Ravi Shankar

7. April

Vor 100 Jahren wurde Ravi Shankar geboren

Am 7. April 2020 jährt sich der Geburtstag von Ravi Shankar zum hundertsten Mal. Shankar war ein indischer Sitarspieler, Komponist und dreimaliger Grammy-Gewinner, der als „Pate der Weltmusik“ traditionelle indische Musik (u. a. „Bhimpalasi“ 1957) im Westen populär machte und zahlreiche Musiker wie die Beatles beeinflusste. Außerdem haben am 7. April u. a. Gerhard Schröder (1944) und Jackie Chan (1954) Geburtstag.

Kalenderblatt 7.4.

7. April 2020 Dienstag · 98. Tag · KW 15

Das Kalenderblatt zum 7. April: Der 7. April ist in diesem Schaltjahr der 98. Tag des Jahres und fällt 2020 auf einen Dienstag. Es sind noch sieben Tage bis zum 07.04.2020. Wer hat am 7. April Geburtstag? In unserer Tageschronik finden Sie die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 7. April geboren wurden. In diesem Jahr haben u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Fakten zum Tag

  Infos zum 7. April Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 7. April wurden im Sternzeichen Widder geboren.

Namenstage:  Am 7. April haben u. a. Träger der Namen Johann Baptist und Ralph Namenstag.

Chronik & Zeitungen

Historische Zeitungen vom 7. April

Zeitungen

Finden Sie originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 7. April im Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

geboren.am entdecken

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 7. April

1983 Franck Ribéry  36

Franck Ribéry, geboren am 7. April 1983

Franck Ribéry ist ein französischer Fußballspieler, der mit dem FC Bayern München (seit 2007) achtmal Deutscher Meister wurde, in der französischen Nationalmannschaft (2006–2014) spielte und zu Frankreichs (2007, 2008, 2013), Deutschlands (2008) sowie Europas (2013) Fußballer des Jahres gewählt wurde. Er wurde am 7. April 1983 in Boulogne-sur-Mer in Frankreich geboren. In diesem Jahr feiert Ribéry seinen 37. Geburtstag.

1964 Russell Crowe  55

Russell Crowe, geboren am 7. April 1964

Russell Ira Crowe ist ein australisch-neuseeländischer Filmschauspieler (u. a. „Gladiator“ 2000, „A Beautiful Mind“ 2001) und Oscar-Preisträger. Geboren wurde er am 7. April 1964 in Wellington in Neuseeland. Crowe feiert in diesem Jahr seinen 56. Geburtstag.

1954 Jackie Chan  65

Jackie Chan, geboren am 7. April 1954

Jackie Chan ist ein hongkong-chinesischer Schauspieler, Filmemacher, Sänger und Stuntman, der in über 150 Filmen wie „Police Story“ (1985), „Rumble in the Bronx“ (1995) und „Rush Hour“ (1998) zum gefeierten Actionstar wurde und für seinen akrobatischen Kampfstil bekannt ist. Geboren wurde er am 7. April 1954 in Hongkong in China. Chan feiert in diesem Jahr seinen 66. Geburtstag.

1944 Makoto Kobayashi   75

Makoto Kobayashi, geboren am 7. April 1944

Makoto Kobayashi ist ein japanischer Physiker und zusammen mit Toshihide Masukawa Träger des Nobelpreises für Physik 2008 „für die Entdeckung des Ursprungs der gebrochenen Symmetrie, welche die Existenz von mindestens drei Quarkfamilien voraussagt“. Geboren wurde er am 7. April 1944 in Nagoya, Aichi in Japan. Kobayashi feiert in diesem Jahr seinen 76. Geburtstag.

1944 Gerhard Schröder   75

Gerhard Schröder, geboren am 7. April 1944

Gerhard Fritz Kurt Schröder ist ein deutscher SPD-Politiker und ehemaliger siebter Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1998–2005), der mit der „Agenda 2010“ die größten Sozialreformen der deutschen Nachkriegsgeschichte durchsetzte und im Kosovokrieg 1999 erstmals Bundeswehrsoldaten in einen Kampfeinsatz entsendete. Geboren wurde er am 7. April 1944 in Mossenberg. Schröder feiert in diesem Jahr seinen 76. Geburtstag.

1939 Francis Ford Coppola   80

Francis Ford Coppola, geboren am 7. April 1939

Francis Ford Coppola ist ein US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor und Produzent, der mit seinen beiden Filmklassikern „Der Pate“ (1972/1974/1990) und „Apocalypse Now“ (1979) zu den bedeutendsten Filmschaffenden seiner Generation gezählt wird. Er wurde am 7. April 1939 in Detroit, Michigan in den Vereinigten Staaten geboren. In diesem Jahr feiert Coppola seinen 81. Geburtstag.

1931 Daniel Ellsberg  88

Daniel Ellsberg, geboren am 7. April 1931

Daniel Ellsberg ist ein US-amerikanischer Friedensaktivist und ehemaliger Militäranalyst im US-Verteidigungsministerium, der 1971 die streng geheimen „Pentagon-Papiere“ u. a. an die „New York Times“ weitergab und damit die Wahrnehmung der Weltöffentlichkeit über die Rolle der USA im Vietnamkrieg nachhaltig veränderte. Er wurde am 7. April 1931 in Chicago, Illinois geboren. In diesem Jahr feiert Ellsberg seinen 89. Geburtstag.

1930 Yves Rocher  89 (†79)

Yves Rocher war ein französischer Industrieller und Gründer des nach ihm benannten Kosmetikunternehmens „Yves Rocher“. Geboren wurde er am 7. April 1930 in La Gacilly in Frankreich und starb im Alter von 79 Jahren am 26. Dezember 2009 in Paris. In diesem Jahr wäre er 90 Jahre alt geworden.

1928 James Garner  91 (†86)

James Garner, geboren am 7. April 1928

James Scott Bumgarner, so sein richtiger Name, war ein US-amerikanischer Schauspieler (u. a. „Gesprengte Ketten“ 1963, „Space Cowboys“ 2000, „Wie ein einziger Tag“ 2004), der als Westernheld der 1960er-Jahre und durch die beiden TV-Serien „Maverick“ (1957–1960) und „Detektiv Rockford – Anruf genügt“ (1974–1980) bekannt wurde. Geboren wurde er am 7. April 1928 in Norman, Oklahoma in den Vereinigten Staaten und verstarb mit 86 Jahren am 19. Juli 2014 in Los Angeles, Kalifornien. In diesem Jahr hätte er seinen 92. Geburtstag gefeiert.

1924 Johannes Mario Simmel  95 (†84)

Johannes Mario Simmel war ein österreichischer Schriftsteller, der mit „Es muß nicht immer Kaviar sein“ (1960) bekannt wurde und mit zahlreichen Bestsellern wie „Und Jimmy ging zum Regenbogen“ (1970), „Der Stoff, aus dem die Träume sind“ (1971) oder „Hurra wir leben noch“ (1978) zu Deutschlands populärsten Autoren zählte. Geboren wurde er am 7. April 1924 in Wien und verstarb mit 84 Jahren am 1. Januar 2009 in Luzern in der Schweiz. In diesem Jahr hätte er seinen 96. Geburtstag gefeiert.

1920 Ravi Shankar  99 (†92)

Ravi Shankar, geboren am 7. April 1920

Ravi Shankar war ein indischer Sitarspieler, Komponist und dreimaliger Grammy-Gewinner, der als „Pate der Weltmusik“ traditionelle indische Musik (u. a. „Bhimpalasi“ 1957) im Westen populär machte und zahlreiche Musiker wie die Beatles beeinflusste. Geboren wurde er am 7. April 1920 in Varanasi, Uttar Pradesh in Indien und starb mit 92 Jahren am 11. Dezember 2012 in San Diego, Kalifornien in den Vereinigten Staaten. 2020 jährt sich sein Geburtstag zum hundertsten Mal.

1915 Billie Holiday  104 (†44)

Billie Holiday, geboren am 7. April 1915

Eleanora Harris, so ihr richtiger Name, war eine US-amerikanische Jazz-Sängerin und Songschreiberin, die mit ihrer Stimme die Pop- und Jazzmusik prägte. Sie wurde am 7. April 1915 in Philadelphia, Pennsylvania in den Vereinigten Staaten geboren und verstarb am 17. Juli 1959 mit 44 Jahren in New York City. 2020 jährt sich ihr Geburtstag zum 105. Mal.

1891 Ole Kirk Christiansen  128 (†66)

Ole Kirk Christiansen, geboren am 7. April 1891

Ole Kirk Christiansen war ein dänischer Kunsttischler, Spielzeugmacher, Gründer des Unternehmens „Lego“ (1932) und Erfinder der „Lego“-Steine (1949/1958). Er wurde am 7. April 1891 in Filskov in Dänemark geboren und verstarb am 11. März 1958 mit 66 Jahren ebenda. 2020 jährt sich sein Geburtstag das 129. Mal.

1889 Gabriela Mistral   130 (†67)

Gabriela Mistral, geboren am 7. April 1889

Lucila Godoy Alcayaga war eine chilenische Dichterin, Diplomatin und erste lateinamerikanische Preisträgerin des Nobelpreises für Literatur 1945 „für die von mächtigen Gefühlen inspirierte Lyrik, die ihren Dichternamen zu einem Symbol für die ideellen Bestrebungen der ganzen lateinamerikanischen Welt gemacht hat“. Sie wurde am 7. April 1889 in Vicuña in Chile geboren und verstarb am 10. Januar 1957 mit 67 Jahren in Hempstead, New York in den Vereinigten Staaten. 2020 jährt sich ihr Geburtstag zum 131. Mal.

1860 Will Keith Kellogg  159 (†91)

Will Keith Kellogg, geboren am 7. April 1860

Will Keith Kellogg war ein US-amerikanischer Industrieller in der Nahrungsmittelindustrie, Gründer der „Kellogg Company“ (1906) und mit seinem Bruder John Harvey Kellogg Erfinder der „Cornflakes“ (1894). Geboren wurde er am 7. April 1860 in Battle Creek, Michigan in den Vereinigten Staaten und starb mit 91 Jahren am 6. Oktober 1951 ebenda. 2020 jährt sich sein Geburtstag das 160. Mal.

Gestorben am 7. April

Gedenktage am 7. April 2020

Georg Herwegh, geboren am 31. Mai 1817

Vor 145 Jahren im Jahr 1875 starb Georg Herwegh, geboren am 31. Mai 1817. Er war ein politischer deutscher Dichter und Revolutionär, der mit seinen „Gedichten eines Lebendigen“ (1841) bekannt wurde, sich am badischen Aufstand (1848) beteiligte und das Arbeiterkampflied „Bundeslied“ (1863) verfasste. Weitere Todestage berühmter Personen, die an einem 7. April gestorben sind:

April