Willy Brandt

Geboren 1913

104. Geburtstage im Jahr 2017

Wer wurde vor 103 Jahren im Jahr 1913 geboren? Die Chronik des Jahrgangs 1913 mit den prominenten Persönlichkeiten, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts im Jahr 1913 zur Welt kamen. Zu ihnen zählen etwa Willy Brandt, Gert Fröbe, Vivien Leigh und Burt Lancaster. Im Jahr 1913 geborene berühmte Personen kamen vor 103 Jahren zur Welt.

Geboren im Jahr 1913

09.01.Richard Nixon

Richard Nixon, geboren am 9. Januar 1913

Richard Nixon (Richard Milhous Nixon) war ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei, unter Dwight D. Eisenhower Vizepräsident (1953–1961) und der 37. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (1969–1974), der im Zuge der Watergate-Affäre als bisher einziger US-Präsident zurücktreten musste. Er wurde am 9. Januar 1913 in Yorba Linda, Kalifornien in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 22. April 1994 im Alter von 81 Jahren in New York City.

18.01.Danny Kaye

Danny Kaye, geboren am 18. Januar 1913

Danny Kaye (David Daniel Kaminsky) war ein US-amerikanischer Schauspieler (u. a. „Das Doppelleben des Herrn Mitty“ 1947, „Weiße Weihnachten“ 1954, „Der Hofnarr“ 1956), der der erfolgreichste Komiker in den USA der 1940er- bis 1960er-Jahre war und sich daneben u. a. als UNICEF-Botschafter engagierte. Er wurde am 18. Januar 1913 in Brooklyn, New York City geboren und starb am 3. März 1987 im Alter von 74 Jahren in Los Angeles, Kalifornien.

04.02.Rosa Parks

Rosa Parks, geboren am 4. Februar 1913

Rosa Parks (Rosa Louise Parks) war eine US-amerikanische Bürgerrechtlerin, die sich 1955 weigerte, ihren Sitzplatz in einem Bus für einen Weißen zu räumen und damit als ein Anfang der US-Bürgerrechtsbewegung den Montgomery Bus Boycott auslöste. Sie wurde am 4. Februar 1913 in Tuskegee, Alabama in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 24. Oktober 2005 im Alter von 92 Jahren in Detroit, Michigan.

25.02.Gert Fröbe

Gert Fröbe, geboren am 25. Februar 1913

Gert Fröbe (Karl Gerhart Fröbe) war einer zu den renommiertesten deutschen Charakterdarstellern zählender Schauspieler (u. a. als Kindermörder in „Es geschah am hellichten Tag“ 1958 und als „Goldfinger“ im gleichnamigen James-Bond-Film 1964). Er wurde am 25. Februar 1913 in Oberplanitz geboren und starb am 5. September 1988 im Alter von 75 Jahren in München.

21.03.Werner Höfer

Werner Höfer, geboren am 21. März 1913

Werner Höfer war ein deutscher Journalist und Fernsehmoderator, der 35 Jahre lang fast jeden Sonntag die politische Talkshow „Internationaler Frühschoppen“ (1952–1987) mit sechs internationalen Journalisten moderierte. Er wurde am 21. März 1913 in Kaisersesch geboren und starb am 26. November 1997 im Alter von 84 Jahren in Köln.

10.04.Stefan Heym

Stefan Heym, geboren am 10. April 1913

Stefan Heym war ein erfolgreicher deutscher Schriftsteller (u. a. „Crusaders“ 1948, „Fünf Tage im Juni“ 1974, „Schwarzenberg“ 1984), der vor den Nazis in die USA emigrierte und später in die DDR übersiedelte. Er wurde am 10. April 1913 in Chemnitz geboren und starb am 16. Dezember 2001 im Alter von 88 Jahren in En Bokek in Israel.

15.05.Heinz Haber

Heinz Haber, geboren am 15. Mai 1913

Heinz Haber war ein deutscher Physiker, der in den USA die Weltraummedizin mitbegründete sowie den Parabelflug mitentwickelte und in den 1960ern/1970ern als einer der ersten Wissenschaftsjournalisten in Deutschland den Fernsehzuschauern Themen wie Raumfahrt, Astronomie und Energie anschaulich näher brachte. Er wurde am 15. Mai 1913 in Mannheim geboren und starb am 13. Februar 1990 im Alter von 76 Jahren in Hamburg.

24.05.Willi Daume

Willi Daume, geboren am 24. Mai 1913

Willi Daume war ein deutscher Sportler und Sportfunktionär, der für Jahrzehnte erster Präsident des Deutschen Sportbundes (DSB, 1950–1970) und Präsident des deutschen Nationalen Olympischen Komitees (NOK, 1961–1992) war und die Olympischen Spiele nach München (1972) holte. Er wurde am 24. Mai 1913 in Hückeswagen geboren und starb am 20. Mai 1996 im Alter von 82 Jahren in München.

14.07.Gerald Ford

Gerald Ford, geboren am 14. Juli 1913

Gerald Ford (Gerald Rudolph Ford) war ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei, der unter Richard Nixon zunächst als Vizepräsident (1973–1974) und nach dessen Rücktritt als der 38. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (1974–1977) amtierte. Er wurde am 14. Juli 1913 in Omaha, Nebraska in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 26. Dezember 2006 im Alter von 93 Jahren in Rancho Mirage, Kalifornien.

16.08.Menachem Begin

Menachem Begin, geboren am 16. August 1913

Menachem Begin war ein israelischer Staatsmann, der u. a. Ministerpräsident Israels war und mit dem Friedensnobelpreis 1978 ausgezeichnet wurde. Er wurde am 16. August 1913 in Brest-Litowsk in Russland (heute Weißrussland) geboren und starb am 9. März 1992 im Alter von 78 Jahren in Tel Aviv-Jaffa in Israel.

12.09.Jesse Owens

Jesse Owens, geboren am 12. September 1913

Jesse Owens (James Cleveland Owens) war ein international berühmter US-amerikanischer Leichtathlet, der bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin vier Goldmedaillen im 100-, 200- und 4x100-Meter-Lauf sowie im Weitsprung gewann. Er wurde am 12. September 1913 in Oakville, Alabama in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 31. März 1980 im Alter von 66 Jahren in Tucson, Arizona.

26.09.Berthold Beitz

Berthold Beitz, geboren am 26. September 1913

Berthold Beitz war ein deutscher Unternehmer und Industrieller, der als Generalbevollmächtigter des Krupp-Konzerns mehrere Jahrzehnte dessen Geschicke lenkte und den Wandel im Ruhrgebiet maßgeblich mitbeeinflusste. Er wurde am 26. September 1913 in Zemmin (heute zu Bentzin) geboren und starb am 30. Juli 2013 im Alter von 99 Jahren in Kampen auf Sylt.

12.10.Benny Benson

Benny Benson, geboren am 12. Oktober 1913

Benny Benson (John Ben Benson) war ein Aleut, der als 13-jähriger Junge bei einem Schülerwettbewerb (1927) mit seinem Flaggenentwurf gewann, der später die bis heute verwendete Flagge des US-Bundesstaates Alaska (1959) wurde. Er wurde am 12. Oktober 1913 in Chignik, Alaska in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 2. Juli 1972 im Alter von 58 Jahren in Kodiak, Alaska.

02.11.Burt Lancaster

Burt Lancaster, geboren am 2. November 1913

Burt Lancaster (Burton Stephen Lancaster) war ein US-amerikanischer Schauspieler (u. a. „Der rote Korsar“ 1952, „Elmer Gantry“ 1960, „Der Leopard“ 1963). Er wurde am 2. November 1913 in New York City geboren und starb am 20. Oktober 1994 im Alter von 80 Jahren in Century City, Los Angeles, Kalifornien.

03.11.Marika Rökk

Marika Rökk, geboren am 3. November 1913

Marika Rökk (Marie Karoline Rökk) war eine deutsch-ungarische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin, die in den 1930/40er-Jahren ein gefeierter Filmstar des deutschen Ufa-Kinos wurde (u. a. Rolle im ersten deutschen Farb-Spielfilm „Frauen sind doch bessere Diplomaten“ 1941, Musical „Hello, Dolly!“ 1968). Sie wurde am 3. November 1913 in Kairo in Ägypten geboren und starb am 16. Mai 2004 im Alter von 90 Jahren in Baden bei Wien in Österreich.

05.11.Vivien Leigh

Vivien Leigh, geboren am 5. November 1913

Vivien Leigh (Vivian Mary Hartley) war eine britische Schauspielerin und zweifache Oscar-Preisträgerin, die als „Scarlett O'Hara“ in „Vom Winde verweht“ (1939) zur Filmlegende wurde. Sie wurde am 5. November 1913 in Darjiling, Bengalen in Indien geboren und starb am 7. Juli 1967 im Alter von 53 Jahren in London.

07.11.Albert Camus

Albert Camus, geboren am 7. November 1913

Albert Camus war ein französisch-algerischer Schriftsteller, der mit Romanen wie „Der Fremde“ (1942) und „Die Pest“ (1947) neben Sartre und de Beauvoir ein bedeutender Vertreter des Existentialismus war und für seine scharfsinnige Beleuchtung „menschlicher Gewissensprobleme“ den Nobelpreis für Literatur 1957 erhielt. Er wurde am 7. November 1913 in Mondovi in Algerien geboren und starb am 4. Januar 1960 im Alter von 46 Jahren in Villeblevin, Yonne in Frankreich.

22.11.Benjamin Britten

Benjamin Britten, geboren am 22. November 1913

Benjamin Britten war ein bedeutender englischer klassischer Komponist des 20. Jahrhunderts, Dirigent und Pianist, der u. a. die Oper „Peter Grimes“ (1945), das Stück zur musikalischen Kindererziehung „The Young Person’s Guide to the Orchestra“ (1946) sowie das „War Requiem“ (1962) komponierte. Er wurde am 22. November 1913 in Lowestoft, Suffolk in England geboren und starb am 4. Dezember 1976 im Alter von 63 Jahren in Aldeburgh, Suffolk.

11.12.Jean Marais

Jean Marais, geboren am 11. Dezember 1913

Jean Marais (Jean-Alfred Villain-Marais) war ein populärer französischer Schauspieler der 1930er- bis 1960er-Jahre (u. a. „Der ewige Bann“ 1943, „Es war einmal“ 1946, „Orpheus“ 1949, „Der Raub der Sabinerinnen“ 1961, „Fantomas“ 1964). Er wurde am 11. Dezember 1913 in Cherbourg in Frankreich geboren und starb am 8. November 1998 im Alter von 84 Jahren in Cannes.

18.12.Willy Brandt

Willy Brandt, geboren am 18. Dezember 1913

Willy Brandt (Herbert Ernst Karl Frahm) war ein deutscher SPD-Politiker, u. a. Bundesaußenminister (1966–1969) und vierter Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1969–1974), der mit seinem weltweit beachteten Kniefall in Warschau (1970) seine Ost-Entspannungspolitik einleitete und für sie mit dem Friedensnobelpreis 1971 geehrt wurde. Er wurde am 18. Dezember 1913 in Lübeck geboren und starb am 8. Oktober 1992 im Alter von 78 Jahren in Unkel.

Weitere im Jahr 1913 geborene Persönlichkeiten

Gestorben im Jahr 1913

Nekrolog: Todesfälle des Jahres 1913

Rudolf Diesel, geboren am 18. März 1858

Wer ist im Jahr 1913 gestorben? Vor 103 Jahren im Jahr 1913 starb Rudolf Diesel, geboren am 18. März 1858. Er war ein deutscher Ingenieur und Erfinder des Dieselmotors, dessen Verfahren er ab 1892 entwickelte und 1897 erstmals ein funktionstüchtiges Modell fertigte. Weitere im Jahr 1913 verstorbene Personen sind:

† 22.02.Ferdinand de Saussure (†55)
† 10.03.Harriet Tubman (†93)
† 14.04.Carl Hagenbeck (†68)
† 03.08.Josephine Cochrane (†74)
† 13.08.August Bebel (†73)
† 18.08.Jacques Schiesser (†65)

Das Jahr 1913

MCMXIII

Das Jahr 1913 im 20. Jahrhundert liegt 103 Jahre zurück. In Römischen Zahlen wird es MCMXIII geschrieben.

Chinesisches Horoskop 1913

Wasser-Büffel

Das Jahr 1913 fällt in den 5. Teilzyklus des 76. Zyklus des chinesischen Kalenders. Im chinesischen Horoskop begann am 6. Februar im Jahr 1913 das Jahr des Wasser-Büffels (癸丑), zuvor endete das Jahr der Wasser-Ratte. Das nächste Jahr im Zeichen des Büffels war das Jahr 1925.

Webtipps

Informationen zum Jahr 1913

Lesetipp zu 1913

1913: Der Sommer des Jahrhunderts

Buch »1913: Der Sommer des Jahrhunderts«

1913: Es ist das eine Jahr, in dem unsere Gegenwart begann. In Literatur, Kunst und Musik werden die Extreme ausgereizt, als gäbe es kein Morgen. Die Geschichte eines ungeheuren Jahres, das ein ganzes Jahrhundert prägte. 320 Seiten. amazon.de

Empfehlen

Jahres-Ranking:  10/10

Das Jahres-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Personen. Empfehlen Sie den Jahrgang 1913 weiter: