Willy Brandt

Willy Brandt

wurde am 18. Dezember 1913 geboren

Herbert Ernst Karl Frahm, so sein richtiger Name, war ein deutscher SPD-Politiker, u. a. BundesauĂźenminister (1966–1969) und vierter Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1969–1974), der mit seinem weltweit beachteten Kniefall in Warschau (1970) seine Ost-Entspannungspolitik einleitete und fĂĽr sie mit dem Friedensnobelpreis 1971 geehrt wurde. Er wurde am 18. Dezember 1913 in LĂĽbeck geboren und starb mit 78 Jahren am 8. Oktober 1992 in Unkel. Sein Geburtstag jährt sich 2017 zum 104. Mal.

Willy Brandt, geboren 1913, war ein deutscher SPD-Politiker und vierter Bundeskanzler.

Lebensdaten

Steckbrief von Herbert Ernst Karl Frahm – alias Willy Brandt

GeburtsdatumDonnerstag, 18. Dezember 1913
GeburtsortLĂĽbeck, Schleswig-Holstein, Deutschland
TodesdatumDonnerstag, 8. Oktober 1992 (†78)
SterbeortUnkel, Rheinland-Pfalz, Deutschland
GrabstätteWaldfriedhof Zehlendorf, Berlin
SternzeichenSchĂĽtze
SohnMatthias Brandt

Brandt-Zitate

»Die Zukunft wird nicht gemeistert von denen, die am Vergangenen kleben.«

– Willy Brandt

»Der Bürgerstaat ist nicht bequem, Demokratie braucht Leistung.«

– Willy Brandt

Zeitliche Einordnung

Brandts Zeit (1913–1992) und seine Zeitgenossen

Willy Brandt lebte und wirkte im 20. Jahrhundert. Er kommt 1913 zur Zeit des Deutschen Kaiserreichs zur Welt. Bekannte Zeitgenossen seiner Generation sind Gert Fröbe (1913–1988) und Franz Josef StrauĂź (1915–1988). Seine Kindheit und Jugend erlebt Brandt in den 1910er- und 1920er-Jahren. 1961 wird sein Sohn Matthias Brandt geboren. Während er lebt wirken u. a. auch Konrad Adenauer (1876–1967), Helmut Schmidt (1918–2015) und Helmut Kohl (1930–2017). Willy Brandts Lebensspanne umfasst 78 Jahre. Er stirbt 1992 im frisch wiedervereinten Deutschland.

Brandt-Lebenslauf

Zeitleiste: Stationen und Ereignisse im Leben von Willy Brandt

1913Geburt am 18. Dezember in LĂĽbeck
1957Willy Brandt wird Regierender BĂĽrgermeister von Berlin ( Deutschlandfunk Kalenderblatt)
1960Die SPD nominiert Willy Brandt zu ihrem Kanzlerkandidaten fĂĽr die Bundestagswahl 1961 ( Deutschlandfunk Kalenderblatt)
1961Willy Brandt reist zu Breschnew ans Schwarze Meer ( Deutschlandfunk Kalenderblatt)
 Geburt des Sohnes Matthias Brandt
1969Wahl zum Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland
1970Wahl zur Person des Jahres durch das „Time Magazin“
 Willy Brandt in Erfurt ( DW Kalenderblatt)
 Willy Brandt kniet vor dem Mahnmal des Warschauer Ghettos nieder ( Deutschlandfunk Kalenderblatt)
1971Willy Brandt bekommt den Friedensnobelpreis zugesprochen ( Deutschlandfunk Kalenderblatt)
 Auszeichnung mit dem Friedensnobelpreis
1972Misstrauensantrag gegen Willy Brandt ( DW Kalenderblatt)
 Bundeskanzler Willy Brandt stellt im Bundestag die Vertrauensfrage ( Deutschlandfunk Kalenderblatt)
1973Willy Brandt reist als erster Bundeskanzler zum Staatsbesuch nach Israel ( Deutschlandfunk Kalenderblatt)
1987Die Ă„ra Brandt in der SPD endet ( Deutschlandfunk Kalenderblatt)
1990Willy Brandt bricht zu Geisel-Mission in den Irak auf ( WDR Stichtag)
1992Tod mit 78 Jahren am 8. Oktober in Unkel
202230. Todestag am 8. Oktober
2023110. Jubiläum des Geburtstages am 18. Dezember

Brandt-Autogramm

Unterschrift von Willy Brandt

Unterschrift Willy Brandt

Worte ĂĽber Brandt

Helmut Kohl

»Willy Brandt sah es als seine Aufgabe an, Brücken zu bauen: Brücken üer Stacheldraht und Mauer hinweg, Brücken zu unseren östlichen Nachbarn und (…) Brücken zwischen Nord und Süd. Er verstand sich immer als Deutscher, als Europäer und als Weltbürger zugleich.«

– Helmut Kohl über Willy Brandt, 17. Oktober 1992
Marcel Reich-Ranicki

»Seit jenem Tag, da die Weltpresse das Bild des vor dem Denkmal des Warschauer Gettos knienden Willy Brandt gezeigt hatte, wußte ich, daß ich ihm bis zum Ende meines Lebens Dank schuldig sein werde.«

– Marcel Reich-Ranicki über Willy Brandt, 10. Oktober 1992
Egon Bahr

»Er war anfangs enttäuscht darüber, dass er, der vor den Nazis hatte ins Ausland fliehen müssen, nach 1945 nicht mit offenen Armen empfangen worden war. (…) Im Grunde war sein ganzes weiteres Leben der Versuch, wieder in Deutschland aufgenommen zu werden.«

– Egon Bahr über Willy Brandt, 23. Mai 2013 (Interview mit dem ZEITmagazin)
Heinz Fischer

»Er hatte gute Freunde, begeisterte Anhänger und erbitterte Gegner. Aber die Geschichte hat zu seinen Gunsten entschieden. Heute weiß man, das Willy Brandt ein Glück für Deutschland und Europa war.«

– Heinz Fischer über Willy Brandt, 11. Dezember 2013

Brandt-Trivia

Schon gewusst?

Willy Brandt kam im selben Jahr (1913) wie Menachem Begin zur Welt – und ist wie er im Jahr 1992 gestorben.

Brandt-FAQ

Fragen und Fakten ĂĽber Willy Brandt

Wie hieß Willy Brandt mit richtigem Namen? Mit bürgerlichem Namen hieß er Herbert Ernst Karl Frahm. „Willy Brandt“ ist ein Pseudonym.

In welchem Jahr wurde Brandt geboren? Willy Brandt wurde vor 104 Jahren im Jahr 1913 geboren.

An welchem Tag ist Willy Brandt geboren worden? Brandt hatte im Winter am 18. Dezember Geburtstag. Er wurde an einem Donnerstag geboren. In diesem Jahr fällt sein Geburtstag auf einen Montag.

In welchem Sternzeichen wurde Brandt geboren? Willy Brandt wurde im westlichen Tierkreiszeichen SchĂĽtze geboren. Nach dem chinesischen Horoskop kam er im Jahr des BĂĽffels (Element Wasser) zur Welt.

Wo wurde Willy Brandt geboren? Brandt wurde in Deutschland geboren. Er kam in LĂĽbeck zur Welt.

Wann ist Brandt gestorben? Willy Brandt verstarb vor 25 Jahren Anfang der 1990er-Jahre am 8. Oktober 1992, einem Donnerstag.

Wie alt war Willy Brandt als er starb? Willy Brandt wurde 78 Jahre alt.

Wie alt wäre Willy Brandt heute? Würde Willy Brandt noch leben, wäre er heute 103 Jahre alt. Er wurde vor exakt 37.899 Tagen geboren.

Geburtsort/Sterbeort

Lübeck – Deutschland

Karte des Geburtsortes von Willy Brandt

Willy Brandt wurde in LĂĽbeck geboren und starb in Unkel .

Webtipps

Brandt-Infos im Web

Ausgewählte Links zu Webseiten mit biographischen Informationen über Willy Brandt:

Brandt-Lesetipp

Willy Brandt: Visionär und Realist

Buch »Willy Brandt: Visionär und Realist «

Peter Merseburger zeichnet anschaulich wie analytisch das wechselvolle Leben dieser sozialdemokratischen Jahrhundertgestalt nach. Er beschreibt Willy Brandts Jugend in LĂĽbeck, das Exil in Skandinavien und seinen politischen Aufstieg nach 1945. 928 Seiten. amazon.de

Empfehlen

Personen-Ranking: 10.0/10

Das Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität. Steigern Sie das Ranking von Willy Brandt auf geboren.am durch eine Empfehlung:

Mehr entdecken

Thematisch mit Willy Brandt verwandte Persönlichkeiten

Geburtstag

18.12.

Der 18. Dezember: Wer hat am gleichen Tag wie Willy Brandt Geburtstag?

Geburtsjahr

1913

BerĂĽhmte Persönlichkeiten aus dem Jahrgang 1913: Wer wurde im Jahr 1913 geboren?

Staat & Politik

Weitere berĂĽhmte Personen der Politik: Politiker, Herrscher & Royals.

Schlagworte zu Brandt