John Harrison

John Harrison

wurde am 3. April 1693 geboren

John Harrison war ein englischer Uhrmacher, Tischler und Erfinder, der um 1750 den ersten praxistauglichen Chronometer („Längenuhr“) entwickelte, mit diesem eine Methode zur exakten Ost-West-Positionsbestimmung auf See gefunden hatte und das lange ungelöste sowie mit einem hohen Preis dotierte „Längenproblem“ löste. Er wurde nach dem gregorianischen Kalender am 3. April 1693 (am 24. März 1693 nach dem damals in dieser Region noch verwendeten julianischen Kalender) in Wakefield, Yorkshire in England geboren und verstarb am 24. März 1776 mit 82 Jahren in London. 2019 jährte sich sein Geburtstag das 326. Mal.

John Harrison, geboren 1693, war ein englischer Tischler und Uhrmacher.

Lebensdaten

Steckbrief von John Harrison

Geburtsdatum3. April 1693
Angabe nach dem heutigen gregorianischen Kalender.
GeburtsortWakefield, Yorkshire, England
TodesdatumSonntag, 24. März 1776 (†82)
SterbeortLondon, England
SternzeichenWidder

Zeitliche Einordnung

Harrisons Zeit (1693–1776) und seine Zeitgenossen

John Harrison wird gegen Ende des 17. Jahrhunderts geboren. Er kommt 1693 zur Zeit des Barocks zur Welt. Bekannte Zeitgenossen seiner Generation sind Voltaire (1694–1778) und Montesquieu (1689–1755). Seine Kindheit und Jugend erlebt Harrison in den 1690er- und 1700er-Jahren. Während er lebt wirken u. a. auch James Watt (1736–1819), Thomas Newcomen (1663–1729) und Edmond Cartwright (1743–1823). John Harrisons Lebensspanne umfasst 82 Jahre. Er stirbt 1776 zur Zeit der Aufklärung.

Hinweis zu den Lebensdaten von Harrison: Im Jahr 1582 wurde der Gregorianische Kalender eingeführt, der den zuvor verwendeten Julianischen Kalender ablöste. Regional verzögerte sich die Umstellung auf den neuen Kalender aber teils mehrere Jahrhunderte und wurde erst 1949 vollständig abgeschlossen. Das Geburtsdatum von John Harrison wird daher entweder entsprechend des Gregorianischen Kalenders oder des regional zur Geburt noch gültigen Julianischen Kalenders angegeben. Das Sterbedatum entspricht dem Todestag nach dem gregorianischen Kalender.

Harrison-FAQ

Fragen und Fakten über John Harrison

Wann wurde Harrison geboren? John Harrison wurde vor 326 Jahren im Jahr 1693 geboren.

An welchem Tag ist John Harrison geboren worden? Harrison hatte nach dem heute verwendeten Gregorianischen Kalender im Frühling am 3. April Geburtstag. In diesem Jahr fiel sein Geburtstag auf einen Mittwoch, 2020 liegt er auf einem Freitag. Nach dem zur Geburt von John Harrison im Jahr 1693 teils noch verwendeten Julianischen Kalender fällt der Geburtstag auf den 24. März.

In welchem Sternzeichen wurde Harrison geboren? John Harrison wurde im westlichen Tierkreiszeichen Widder geboren.

Wo wurde John Harrison geboren? Harrison wurde in Westeuropa auf den Britischen Inseln geboren. Er kam in Wakefield, Yorkshire in England zur Welt.

Wann ist Harrison gestorben? John Harrison verstarb vor 243 Jahren im 18. Jahrhundert am 24. März 1776, einem Sonntag.

Wie alt war John Harrison zum Zeitpunkt seines Todes? John Harrison starb nur zehn Tage vor seinem 83. Geburtstag und wurde 82 Jahre alt.

Geburtsort/Sterbeort

Wakefield, Yorkshire – England

John Harrison wurde in Wakefield, Yorkshire in England geboren und verstarb in London .

Jahrestage

Aktuelle Harrison-Jubiläen & Gedenktage

326. Geburtstag:  in diesem Jahr am 3. April 2019. Jubiläen in diesem Jahr ›

350. Jubiläum:  des Geburtstages in 24 Jahren am 3. April 2043.

250. Todestag:  am 24. März 2026. Jubiläen im Jahr 2026 ›

Weblinks

Harrison im Web

Externe Recherchequellen, um mehr über John Harrison zu erfahren:

Empfehlen

Personen-Ranking: 6.4/10

Das Ranking von John Harrison auf geboren.am wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität.

Mehr entdecken

Thematisch mit John Harrison verwandte Persönlichkeiten

Geburtstag

3.4.

Der 3. April: Wer hat am gleichen Tag wie John Harrison Geburtstag?

Jahrhundert

1600+

Berühmte Zeitgenossen von John Harrison aus dem 17. Jahrhundert.

Technik

Weitere berühmte Personen der Technik: Techniker & Ingenieure.

Schlagworte zu Harrison