Marika Kilius

24. März

1943 wurde Marika Kilius geboren

Am 24. März 2018 feierte Marika Kilius ihren 75. Geburtstag. Kilius ist eine der erfolgreichsten deutschen Eiskunstläuferinnen, die zusammen mit Hans-Jürgen Bäumler ab Ende der 1950er-Jahre als Traumpaar des Eiskunstlaufs galt. Zudem haben am 24. März u. a. Nena (1960) und Clyde Chestnut Barrow (1909–1934) Geburtstag.

Kalenderblatt 24.3.

24. März 2018 Samstag · 83. Tag · KW 12

Das Kalenderblatt zum 24. März: Der 24. März ist der 83. Tag des Jahres und fiel 2018 auf einen Samstag. Der 24.03.2018 war vor 145 Tagen. Wer hat am 24. März Geburtstag? In unserer Tageschronik finden Sie die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 24. März geboren wurden. In diesem Jahr hatten u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Kalender

  Geburtsmonat März

Entdecken Sie die historischen und VIP-Geburtstage des Monats. Welche Promis haben im März Geburtstag?

Fakten zum Tag

  Infos zum 24. März Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 24. März sind im Sternzeichen Widder geboren worden.

Namenstage:  Am 24. März haben u. a. Elias, Heidelinde und Karin Namenstag.

Chronik & Zeitungen

Historische Zeitungen vom 24. März

Zeitungen

Finden Sie originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 24. März im Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

Bauernregel

»Scheint auf Sankt Gabriel die Sonn’, hat der Bauer viel Freud’ und Wonn’.«

– Bauernregel zum 24. März

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 24. März

1973 Jim Parsons  45

Jim Parsons, geboren am 24. März 1973

James Joseph Parsons ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der als einer der Hauptdarsteller („Dr. Dr. Sheldon Lee Cooper“) in der US-Sitcom „The Big Bang Theory“ (seit 2007) bekannt wurde. Er wurde am 24. März 1973 in Houston, Texas in den Vereinigten Staaten geboren. In diesem Jahr feierte Parsons seinen 45. Geburtstag.

1960 Nena  58

Nena, geboren am 24. März 1960

Gabriele Susanne Kerner, so ihr richtiger Name, ist eine deutsche Popmusikerin, die in den 1980ern mit ihrer Band „Nena“ (1982–1987) und den „Neue Deutsche Welle“-Liedern „Nur geträumt“ (1982) und „99 Luftballons“ (1983) auch weltweit bekannt wurde und bis heute in den deutschen Charts erfolgreich ist (u. a. „Liebe ist“ 2005, „In meinem Leben“ 2010). Geboren wurde sie am 24. März 1960 in Hagen. Nena feierte 2018 ihren 58. Geburtstag.

1951 Tommy Hilfiger  67

Tommy Hilfiger, geboren am 24. März 1951

Thomas Jacob Hilfiger ist ein US-amerikanischer Modedesigner und Gründer der nach ihm benannten Modemarke „Tommy Hilfiger“. Er wurde Anfang der 1950er-Jahre am 24. März 1951 in Elmira, New York in den Vereinigten Staaten geboren. In diesem Jahr feierte Hilfiger seinen 67. Geburtstag.

1944 R. Lee Ermey  74 (†74)

R. Lee Ermey, geboren am 24. März 1944

Ronald Lee Ermey war ein US-amerikanischer Schauspieler und früherer Rekrutenausbilder des Marine Corps, der seine Paraderolle als „Drill Instructor“ Gunnery Sergeant Hartman in Stanley Kubricks Kriegsfilm-Klassiker „Full Metal Jacket“ (1987) spielte und auf diese Rolle in späteren Filmen immer wieder Bezug nahm. Geboren wurde er am 24. März 1944 in Emporia, Kansas in den Vereinigten Staaten und starb in diesem Jahr am 15. April 2018 mit 74 Jahren in Santa Monica, Kalifornien.

1943 Marika Kilius   75

Marika Kilius, geboren am 24. März 1943

Marika Kilius ist eine der erfolgreichsten deutschen Eiskunstläuferinnen, die zusammen mit Hans-Jürgen Bäumler ab Ende der 1950er-Jahre als Traumpaar des Eiskunstlaufs galt. Sie wurde am 24. März 1943 in Frankfurt am Main geboren. In diesem Jahr feierte Kilius ihren 75. Geburtstag.

1930 Steve McQueen  88 (†50)

Steve McQueen, geboren am 24. März 1930

Terence Steve McQueen war ein erfolgreicher US-amerikanischer Schauspieler der 1960er und 1970er, der überwiegend als Western- und Abenteuer-Antiheld in Filmen wie „Die glorreichen Sieben“ (1960), „Gesprengte Ketten“ (1963), „Kanonenboot am Yangtse-Kiang“ (1966), „Thomas Crown“ (1968) und „Papillon“ (1973) zu sehen war. Geboren wurde er am 24. März 1930 in Beech Grove, Indianapolis, Indiana in den Vereinigten Staaten und verstarb am 7. November 1980 mit 50 Jahren in Ciudad Juárez in Mexiko. In diesem Jahr hätte er seinen 88. Geburtstag gefeiert.

1927 Martin Walser  91

Martin Walser, geboren am 24. März 1927

Martin Walser ist ein vielfach ausgezeichneter zeitgenössischer deutscher Schriftsteller (u. a. „Ehen in Philippsburg“ 1957, „Ein fliehendes Pferd“ 1978, „Tod eines Kritikers“ 2002). Er wurde am 24. März 1927 in Wasserburg am Bodensee geboren. In diesem Jahr feierte Walser seinen 91. Geburtstag.

1909 Clyde Chestnut Barrow  109 (†25)

Clyde Chestnut Barrow, geboren am 24. März 1909

Clyde Chestnut Barrow war ein US-amerikanischer Krimineller, der im Gangsterduo „Bonnie und Clyde“ Anfang der 1930er-Jahre eine aufsehenerregende Serie von Verbrechen beging. Er wurde am 24. März 1909 in Ellis County, Texas in den Vereinigten Staaten geboren und verstarb mit 25 Jahren am 23. Mai 1934 in Bienville Parish, Louisiana. 2018 jährte sich sein Geburtstag das 109. Mal.

1874 Harry Houdini  144 (†52)

Harry Houdini, geboren am 24. März 1874

Erik Weisz, wie er mit richtigem Namen hieß, war ein berühmter ungarisch-US-amerikanischer Entfesselungs- und Zauberkünstler, Stuntman und Schauspieler, der das Publikum mit seinen vermeintlich übersinnlichen Kräften in spektakulären Shows in seinen Bann zog und zu den US-Superstars der Jahrhundertwende zählte. Geboren wurde er am 24. März 1874 in Budapest in Ungarn und starb am 31. Oktober 1926 mit 52 Jahren in Detroit, Michigan in den Vereinigten Staaten. 2018 jährte sich sein Geburtstag zum 144. Mal.

1693 John Harrison   325 (†82)

John Harrison, geboren am 3. April 1693

John Harrison war ein englischer Uhrmacher, Tischler und Erfinder, der um 1750 den ersten praxistauglichen Chronometer („Längenuhr“) entwickelte, mit diesem eine Methode zur exakten Ost-West-Positionsbestimmung auf See gefunden hatte und das lange ungelöste sowie mit einem hohen Preis dotierte „Längenproblem“ löste. Er wurde nach dem gregorianischen Kalender am 3. April 1693 (am 24. März 1693 nach dem damals in dieser Region noch verwendeten julianischen Kalender) in Wakefield, Yorkshire in England geboren und verstarb am 24. März 1776 mit 82 Jahren in London. 2018 jährte sich sein Geburtstag das 325. Mal.

Weitere am 24. März geborene Personen

Gestorben am 24. März

Gedenktage am 24. März 2018

Lys Assia, geboren am 3. März 1924

In diesem Jahr starb Lys Assia, geboren am 3. März 1924. Sie war eine Schweizer Schlagersängerin und Entertainerin, die mit „Weiße Hochzeitskutsche“ (1946) einen ihrer ersten Hits hatte, mit „O mein Papa“ (1950) international bekannt wurde und beim ersten Eurovision Song Contest 1956 in Lugano mit dem Song „Refrain“ den ersten Platz für die Schweiz belegte. Weitere Todestage berühmter Personen, die an einem 24. März gestorben sind: