Louis Armstrong

Berühmte Jazz-Musiker

Jazzmusiker und Jazzmusikerinnen

Die berühmtesten und bedeutendsten Jazzmusikerinnen und Jazzmusiker aus der Geschichte und von heute. Lernen Sie die großen Ihres Fachs kennen: Wer war ein großer Jazzmusiker, wer eine bekannte Jazzmusikerin? Zu ihnen zählen etwa Louis Armstrong, Ella Fitzgerald, Frank Zappa und Roger Cicero.

Top 10 Jazzmusiker

Roger Cicero (1970–2016)

Roger Cicero, geboren am 6. Juli 1970

Roger Cicero (Roger Marcel Cicero Ciceu) war ein deutscher Sänger und Musiker, der mit dem Jazz- und Pop-Album „Männersachen“ (2006) bekannt wurde und mit dem Lied „Frauen regier'n die Welt“ beim Eurovision Song Contest 2007 für Deutschland antrat. Er wurde am 6. Juli 1970 in West-Berlin geboren und starb am 24. März 2016 im Alter von 45 Jahren in Hamburg.

Frank Zappa (1940–1993)

Frank Zappa, geboren am 21. Dezember 1940

Frank Zappa (Frank Vincent Zappa) war ein US-amerikanischer Rock'n'Roll- und Jazzrock-Musiker, Komponist und Regisseur, der Rock-, Jazz- und Orchester-Stücke komponierte und mit seiner Band „The Mothers of Invention“ (1964–1976) über 60 Alben veröffentlichte. Er wurde am 21. Dezember 1940 in Baltimore, Maryland in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 4. Dezember 1993 im Alter von 52 Jahren in Laurel Canyon, Hollywood Hills, Los Angeles, Kalifornien.

Al Jarreau (1940–2017)

Al Jarreau, geboren am 12. März 1940

Al Jarreau (Alwyn Lopez Jarreau) war ein US-amerikanischer Jazzsänger und Songschreiber, der sein Publikum über vier Jahrzehnte mit seiner virtuosen Stimme begeisterte und für sein genreübergreifendes Werk (u. a. „We’re in This Love Together“ 1981) mit sieben Grammys ausgezeichnet wurde. Er wurde am 12. März 1940 in Milwaukee, Wisconsin in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 12. Februar 2017 im Alter von 76 Jahren in Los Angeles, Kalifornien.

Miles Davis (1926–1991)

Miles Davis, geboren am 26. Mai 1926

Miles Davis (Miles Dewey Davis) war einer der bedeutendsten und einflussreichsten US-amerikanischen Jazzmusiker des 20. Jahrhunderts, Bandleader und Komponist, der u. a. mit „Kind of Blue“ (1959) das als wegweisend eingestufte meistverkaufte Jazz-Album aller Zeiten schuf. Er wurde am 26. Mai 1926 in Alton, Illinois in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 28. September 1991 im Alter von 65 Jahren in Santa Monica, Kalifornien.

Toots Thielemans (1922–2016)

Toots Thielemans, geboren am 29. April 1922

Toots Thielemans (Jean-Baptiste Frédéric Isidor Thielemans) war ein belgisch-US-amerikanischer Jazzmusiker, der vor allem als Meister der Mundharmonika bekannt wurde, mit Jazzgrößen wie Benny Goodman und Ella Fitzgerald auf der Bühne stand und dessen bekannteste Stücke der Jazzstandard „Bluesette“ (1962) und die Titelmusik zur US-Kinderserie „Sesamstraße“ sind. Er wurde am 29. April 1922 in Brüssel in Belgien geboren und starb am 22. August 2016 im Alter von 94 Jahren ebenda.

Nat King Cole (1919–1965)

Nat King Cole, geboren am 17. März 1919

Nat King Cole (Nathaniel Adams Coles) war ein US-amerikanischer Sänger, Pianist, Jazz-Musiker und heute als einer der wichtigsten Persönlichkeiten der US-amerikanischen Musikgeschichte angesehen. Er wurde am 17. März 1919 in Montgomery, Alabama in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 15. Februar 1965 im Alter von 45 Jahren in Santa Monica, Kalifornien.

Ella Fitzgerald (1917–1996)

Ella Fitzgerald, geboren am 25. April 1917

Ella Fitzgerald war eine US-amerikanische Jazz-Sängerin, die für ihre Stimme gefeiert wurde und als „First Lady of Song“ die große Jazz-Diva ihrer Zeit war, spätestens im Duett „Dream a Little Dream of Me“ (1950) mit Louis Armstrong unsterblich wurde und 13 Grammys gewann. Sie wurde am 25. April 1917 in Newport News, Virginia in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 15. Juni 1996 im Alter von 79 Jahren in Beverly Hills, Kalifornien.

Benny Goodman (1909–1986)

Benny Goodman, geboren am 30. Mai 1909

Benny Goodman (Benjamin David Goodman) war ein berühmter US-amerikanischer Jazzmusiker, Klarinettist und Bandleader, der ab den 1930ern als „King of Swing“ gefeiert wurde und in den kommenden Jahrzehnten auf seinen internationalen Tourneen neben dem Swing im Big-Band-Sound auch den amerikanischen „Way of Life“ populär machte. Er wurde am 30. Mai 1909 in Chicago, Illinois geboren und starb am 13. Juni 1986 im Alter von 77 Jahren in New York City.

Glenn Miller (1904–1944)

Glenn Miller, geboren am 1. März 1904

Glenn Miller (Alton Glenn Miller) war ein US-amerikanischer Jazz-Musiker, Bandleader, Komponist und Arrangeur, der mit Evergreens wie der „Moonlight Serenade“ (1939) und seinen millionenfach verkauften Versionen von „In the Mood“ (1939) oder „Chattanooga Choo Choo“ (1941) den Sound seiner Zeit mitprägte. Er wurde am 1. März 1904 in Clarinda, Iowa in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 15. Dezember 1944 im Alter von 40 Jahren .

Louis Armstrong (1901–1971)

Louis Armstrong, geboren am 4. August 1901

Louis Armstrong (Louis Daniel Armstrong) war einer der einflussreichsten und populärsten US-amerikanischen Jazzmusiker, Trompeter und Sänger, dessen Aufnahmen wie „West End Blues“ (1928), „Hello, Dolly!“ (1964) und insbesondere „What a Wonderful World“ (1968) zu den Meilensteinen und Evergreens des Jazz zählen. Er wurde am 4. August 1901 in New Orleans, Louisiana in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 6. Juli 1971 im Alter von 69 Jahren in New York City.

Berühmte Jazz-Musiker A–Z

Jazzmusikerinnen & Jazzmusiker von A bis Z

Musik