Justin Bieber

1. März

1994 wurde Justin Bieber geboren

Am 1. März 2024 feierte Justin Bieber seinen 30. Geburtstag. Bieber ist ein kanadischer Pop-Sänger, der seine Karriere Ende der 2000er mit selbstgedrehten Videos auf „YouTube“ startete und in wenigen Jahren mit Hits wie u. a. „One Time“ (2009), „Baby“ (2010), „Boyfriend“ (2012), „What Do You Mean?“ (2015) und „Friends“ (2017) zum internationalen Teenie-Star wurde. Außerdem haben am 1. März u. a. Frédéric Chopin (1810–1849) und Thomas Anders (1963) Geburtstag.

Kalenderblatt 1.3.

1. März 2024 Freitag · 61. Tag · KW 9

Das Kalenderblatt zum 1. März: Der 1. März ist in diesem Schaltjahr der 61. Tag des Jahres und fiel 2024 auf einen Freitag. Der 01.03.2024 war vor 116 Tagen. Wer hat am 1. März Geburtstag? In unserer Tageschronik finden Sie die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 1. März geboren wurden. In diesem Jahr hatten u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Fakten zum Tag

  Infos zum 1. März Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 1. März wurden im Sternzeichen Fische geboren.

Namenstage:  Am 1. März haben u. a. Albin, Leontina, Roger und Rüdiger Namenstag.

Chronik & Zeitungen

Historische Zeitungen vom 1. März

Zeitungen

Finden Sie originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 1. März im Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

Bauernregel

»Sankt Albin im Regen, kein Erntesegen.«

– Bauernregel zum 1. März

geboren.am entdecken

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 1. März

1994 Justin Bieber   30

Justin Bieber, geboren am 1. März 1994

Justin Drew Bieber ist ein kanadischer Pop-Sänger, der seine Karriere Ende der 2000er mit selbstgedrehten Videos auf „YouTube“ startete und in wenigen Jahren mit Hits wie u. a. „One Time“ (2009), „Baby“ (2010), „Boyfriend“ (2012), „What Do You Mean?“ (2015) und „Friends“ (2017) zum internationalen Teenie-Star wurde. Er wurde am 1. März 1994 in London, Ontario in Kanada geboren. In diesem Jahr feierte Bieber seinen 30. Geburtstag.

1969 Javier Bardem  55

Javier Bardem, geboren am 1. März 1969

Javier Ángel Encinas Bardem ist ein spanischer Schauspieler, der u. a. in „Before Night Falls“ (2000), „Das Meer in mir“ (2004) sowie „Biutiful“ (2010) mispielte und für seine Rolle in „No Country for Old Men“ (2007) mit dem Oscar als bester Nebendarsteller ausgezeichnet wurde. Geboren wurde er am 1. März 1969 in Las Palmas de Gran Canaria in Spanien. Bardem feierte in diesem Jahr seinen 55. Geburtstag.

1963 Thomas Anders  61

Thomas Anders, geboren am 1. März 1963

Bernd Weidung, wie er mit richtigem Namen heißt, ist ein kommerziell sehr erfolgreicher deutscher Sänger und Komponist, der im Duo mit Dieter Bohlen als Modern Talking (1984–1987, 1998–2003, u. a. „You’re My Heart, You’re My Soul“ 1984, „Cheri, Cheri Lady“ 1985) bekannt und erfolgreich wurde und heute als Solokünstler auftritt. Geboren wurde er am 1. März 1963 in Münstermaifeld-Mörz. Anders feierte in diesem Jahr seinen 61. Geburtstag.

1954 Ron Howard   70

Ron Howard, geboren am 1. März 1954

Ronald William Howard ist ein kanadischer Schauspieler und Regisseur, der für seinen Film „A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn“ (2001) vielfach ausgezeichnet wurde. Er wurde am 1. März 1954 in Duncan, Oklahoma in den Vereinigten Staaten geboren. In diesem Jahr feierte Howard seinen 70. Geburtstag.

1927 Harry Belafonte  97 (†96)

Harry Belafonte, geboren am 1. März 1927

Harry Belafonte war ein US-amerikanischer Sänger und Entertainer, der mit Hits wie „Calypso“ (1956) und dem „Banana Boat Song“ (1957) als „King of Calypso“ bekannt wurde, Schauspieler (u. a. „Carmen Jones“ 1955, „Kansas City“ 1996) war sowie Emmy- und Grammy-Preisträger war und sich als Bürgerrechtler engagierte. Geboren wurde er am 1. März 1927 in Harlem, Manhattan, New York City in den Vereinigten Staaten und starb am 25. April 2023 mit 96 Jahren in New York City. Dieses Jahr hätte er seinen 97. Geburtstag gefeiert.

1922 Itzhak Rabin  102 (†73)

Itzhak Rabin, geboren am 1. März 1922

Jitzchak Rabin war ein israelischer Politiker, Militär, Diplomat, Staatsmann und Träger des Friedensnobelpreises 1994. Er wurde Anfang der 1920er-Jahre am 1. März 1922 in Jerusalem im Mandatsgebiet Palästina (heute Israel) geboren und verstarb mit 73 Jahren am 4. November 1995 in Tel Aviv in Israel. Sein Geburtstag jährte sich 2024 zum 102. Mal.

1910 David Niven  114 (†73)

David Niven, geboren am 1. März 1910

James David Graham Niven war ein britischer Schauspieler, der für seine Hauptrolle des „Major Pollock“ in „Getrennt von Tisch und Bett“ (1958) mit dem Oscar sowie Golden Globe ausgezeichnet wurde und mit seiner über 50-jährigen Filmkarriere für eine ganze Generation von Kinogängern der britische Gentleman schlechthin war. Er wurde am 1. März 1910 in London geboren und verstarb mit 73 Jahren am 29. Juli 1983 in Château-d’Œx, Waadt in der Schweiz. Sein Geburtstag jährte sich 2024 zum 114. Mal.

1904 Glenn Miller   120 (†40)

Glenn Miller, geboren am 1. März 1904

Alton Glenn Miller war ein US-amerikanischer Jazz-Musiker, Bandleader, Komponist und Arrangeur, der mit Evergreens wie der „Moonlight Serenade“ (1939) und seinen millionenfach verkauften Versionen von „In the Mood“ (1939) oder „Chattanooga Choo Choo“ (1941) den Sound seiner Zeit mitprägte. Er wurde am 1. März 1904 in Clarinda, Iowa in den Vereinigten Staaten geboren und starb mit 40 Jahren am 15. Dezember 1944. 2024 jährte sich sein Geburtstag zum 120. Mal.

1810 Frédéric Chopin  214 (†39)

Frédéric Chopin, geboren vermutlich am 1. März 1810

Fryderyk Franciszek Chopin war ein polnischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge, der mit seinem Werk wie den „Nocturnes“ (1827–1846) zu den einflussreichsten und populärsten Klavierkomponisten des 19. Jahrhunderts gezählt wird. Er wurde vermutlich am 1. März 1810 in Żelazowa Wola im Herzogtum Warschau (heute Polen) geboren und starb mit 39 Jahren am 17. Oktober 1849 in Paris. 2024 jährte sich sein Geburtstag das 214. Mal.

1445 Sandro Botticelli  579 (†65)

Sandro Botticelli, geboren am 1. März 1445

Sandro Botticelli war ein italienischer Maler und Zeichner der frühen Renaissance, dessen berühmtestes Werk „Die Geburt der Venus“ (1485/86) in den Uffizien in Florenz zu bestaunen ist und beispielhaft für die Thematisierung der griechischen Mythologie in seinem Werk steht. Geboren wurde er nach dem zu dieser Zeit verwendeten julianischen Kalender am 1. März 1445 in Florenz in Florenz (heute Italien) und verstarb am 17. Mai 1510 mit 65 Jahren ebenda. 2024 jährte sich sein Geburtstag das 579. Mal.

Weitere am 1. März geborene Personen

Gestorben am 1. März

Gedenktage am 1. März 2024

Jackie Coogan, geboren am 26. Oktober 1914

Vor vierzig Jahren im Jahr 1984 starb Jackie Coogan, geboren am 26. Oktober 1914. Er war ein US-amerikanischer Schauspieler, der als erster Kinder-Filmstar im Alter von nur fünf Jahren durch seine Rolle im Stummfilm „The Kid“ (1921) an der Seite von Charlie Chaplin weltberühmt wurde und als „Uncle Fester“ in der TV-Serie „The Addams Family“ (1964–1966) noch einmal späten Ruhm erntete. Weitere Todestage berühmter Personen, die an einem 1. März gestorben sind:

März