Otto Hahn

8. März

1879 wurde Otto Hahn geboren

Am 8. März 2022 jährt sich der Geburtstag von Otto Hahn das 143. Mal. Er war ein deutscher Chemiker und Pionier der Radiochemie, der 1921 die ersten isomeren Kerne („Uran Z“) sowie 1938 zusammen mit Fritz Straßmann die Kernspaltung des Urans entdeckte und für seine Forschung mit dem Nobelpreis für Chemie 1944 geehrt wurde. Neben Hahn haben am 8. März u. a. Timo Boll (1981) und Peggy March (1948) Geburtstag.

Kalenderblatt 8.3.

8. März 2022 Dienstag · Weltfrauentag · KW 10

Das Kalenderblatt zum 8. März: Der 8. März ist der 67. Tag des Jahres und fällt 2022 auf einen Dienstag. Es sind noch 40 Tage bis zum 08.03.2022. Wer hat am 8. März Geburtstag? In unserer Tageschronik finden Sie die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 8. März geboren wurden. In diesem Jahr haben u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Fakten zum Tag

  Infos zum 8. März Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 8. März sind im Sternzeichen Fische geboren.

Namenstage:  Am 8. März haben u. a. Träger der Namen Gerhard und Johannes Namenstag.

Chronik & Zeitungen

Historische Zeitungen vom 8. März

Zeitungen

Finden Sie originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 8. März im Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

Bauernregel

»Wenn’s donnert um St. Cyprian, zieht man noch oft die Handschuh’ an.«

– Bauernregel zum 8. März

geboren.am entdecken

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 8. März

1981 Timo Boll   40

Timo Boll, geboren am 8. März 1981

Timo Boll ist ein deutscher Tischtennisspieler, der in seiner Sportart zur internationalen Weltspitze zählt, zeitweilig als erster Deutscher Platz 1 der Weltrangliste (2003, 2011) belegte und u. a. vielfacher Europameister im Einzel und Doppel (2002–2012) ist. Er wurde am 8. März 1981 in Erbach im Odenwald geboren. In diesem Jahr feiert Boll seinen 41. Geburtstag.

1974 Christiane Paul  47

Christiane Paul, geboren am 8. März 1974

Christiane Paul ist eine deutsche Schauspielerin, die Anfang der 1990er in „Deutschfieber“ ihr Filmdebüt gab, seither u. a. in „Im Juli“ (2000), „Neues vom Wixxer“ (2007) sowie „Die Welle“ (2008) zu sehen war und 2016 als beste Hauptdarstellerin im ARD-Thriller „Unterm Radar“ mit einem Emmy ausgezeichnet wurde. Geboren wurde sie am 8. März 1974 in Berlin-Pankow (Ost-Berlin) in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR). Paul feiert in diesem Jahr ihren 48. Geburtstag.

1948 Peggy March  73

Peggy March, geboren am 8. März 1948

Margaret Annemarie Batavio, wie sie mit richtigem Namen heißt, ist eine überwiegend in den 1960er-Jahren erfolgreiche US-amerikanische Pop- und Schlagersängerin, die ihren internationalen Durchbruch mit „I Will Follow Him“ (1963) und in Deutschland mit „Mit 17 hat man noch Träume“ (1965) einen ihrer größten Hits hatte. Geboren wurde sie am 8. März 1948 in Lansdale, Pennsylvania in den Vereinigten Staaten. March feiert in diesem Jahr ihren 74. Geburtstag.

1943 Lynn Redgrave  78 (†67)

Lynn Redgrave, geboren am 8. März 1943

Lynn Rachel Redgrave war eine britisch-US-amerikanische Schauspielerin (u. a. „Georgy Girl“ 1966, „Was Sie schon immer über Sex wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten“ 1972, „Gods and Monsters“ 1998). Sie wurde am 8. März 1943 in London geboren und verstarb mit 67 Jahren am 2. Mai 2010 in Kent, Connecticut in den Vereinigten Staaten. Dieses Jahr wäre sie 79 Jahre alt geworden.

1923 Walter Jens  98 (†90)

Walter Jens, geboren am 8. März 1923

Walter Jens war ein deutscher Philologe, Literaturwissenschaftler, Schriftsteller und Präsident der Akademie der Künste (1989–1997), der sich in zahlreichen politischen Debatten der Bundesrepublik engagierte. Er wurde am 8. März 1923 in Hamburg geboren und starb mit 90 Jahren am 9. Juni 2013 in Tübingen. Dieses Jahr hätte er seinen 99. Geburtstag gefeiert.

1906 Victor Hasselblad  115 (†72)

Victor Hasselblad war ein schwedischer Fotograf und Erfinder der ersten Spiegelreflexkamera für den Massenmarkt. Geboren wurde er in den 1900er-Jahren am 8. März 1906 in Göteborg in Schweden und starb am 5. August 1978 mit 72 Jahren ebenda. 2022 jährt sich sein Geburtstag zum 116. Mal.

1900 Howard H. Aiken  121 (†73)

Howard H. Aiken, geboren am 8. März 1900

Howard Hathaway Aiken war ein US-amerikanischer Computerpionier und Entwickler des ersten digitalen turingmächtigen Großrechners „Mark I“. Geboren wurde er am 8. März 1900 in Hoboken, New Jersey in den Vereinigten Staaten und verstarb am 14. März 1973 mit 73 Jahren in St. Louis, Missouri. Sein Geburtstag jährt sich 2022 zum 122. Mal.

1886 Edward Calvin Kendall  135 (†86)

Edward Calvin Kendall, geboren am 8. März 1886

Edward Calvin Kendall war ein US-amerikanischer Biochemiker und ein Träger des Nobelpreises für Physiologie und Medizin 1950 „für ihre Entdeckungen bei den Hormonen der Nebennierenrinde, ihrer Struktur und ihrer biologischen Wirkungen“. Geboren wurde er am 8. März 1886 in South Norwalk, Connecticut in den Vereinigten Staaten und verstarb am 4. Mai 1972 mit 86 Jahren in Princeton, New Jersey. Sein Geburtstag jährt sich 2022 zum 136. Mal.

1879 Otto Hahn  142 (†89)

Otto Hahn, geboren am 8. März 1879

Otto Hahn war ein deutscher Chemiker und Pionier der Radiochemie, der 1921 die ersten isomeren Kerne („Uran Z“) sowie 1938 zusammen mit Fritz Straßmann die Kernspaltung des Urans entdeckte und für seine Forschung mit dem Nobelpreis für Chemie 1944 geehrt wurde. Er wurde am 8. März 1879 in Frankfurt am Main geboren und verstarb mit 89 Jahren am 28. Juli 1968 in Göttingen. 2022 jährt sich sein Geburtstag das 143. Mal.

1859 Kenneth Grahame  162 (†73)

Kenneth Grahame, geboren am 8. März 1859

Kenneth Grahame war ein britischer Schriftsteller und Kinderbuchautor, der mit seinem Klassiker „Der Wind in den Weiden“ („The Wind in the Willows“, 1908) eines der bis heute populärsten Kinderbücher Großbritanniens geschrieben hat. Er wurde am 8. März 1859 in Edinburgh in Schottland geboren und verstarb mit 73 Jahren am 6. Juli 1932 in Pangbourne, Berkshire in England. 2022 jährt sich sein Geburtstag das 163. Mal.

1839 Josephine Cochrane  182 (†74)

Josephine Cochrane, geboren am 8. März 1839

Josephine Garis Cochrane war eine US-amerikanische Erfinderin, die das Patent auf die erste praxistaugliche Geschirrspülmaschine (1886, ausgezeichnet auf der Weltausstellung 1893) erhielt und mit ihrer eigenen Firma produzierte und vertrieb. Sie wurde am 8. März 1839 in Ashtabula County, Ohio in den Vereinigten Staaten geboren und starb mit 74 Jahren am 3. August 1913 in Chicago, Illinois. Ihr Geburtstag jährt sich 2022 zum 183. Mal.

1788 Antoine César Becquerel  233 (†89)

Antoine César Becquerel, geboren am 8. März 1788

Antoine César Becquerel war ein französischer Physiker und Entdecker der Piezoelektrizität (1819). Geboren wurde er Ende der 1780er-Jahre am 8. März 1788 in Châtillon-sur-Loing in Frankreich und verstarb am 18. Januar 1878 mit 89 Jahren in Paris. Sein Geburtstag jährt sich 2022 zum 234. Mal.

1714 Carl Philipp Emanuel Bach  307 (†74)

Carl Philipp Emanuel Bach, geboren am 8. März 1714

Carl Philipp Emanuel Bach war ein deutscher Komponist, der mit seinen u. a. 170 Klaviersonaten und dem Lehrwerk „Versuch über die wahre Art das Clavier zu spielen“ (1753) als berühmtester der vier ebenfalls als Komponisten tätigen Söhne von Johann Sebastian Bach gilt. Geboren wurde er am 8. März 1714 in Weimar im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) und starb am 14. Dezember 1788 mit 74 Jahren in Hamburg. 2022 jährt sich sein Geburtstag zum 308. Mal.

Gestorben am 8. März

Gedenktage am 8. März 2022

José Raúl Capablanca, geboren am 19. November 1888

Vor achtzig Jahren im Jahr 1942 starb José Raúl Capablanca, geboren am 19. November 1888. Er war ein kubanischer Diplomat, Schachspieler und der dritte offizielle Schachweltmeister (1921–1927), der von etwa 600 Turnierpartien (1913–1927) nur fünf verlor. Weitere Todestage berühmter Personen, die an einem 8. März gestorben sind:

März