Johnny Depp

Geboren 1963

53. Geburtstage im Jahr 2016

Wer wurde vor 53 Jahren im Jahr 1963 geboren? Die Chronik des Jahrgangs 1963 mit den prominenten Persönlichkeiten, die in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts im Jahr 1963 zur Welt kamen. Zu ihnen zählen etwa Johnny Depp, Brad Pitt, Quentin Tarantino und Michael Jordan. In diesem Jahr feierten bzw. feiern die im Jahr 1963 Geborenen ihren 53. Geburtstag.

Geboren im Jahr 1963

04.01.Till Lindemann

Till Lindemann, geboren am 4. Januar 1963

Till Lindemann ist ein deutscher Sänger und Musiker, der vor allem als Frontmann und Sänger der Rock-Band „Rammstein“ (seit 1994, u. a. „Engel“ 1997, „Du hast“ 1997, „Sonne“ 2001, „Amerika“ 2004, „Pussy“ 2009) bekannt ist. Er wurde am 4. Januar 1963 in Leipzig in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) geboren.

26.01.José Mourinho

José Mourinho, geboren am 26. Januar 1963

José Mourinho (José Mário dos Santos Félix Mourinho) ist ein sehr erfolgreicher portugiesischer Fußballtrainer (u. a. „FC Chelsea“ 2004–2007, seit 2013) und ehemaliger Fußballspieler (1980–1987), der in Portugal, England, Italien und Spanien Meister, Pokalsieger sowie Supercup-Gewinner wurde und als einer der besten Trainer der Fußballgeschichte gilt. Er wurde am 26. Januar 1963 in Setúbal in Portugal geboren.

15.02.Guildo Horn

Guildo Horn, geboren am 15. Februar 1963

Guildo Horn (Horst Köhler) ist ein deutscher Schlagersänger, der mit seinem Eurovision-Beitrag für Deutschland „Guildo hat euch lieb“ 1998 ein One-Hit-Wonder landete. Er wurde am 15. Februar 1963 in Trier geboren.

17.02.Michael Jordan

Michael Jordan, geboren am 17. Februar 1963

Michael Jordan (Michael Jeffrey Jordan) ist ein auch als „Air Jordan“ bekannter ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler und als Spieler der Chicago Bulls (1984–1993, 1995–1998) einer der populärsten Spieler der NBA und (auch kommerziell) erfolgreichsten Sportler weltweit. Er wurde am 17. Februar 1963 in Brooklyn, New York City geboren.

19.02.Seal

Seal, geboren am 19. Februar 1963

Seal (Seal Henry Olusegun Olumide Adeola Samuel) ist ein britischer Sänger (u. a. „Killer“ 1990, „Crazy“ 1990, „Kiss from a Rose“ 1995, „Love's Divine“ 2003) und u. a. mehrfacher Grammy-Preisträger. Er wurde am 19. Februar 1963 in London geboren.

23.02.Andrea Sawatzki

Andrea Sawatzki, geboren am 23. Februar 1963

Andrea Sawatzki ist eine deutsche Schauspielerin (u. a. „Die Apothekerin“ 1997), die im Fernsehen vor allem als „Tatort“-Kommissarin „Charlotte Sänger“ (2001–2009) bekannt wurde. Sie wurde am 23. Februar 1963 in Kochel am See geboren.

01.03.Thomas Anders

Thomas Anders, geboren am 1. März 1963

Thomas Anders (Bernd Weidung) ist ein kommerziell sehr erfolgreicher deutscher Sänger und Komponist, der im Duo mit Dieter Bohlen als Modern Talking (1984–1987, 1998–2003, u. a. „You’re My Heart, You’re My Soul“ 1984, „Cheri, Cheri Lady“ 1985) bekannt und erfolgreich wurde und heute als Solokünstler auftritt. Er wurde am 1. März 1963 in Münstermaifeld-Mörz geboren.

27.03.Quentin Tarantino

Quentin Tarantino, geboren am 27. März 1963

Quentin Tarantino (Quentin Jerome Tarantino) ist ein US-amerikanischer Filmemacher (u. a. „Pulp Fiction“ 1994, „Jackie Brown“ 1997, „Kill Bill“ 2003–2004, „Inglourious Basterds“ 2009), Regisseur, Produzent, Drehbuchautor, Schauspieler und Oscar-Preisträger. Er wurde am 27. März 1963 in Knoxville, Tennessee in den Vereinigten Staaten geboren.

09.06.Johnny Depp

Johnny Depp, geboren am 9. Juni 1963

Johnny Depp (John Christopher Depp) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der Ende der 1980er mit der US-Serie „21 Jump Street“ (1987–1991) zum Teenie-Schwarm wurde und in Filmen wie „Fluch der Karibik“ (2003), „Wenn Träume fliegen lernen“ (2004) und „Charlie und die Schokoladenfabrik“ (2005) häufig exzentrische Charaktere verkörpert. Er wurde am 9. Juni 1963 in Owensboro, Kentucky in den Vereinigten Staaten geboren.

15.06.Helen Hunt

Helen Hunt, geboren am 15. Juni 1963

Helen Hunt (Helen Elizabeth Hunt) ist eine US-amerikanische Schauspielerin (u. a. „Verrückt nach Dir“ 1992, „Besser geht's nicht“ 1997, „Cast Away“ 2000, „Das Glücksprinzip“ 2000) und Oscar-Preisträgerin. Sie wurde am 15. Juni 1963 in Los Angeles, Kalifornien geboren.

25.06.George Michael

George Michael, geboren am 25. Juni 1963

George Michael (Georgios Kyriakos Panagiotou) ist ein seit den 1980er-Jahren erfolgreicher britischer Sänger und Musiker, dem mit dem Duo „Wham!“ (1981–1986) der Weihnachts-Dauerbrenner „Last Christmas“ (1984) gelang und der 1987 sein erstes und sehr erfolgreiches Soloalbum „Faith“ herausbrachte. Er wurde am 25. Juni 1963 in London geboren.

29.06.Anne-Sophie Mutter

Anne-Sophie Mutter, geboren am 29. Juni 1963

Anne-Sophie Mutter ist eine berühmte deutsche Geigerin, die 1977 von Herbert von Karajan „entdeckt“ wurde, in den 1980ern mit ihm und den Berliner Philharmonikern international bekannt wurde und seither zahlreiche Auszeichnungen wie den Grammy gewann. Sie wurde am 29. Juni 1963 in Rheinfelden in Baden geboren.

09.08.Whitney Houston

Whitney Houston, geboren am 9. August 1963

Whitney Houston (Whitney Elizabeth Houston) war nach verkauften Tonträgern und Auszeichnungen eine der erfolgreichsten US-amerikanischen Sängerinnen ihrer Zeit (u. a. „How Will I Know?“ 1985, „I Wanna Dance with Somebody“ 1987, „One Moment in Time“ 1988, „I Will Always Love You“ 1992), Schauspielerin und Model. Sie wurde am 9. August 1963 in Newark, New Jersey in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 11. Februar 2012 im Alter von 48 Jahren in Beverly Hills, Kalifornien.

15.08.Alejandro González Iñárritu

Alejandro González Iñárritu, geboren am 15. August 1963

Alejandro González Iñárritu ist ein mexikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent, dessen Spielfilme „Amores Perros“ (2000), „21 Gramm“ (2003), „Babel“ (2006) und „Birdman“ (2014) vielfach ausgezeichnet wurden. Er wurde am 15. August 1963 in Mexiko-Stadt in Mexiko geboren.

18.08.Heino Ferch

Heino Ferch, geboren am 18. August 1963

Heino Ferch ist ein häufig als „deutscher Bruce Willis“ betitelter populärer deutscher Schauspieler (u. a. „Comedian Harmonists“ 1997, „Lola rennt“ 1998, „Der Tunnel“ 2001, „Der Untergang“ 2004, „Der Baader Meinhof Komplex“ 2008, „Vincent will Meer“ 2010). Er wurde am 18. August 1963 in Bremerhaven geboren.

27.10.Farin Urlaub

Farin Urlaub, geboren am 27. Oktober 1963

Farin Urlaub (Jan Ulrich Max Vetter) ist ein deutscher Rockmusiker und Gründungsmitglied, Sänger, Gitarrist und Bassist der Rockband „Die Ärzte“ (seit 1982). Er wurde am 27. Oktober 1963 in West-Berlin geboren.

28.10.Eros Ramazzotti

Eros Ramazzotti, geboren am 28. Oktober 1963

Eros Ramazzotti (Eros Luciano Walter Ramazzotti Molina) ist ein international erfolgreicher italienischer Pop-Musiker (u. a. „Adesso tu“ 1986, Album „Dove c’è musica“ 1996, „I Belong To You“ 2005 mit Anastacia. Er wurde am 28. Oktober 1963 in Rom geboren.

01.11.Katja Riemann

Katja Riemann, geboren am 1. November 1963

Katja Riemann (Katja Hannchen Leni Riemann) ist eine deutsche Schauspielerin, die Mitte der 1990er mit deutschen Komödien wie „Der bewegte Mann“ (1994) und „Stadtgespräch“ (1995) bekannt wurde und in jüngere Zeit u. a. in „Das wahre Leben“ (2006) und „Fack ju Göhte“ (2013) zu sehen war. Sie wurde am 1. November 1963 in Weyhe-Kirchweyhe geboren.

18.12.Brad Pitt

Brad Pitt, geboren am 18. Dezember 1963

Brad Pitt (William Bradley Pitt) ist einer der populärsten US-amerikanischen Schauspieler (u. a. „Interview mit einem Vampir“ 1994, „12 Monkeys“ 1995, „Fight Club“ 1999, „Ocean’s Eleven“ 2001, „Troja“ 2004, „Babel“ 2006, „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ 2008, „Inglourious Basterds“ 2009) und Produzent. Er wurde am 18. Dezember 1963 in Shawnee, Oklahoma in den Vereinigten Staaten geboren.

19.12.Til Schweiger

Til Schweiger, geboren am 19. Dezember 1963

Til Schweiger (Tilman Valentin Schweiger) ist ein populärer deutscher Schauspieler und Filmemacher (u. a. „Der bewegte Mann“ 1994, „Männerpension“ 1996, „Knockin' on Heaven's Door“ 1997, „Barfuss“ 2005, „Keinohrhasen“ 2007, „Zweiohrküken“ 2009, „Honig im Kopf“ 2014). Er wurde am 19. Dezember 1963 in Freiburg im Breisgau geboren.

Prominente 53. Geburtstage 2016: Weitere im Jahr 1963 geborene Persönlichkeiten

Alter

53

Wie alt ist man, wenn man 1963 geboren ist? Promis und Personen, die im Jahr 1963 zur Welt kamen, werden bzw. wurden 2016 53 Jahre alt.

Geschenke-Shop

Geschenke zum 53. Geburtstag 2016

Unsere Geschenkideen für alle, die im Jahr 2016 ihren 53. Geburtstag feiern:

Zeitungen des Jahres 1963

Zeitungen

Originale Tageszeitungen und Zeitschriften von einem historischen Datum im Geburtsjahr 1963:

  
  Zeitungen von diesem Tag

Münzen aus dem Jahr 1963

Echte Original-Münzen des Jahrgangs 1963 auf Wunsch mit Personalisierung:

Das Jahr 1963

MCMLXIII

Das Jahr 1963 im 20. Jahrhundert liegt 53 Jahre zurück. In Römischen Zahlen wird es MCMLXIII geschrieben.

Chinesisches Horoskop 1963

Wasser-Hase

Das Jahr 1963 fällt in den 4. Teilzyklus des 77. Zyklus des chinesischen Kalenders. Im chinesischen Horoskop begann am 25. Januar im Jahr 1963 das Jahr des Wasser-Hasen (癸卯), zuvor endete das Jahr des Wasser-Tigers. Das nächste Jahr im Zeichen des Hasen war das Jahr 1975.

Empfehlen

Jahres-Ranking:  10/10

Das Jahres-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Personen. Empfehlen Sie den Jahrgang 1963 weiter:

Gestorben im Jahr 1963

Todesfall des Jahres

John F. Kennedy

John F. Kennedy, geboren am 29. Mai 1917

Das Jahr 1963 ist das Todesjahr von John F. Kennedy, der am 29. Mai 1917 geboren wurde. Er war ein US-amerikanischer Politiker der Demokraten und der 35. sowie jüngste direkt gewählte Präsident der USA (1961–1963), der in der Zeit des Kalten Krieges mit Kubakrise, Vietnamkrieg und Mauerbau konfrontiert war, 1963 das Bekenntnis „Ich bin ein Berliner“ abgab und einem Attentat zum Opfer fiel.

Nekrolog: Die Todesfälle des Jahres 1963

Wer ist vor 53 Jahren im Jahr 1963 gestorben? Der Nekrolog mit den Todesfällen 1963 bekannter Promis und berühmter Persönlichkeiten:

03.01.Ishihara Shinobu (†83)
11.02.Sylvia Plath (†30)
22.03.Cilly Aussem (†54)
12.05.Ernst Marischka (†70)
03.06.Johannes XXIII. (†81)
27.08.Adolf Grimme (†73)
31.08.Georges Braque (†81)
04.09.Robert Schuman (†77)
07.10.Gustaf Gründgens (†63)
10.10.Édith Piaf (†47)
11.10.Jean Cocteau (†74)
21.11.Robert Stroud (†73)
22.11.John F. Kennedy (†46)
22.11.C. S. Lewis (†64)
22.11.Aldous Huxley (†69)
12.12.Theodor Heuss (†79)
14.12.Erich Ollenhauer (†62)
28.12.Paul Hindemith (†68)

Ereignisse und Zeitgeist 1963

Das war 1963: Die Schlagzeilen des Jahres

Was geschah 1963? Mit nur 13 Jahren landet Stevie Wonder erstmals auf Platz 1 der US-amerikanischen Charts. Mit der Boeing 727 hebt eines der meistgebauten Düsenverkehrsflugzeuge der Welt erstmals ab. Das Gefängnis Alcatraz auf einer Insel in der Bucht von San Francisco wird geschlossen. In Mainz nimmt das Zweite Deutsche Fernsehen, kurz ZDF, seinen Sendebtrieb auf. Die Fehmarnsundbrücke, Verbindung zwischen der Insel Fehmarn und der Küste, wird eröffnet. Mit der sowjetischen Kosmonautin Valentina Tereschkowa ist das erste Mal eine Frau im Weltall. John F. Kennedy begeistert die Berliner mit seiner berühmten Rede und bekennt: „Ich bin ein Berliner“. In Großbritannien erbeutet eine Bande beim großen Postzugraub umgerechnet knapp 50 Millionen Euro und geht in die Kriminalgeschichte ein. In Washington ruft der Bürgerrechtler Martin Luther King aus: „I have a dream“. In Essen wird der erste Metro-Großmarkt eröffnet. Das Attentat auf den US-Präsidenten John F. Kennedy in Dallas schockiert die Welt. Ludwig Erhard wird deutscher Bundeskanzler. Zur Person des Jahres 1963 kürt das US-amerikanische Magazine „Time“ Martin Luther King.

Sport 1963: Sieger und Wettkämpfe

Die Deutsche Fußballmeisterschaft 1962/1963 gewinnt Borussia Dortmund. Der DFB-Pokal-Sieger des Jahres 1963 ist der Hamburger SV. In der Formel 1 gewinnt Jim Clark die Weltmeisterschaft des Jahres 1963.

Kultur 1963: Musik, Filme und Literatur

Die bundesdeutschen Musikcharts des Jahres 1963 werden von Freddy Quinn mit „Junge, komm bald wieder“ angeführt. Bei den Oscars 1963 wird „Lawrence von Arabien“ zum besten Film des Jahres gekürt und mit insgesamt sieben Preisen prämiert. Gregory Peck erhält den Oscar als Bester Hauptdarsteller, Anne Bancroft wird als Beste Hauptdarstellerin prämiert. Giorgos Seferis ist der Träger des Nobelpreises für Literatur 1963. Auf dem Büchermarkt verkaufen sich bei den Westdeutschen 1963 am besten „Der Stellvertreter“ von Rolf Hochhuth und „Ansichten eines Clowns“ von Heinrich Böll.