Herman van Veen

14. März

1945 wurde Herman van Veen geboren

Am 14. März 2020 feiert Herman van Veen seinen 75. Geburtstag. Er ist ein niederländischer Sänger und Liedermacher, Schriftsteller und Erfinder der Figur „Alfred Jodocus Kwak“. Neben van Veen haben am 14. März u. a. Albert Einstein (1879–1955) und Michael Caine (1933) Geburtstag.

Kalenderblatt 14.3.

14. März 2020 Samstag · 74. Tag · KW 11

Das Kalenderblatt zum 14. März: Der 14. März ist in diesem Schaltjahr der 74. Tag des Jahres und fällt 2020 auf einen Samstag. Es sind noch 56 Tage bis zum 14.03.2020. Wer hat am 14. März Geburtstag? In unserer Tageschronik finden Sie die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 14. März geboren wurden. In diesem Jahr haben u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Fakten zum Tag

  Infos zum 14. März Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 14. März sind im Sternzeichen Fische geboren.

Namenstage:  Am 14. März haben u. a. Eva, Evelyn und Mathilde Namenstag.

Chronik & Zeitungen

Historische Zeitungen vom 14. März

Zeitungen

Finden Sie originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 14. März im Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

Mehr auf geboren.am

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 14. März

1958 Albert II.  61

Albert II., geboren am 14. März 1958

Albert Alexandre Louis Pierre Rainier Grimaldi ist seit dem Tod seines Vaters Rainier III. im Jahr 2005 der regierende Fürst von Monaco. Geboren wurde er am 14. März 1958 in Monaco. Albert feiert in diesem Jahr 2020 seinen 62. Geburtstag.

1945 Herman van Veen  74

Herman van Veen, geboren am 14. März 1945

Herman van Veen ist ein niederländischer Sänger und Liedermacher, Schriftsteller und Erfinder der Figur „Alfred Jodocus Kwak“. Er wurde am 14. März 1945 in Utrecht in den Niederlanden geboren. In diesem Jahr feiert van Veen seinen 75. Geburtstag.

1941 Wolfgang Petersen  78

Wolfgang Petersen, geboren am 14. März 1941

Wolfgang Petersen ist ein deutscher Filmregisseur und Produzent, der 1977 mit dem Tatort „Reifezeugnis“ bekannt wurde und mit „Die Konsequenz“ die Gemüter erregte, in den 1980ern die legendären Kinoerfolge „Das Boot“ (1981) sowie „Die unendliche Geschichte“ (1984) schuf und seither in Hollywood (u. a.„Troja“ 2004) dreht. Er wurde am 14. März 1941 in Emden geboren. In diesem Jahr feiert Petersen seinen 79. Geburtstag.

1934 Eugene Cernan  85 (†82)

Eugene Cernan, geboren am 14. März 1934

Eugene Andrew Cernan war ein US-amerikanischer Astronaut, der 1972 als Kommandant der „Apollo 17“-Mission als elfter sowie zugleich bis heute letzter Mensch auf dem Mond war. Geboren wurde er am 14. März 1934 in Chicago, Illinois und verstarb am 16. Januar 2017 im Alter von 82 Jahren in Houston, Texas. In diesem Jahr wäre er 86 Jahre alt geworden.

1933 Michael Caine  86

Michael Caine, geboren am 14. März 1933

Maurice Joseph Micklewhite, wie er mit richtigem Namen heißt, ist ein renommierter britischer Schauspieler und zweifacher Oscar-Preisträger (u. a. „Die Brücke von Arnheim“ 1977, „Rita will es endlich wissen“ 1983, „Hannah und ihre Schwestern“ 1986, „Gottes Werk und Teufels Beitrag“ 1999, „Batman“-Trilogie 2005/2008/2012). Er wurde am 14. März 1933 in Southwark, London in England geboren. In diesem Jahr feiert Caine seinen 87. Geburtstag.

1933 Quincy Jones  86

Quincy Jones, geboren am 14. März 1933

Quincy Delight Jones ist ein US-amerikanischer Musikproduzent, Komponist, Jazztrompeter, Arrangeur und Bandleader. Er wurde in den 1930er-Jahren am 14. März 1933 in Chicago, Illinois geboren. In diesem Jahr feiert Jones seinen 87. Geburtstag.

1911 Akira Yoshizawa  108 (†94)

Akira Yoshizawa, geboren am 14. März 1911

Akira Yoshizawa war ein japanischer Origami-Meister, der als Begründer des modernen „Origami“ gilt und über 50.000 Origami-Modelle entwickelte. Er wurde am 14. März 1911 in Kaminokawa, Tochigi in Japan geboren und verstarb mit 94 Jahren am 14. März 2005 in Tokio. In diesem Jahr jährt sich sein Geburtstag zum 109. Mal.

1879 Albert Einstein   140 (†76)

Albert Einstein, geboren am 14. März 1879

Albert Einstein war ein bedeutender deutscher Physiker, der als Verfasser der speziellen und allgemeinen Relativitätstheorie mit seinen Gedanken über Zeit und Raum das physikalische Weltbild bis heute maßgeblich prägt und „für seine Verdienste um die theoretische Physik“ den Nobelpreis für Physik 1921 erhielt. Er wurde am 14. März 1879 in Ulm geboren und starb mit 76 Jahren am 18. April 1955 in Princeton, New Jersey in den Vereinigten Staaten. Sein Geburtstag jährt sich 2020 zum 141. Mal.

1854 Paul Ehrlich  165 (†61)

Paul Ehrlich, geboren am 14. März 1854

Paul Ehrlich war ein deutscher Chemiker, Arzt, Immunologe, Begründer der Chemotherapie und ein Träger des Nobelpreises für Medizin 1908 „als Anerkennung ihrer Arbeiten über die Immunität“. Geboren wurde er am 14. März 1854 in Strehlen (heute Strzelin) in Preußen (heute Polen) und starb am 20. August 1915 mit 61 Jahren in Bad Homburg vor der Höhe. 2020 jährt sich sein Geburtstag das 166. Mal.

1804 Johann Strauss  215 (†45)

Johann Strauss, geboren am 14. März 1804

Johann Baptist Strauss war ein österreichischer Komponist und Kapellmeister, dessen berühmtestes Werk der „Radetzky-Marsch“ (1848) ist. Geboren wurde er am 14. März 1804 in Leopoldstadt (heute Wien) in Österreich und verstarb am 25. September 1849 mit 45 Jahren in Wien. Sein Geburtstag jährt sich 2020 zum 216. Mal.

1790 Ludwig Emil Grimm  229 (†73)

Ludwig Emil Grimm, geboren am 14. März 1790

Ludwig Emil Grimm war ein deutscher Maler, Professor an der Kunstakademie in Kassel und der weniger bekannte kleinere Bruder der Gebrüder Grimm, der u. a. auf seinem bekanntesten Portrait seine Brüder verewigte und das erste Bild zu ihren „Kinder- und Hausmärchen“ (1819) schuf. Geboren wurde er am 14. März 1790 in Hanau im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) und starb am 4. April 1863 mit 73 Jahren in Kassel. 2020 jährt sich sein Geburtstag das 230. Mal.

1681 Georg Philipp Telemann  338 (†86)

Georg Philipp Telemann, geboren am 24. März 1681

Georg Philipp Telemann war ein bedeutender deutscher Komponist des Barocks und mit über 3600 verzeichneten weltlichen und geistlichen Werken einer der produktivsten Komponisten der Musikgeschichte (u. a. „Violakonzert in G-Dur“, Oper „Der geduldige Socrates“ 1721, „Tafelmusik“ 1733, „Essercitii Musici“ 1740). Er wurde nach dem gregorianischen Kalender am 24. März 1681 (am 14. März 1681 nach dem damals in dieser Region noch verwendeten julianischen Kalender) in Magdeburg im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb mit 86 Jahren am 25. Juni 1767 in Hamburg. Sein Geburtstag jährt sich 2020 zum 339. Mal.

Gestorben am 14. März

Gedenktage am 14. März 2020

Einhard, geboren 770

Vor 1180 Jahren im Jahr 840 starb Einhard, geboren 770. Er war ein fränkischer Adliger und Geschichtsschreiber, der ab 794 ein wichtiger Berater und Biograf Kaiser Karls des Großen und in dieser Funktion Nachfolger des Angelsachsens Alkuin war. Weitere Todestage berühmter Personen, die an einem 14. März gestorben sind:

März