Ronald Reagan

Geboren 1911

105. Geburtstage im Jahr 2016

Wer wurde vor 105 Jahren im Jahr 1911 geboren? Die Chronik des Jahrgangs 1911 mit den prominenten Persönlichkeiten, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts im Jahr 1911 zur Welt kamen. Zu ihnen zählen etwa Ronald Reagan, Max Frisch, Bruno Kreisky und Ginger Rogers. Im Jahr 1911 geborene berühmte Personen kamen vor 105 Jahren zur Welt.

Geboren im Jahr 1911

22.01.Bruno Kreisky

Bruno Kreisky, geboren am 22. Januar 1911

Bruno Kreisky war ein österreichischer SPÖ-Politiker und 22. Bundeskanzler der Republik Österreich mit der längsten Amtszeit in der Geschichte Österreichs (1970–1983). Er wurde am 22. Januar 1911 in Wien geboren und starb am 29. Juli 1990 im Alter von 79 Jahren ebenda.

06.02.Ronald Reagan

Ronald Reagan, geboren am 6. Februar 1911

Ronald Reagan (Ronald Wilson Reagan) war ein US-amerikanischer Schauspieler und Politiker der Republikanischen Partei, Gouverneur von Kalifornien (1967–1975) und 40. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (1981–1989), dessen Amtszeiten durch seine „Reaganomics“-Wirtschaftspolitik und das Ende des Kalten Krieges geprägt waren. Er wurde am 6. Februar 1911 in Tampico, Illinois in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 5. Juni 2004 im Alter von 93 Jahren in Bel Air, Los Angeles, Kalifornien.

03.03.Jean Harlow

Jean Harlow, geboren am 3. März 1911

Jean Harlow (Harlean Harlow Carpenter) war eine US-amerikanische Schauspielerin und populäres Sex-Symbol der 1930er-Jahre (u. a. „Platinum Blonde“ 1931). Sie wurde am 3. März 1911 in Kansas City, Missouri in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 7. Juni 1937 im Alter von 26 Jahren in Los Angeles, Kalifornien.

26.03.Tennessee Williams

Tennessee Williams, geboren am 26. März 1911

Tennessee Williams (Thomas Lanier Williams) war ein berühmter US-amerikanischer Dramatiker und Schriftsteller, der mit Werken wie „A Streetcar Named Desire” („Endstation Sehnsucht” 1947) und „Cat On a Hot Tin Roof” („Die Katze auf dem heißen Blechdach” 1955) klassische Bühnenwerke Amerikas schuf und zweifacher Träger des Pulitzer-Preises ist. Er wurde am 26. März 1911 in Columbus, Mississippi in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 25. Februar 1983 im Alter von 71 Jahren in New York City.

24.04.Karl Schiller

Karl Schiller, geboren am 24. April 1911

Karl Schiller (Karl August Fritz Schiller) war ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler, SPD-Politiker sowie Wirtschafts- und Finanzminister, der das „Magische Viereck“ der vier wirtschaftspolitischen Ziele (Wirtschaftswachstum, Preisniveaustabilität, hoher Beschäftigungsstand, außenwirtschaftliches Gleichgewicht) formulierte. Er wurde am 24. April 1911 in Breslau in Deutschland (heute Polen) geboren und starb am 26. Dezember 1994 im Alter von 83 Jahren in Hamburg.

30.04.Luise Rinser

Luise Rinser, geboren am 30. April 1911

Luise Rinser war eine prominente deutsche Schriftstellerin der Nachkriegszeit (u. a. „Die gläsernen Ringe“ 1941, „Gefängnistagebuch“ 1946, „Bruder Feuer“ 1974, „Mirjam“ 1983) und Grünen-Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten (1984). Sie wurde am 30. April 1911 in Kandsberg-Pitzling geboren und starb am 17. März 2002 im Alter von 90 Jahren in Unterhaching.

15.05.Max Frisch

Max Frisch, geboren am 15. Mai 1911

Max Frisch war ein berühmter Schweizer Schriftsteller der Nachkriegszeit, der Romane wie „Stiller“ (1954) und „Homo faber“ (1957), Theaterstücke wie „Andorra“ (1961) sowie Erzählungen wie „Montauk“ (1975) schrieb und als Architekt (u. a. Freibad Letzigraben 1947–1949) arbeitete. Er wurde am 15. Mai 1911 in Zürich in der Schweiz geboren und starb am 4. April 1991 im Alter von 79 Jahren ebenda.

27.05.Vincent Price

Vincent Price, geboren am 27. Mai 1911

Vincent Price (Vincent Leonard Price) war ein US-amerikanischer Schauspieler, der in seiner fast 60-jährigen Filmkarriere häufig in Horrorfilmen spielte (u. a. „Laura“ 1944, „House of Wax“ 1953, „Edward mit den Scherenhänden“ 1990) und sich mit seiner markanten Stimme u. a. als Sprecher bei Michael Jacksons „Thriller“ einen Namen machte. Er wurde am 27. Mai 1911 in St. Louis, Missouri in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 25. Oktober 1993 im Alter von 82 Jahren in Los Angeles, Kalifornien.

15.06.Wilbert Awdry

Wilbert Awdry, geboren am 15. Juni 1911

Wilbert Awdry (Wilbert Vere Awdry) war ein britischer Priester und Eisenbahn-Enthusiast, der die vor allem im angloamerikanischen Sprachraum populären Kindergeschichten rund um „Thomas, die kleine Lokomotive“ verfasste. Er wurde am 15. Juni 1911 in Romsey, Hampshire in England geboren und starb am 21. März 1997 im Alter von 85 Jahren in Rodborough, Stroud.

24.06.Juan Manuel Fangio

Juan Manuel Fangio, geboren am 24. Juni 1911

Juan Manuel Fangio war ein argentinischer Rennfahrer und als fünffacher Weltmeister (1951, 1954−1957) bis 2003 der erfolgreichste Pilot der Formel 1, deren Anfangsjahre er prägte. Er wurde am 24. Juni 1911 in Balcarce in Argentinien geboren und starb am 17. Juli 1995 im Alter von 84 Jahren in Buenos Aires.

30.06.Czesław Miłosz

Czesław Miłosz, geboren am 30. Juni 1911

Czesław Miłosz war ein angesehener polnischer Dichter (u. a. „Das Zeugnis der Poesie“ 1984) und Träger des Nobelpreises für Literatur 1980, „der mit kompromissloser Klarsicht der Stellung des Menschen in einer Welt von schweren Konflikten Ausdruck verleiht“. Er wurde am 30. Juni 1911 in Šeteniai in Polen (heute Litauen) geboren und starb am 14. August 2004 im Alter von 93 Jahren in Krakau in Polen.

05.07.Georges Pompidou

Georges Pompidou, geboren am 5. Juli 1911

Georges Pompidou (Georges Jean Raymond Pompidou) war ein französischer Politiker, u. a. Premierminister (1962–1968) und bis zu seinem Tod zweiter Präsident der Fünften Französischen Republik (1969–1974). Er wurde am 5. Juli 1911 in Montboudif, Cantal in Frankreich geboren und starb am 2. April 1974 im Alter von 62 Jahren in Paris.

07.07.Gian Carlo Menotti

Gian Carlo Menotti, geboren am 7. Juli 1911

Gian Carlo Menotti war ein italienisch-US-amerikanischer Komponist, der überwiegend Opern komponierte und diese auch inszenierte (darunter die erste speziell fürs Fernsehen komponierte und in Amerika jährlich traditionell zur Weihnachtszeit gezeigte Oper „Amahl and the Night Visitors“ 1951, „The Consul“ 1950, „Goya“ 1986). Er wurde am 7. Juli 1911 in Cadegliano-Viconago in Italien geboren und starb am 1. Februar 2007 im Alter von 95 Jahren auf dem Monte Carlo in Monaco.

16.07.Ginger Rogers

Ginger Rogers, geboren am 16. Juli 1911

Ginger Rogers (Virginia Katherine McMath) war eine US-amerikanische Tänzerin, Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin, die in den 1930er-Jahren als Tanzpartnerin an der Seite von Fred Astaire berühmt wurde (u. a. „Flying Down to Rio“ 1933, „Fräulein Kitty“ 1940). Sie wurde am 16. Juli 1911 in Independence, Missouri in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 25. April 1995 im Alter von 83 Jahren in Rancho Mirage, Kalifornien.

21.07.Marshall McLuhan

Marshall McLuhan, geboren am 21. Juli 1911

Marshall McLuhan (Herbert Marshall McLuhan) war ein berühmter kanadischer Philosoph und Kommunikationstheoretiker, der die These „Das Medium ist die Botschaft“ aufstellte und den Begriff „globales Dorf“ prägte. Er wurde am 21. Juli 1911 in Edmonton, Alberta in Kanada geboren und starb am 31. Dezember 1980 im Alter von 69 Jahren in Toronto, Ontario.

19.09.William Golding

William Golding, geboren am 19. September 1911

Sir William Golding (William Gerald Golding) war ein britischer Schriftsteller (u. a. „Herr der Fliegen“ 1954) und Träger des Nobelpreises für Literatur 1983 „für seine Romane, die mit der Anschaulichkeit realistischer Erzählkunst und der vieldeutigen Allgemeingültigkeit des Mythos menschliche Bedingungen in der heutigen Welt beleuchten“. Er wurde am 19. September 1911 in St. Columb Minor, Cornwall in England geboren und starb am 19. Juni 1993 im Alter von 81 Jahren in Perranarworthal, Cornwall.

14.10.Le Duc Tho

Le Duc Tho, geboren am 14. Oktober 1911

Le Duc Tho (Lê Đức Thọ) war ein vietnamesischer Revolutionär, Militär, Diplomat und Politiker, der den ihm zusammen mit Henry Kissinger zugesprochenen Friedensnobelpreis 1973 für die Herbeiführung eines Waffenstillstands im Vietnamkrieg ablehnte. Er wurde am 14. Oktober 1911 in Pich-Le, Provinz Nam Ha in Vietnam geboren und starb am 13. Oktober 1990 im Alter von 78 Jahren in Hanoi.

15.10.Lotte Specht

Lotte Specht, geboren am 15. Oktober 1911

Lotte Specht (Charlotte Specht) war die Gründerin des ersten deutschen Frauenfußballvereins „1. Deutscher Damen Fußballclub (1. DDFC)“ (1930), der sich nach großen Widerständen nur ein Jahr später wieder auflöste und bis in die 1970er-Jahre der einzige Frauenfußballclub blieb. Sie wurde am 15. Oktober 1911 in Frankfurt am Main geboren und starb am 10. Februar 2002 im Alter von 90 Jahren ebenda.

02.11.Odysseas Elytis

Odysseas Elytis, geboren am 2. November 1911

Odysseas Elytis war ein griechischer Dichter, der „für seine Poesie, die […] mit sinnlicher Kraft und intellektueller Klarsicht den Kampf eines modernen Menschen für die Freiheit gestaltet“ mit dem Nobelpreis für Literatur 1979 ausgezeichnet wurde. Er wurde am 2. November 1911 in Iraklio auf Kreta in Griechenland geboren und starb am 18. März 1996 im Alter von 84 Jahren in Athen.

11.12.Nagib Mahfuz

Nagib Mahfuz, geboren am 11. Dezember 1911

Nagib Mahfuz war einer der bedeutendsten ägyptischen Schriftsteller und Intellektuellen des 20. Jahrhunderts und erster arabischsprachiger Träger des Nobelpreises für Literatur (1988) als „Wegbereiter neuer (sozialkritischer) ägyptischer Erzählkunst zwischen Tradition und Moderne“. Er wurde am 11. Dezember 1911 in Kairo in Ägypten geboren und starb am 30. August 2006 im Alter von 94 Jahren ebenda.

Weitere im Jahr 1911 geborene Persönlichkeiten

Gestorben im Jahr 1911

Nekrolog: Todesfälle des Jahres 1911

Gustav Mahler, geboren am 7. Juli 1860

Wer ist im Jahr 1911 gestorben? Vor 105 Jahren im Jahr 1911 starb Gustav Mahler, geboren am 7. Juli 1860. Er war einer der bedeutendsten österreichischen Komponisten, der am Übergang von der Spätromantik zur Moderne ein Vertreter der „Neuen Musik“ war, auch als Dirigent und Operndirektor wirkte und zu einem einflussreichen Reformer des Musiktheaters wurde. Weitere im Jahr 1911 verstorbene Personen sind:

† 17.01.Francis Galton (†88)
† 01.03.Jacobus Henricus van't Hoff (†58)
† 13.04.Konrad Koch (†65)
† 30.05.Milton Bradley (†74)
† 01.08.Konrad Duden (†82)
† 29.10.Joseph Pulitzer (†64)

Ereignisse und Zeitgeist 1911

Schlagzeilen: Was geschah im Jahr 1911?

Tobias Asser und Alfred Hermann Fried erhalten in diesem Jahr den Friedensnobelpreis. Maurice Maeterlinck ist der Träger des Nobelpreises für Literatur 1911.

Das Jahr 1911

MCMXI

Das Jahr 1911 im 20. Jahrhundert liegt 105 Jahre zurück. In Römischen Zahlen wird es MCMXI geschrieben.

Chinesisches Horoskop 1911

Metall-Schwein

Das Jahr 1911 fällt in den 4. Teilzyklus des 76. Zyklus des chinesischen Kalenders. Im chinesischen Horoskop begann am 30. Januar im Jahr 1911 das Jahr des Metall-Schweins (辛亥), zuvor endete das Jahr des Metall-Hundes. Das nächste Jahr im Zeichen des Schweins war das Jahr 1923.

Webtipps

Informationen zum Jahr 1911

Empfehlen

Jahres-Ranking:  10/10

Das Jahres-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Personen. Empfehlen Sie den Jahrgang 1911 weiter: