Smudo

Berühmte Offenbacher

Geboren in Offenbach am Main, Südhessen

Der Geburtsort Offenbach am Main: Wer kam in der deutschen Stadt Offenbach am Main zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie die berühmten Söhne und Töchter des Geburtsortes in Hessen, die gebürtige Offenbacher sind und Offenbach am Mains Identität mit ihren Biographien und Lebensgeschichten prägten. Zu den bekannten Personen der Stadt Offenbach am Main zählen etwa Smudo, Olli Dittrich, Heinrich von Brentano und Gottfried Böhm.

Stadtinfo & Karte

Offenbach am Main – Südhessen

Offenbach am Main ist eine kleinere deutsche Großstadt in Hessen mit rund 125.000 Einwohnern. Das Stadtgebiet erstreckt sich über eine Fläche von etwa 44 km². Im Umland und der näheren Umgebung liegen Städte und Orte wie Frankfurt am Main, Hanau, Bad Homburg vor der Höhe, Darmstadt und Rüsselsheim.

Berühmte Personen aus Offenbach am Main

Smudo (1968)

Smudo, geboren am 6. März 1968

Smudo ist ein deutscher Rapper und Liedtexter der deutschen Hip-Hop- und Rap-Band „Die Fantastischen Vier“, die seit Anfang der 1990er mit Hits wie „Die da?!“ (1992), „Sie ist weg“ (1995) und „MfG – mit freundlichen Grüßen“ (1999) erfolgreich ist. Er wurde am 6. März 1968 in Offenbach am Main geboren.

Olli Dittrich (1956)

Olli Dittrich, geboren am 20. November 1956

Olli Dittrich ist ein deutscher Schauspieler, Komiker und Musiker, der u. a. durch die Improvisations-TV-Sendung „Dittsche – Das wirklich wahre Leben“ (seit 2004) bekannt ist. Dittrich wurde am 20. November 1956 in Offenbach am Main geboren.

Dieter Müller (1954)

Dieter Müller ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler, der u. a. für den 1. FC Köln (1973–1981) spielte, mit diesem Deutscher Meister (1978) und zweifacher Pokalsieger (1977, 1978) wurde, bis heute einer der erfolgreichsten Bundesliga-Torschützen ist und mit sechs Toren in einem Spiel (1977) diesen Rekord hält. Müller wurde am 1. April 1954 in Offenbach am Main geboren.

Gottfried Böhm (1920)

Gottfried Böhm, geboren am 23. Januar 1920

Gottfried Böhm ist ein bedeutender deutscher Architekt und Bildhauer der Nachkriegszeit (u. a. „Madonna in den Trümmern“ in Köln 1950, Wallfahrtskirche in Neviges 1968), dessen Bauwerke oft von Beton dominiert werden und der als einziger Deutscher mit dem Pritzker-Architektur-Preis (1986) ausgezeichnet wurde. Böhm wurde am 23. Januar 1920 in Offenbach am Main geboren.

Heinrich von Brentano (1904–1964)

Heinrich von Brentano, geboren am 20. Juni 1904

Heinrich von Brentano war ein deutscher CDU-Politiker, der kurz nach dem Beitritt der Bundesrepublik Deutschland zur NATO das Auswärtige Amt als erster Bundesaußenminister (1955–1961) von Kanzler Konrad Adenauer übernahm und die Westbindung Deutschlands vorantrieb. Er wurde am 20. Juni 1904 in Offenbach am Main geboren.

Berühmte Personen aus der Umgebung

Rund um Offenbach am Main Geborene

Johann Wolfgang von Goethe

Im Umland der Stadt Offenbach am Main liegen weitere Geburtsorte prominenter Persönlichkeiten. Im Jahr 1749 etwa kam in unmittelbarer Nähe Johann Wolfgang von Goethe in Frankfurt am Main im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) zur Welt. Ebenfalls nahe gelegen in Hanau wurde Rudi Völler, in Bad Homburg vor der Höhe Georg Schramm und in Schneidhain Johann Weck geboren.

Gestorben in Offenbach am Main

Sophie von La Roche starb in Offenbach am Main

Sophie von La Roche

Vor 211 Jahren im Jahr 1807 starb Sophie von La Roche in Offenbach am Main. Sie war eine deutsche Schriftstellerin der Aufklärung, die mit ihrer zunächst anonym von ihrem Cousin Christoph Martin Wieland herausgegebenen „Geschichte des Fräuleins von Sternheim“ (1771) den vermutlich ersten von einer Frau verfassten deutschsprachigen Roman schuf. Geboren wurde sie am 6. Dezember 1730 in Kaufbeuren im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland).

Hessen