Bernhard Hoëcker

20. März

1970 wurde Bernhard Hoëcker geboren

Bernhard Hoëcker feierte am 20. März 2024 seinen 54. Geburtstag. Er ist ein deutscher Komiker, Schauspieler und Moderator, der durch Sendungen wie „Switch“ (1997–2000), „Switch reloaded“ (2007–2012), „Genial daneben!“ (2003–2011) und „Schillerstraße“ (2004–2011) bekannt wurde und aktuell in „Wer weiß denn sowas?“ (seit 2015) im deutschen Fernsehen zu sehen ist. Neben Hoeckers jähren sich am 20. März die Geburtstage von Henrik Ibsen (1828–1906) und Friedrich Hölderlin (1770–1843).

Kalenderblatt 20.3.

20. März 2024 Mittwoch · 80. Tag · KW 12

Das Kalenderblatt zum 20. März: Der 20. März ist in diesem Schaltjahr der achtzigste Tag des Jahres und fiel 2024 auf einen Mittwoch. Der 20.03.2024 war vor 66 Tagen. Wer hat am 20. März Geburtstag? In unserer Tageschronik finden Sie die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 20. März geboren wurden. In diesem Jahr hatten u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Fakten zum Tag

  Infos zum 20. März Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 20. März sind im Sternzeichen Fische geboren.

Namenstage:  Am 20. März haben u. a. Träger der Namen Claudia und Wolfram Namenstag.

Hochzeit:  Am 20. März im Jahr 1969 gaben sich John Lennon und Yoko Ono das Ja-Wort.

Chronik & Zeitungen

Historische Zeitungen vom 20. März

Zeitungen

Finden Sie originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 20. März im Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

Bauernregel

»Wie das Wetter am Frühlingsanfang, so ist es den ganzen Sommer lang.«

– Bauernregel zum 20. März

geboren.am entdecken

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 20. März

1976 Chester Bennington  48 (†41)

Chester Bennington, geboren am 20. März 1976

Chester Charles Bennington war ein US-amerikanischer Musiker, der seit dem Debütalbum „Hybrid Theory“ (2000) Leadsänger sowie Songwriter der einflussreichen Nu-Metal-Band „Linkin Park“ war und mit Songs wie „In the End“ und „Crawling“ in die neuere Musikgeschichte eingegangen ist. Geboren wurde er am 20. März 1976 in Phoenix, Arizona in den Vereinigten Staaten und verstarb am 20. Juli 2017 mit 41 Jahren ebenda. In diesem Jahr wäre er 48 Jahre alt geworden.

1970 Bernhard Hoëcker  54

Bernhard Hoëcker, geboren am 20. März 1970

Bernhard Hoecker, wie er mit richtigem Namen heißt, ist ein deutscher Komiker, Schauspieler und Moderator, der durch Sendungen wie „Switch“ (1997–2000), „Switch reloaded“ (2007–2012), „Genial daneben!“ (2003–2011) und „Schillerstraße“ (2004–2011) bekannt wurde und aktuell in „Wer weiß denn sowas?“ (seit 2015) im deutschen Fernsehen zu sehen ist. Geboren wurde er am 20. März 1970 in Neustadt an der Weinstraße. Hoecker feierte 2024 seinen 54. Geburtstag.

1957 Spike Lee  67

Spike Lee, geboren am 20. März 1957

Shelton Jackson Lee, wie er mit richtigem Namen heißt, ist ein US-amerikanischer Filmregisseur und Drehbuchautor, der das „New Black Cinema“ der 1980er-Jahre mitbegründete (u. a. „Do the Right Thing“ 1989, „Jungle Fever“ 1991, „Malcolm X“ 1992, „25 Stunden“ 2002, „Inside Man“ 2006). Er wurde am 20. März 1957 in Atlanta, Georgia in den Vereinigten Staaten geboren. In diesem Jahr feierte Lee seinen 67. Geburtstag.

1950 William Hurt  74 (†71)

William Hurt, geboren am 20. März 1950

William Hurt war ein US-amerikanischer Schauspieler, der Anfang der 1980er im Kino durchstartete (u. a. „Gottes vergessene Kinder“ 1986, „Nachrichtenfieber“ 1987), mit seiner oscarprämierten Rolle in „Kuß der Spinnenfrau“ (1985) seinen größten Erfolg feierte und zuletzt u. a. in den „Avengers“-Filmen zu sehen war. Geboren wurde er am 20. März 1950 in Washington, D.C. und verstarb am 13. März 2022 mit 71 Jahren in Portland, Oregon. In diesem Jahr hätte er seinen 74. Geburtstag gefeiert.

1944 Erwin Neher   80

Erwin Neher, geboren am 20. März 1944

Erwin Neher ist ein deutscher Mediziner und zusammen mit Bert Sakmann Träger des Nobelpreises für Medizin 1991 „für ihre Entwicklung einer Methode zum direkten Nachweis von Ionenkanälen in Zellmembranen zur Erforschung der Signalübertragung innerhalb der Zelle und zwischen den Zellen“. Geboren wurde er am 20. März 1944 in Landsberg am Lech. Neher feierte in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag.

1937 Helmut Recknagel  87

Helmut Recknagel, geboren am 20. März 1937

Helmut Recknagel ist ein deutscher Skispringer, der in den 1950ern und 1960ern zu den erfolgreichsten Sportlern seiner Disziplin zählte, 1960 Olympiasieger wurde, dreimal die DDR-Meisterschaft (1959, 1962, 1963) und viermal sowie als erster Deutscher (1958) die Vierschanzentournee gewann. Er wurde am 20. März 1937 in Steinbach-Hallenberg geboren. In diesem Jahr feierte Recknagel seinen 87. Geburtstag.

1923 Ralph Giordano  101 (†91)

Ralph Giordano, geboren am 20. März 1923

Ralph Giordano war ein deutscher Journalist und Schriftsteller, der für den WDR über 100 Dokumentarfilme in rund 40 Ländern drehte und dessen bekanntestes literarisches Werk die autobiographisch geprägte Familiensaga „Die Bertinis“ (1982) ist. Er wurde am 20. März 1923 in Hamburg geboren und starb mit 91 Jahren am 10. Dezember 2014 in Köln. Sein Geburtstag jährte sich 2024 zum 101. Mal.

1904 Burrhus Frederic Skinner   120 (†86)

Burrhus Frederic Skinner, geboren am 20. März 1904

Burrhus Frederic Skinner war ein US-amerikanischer Psychologe und der prominenteste Vertreter des „Behaviorismus“ in den USA. Geboren wurde er am 20. März 1904 in Susquehanna, Pennsylvania in den Vereinigten Staaten und starb am 18. August 1990 mit 86 Jahren in Cambridge, Massachusetts. 2024 jährte sich sein Geburtstag zum 120. Mal.

1873 Sergei Rachmaninow  151 (†69)

Sergei Rachmaninow, geboren am 1. April 1873

Sergei Wassiljewitsch Rachmaninow war ein berühmter russischer Pianist, Komponist und Dirigent, der insbesondere für seine Klavierkonzerte und Klavierstücke zu den großen seines Faches im 20. Jahrhundert gezählt wird. Er wurde nach dem gregorianischen Kalender am 1. April 1873 (am 20. März 1873 nach dem damals in dieser Region noch verwendeten julianischen Kalender) in Semjonowo bei Staraja Russa in Russland geboren und verstarb am 28. März 1943 mit 69 Jahren in Beverly Hills, Kalifornien in den Vereinigten Staaten. 2024 jährte sich sein Geburtstag zum 151. Mal.

1848 Fritz Henkel  176 (†81)

Fritz Henkel, geboren am 20. März 1848

Friedrich Karl Henkel war ein deutscher Unternehmer und Gründer des „Henkel“-Konzerns als Waschmittelfabrik „Henkel & Cie“ in Aachen (1876). Geboren wurde er am 20. März 1848 in Vöhl und verstarb am 1. März 1930 im Alter von 81 Jahren in Rengsdorf. Sein Geburtstag jährte sich in diesem Jahr zum 176. Mal.

1828 Henrik Ibsen  196 (†78)

Henrik Ibsen, geboren am 20. März 1828

Henrik Johan Ibsen war ein norwegischer Schriftsteller und vielgespielter Dramatiker seiner Zeit, aus dessen Feder u. a. die Dramen „Peer Gynt“ (1867), „Nora oder Ein Puppenheim“ (1879) und „Gespenster“ (1881) stammen. Geboren wurde er am 20. März 1828 in Skien in Norwegen und verstarb am 23. Mai 1906 mit 78 Jahren in Kristiania. Sein Geburtstag jährte sich 2024 zum 196. Mal.

1770 Friedrich Hölderlin  254 (†73)

Friedrich Hölderlin, geboren am 20. März 1770

Friedrich Hölderlin war einer der bedeutendsten deutschen Lyriker, der mit seinen Werken wie dem Briefroman „Hyperion oder Der Eremit in Griechenland“ (1797/1799) zu den Klassikern der deutschen Literatur zählt. Geboren wurde er am 20. März 1770 in Lauffen am Neckar im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) und starb am 7. Juni 1843 mit 73 Jahren in Tübingen. 2024 jährte sich sein Geburtstag das 254. Mal.

Weitere am 20. März geborene Personen

Gestorben am 20. März

Gedenktage am 20. März 2024

Juliana, geboren am 30. April 1909

Vor zwanzig Jahren im Jahr 2004 starb Juliana, geboren am 30. April 1909. Sie war die Königin der Niederlande (1948–1980), Prinzessin von Oranien-Nassau und Herzogin zu Mecklenburg. Weitere Todestage berühmter Personen, die an einem 20. März gestorben sind:

2020Kenny Rogers
1993Polykarp Kusch
1990Lew Jaschin
1937Harry Vardon
1878Robert Mayer

März