Wolfgang Amadeus Mozart

Berühmte Komponisten

Komponisten und Komponistinnen

Die berühmtesten und bedeutendsten Komponistinnen und Komponisten aus der Geschichte und von heute. Lernen Sie die großen Ihres Fachs kennen: Wer war ein großer Komponist, wer eine bekannte Komponistin? Zu ihnen zählen etwa Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel.

Top 10 Komponisten chronologisch

Udo Jürgens (1934–2014)

Udo Jürgens, geboren am 30. September 1934

Udo Jürgens (Udo Jürgen Bockelmann) war ein im deutschen Sprachraum erfolgreicher österreichischer Komponist und Sänger (u. a. „Siebzehn Jahr, blondes Haar“ 1965, „Merci Chérie“ 1966, „Griechischer Wein“ 1974, „Aber bitte mit Sahne“ 1976). Er wurde am 30. September 1934 in Klagenfurt in Österreich geboren und starb am 21. Dezember 2014 im Alter von 80 Jahren in Münsterlingen, Thurgau in der Schweiz.

Peter Tschaikowski (1840–1893)

Peter Tschaikowski, geboren am 7. Mai 1840

Peter Tschaikowski (Pjotr Iljitsch Tschaikowski) war ein bedeutender russischer Komponist des 19. Jahrhunderts, der u. a. die Musik zu den weltberühmten Balletten „Schwanensee“ (1877) und „Der Nussknacker“ (1892) sowie die Oper „Pique Dame“ (1890) komponierte. Er wurde am 7. Mai 1840 in Kamsko-Wotkinski Sawod (heute Wotkinsk, Udmurtien) in Russland geboren und starb am 6. November 1893 im Alter von 53 Jahren in Sankt Petersburg.

Giuseppe Verdi (1813–1901)

Giuseppe Verdi, geboren am 10. Oktober 1813

Giuseppe Verdi (Giuseppe Fortunino Francesco Verdi) war ein großer italienischer Komponist der Romantik, der zahlreiche Meisterwerke der italienischen Opernliteratur wie „Nabucco“ (1842), „Rigoletto“ (1851), „La Traviata“ (1853), „Don Carlos“ (1867), „Aida“ (1871) und „Otello“ (1887) komponierte. Er wurde am 10. Oktober 1813 in Le Roncole bei Busseto in Italien geboren und starb am 27. Januar 1901 im Alter von 87 Jahren in Mailand.

Richard Wagner (1813–1883)

Richard Wagner, geboren am 22. Mai 1813

Richard Wagner (Wilhelm Richard Wagner) war ein bedeutender deutscher Komponist, Dramatiker und Theaterregisseur, der für Opern wie „Der Fliegende Holländer” (1843), „Die Meistersinger” (1868), „Der Ring des Nibelungen” (1876) und „Parsifal” (1882) bekannt ist, das Festspielhaus in Bayreuth entwarf und die dortigen Festspiele initiierte. Er wurde am 22. Mai 1813 in Leipzig geboren und starb am 13. Februar 1883 im Alter von 69 Jahren in Venedig in Italien.

Ludwig van Beethoven (1770–1827)

Ludwig van Beethoven, geboren am 16. Dezember 1770

Ludwig van Beethoven war ein deutscher Komponist und Pianist der Wiener Klassik, der zu den bedeutendsten und einflussreichsten Komponisten aller Zeiten gezählt wird und dessen Sinfonien Nr. 5 und Nr. 9 zu den weltweit populärsten Musikstücken zählen (daneben u. a. Oper „Fidelio“ 1805, Klavierstück „Für Elise“ 1810). Er wurde am 16. Dezember 1770 in Bonn im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb am 26. März 1827 im Alter von 56 Jahren in Wien.

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)

Wolfgang Amadeus Mozart, geboren am 27. Januar 1756

Wolfgang Amadeus Mozart (Johannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart) war einer der bedeutendsten und weltweit berühmtesten klassischen Komponisten der Wiener Klassik, der seit Kinderjahren über 600 Werke wie die Opern „Don Giovanni“ (1787) und „Die Zauberflöte“ (1791), die Klaviersonate Nr. 11 mit dem „Türkischen Marsch“ (1784) und „Eine kleine Nachtmusik“ (1787) schuf. Er wurde am 27. Januar 1756 in Salzburg in Österreich geboren und starb am 5. Dezember 1791 im Alter von 35 Jahren in Wien.

Joseph Haydn (1732–1809)

Joseph Haydn, geboren am 31. März 1732

Joseph Haydn war ein führender österreichischer Komponist der Wiener Klassik und u. a. Komponist der Melodie der Deutschen Nationalhymne (Kaiserhymne „Gott erhalte Franz, den Kaiser!“ 1797). Er wurde am 31. März 1732 in Rohrau in Österreich geboren und starb am 31. Mai 1809 im Alter von 77 Jahren in Wien.

Johann Sebastian Bach (1685–1750)

Johann Sebastian Bach, geboren am 31. März 1685

Johann Sebastian Bach war einer der bedeutendsten und einflussreichsten deutschen Komponisten, der klassische Meisterwerke wie die „Brandenburgischen Konzerte“ (1721), die „Matthäus-Passion“ (1727) und das „Weihnachtsoratorium“ (1734) schuf und ein Orgel- und Klaviervirtuose des Barocks war. Er wurde am 31. März 1685 in Eisenach im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb am 28. Juli 1750 im Alter von 65 Jahren in Leipzig.

Georg Friedrich Händel (1685–1759)

Georg Friedrich Händel, geboren am 5. März 1685

Georg Friedrich Händel war einer der bedeutendsten Komponisten des Barocks, der bereits zu Lebzeiten und bis heute vor allem durch seine 46 Opern und 25 Oratorien zu den populärsten Komponisten zählt (u. a. „Der Messiah“ 1741, „Feuerwerksmusik“ 1748, „Solomon“ 1749 mit „Ankunft der Königin von Saba“). Er wurde am 5. März 1685 in Halle a. d. Saale im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb am 14. April 1759 im Alter von 74 Jahren in London.

Antonio Vivaldi (1678–1741)

Antonio Vivaldi, geboren am 4. März 1678

Antonio Vivaldi (Antonio Lucio Vivaldi) war ein berühmter italienischer Komponist und Violinist des Barocks, der vor allem Konzerte für die Violine, über vierzig Opern sowie geistliche Chormusik schrieb und dessen berühmtestes Werk die vier Violinkonzerte „Die vier Jahreszeiten“ (1725) sind. Er wurde am 4. März 1678 in Venedig in Venedig (heute Italien) geboren und starb am 28. Juli 1741 im Alter von 63 Jahren in Wien.

Berühmte Komponisten A–Z

Komponistinnen & Komponisten von A bis Z

Musik entdecken

Berühmte Musiker, Sänger & Komponisten