Manuel Neuer

Geburtsjahr 1986

32. Geburtstage im Jahr 2018

Wer wurde vor 32 Jahren im Jahr 1986 geboren? Die Chronik zum Jahrgang 1986 mit den prominenten Geburtstagen des Jahres: Die bekannten Persönlichkeiten auf dieser Seite kamen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts im Jahr 1986 zur Welt, wie etwa Manuel Neuer, Sebastian Kurz, Usain Bolt und Lady Gaga. In diesem Jahr feierten bzw. feiern die im Jahr 1986 Geborenen ihren 32. Geburtstag.

Geboren im Jahr 1986

13.01.Josefine Preuß

Josefine Preuß, geboren am 13. Januar 1986

Josefine Preuß ist eine deutsche Schauspielerin, die u. a. als Hauptdarstellerin in der TV-Serie „Türkisch für Anfänger“ (2005–2008) bekannt wurde. Sie wurde am 13. Januar 1986 in Zehdenick geboren.

27.03.Manuel Neuer

Manuel Neuer, geboren am 27. März 1986

Manuel Neuer ist ein deutscher Fußballtorwart, der in den vergangenen Jahren dreimal in Folge zum „Welttorhüter des Jahres“ (2013–2015) gewählt wurde, u. a. beim FC Schalke 04 (2005–2011) das Tor hütete und seit 2011 beim FC Bayern München sowie seit 2009 für die Deutsche Nationalmannschaft spielt. Er wurde am 27. März 1986 in Gelsenkirchen geboren.

28.03.Lady Gaga

Lady Gaga, geboren am 28. März 1986

Lady Gaga (Stefani Joanne Angelina Germanotta) ist eine US-amerikanische Sängerin und Songwriterin (u. a. „Poker Face“ 2008, „Paparazzi“ 2008, „Bad Romance“ 2009, „Born This Way“ 2011), die im März 2010 mit ihren Musikvideos als erste Musikerin über eine Milliarde Abrufe auf „YouTube“ erzielte. Sie wurde am 28. März 1986 in New York City geboren.

13.05.Alexander Rybak

Alexander Rybak, geboren am 13. Mai 1986

Alexander Rybak (Alexander Igorovitsj Rybak) ist ein weißrussisch-norwegischer Sänger und Violinist, der mit dem von ihm komponierten Lied „Fairytale“ beim Eurovision Song Contest 2009 für Norwegen mit der bislang höchsten erreichten Punktzahl gewann. Er wurde am 13. Mai 1986 in Minsk in der Weißrussischen SSR, Sowjetunion (heute Weißrussland) geboren.

16.05.Megan Fox

Megan Fox, geboren am 16. Mai 1986

Megan Fox (Megan Denise Fox) ist eine US-amerikanische Schauspielerin (u. a. „Transformers“ 2007) und Fotomodel. Sie wurde am 16. Mai 1986 in Rockwood, Tennessee in den Vereinigten Staaten geboren.

03.06.Rafael Nadal

Rafael Nadal, geboren am 3. Juni 1986

Rafael Nadal (Rafael Nadal Parera) ist ein spanischer Tennisspieler der Weltspitze, der aktuell auf Rang 1 der ATP-Weltrangliste (2018) steht, bisher 17 Grand-Slam-Titel gewinnen konnte, mit elf Titeln Rekordsieger der French Open (2005–2008, 2010–2014, 2017–2018) sowie Olympiasieger (2008, 2016) und Weltsportler des Jahres (2011) ist. Er wurde am 3. Juni 1986 in Manacor auf Mallorca in Spanien geboren.

21.06.Lana Del Rey

Lana Del Rey, geboren am 21. Juni 1986

Lana Del Rey (Elizabeth Woolridge Grant) ist eine US-amerikanische Sängerin, die international und u. a. auch in Deutschland mit ihrer Single „Video Games“ (2011, Album „Born to Die“) bekannt wurde. Sie wurde am 21. Juni 1986 in New York City geboren.

21.08.Usain Bolt

Usain Bolt, geboren am 21. August 1986

Usain Bolt ist ein jamaikanischer Sprinter, der als einziger Athlet dreimal in Folge bei Olympia Gold über 100 Meter gewann (2008, 2012, 2016), siebenfacher Olympiasieger und 11-facher Weltmeister ist, mehrere Weltrekorde erzielte und als einziger Mensch 100 Meter in unter 9,6 Sekunden lief (Berlin 2009). Er wurde am 21. August 1986 in Trelawny Parish in Jamaika geboren.

27.08.Sebastian Kurz

Sebastian Kurz, geboren am 27. August 1986

Sebastian Kurz ist ein österreichischer Politiker, der seit Ende 2017 Bundeskanzler der Republik Österreich sowie der jüngste Regierungschef Europas ist und zuvor u. a. das Amt des Außenministers (2013–2017) bekleidete. Er wurde am 27. August 1986 in Wien geboren.

24.10.Drake

Drake, geboren am 24. Oktober 1986

Drake (Aubrey Drake Graham) ist ein kanadischer Rapper, der seit seinem Album „Scorpion“ (2018) insgesamt 31 US-Top-Ten-Titel sein Eigen nennen darf sowie mit sieben Songs gleichzeitig in den Top Ten vertreten war und damit die langjährigen Rekorde von Michael Jackson und den Beatles übertrumpfte. Er wurde am 24. Oktober 1986 in Toronto, Ontario in Kanada geboren.

Prominente 32. Geburtstage 2018 – Weitere im Jahr 1986 geborene Persönlichkeiten

Alter

32

Wie alt ist man, wenn man 1986 geboren ist? Promis und Personen, die im Jahr 1986 zur Welt kamen, werden bzw. wurden 2018 32 Jahre alt.

Geschenke-Shop

Geschenke zum 32. Geburtstag 2018

Unsere Geschenkideen für alle, die im Jahr 2018 ihren 32. Geburtstag feiern:

Zeitungen des Jahres 1986

Zeitungen

Originale Tageszeitungen und Zeitschriften von einem historischen Datum im Geburtsjahr 1986:

  
  Zeitungen von diesem Tag

Das Jahr 1986

MCMLXXXVI

Das Jahr 1986 im 20. Jahrhundert liegt 32 Jahre zurück. In Römischen Zahlen wird es MCMLXXXVI geschrieben.

Chinesisches Horoskop 1986

Feuer-Tiger

Das Jahr 1986 fällt in den 1. Teilzyklus des 78. Zyklus des chinesischen Kalenders. Im chinesischen Horoskop begann am 9. Februar im Jahr 1986 das Jahr des Feuer-Tigers (丙寅), zuvor endete das Jahr des Holz-Büffels. Das nächste Jahr im Zeichen des Tigers war das Jahr 1998.

Lesetipp zu 1986

Mofaheld

Buch »Mofaheld«

Lars Niedereichholz begibt sich mit seinem Roman auf eine großartige Zeitreise ins Jahr 1986: Als Marc seine alte Schatzkiste mit Briefen, Fotos und einem Batikhalstuch in die Hände fällt, katapultiert es ihn zurück in die 80er. Damals war er 15… 240 Seiten. amazon.de

Empfehlen

Jahres-Ranking:  10/10

Das Jahres-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Personen. Empfehlen Sie den Jahrgang 1986 weiter:

Gestorben im Jahr 1986

Todesfall des Jahres

Cary Grant

Cary Grant, geboren am 18. Januar 1904

Das Jahr 1986 ist das Todesjahr von Cary Grant, der am 18. Januar 1904 geboren wurde. Er war ein britisch-US-amerikanischer Schauspieler (u. a. „Über den Dächern von Nizza“ 1955, „Der unsichtbare Dritte“ 1959, „Unternehmen Petticoat“ 1959, „Ein Hauch von Nerz“ 1962) und Oscar-Preisträger.

Nekrolog: Die Todesfälle des Jahres 1986

Wer ist vor 32 Jahren im Jahr 1986 gestorben? Der Nekrolog mit den Todesfällen 1986 bekannter Promis und berühmter Persönlichkeiten:

23.01.Joseph Beuys (†64)
27.01.Lilli Palmer (†71)
28.02.Olof Palme (†59)
17.03.Heinz Nixdorf (†60)
30.03.James Cagney (†86)
14.04.Simone de Beauvoir (†78)
26.04.Hermann Gmeiner (†66)
26.04.Lou van Burg (†68)
09.05.Tenzing Norgay (†71)
09.06.Elisabeth Selbert (†89)
13.06.Benny Goodman (†77)
13.06.Dean Reed (†47)
14.06.Jorge Luis Borges (†86)
31.07.Chiune Sempo Sugihara (†86)
31.08.Henry Moore (†88)
30.09.Franz Burda (†83)
29.11.Cary Grant (†82)
29.12.Andrei Tarkowski (†54)

Ereignisse und Zeitgeist 1986

Das war 1986: Die Schlagzeilen des Jahres

Was geschah 1986? Deutschland verliert gegen Argentinien das Finale der Fußballweltmeisterschaft 1986 in Mexiko. Der Halleysche Komet kommt der Erde nahe. In der Ukraine ereignet sich mit der Explosion von Block 4 des Kernkraftwerkes Tschernobyl die größte Katastrophe in der Geschichte der zivilen Nutzung der Atomenergie. David Lynch und Isabella Rossellini geben sich das Ja-Wort. Elie Wiesel erhält den Friedensnobelpreis. Zur Person des Jahres 1986 kürt das US-amerikanische Magazine „Time“ Corazon Aquino. Das Wort des Jahres 1986 in Deutschland ist „Tschernobyl“.

Sport 1986: Sieger und Wettkämpfe

Deutschland verliert gegen Argentinien das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko. Im deutschen Fußball holt 1986 der FC Bayern München das Double. Der Verein gewinnt die Deutsche Fußballmeisterschaft und den DFB-Pokal. Boris Becker wird Deutschlands Sportler des Jahres 1986. Steffi Graf wird zur Sportlerin des Jahres in Deutschland gekürt. In der Formel 1 gewinnt Alain Prost die Weltmeisterschaft des Jahres 1986.

Kultur 1986: Musik, Filme und Literatur

Wer 1986 in der Bundesrepublik das Radio anschaltet, kommt vermutlich nicht um „Jeanny“ herum. Der Song von Falco ist ganz oben in den Jahrescharts. Jenseits der Mauer im Osten Deutschlands ist „Nicht allein“ von Stern Meißen ein Hit. Die Filme „Der Name der Rose“, „Jenseits von Afrika“ und „Top Gun“ locken im Jahr 1986 die meisten Besucher in der Bundesrepublik in die Kinos. Bei der Oscar-Verleihung 1986 wird der Film „Jenseits von Afrika“ als Film des Jahres und mit insgesamt sieben Oscars ausgezeichnet. William Hurt erhält den Oscar als Bester Hauptdarsteller, Geraldine Page wird als Beste Hauptdarstellerin prämiert. Wole Soyinka ist der Träger des Nobelpreises für Literatur 1986. Die westdeutschen Belletristik-Besteller des Jahres 1986 sind „Das Parfum“ von Patrick Süskind und „Afrika, dunkel lockende Welt“ von Karin Blixen.

Kalender 1986

1980er-Jahre