Salvador Dalí

Geboren 1904

112. Geburtstage im Jahr 2016

Wer wurde vor 112 Jahren im Jahr 1904 geboren? Die Chronik des Jahrgangs 1904 mit den prominenten Persönlichkeiten, die am Beginn des 20. Jahrhunderts im Jahr 1904 zur Welt kamen. Zu ihnen zählen etwa Salvador Dalí, Deng Xiaoping, Kurt Georg Kiesinger und Cary Grant. Im Jahr 1904 geborene berühmte Personen kamen vor 112 Jahren zur Welt. Das Jahr 1904 war ein Schaltjahr mit 366 Tagen.

Geboren im Jahr 1904

18.01.Cary Grant

Cary Grant, geboren am 18. Januar 1904

Cary Grant (Archibald Alexander Leach) war ein britisch-US-amerikanischer Schauspieler (u. a. „Über den Dächern von Nizza“ 1955, „Der unsichtbare Dritte“ 1959, „Unternehmen Petticoat“ 1959, „Ein Hauch von Nerz“ 1962) und Oscar-Preisträger. Er wurde am 18. Januar 1904 in Bristol in England geboren und starb am 29. November 1986 im Alter von 82 Jahren in Davenport, Iowa in den Vereinigten Staaten.

01.03.Glenn Miller

Glenn Miller, geboren am 1. März 1904

Glenn Miller (Alton Glenn Miller) war ein US-amerikanischer Jazz-Musiker, Bandleader, Komponist und Arrangeur (u. a. populär durch „Moonlight Serenade“ und „In the Mood“). Er wurde am 1. März 1904 in Clarinda, Iowa in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 15. Dezember 1944 im Alter von 40 Jahren .

06.04.Kurt Georg Kiesinger

Kurt Georg Kiesinger, geboren am 6. April 1904

Kurt Georg Kiesinger war ein deutscher CDU-Politiker und dritter Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (1966–1969), der als ehemaliges NSDAP-Mitglied für Kontroversen sorgte und mit der ersten Großen Koalition die von der außerparlamentarischen Opposition heftig kritsierten Notstandsgesetze (1968) verabschiedete. Er wurde am 6. April 1904 in Ebingen geboren und starb am 9. März 1988 im Alter von 83 Jahren in Tübingen.

14.04.John Gielgud

John Gielgud, geboren am 14. April 1904

Sir John Gielgud (Arthur John Gielgud) war ein als Theaterlegende des 20. Jahrhunderts geltender britischer Schauspieler, der ab 1921 auf der Bühne stand, für seine Shakespeare-Darstellungen gefeiert wurde und ab den 1950ern auch zahlreiche Kinofilme drehte (u. a. „Julius Cäsar“ 1953, „Becket“ 1964, „Arthur“ 1982, Gandhi 1982, „Shine“ 1996). Er wurde am 14. April 1904 in Kensington, London in England geboren und starb am 21. Mai 2000 im Alter von 96 Jahren in Wotton Underwood, Buckinghamshire.

22.04.Robert Oppenheimer

Robert Oppenheimer, geboren am 22. April 1904

Robert Oppenheimer (Julius Robert Oppenheimer) war ein US-amerikanischer Physiker und ab 1942 wissenschaftlicher Leiter des Manhattan-Projekts zur Entwicklung der Atombombe („Vater der Atombombe“). Er wurde am 22. April 1904 in New York City geboren und starb am 18. Februar 1967 im Alter von 62 Jahren in Princeton, New Jersey.

11.05.Salvador Dalí

Salvador Dalí, geboren am 11. Mai 1904

Salvador Dalí (Salvador Domingo Felipe Jacinto Dalí i Domènech) war einer der bekanntesten spanischen Maler des 20. Jahrhunderts und ein Hauptvertreter des Surrealismus (u. a. „Die Beständigkeit der Erinnerung“ 1931), der auch als Grafiker, Schriftsteller, Bildhauer und Bühnenbildner tätig war. Er wurde am 11. Mai 1904 in Figueres, Katalonien in Spanien geboren und starb am 23. Januar 1989 im Alter von 84 Jahren ebenda.

17.05.Jean Gabin

Jean Gabin, geboren am 17. Mai 1904

Jean Gabin (Jean-Alexis Moncorgé) war ein französischer Schauspieler und berühmter Charakterdarsteller des französischen Films (u. a. „Die große Illusion“ 1937, als „Kommissar Maigret“, „Die Katze“ 1971). Er wurde am 17. Mai 1904 in Paris geboren und starb am 15. November 1976 im Alter von 72 Jahren in Neuilly-sur-Seine.

02.06.Johnny Weissmüller

Johnny Weissmüller, geboren am 2. Juni 1904

Johnny Weissmüller (Peter John Weissmüller) war ein US-amerikanischer Schwimmer, der fünffacher Olympiasieger (1924, 1928) wurde und als Erster 100m in unter einer Minute schwamm (1922), sowie Filmschauspieler („Tarzan“ in zwölf Filmen 1932–1948). Er wurde am 2. Juni 1904 in Freidorf in Österreich-Ungarn (heute Rumänien) geboren und starb am 20. Januar 1984 im Alter von 79 Jahren in Acapulco in Mexiko.

20.06.Heinrich von Brentano

Heinrich von Brentano, geboren am 20. Juni 1904

Heinrich von Brentano (Heinrich von Brentano di Tremezzo) war ein deutscher CDU-Politiker, der kurz nach dem Beitritt der Bundesrepublik Deutschland zur NATO das Auswärtige Amt als erster Bundesaußenminister (1955–1961) von Kanzler Konrad Adenauer übernahm und die Westbindung Deutschlands vorantrieb. Er wurde am 20. Juni 1904 in Offenbach am Main geboren und starb am 14. November 1964 im Alter von 60 Jahren in Darmstadt.

26.06.Peter Lorre

Peter Lorre, geboren am 26. Juni 1904

Peter Lorre (László Loewenstein) war ein österreichisch-US-amerikanischer Schauspieler, der durch die Hauptrolle als Kindermörder Hans Beckert im Filmklassiker „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ (1931) von Fritz Lang weltberühmt wurde und sich seinen Platz in der Filmgeschichte sicherte. Er wurde am 26. Juni 1904 in Rosenberg in Österreich-Ungarn (heute Slowakei) geboren und starb am 23. März 1964 im Alter von 59 Jahren in Los Angeles, Kalifornien.

02.07.René Lacoste

René Lacoste, geboren am 2. Juli 1904

René Lacoste (Jean René Lacoste) war ein französischer und in den 1920er-Jahren einer der weltweit besten Tennisspieler sowie Modeschöpfer, der nach seiner Sportlerkarriere das nach ihm benannte Modeunternehmen „Lacoste“ (1933) gründete und das Polohemd (1927) entwarf. Er wurde am 2. Juli 1904 in Paris geboren und starb am 12. Oktober 1996 im Alter von 92 Jahren in Saint-Jean-de-Luz.

12.07.Pablo Neruda

Pablo Neruda, geboren am 12. Juli 1904

Pablo Neruda (Neftalí Ricardo Reyes Basoalto) war ein politisch aktiver chilenischer Dichter und Schriftsteller, der „für eine Poesie, die mit der Wirkung einer Naturkraft Schicksal und Träume eines Kontinents lebendig macht“, 1971 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde. Er wurde am 12. Juli 1904 in Parral in Chile geboren und starb am 23. September 1973 im Alter von 69 Jahren in Santiago de Chile.

21.08.Count Basie

Count Basie, geboren am 21. August 1904

Count Basie (William Allen Basie) war ein US-amerikanischer Jazz-Pianist, Komponist (u. a. „One O' Clock Jump“) und fast 50 Jahre Bandleader seines berühmten „Count Basie Orchestra“. Er wurde am 21. August 1904 in Red Bank, New Jersey in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 26. April 1984 im Alter von 79 Jahren in Hollywood, Florida.

22.08.Deng Xiaoping

Deng Xiaoping, geboren am 22. August 1904

Deng Xiaoping war ein chinesischer Politiker und Staatsmann, der nach dem Tod Maos fast zwei Jahrzehnte faktisch die Volksrepublik China führte (1979–1997) und mit wirtschaftlichem Pragmatismus wesentlich die Modernisierung des Landes und die Verbesserung der Lebensumstände seiner Bevölkerung vorantrieb. Er wurde am 22. August 1904 in Guang'an, Sichuan in China geboren und starb am 19. Februar 1997 im Alter von 92 Jahren in Peking (Beijing).

02.10.Graham Greene

Graham Greene, geboren am 2. Oktober 1904

Graham Greene (Henry Graham Greene) war ein britischer Schriftsteller (u. a. „Der dritte Mann“ 1950, „Der stille Amerikaner“ 1955). Er wurde am 2. Oktober 1904 in Berkhamsted, Hertfordshire in England geboren und starb am 3. April 1991 im Alter von 86 Jahren in Vevey in der Schweiz.

Weitere im Jahr 1904 geborene Persönlichkeiten

Gestorben im Jahr 1904

Nekrolog: Todesfälle des Jahres 1904

Antonín Dvořák, geboren am 8. September 1841

Wer ist im Jahr 1904 gestorben? Vor 112 Jahren im Jahr 1904 starb Antonín Dvořák, geboren am 8. September 1841. Er war ein berühmter böhmischer Komponist, der mit seinem in Werken wie der neunten Sinfonie „Aus der neuen Welt“ (1893), den „Slawischen Tänze“ (1887–1886) und der Oper „Rusalka“ (1901) zum Tragen kommenden melodischen Talent als größter Komponist Tschechiens neben Bedřich Smetana gilt. Weitere im Jahr 1904 verstorbene Personen sind:

† ?.?.Louis-François Cartier (†85)
† 10.05.Henry Morton Stanley (†63)
† 14.07.Paul Kruger (†78)
† 15.07.Anton Tschechow (†44)
† 17.09.Raden Adjeng Kartini (†25)
† 04.10.Frédéric-Auguste Bartholdi (†70)

Ereignisse und Zeitgeist 1904

Schlagzeilen: Was geschah im Jahr 1904?

Frédéric Mistral ist der Träger des Nobelpreises für Literatur 1904. José Echegaray y Eizaguirre ist der Träger des Nobelpreises für Literatur 1904. Die III. Olympischen Sommerspiele werden in St. Louis ausgetragen.

Das Jahr 1904

MCMIV

Das Jahr 1904 im 20. Jahrhundert liegt 112 Jahre zurück. In Römischen Zahlen wird es MCMIV geschrieben.

Chinesisches Horoskop 1904

Holz-Drache

Das Jahr 1904 fällt in den 4. Teilzyklus des 76. Zyklus des chinesischen Kalenders. Im chinesischen Horoskop begann am 16. Februar im Jahr 1904 das Jahr des Holz-Drachen (甲辰), zuvor endete das Jahr des Wasser-Hasen. Das nächste Jahr im Zeichen des Drachen war das Jahr 1916.

Webtipps

Informationen zum Jahr 1904

Empfehlen

Jahres-Ranking:  10/10

Das Jahres-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Personen. Empfehlen Sie den Jahrgang 1904 weiter: