Hans W. Geißendörfer

6. April

1941 wurde Hans W. Geißendörfer geboren

Hans W. Geißendörfer feierte am 6. April 2021 seinen 80. Geburtstag. Geißendörfer ist ein deutscher Regisseur, Autor, Produzent und Vater der ersten deutschen TV-„Seifenoper“, der „Lindenstraße“ (seit 1985). Zudem jähren sich am 6. April die Geburtstage von Raffael (1483–1520) und Kurt Georg Kiesinger (1904–1988).

Kalenderblatt 6.4.

6. April 2021 Dienstag · 96. Tag · KW 14

Das Kalenderblatt zum 6. April: Der 6. April ist der 96. Tag des Jahres und fiel 2021 auf einen Dienstag. Der 06.04.2021 war vor 75 Tagen. Wer hat am 6. April Geburtstag? In unserer Tageschronik finden Sie die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 6. April geboren wurden. In diesem Jahr hatten u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Fakten zum Tag

  Infos zum 6. April Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 6. April sind im Sternzeichen Widder geboren worden.

Namenstage:  Am 6. April haben u. a. Träger der Namen Sixtus und William Namenstag.

Hochzeit:  Am 6. April im Jahr 1804 gaben sich Friedrich Schlegel und Dorothea Schlegel das Ja-Wort.

Chronik & Zeitungen

Historische Zeitungen vom 6. April

Zeitungen

Finden Sie originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 6. April im Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

geboren.am entdecken

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 6. April

1962 Nik P.  59

Nik P., geboren am 6. April 1962

Nikolaus Presnik ist ein österreichischer Schlagersänger, der mit seiner Komposition „Ein Stern (der Deinen Namen trägt)“ (1998) die Single schrieb, die sich (in der Fassung mit DJ Ötzi 2007) mit 106 Wochen am längsten in den Top Ten der deutschen Charts halten konnte. Er wurde am 6. April 1962 in Friesach, Kärnten in Österreich geboren. In diesem Jahr feierte Nik P. seinen 59. Geburtstag.

1941 Hans W. Geißendörfer   80

Hans W. Geißendörfer, geboren am 6. April 1941

Hans Wilhelm Geißendörfer ist ein deutscher Regisseur, Autor, Produzent und Vater der ersten deutschen TV-„Seifenoper“, der „Lindenstraße“ (seit 1985). Geboren wurde er am 6. April 1941 in Augsburg. Geißendörfer feierte in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag.

1928 James Watson  93

James Watson, geboren am 6. April 1928

James Dewey Watson ist ein bedeutender US-amerikanischer Biochemiker, Mitentdecker der DNA und zusammen mit M. Wilkins und F. Crick Träger des Nobelpreises für Medizin 1962 „für ihre Entdeckungen über die Molekularstruktur der Nukleinsäuren und ihre Bedeutung für die Informationsübertragung in lebender Substanz“. Er wurde am 6. April 1928 in Chicago, Illinois geboren. In diesem Jahr feierte Watson seinen 93. Geburtstag.

1927 Gerry Mulligan  94 (†68)

Gerry Mulligan, geboren am 6. April 1927

Gerald Joseph Mulligan war ein US-amerikanischer Jazzmusiker, Komponist und Arrangeur, der als Baritonsaxophonist den Modern Jazz bereicherte. Geboren wurde er am 6. April 1927 in Queens, New York City in den Vereinigten Staaten und verstarb mit 68 Jahren am 20. Januar 1996 in Darien, Connecticut. Dieses Jahr wäre er 94 Jahre alt geworden.

1921 Arnold Marquis   100 (†69)

Arnold Marquis war ein deutscher Schauspieler und als „König der Synchronsprecher“ titulierter Synchronsprecher, der sich ab Mitte der 1960er neben zahlreichen weiteren Hollywood-Stars als bekannteste deutsche Synchronstimme von John Wayne etablierte („Ich war die Stimme von John Wayne“ 1979). Geboren wurde er am 6. April 1921 in Dortmund und verstarb mit 69 Jahren am 24. November 1990 in Berlin. 2021 jährte sich sein Geburtstag das hundertste Mal.

1911 Feodor Lynen   110 (†68)

Feodor Lynen, geboren am 6. April 1911

Feodor Felix Konrad Lynen war ein deutscher Biochemiker und zusammen mit Konrad Bloch Träger des Nobelpreises für Medizin 1964 „für ihre Entdeckungen über den Mechanismus und Regulation des Stoffwechsels von Cholesterin und Fettsäuren“. Geboren wurde er am 6. April 1911 in München und starb mit 68 Jahren am 6. August 1979 ebenda. Sein Geburtstag jährte sich 2021 zum 110. Mal.

1904 Kurt Georg Kiesinger  117 (†83)

Kurt Georg Kiesinger, geboren am 6. April 1904

Kurt Georg Kiesinger war ein deutscher CDU-Politiker und dritter Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1966–1969), der als ehemaliges NSDAP-Mitglied für Kontroversen sorgte und mit der ersten Großen Koalition die von der außerparlamentarischen Opposition heftig kritisierten Notstandsgesetze (1968) verabschiedete. Er wurde am 6. April 1904 in Ebingen geboren und verstarb am 9. März 1988 mit 83 Jahren in Tübingen. Sein Geburtstag jährte sich 2021 zum 117. Mal.

1890 Anthony Fokker  131 (†49)

Anthony Fokker, geboren am 6. April 1890

Anton Herman Gerard Fokker war ein bedeutender niederländischer Flugzeugkonstrukteur und Luftfahrtpionier, der im Ersten Weltkrieg zunächst technisch innovative Jagdflugzeuge für Deutschland baute, ab den 1920ern auch Verkehrsflugzeuge produzierte und mit seiner Firma zu einem der größten Flugzeugproduzenten weltweit aufstieg. Er wurde am 6. April 1890 in Blitar auf Java in Indonesien geboren und starb am 23. Dezember 1939 mit 49 Jahren in New York City. 2021 jährte sich sein Geburtstag das 131. Mal.

1878 Erich Mühsam  143 (†56)

Erich Mühsam, geboren am 6. April 1878

Erich Kurt Mühsam war ein politisch aktiver deutscher Schriftsteller des „literarischen Anarchismus“, der sich gegen bürgerliche Autorität wendete, an der Münchener Räterepublik beteiligt war, sich in der Weimarer Republik für die Freilassung politischer Gefangener und gegen den aufkeimenden Faschismus einsetzte. Er wurde am 6. April 1878 in Berlin geboren und verstarb am 10. Juli 1934 mit 56 Jahren im Konzentrationslager Oranienburg. Sein Geburtstag jährte sich 2021 zum 143. Mal.

1483 Raffael  538 (†37)

Raffael, geboren vermutlich am 6. April 1483

Raffaello Sanzio war ein italienischer Maler (u. a. „Sixtinische Madonna“ 1512/13) und Baumeister der italienischen Hochrenaissance, der wegen der Perfektion seiner Werke bis heute neben Michelangelo und Leonardo da Vinci zu den drei großen Meistern seiner Zeit zählt. Geboren wurde er nach dem zu dieser Zeit verwendeten julianischen Kalender vermutlich am 6. April 1483 in Urbino in Italien und starb mit 37 Jahren am 6. April 1520 in Rom. Sein Geburtstag jährte sich 2021 zum 538. Mal.

Weitere am 6. April geborene Personen

Gestorben am 6. April

Gedenktage am 6. April 2021

Hans Küng, geboren am 19. März 1928

In diesem Jahr starb Hans Küng, geboren am 19. März 1928. Er war ein Schweizer Theologe, katholischer Priester und Publizist, der sich als Kirchenkritiker profilierte, 1979 u. a. aufgrund seiner Kritik am Dogma der päpstlichen Unfehlbarkeit seine Lehrerlaubnis verlor und sich insbesondere im „Projekt Weltethos“ für den Dialog der Weltreligionen einsetzte. Weitere Todestage berühmter Personen, die an einem 6. April gestorben sind:

April