Carl Friedrich Gauß

30. April

1777 wurde Carl Friedrich Gauß geboren

Carl Friedrich Gaußs Geburtstag jährte sich am 30. April 2017 zum 240. Mal. Gauß war ein als „Fürst der Mathematiker“ verehrter herausragender deutscher Mathematiker, Astronom und Physiker, der maßgebliche Beiträge zu zahlreichen Wissenschaftsfeldern lieferte und u. a. die „nichteuklidische Geometrie“, die „Methode der kleinsten Quadrate“ und die „Osterformel“ entwickelte. Zudem haben am 30. April u. a. Johnny Galecki (1975) und Kaspar Hauser (1812–1833) Geburtstag.

Kalenderblatt 30.4.

30. April 2017 Sonntag · Walpurgisnacht · KW 17

Das Kalenderblatt zum 30. April: Der 30. April ist der 120. Tag des Jahres und fiel 2017 auf einen Sonntag. Der 30.04.2017 war vor 114 Tagen. Wer hat am 30. April Geburtstag? Die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 30. April geboren wurden. In diesem Jahr hatten u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Kalender

Geburtsmonat April

Entdecken Sie die historischen und VIP-Geburtstage des Monats. Welche Promis haben im April Geburtstag?

Fakten zum Tag

Infos zum 30. April Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 30. April sind im Sternzeichen Stier geboren worden.

Namenstage:  Am 30. April haben u. a. Pauline, Pius V. und Silvio Namenstag.

Nationalfeiertag:  Der 30. April ist niederländischer Nationalfeiertag (Koninginnedag, Geburtstag der ehemaligen Königin Juliana im Jahr 1909). Alles Gute, Niederlande!

Chronik & Zeitungen

Tageschronik 30. April

Produktabbildung Tageschronik

Das Geburtstagsbuch mit über 1.200 Einträgen zu allen wichtigen Ereignissen, Personen und Daten vom 30. April im vergangenen Jahrhundert. 140 Seiten.

Zeitungen vom 30. April

Zeitungen

Originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 30. April aus dem Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

Bauernregel

»In der Walpurgisnacht Regen bringt uns reichen Erntesegen.«

– Bauernregel zum 30. April

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 30. April

1982 Kirsten Dunst  35

Kirsten Dunst, geboren am 30. April 1982

Kirsten Caroline Dunst ist eine deutsch-US-amerikanische Schauspielerin, die u. a. „Claudia“ im „Interview mit einem Vampir“ (1994) und „Mary Jane“ in drei „Spider-Man“-Filmen (2002, 2004, 2007) spielte. Sie wurde am 30. April 1982 in Point Pleasant, New Jersey in den Vereinigten Staaten geboren. In diesem Jahr feierte Dunst ihren 35. Geburtstag.

1981 Kunal Nayyar  36

Kunal Nayyar, geboren am 30. April 1981

Kunal Nayyar ist ein britisch-indischer Schauspieler, der als einer der Hauptdarsteller („Dr. Raj Ramayan Koothrappali“) in der US-Sitcom „The Big Bang Theory“ (seit 2007) bekannt wurde. Geboren wurde er am 30. April 1981 in London. Nayyar feierte in diesem Jahr 2017 seinen 36. Geburtstag.

1975 Johnny Galecki  42

Johnny Galecki, geboren am 30. April 1975

John Mark Galecki ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der vor allem als Darsteller in den langjährigen US-Sitcoms „Roseanne“ (1992–1997 als „David Healy“) und „The Big Bang Theory“ (seit 2007 als „Dr. Leonard Leakey Hofstadter“) bekannt ist. Geboren wurde er am 30. April 1975 in Bree in Belgien. Galecki feierte in diesem Jahr seinen 42. Geburtstag.

1968 Verona Pooth  49

Verona Pooth, geboren am 30. April 1968

Verona Pooth ist eine deutsche Moderatorin, Unternehmerin, ehemaliges Model und Sängerin, die in den 1990ern mit ihrer Fernsehshow „Peep!“ (1996–1999) bekannt wurde. Sie wurde am 30. April 1968 in La Paz in Bolivien geboren. In diesem Jahr feierte Pooth ihren 49. Geburtstag.

1946 Carl XVI. Gustaf  71

Carl XVI. Gustaf, geboren am 30. April 1946

Carl Gustaf Folke Hubertus Bernadotte, so sein eigentlicher Name, ist der König von Schweden (seit 1973), der bei den Olympischen Sommerspielen 1972 die Deutsche Silvia Sommerlath kennenlernte und später heiratete. Er wurde am 30. April 1946 in Stockholm in Schweden geboren. In diesem Jahr feierte Carl XVI. Gustaf seinen 71. Geburtstag.

1909 Juliana  108 (†94)

Juliana, geboren am 30. April 1909

Königin Juliana Louise Emma Marie Wilhelmina von Oranien-Nassau war die Königin der Niederlande (1948–1980), Prinzessin von Oranien-Nassau und Herzogin zu Mecklenburg. Geboren wurde sie am 30. April 1909 in Den Haag in den Niederlanden und verstarb mit 94 Jahren am 20. März 2004 in Palais Soestdijk, Baarn. 2017 jährte sich ihr Geburtstag das 108. Mal.

1870 Franz Lehár  147 (†78)

Franz Lehár, geboren am 30. April 1870

Franz Lehár war ein österreichischer Komponist, der mit Werken wie seinem größten Erfolg „Die lustige Witwe“ (1905) als Mitbegründer der sogenannten Silbernen Operettenära Wiens gilt. Er wurde am 30. April 1870 in Komorn in Österreich-Ungarn (heute Slowakei) geboren und starb am 24. Oktober 1948 mit 78 Jahren in Bad Ischl in Österreich. 2017 jährte sich sein Geburtstag zum 147. Mal.

1857 Eugen Bleuler   160 (†82)

Eugen Bleuler, geboren am 30. April 1857

Paul Eugen Bleuler war ein Schweizer Psychiater, der den Begriff „Schizophrenie“ prägte. Geboren wurde er in den 1850er-Jahren am 30. April 1857 in Zollikon in der Schweiz und verstarb mit 82 Jahren am 15. Juli 1939 ebenda. 2017 jährte sich sein Geburtstag zum 160. Mal.

1812 Kaspar Hauser  205 (†21)

Kaspar Hauser, geboren vermutlich am 30. April 1812

Kaspar Hauser war ein weithin bekannter deutscher Jugendlicher, um den sich seit seinem erstmaligen Erscheinen in Nürnberg 1828 aufgrund seiner Geschichte über das Aufwachsen in totaler Isolation und später vermutlich selbst zugefügten tödlichen Stich-Verletzungen zahlreiche Legenden ranken. Er wurde vermutlich am 30. April 1812 geboren und starb am 17. Dezember 1833 mit 21 Jahren in Ansbach. 2017 jährte sich sein Geburtstag das 205. Mal.

1777 Carl Friedrich Gauß   240 (†77)

Carl Friedrich Gauß, geboren am 30. April 1777

Johann Carl Friedrich Gauß war ein als „Fürst der Mathematiker“ verehrter herausragender deutscher Mathematiker, Astronom und Physiker, der maßgebliche Beiträge zu zahlreichen Wissenschaftsfeldern lieferte und u. a. die „nichteuklidische Geometrie“, die „Methode der kleinsten Quadrate“ und die „Osterformel“ entwickelte. Geboren wurde er am 30. April 1777 in Braunschweig im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) und starb mit 77 Jahren am 23. Februar 1855 in Göttingen. Sein Geburtstag jährte sich 2017 zum 240. Mal.

Weitere am 30. April geborene Personen

Gestorben am 30. April

Gedenktage am 30. April 2017

John Montagu, geboren am 3. November 1718

Vor 225 Jahren im Jahr 1792 starb John Montagu, geboren am 3. November 1718. Er war ein britischer Staatsmann und Marineadmiral, der der Namensgeber des bis heute populären „Sandwichs“ ist und die aus England stammende Zwischenmahlzeit zwischen zwei Brotscheiben vermutlich zur Zeiteinsparung erfand. Weitere Todestage berühmter Personen, die an einem 30. April gestorben sind: