Barbra Streisand

24. April

1942 wurde Barbra Streisand geboren

Am 24. April 2018 feierte Barbra Streisand ihren 76. Geburtstag. Streisand ist eine der kommerziell erfolgreichsten US-amerikanischen Pop-Sängerinnen, Musikerin und Schauspielerin (u. a. „Funny Girl“ 1968, „Yentl“ 1983) sowie mehrfache Oscar-, Grammy-, Emmy- und Tony Award-Preisträgerin. Zudem haben am 24. April u. a. Shirley MacLaine (1934) und Bernhard Grzimek (1909–1987) Geburtstag.

Kalenderblatt 24.4.

24. April 2018 Dienstag · 114. Tag · KW 17

Das Kalenderblatt zum 24. April: Der 24. April ist der 114. Tag des Jahres und fiel 2018 auf einen Dienstag. Der 24.04.2018 war vor 204 Tagen. Wer hat am 24. April Geburtstag? In unserer Tageschronik finden Sie die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 24. April geboren wurden. Jubiläum haben im nächsten Jahr u. a. die folgenden Jahrgänge:

Fakten zum Tag

  Infos zum 24. April Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 24. April sind im Sternzeichen Stier geboren worden.

Namenstage:  Am 24. April haben u. a. Egbert, Marion, Virginia und Wilfried Namenstag.

Hochzeiten:  Am 24. April im Jahr 1854 gaben sich Elisabeth von Österreich-Ungarn und Franz Joseph I. das Ja-Wort und 1992 trauten sich David Bowie und Iman Abdulmajid.

Chronik & Zeitungen

Historische Zeitungen vom 24. April

Zeitungen

Finden Sie originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 24. April im Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

Bauernregel

»Wenn’s friert an Sankt Fidel, bleibt’s 15 Tag noch kalt und hell.«

– Bauernregel zum 24. April

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 24. April

1964 Djimon Hounsou  54

Djimon Hounsou, geboren am 24. April 1964

Djimon Gaston Hounsou ist ein beninisch-US-amerikanischer Schauspieler (u. a. „Gladiator“ 2000, „Die vier Federn“ 2002, „In America“ 2002, „Blood Diamond“ 2006), ehemaliger Tänzer und Model, der durch seine Hauptrolle als Sklave „Cinque“ im Spielberg-Film „Amistad“ (1997) international bekannt wurde. Er wurde am 24. April 1964 in Cotonou in Benin geboren. In diesem Jahr feierte Hounsou seinen 54. Geburtstag.

1952 Jean-Paul Gaultier  66

Jean-Paul Gaultier, geboren am 24. April 1952

Jean-Paul Gaultier ist ein französischer Modeschöpfer und Gründer des nach ihm benannten Modeunternehmens (1978). Er wurde Anfang der 1950er-Jahre am 24. April 1952 in Arcueil in Frankreich geboren. In diesem Jahr feierte Gaultier seinen 66. Geburtstag.

1942 Barbra Streisand  76

Barbra Streisand, geboren am 24. April 1942

Barbara Joan Streisand ist eine der kommerziell erfolgreichsten US-amerikanischen Pop-Sängerinnen, Musikerin und Schauspielerin (u. a. „Funny Girl“ 1968, „Yentl“ 1983) sowie mehrfache Oscar-, Grammy-, Emmy- und Tony Award-Preisträgerin. Sie wurde am 24. April 1942 in Brooklyn, New York City geboren. In diesem Jahr feierte Streisand ihren 76. Geburtstag.

1934 Shirley MacLaine  84

Shirley MacLaine, geboren am 24. April 1934

Shirley MacLean Beaty, so ihr richtiger Name, ist eine US-amerikanische Filmschauspielerin (u. a. „Das Appartement“ 1960, „Zeit der Zärtlichkeit“ 1983) und Oscar-Preisträgerin, Tänzerin und Schriftstellerin. Sie wurde am 24. April 1934 in Richmond, Virginia in den Vereinigten Staaten geboren. In diesem Jahr feierte MacLaine ihren 84. Geburtstag.

1918 Elisabeth Mann Borgese   100 (†83)

Elisabeth Mann Borgese war eine deutsche Seerechtlerin, Ökologin und Schriftstellerin, die die jüngste Tochter von Thomas Mann war, als einziges weibliche Gründungsmitglied den „Club of Rome“ (1970) mit aus der Taufe hob und maßgeblich an der UN-Seerechtskonvention (1982) zum Schutz der Meere mitarbeitete. Sie wurde am 24. April 1918 in München geboren und starb am 8. Februar 2002 mit 83 Jahren in St. Moritz in der Schweiz. 2018 jährte sich ihr Geburtstag zum hundertsten Mal.

1911 Karl Schiller  107 (†83)

Karl Schiller, geboren am 24. April 1911

Karl August Fritz Schiller war ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler, SPD-Politiker sowie Wirtschafts- und Finanzminister, der das „Magische Viereck“ der vier wirtschaftspolitischen Ziele (Wirtschaftswachstum, Preisniveaustabilität, hoher Beschäftigungsstand, außenwirtschaftliches Gleichgewicht) formulierte. Geboren wurde er am 24. April 1911 in Breslau in Deutschland (heute Polen) und starb mit 83 Jahren am 26. Dezember 1994 in Hamburg. Sein Geburtstag jährte sich 2018 zum 107. Mal.

1909 Bernhard Grzimek  109 (†77)

Bernhard Grzimek, geboren am 24. April 1909

Bernhard Grzimek war ein langjähriger Direktor des Frankfurter Zoos, Verhaltensforscher und populärer mit einem Oscar ausgezeichneter Tierfilmer (u. a. „Serengeti darf nicht sterben“ 1959). Geboren wurde er am 24. April 1909 in Neiße in Oberschlesien (heute Polen) und verstarb mit 77 Jahren am 13. März 1987 in Frankfurt am Main. 2018 jährte sich sein Geburtstag zum 109. Mal.

1743 Edmond Cartwright   275 (†80)

Edmond Cartwright, geboren am 24. April 1743

Edmond Cartwright war ein britischer Geistlicher und der Erfinder der ersten automatischen mechanischen Webmaschine („Power Loom“ 1785), die die industrielle Textilherstellung nachhaltig veränderte. Geboren wurde er am 24. April 1743 in Marnham, Nottinghamshire in England und starb mit 80 Jahren am 30. Oktober 1823 in Hastings, East Sussex. Sein Geburtstag jährte sich 2018 zum 275. Mal.

1581 Vinzenz von Paul  437 (†79)

Vinzenz von Paul, geboren am 24. April 1581

Vinzenz von Paul war ein heilig gesprochener französischer Geistlicher und katholischer Priester, der mit der Gründung einer karitativ arbeitenden Frauenvereinigung 1617 die neuzeitliche Caritas begründete und Schutzpatron des Ordens der Vinzentinerinnen ist. Geboren wurde er nach dem zu dieser Zeit verwendeten julianischen Kalender am 24. April 1581 in Pouy (heute Saint-Vincent-de-Paul) in Frankreich und verstarb mit 79 Jahren am 27. September 1660 in Paris. 2018 jährte sich sein Geburtstag das 437. Mal.

1533 Wilhelm I.  485 (†51)

Wilhelm I., geboren vermutlich am 24. April 1533

Wilhelm von Oranien war ein niederländischer Statthalter (1572–1584) und Fürst von Oranien (1544–1584), der im niederländischen Unabhängigkeitskrieg gegen Spanien („Achtzigjähriger Krieg“ 1568–1648) einer der wichtigen Führer war und heute in den Niederlanden als „Vater des Vaterlandes“ gilt. Geboren wurde er nach dem zu dieser Zeit verwendeten julianischen Kalender vermutlich am 24. April 1533 in Dillenburg im Herzogtum Nassau, HRR (heute Deutschland) und verstarb mit 51 Jahren am 10. Juli 1584 in Delft in Holland, HRR (heute Niederlande). 2018 jährte sich sein Geburtstag das 485. Mal.

Weitere am 24. April geborene Personen

Gestorben am 24. April

Gedenktage am 24. April 2018

Franz Haniel, geboren am 20. November 1779

Vor 150 Jahren im Jahr 1868 starb Franz Haniel, geboren am 20. November 1779. Er war ein deutscher Unternehmer, Hüttenbesitzer und Pionier des Ruhrbergbaus, in dessen Werft der erste deutsche Rheindampfer (1830) vom Stapel lief und der mit der Einführung des neuen Tiefbauverfahrens den Aufstieg der Kohleindustrie im Ruhrgebiet ermöglichte. Weitere Todestage berühmter Personen, die an einem 24. April gestorben sind:

April