Nobelpreisträger

Die Nobelpreise und ihre berühmten Laureaten

Der Nobelpreis ist die renommierteste Auszeichnung für Forscher der Physik, Chemie, Medizin und Wirtschaft, für Schriftsteller und Personen, die zum Frieden beitrugen.
 

Nobelpreise

Nobelpreis für Physik

Albert Einstein

Die Nobelpreisträger für Physik forschten auf Gebieten wie Atomphysik, Teilchenphysik und Beschleunigerphysik. Ihre Interessen galten Mechanik, Optik und Elektromagnetismus. Sie untersuchten Materie, kosmische Strahlung und Kristalle. In der Astrophysik und Kosmologie erkundeten sie die unendliche Weite des Alls.

Nobelpreis für Chemie

Marie Curie

Die Träger des Nobelpreises für Chemie leisteten Großes in Disziplinen wie der Biochemie, physikalischen, organischen oder analytischen Chemie. Sie untersuchten chemische Prozesse in der Thermodynamik, molekulare Strukturen und chemische Vorgänge der Natur. Mal theoretisch, mal anwendungsbezogen – immer zum Fortschritt der Wissenschaft.

Nobelpreis für Medizin

Robert Koch

Träger des Nobelpreises für Physiologie oder Medizin lieferten bahnbrechende Ergebnisse etwa in der Bakteriologie. Sie untersuchten den Blutkreislauf oder die Haut, kleinste Zellen, Gene und Hormone. Neue Diagnosetechniken wurden von ihnen entwickelt, Ursachen von Krankheiten aufgedeckt und Viren und Bakterien kamen sie auf die Schliche.

Friedensnobelpreis

Barack Obama

Mit dem Friedensnobelpreis wurden Persönlichkeiten geehrt, die sich etwa für die Waffenkontrolle und Abrüstung einsetzten, die Einhaltung der Menschenrechte stärkten oder mit ihrer humanitären Arbeit viel bewegten. Sie waren friedensbewegt, verhandelten über Annäherung statt Spaltung oder kämpften für Frauen- und Bürgerrechte auf allen Kontinenten.

Nobelpreis für Literatur

Winston Churchill

Die Träger des Nobelpreises für Literatur sind nicht immer unumstrittene Größen des Literaturbetriebs. Sie dichteten poetische Werke oder verfassten mitreißende Prosa. Sie schufen große Dramen, packten Geschichte zwischen Buchdeckel und sinnierten in Essays über große philosophische Fragen. Ihre Werke wurden und sind Teil der Weltliteratur.

Preis für Wirtschaftswissens.

Milton Friedman

Die Träger des Preises der Schwedischen Reichsbank in Wirtschaftswissenschaft zur Erinnerung an Alfred Nobel sind kluge Köpfe auf Gebieten wie der Mikro- und Makroökonomie, Finanzwirtschaft oder Spieltheorie. Sie untersuchten das Wirtschaftswachstum, durchleuchteten Wirtschaftsgeschichte und kamen Fragen der Wirtschaftspyschologie auf die Spur.

Nobelpreis-Rekorde

Frühstarter: Die jüngsten Nobelpreisträger

Diese Laureaten des Nobelpreises waren am jüngsten, als sie mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurden:

17 J. Malala Yousafzai
25 J. William Lawrence Bragg
31 J. Werner Heisenberg
31 J. Tsung-Dao Lee
31 J. Carl David Anderson
31 J. Paul Dirac
32 J. Frederick Banting

Spätberufene: Die ältesten Nobelpreisträger

Diese Nobelpreisträger waren bei der Verleihung am ältesten und lagen weit über dem Schnitt von 60 Jahren:

90 J. Leonid Hurwicz
89 J. Lloyd S. Shapley
88 J. Raymond Davis Jr.
88 J. Doris Lessing
87 J. Yōichirō Nambu
87 J. Vitaly L. Ginsburg
87 J. Joseph Rotblat

Nobel-Frauen: Bekannte Nobelpreisträgerinnen

Unter den Nobelpreisträgern seit 1901 sind in allen Disziplinen nur 48 Frauen vertreten, darunter:

1903 Marie Curie
1926 Grazia Deledda
1935 Irène Joliot-Curie
1945 Gabriela Mistral
1966 Nelly Sachs
1979 Mutter Teresa

Aktuell im Fokus

Interessante angesagte Nobelpreisträger auf geboren.am

»Ich bin besonders der Ansicht, dass große ererbte Vermögen ein Unglück sind, die das Menschengeschlecht nur in Apathie führen.«

Alfred Nobel, Stifter der Nobelpreise