Katharine Hepburn

12. Mai

1907 wurde Katharine Hepburn geboren

Katharine Hepburns Geburtstag jährte sich am 12. Mai 2024 zum 117. Mal. Hepburn war eine US-amerikanische Schauspielerin (u. a. „Morgenrot des Ruhms“ 1933, „Leoparden küßt man nicht“ 1938, „African Queen“ 1951, „Der Löwe im Winter“ 1968, „Am goldenen See“ 1981), die mit vier Auszeichnungen die meisten Oscars als beste Hauptdarstellerin (1934, 1968, 1969, 1982) erhielt. Zudem jähren sich am 12. Mai die Geburtstage von Joseph Beuys (1921–1986) und Florence Nightingale (1820–1910).

Kalenderblatt 12.5.

12. Mai 2024 Sonntag · Muttertag · KW 19

Das Kalenderblatt zum 12. Mai: Der 12. Mai ist in diesem Schaltjahr der 133. Tag des Jahres und fiel 2024 auf einen Sonntag. Der 12.05.2024 war vor 17 Tagen. Wer hat am 12. Mai Geburtstag? In unserer Tageschronik finden Sie die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 12. Mai geboren wurden. In diesem Jahr hatten u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Fakten zum Tag

  Infos zum 12. Mai Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 12. Mai sind im Sternzeichen Stier geboren worden.

Namenstage:  Am 12. Mai haben u. a. Imelda, Joana und Pankratius Namenstag.

Bauernregel

»Pankraz (Eisheiliger) muss vorüber sein, will man vor Nachtfrost sicher sein.«

– Bauernregel zum 12. Mai

geboren.am entdecken

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 12. Mai

1981 Rami Malek  43

Rami Malek, geboren am 12. Mai 1981

Rami Said Malek ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der für seine Hauptrolle in der TV-Serie „Mr. Robot“ (2015–2019) den Emmy und für seine Verkörperung von Freddie Mercury im biografisches Filmdrama „Bohemian Rhapsody“ (2018) den Oscar erhielt und im James-Bond-Film „No Time To Die“ (2021) den Bösewicht Safin gab. Er wurde am 12. Mai 1981 in Los Angeles, Kalifornien geboren. In diesem Jahr feierte Malek seinen 43. Geburtstag.

1977 Mareile Höppner  47

Mareile Höppner, geboren am 12. Mai 1977

Mareile Höppner ist eine deutsche Moderatorin und Journalistin (u. a. „Guten Abend RTL“ 2002, ProSieben-Nachrichtensendung „Newstime“ 2004–2006, ARD-Boulevardmagazin „Brisant“ seit 2008, MDR-Talkshow „Riverboat“ 2009–2012). Sie wurde am 12. Mai 1977 in Lübeck geboren. In diesem Jahr feierte Höppner ihren 47. Geburtstag.

1975 Miriam Pielhau  49 (†41)

Miriam Pielhau, geboren am 12. Mai 1975

Miriam Pielhau war eine deutsche Moderatorin, die u. a. Chefredakteurin von „NBC GIGA“ war sowie das Boulevard-Magazin „taff“ moderierte und offen ihre Krebserkrankung etwa in ihrem Buch „Fremdkörper“ (2009) thematisierte. Sie wurde am 12. Mai 1975 in Heidelberg geboren und verstarb mit 41 Jahren am 12. Juli 2016. Dieses Jahr wäre sie 49 Jahre alt geworden.

1947 Rolf Zuckowski  77

Rolf Zuckowski, geboren am 12. Mai 1947

Rolf Zuckowski ist ein deutscher Kinderlieder-Komponist, Produzent und Musiker, der seit Jahrzehnten mit unzähligen Kindergarten-Hits wie „Du da im Radio“ (1981) und „In der Weihnachtsbäckerei“ (1987) beim Nachwuchs für gute Stimmung im Kinderzimmer und auf Autofahrten sorgt. Er wurde am 12. Mai 1947 in Hamburg geboren. In diesem Jahr feierte Zuckowski seinen 77. Geburtstag.

1946 Daniel Libeskind  78

Daniel Libeskind, geboren am 12. Mai 1946

Daniel Libeskind ist ein international renommierter US-amerikanischer Architekt (u. a. Jüdische Museum Berlin, Entwurf des Freedom Tower auf dem World Trade Center-Gelände). Geboren wurde er am 12. Mai 1946 in Łódź in Polen. Libeskind feierte in diesem Jahr seinen 78. Geburtstag.

1921 Joseph Beuys  103 (†64)

Joseph Beuys, geboren am 12. Mai 1921

Joseph Heinrich Beuys war ein mit seinen Kunstwerken polarisierender deutscher Aktionskünstler, Bildhauer, Maler und Zeichner, der den Kunstbegriff der „Sozialen Plastik“ prägte. Er wurde am 12. Mai 1921 in Krefeld geboren und verstarb mit 64 Jahren am 23. Januar 1986 in Düsseldorf. 2024 jährte sich sein Geburtstag das 103. Mal.

1915 Frère Roger  109 (†90)

Frère Roger, geboren am 12. Mai 1915

Frère Roger Schutz war ein schweizerischer Geistlicher, der die internationale Bruderschaft von Taizé gründete, ihr bis zu seinem Tod vorstand, sich für die Versöhnung der Christen und die Ökumene einsetzte und mit den von ihm organisierten Jugendtreffen sowie seinen Gesängen tausende von Menschen erreichte. Er wurde am 12. Mai 1915 in Provence, Waadt in der Schweiz geboren und starb mit 90 Jahren am 16. August 2005 in Taizé, Burgund in Frankreich. Sein Geburtstag jährte sich 2024 zum 109. Mal.

1907 Katharine Hepburn  117 (†96)

Katharine Hepburn, geboren am 12. Mai 1907

Katharine Houghton Hepburn war eine US-amerikanische Schauspielerin (u. a. „Morgenrot des Ruhms“ 1933, „Leoparden küßt man nicht“ 1938, „African Queen“ 1951, „Der Löwe im Winter“ 1968, „Am goldenen See“ 1981), die mit vier Auszeichnungen die meisten Oscars als beste Hauptdarstellerin (1934, 1968, 1969, 1982) erhielt. Sie wurde am 12. Mai 1907 in Hartford, Connecticut in den Vereinigten Staaten geboren und starb mit 96 Jahren am 29. Juni 2003 in Old Saybrook, Connecticut. Ihr Geburtstag jährte sich 2024 zum 117. Mal.

1864 Cäsar Flaischlen   160 (†56)

Cäsar Flaischlen, geboren am 12. Mai 1864

Cäsar Otto Hugo Flaischlen war ein deutscher Dichter und Schriftsteller, der um die Jahrhundertwende 1900 mit Werken wie seinem zum geflügelten Wort gewordenen Gedicht „Hab Sonne im Herzen“ (1894), dem Gedichtband „Von Alltag und Sonne“ (1898) und seinem Briefroman „Jost Seyfried“ (1904) ein viel gelesener Autor seiner Zeit war. Geboren wurde er am 12. Mai 1864 in Stuttgart und starb am 16. Oktober 1920 mit 56 Jahren in Gundelsheim (Sanatorium Horneck). 2024 jährte sich sein Geburtstag zum 160. Mal.

1820 Florence Nightingale  204 (†90)

Florence Nightingale, geboren am 12. Mai 1820

Florence Nightingale war eine britische Krankenschwester und Pionierin der Krankenpflege („Notes on Nursing“ 1859), die durch ihren Einsatz für die verwundeten Soldaten im Krimkrieg (1853–1856) zur britischen Nationalheldin wurde („Lady mit der Lampe“) und das Tortendiagramm erfand. Geboren wurde sie am 12. Mai 1820 in Florenz in Italien und starb am 13. August 1910 mit 90 Jahren in London. 2024 jährte sich ihr Geburtstag zum 204. Mal.

1803 Justus von Liebig  221 (†69)

Justus von Liebig, geboren am 12. Mai 1803

Justus von Liebig war einer der bedeutendsten deutschen Chemiker, der als Begründer der Organischen Chemie, Agrikulturchemie und Ernährungsphysiologie gilt. Er wurde am 12. Mai 1803 in Darmstadt in Großherzogtum Hessen, HRR (heute Deutschland) geboren und starb mit 69 Jahren am 18. April 1873 in München. Sein Geburtstag jährte sich 2024 zum 221. Mal.

1670 August I. der Starke  354 (†62)

August I. der Starke, geboren am 12. Mai 1670

Friedrich August von Sachsen war ein sächsischer Kurfürst und als „August II.“ König von Polen (1697–1706), der als schillernde Persönlichkeit der Wende vom 17. zum 18. Jahrhundert gilt und Dresden mit Gebäuden wie dem Zwinger und der Frauenkirche zur repräsentativen Residenzstadt des Barock ausbaute. Geboren wurde er am 12. Mai 1670 in Dresden im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) und starb am 1. Februar 1733 mit 62 Jahren in Warschau in Polen. 2024 jährte sich sein Geburtstag das 354. Mal.

Weitere am 12. Mai geborene Personen

Gestorben am 12. Mai

Gedenktage am 12. Mai 2024

Bedřich Smetana, geboren am 2. März 1824

Vor 140 Jahren im Jahr 1884 starb Bedřich Smetana, geboren am 2. März 1824. Er war ein böhmischer Komponist, dessen berühmtesten Werk wohl „Die Moldau“ („Vltava“ 1874) mit seinem eingängigen Hauptthema aus dem sechsteiligen Zyklus „Mein Vaterland“ ist. Weitere Todestage berühmter Personen, die an einem 12. Mai gestorben sind:

Mai