Gisela May

Berühmte Wetzlarer

Geboren in Wetzlar, Mittelhessen

Der Geburtsort Wetzlar: Wer kam in der deutschen Stadt Wetzlar zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie die berühmten Söhne und Töchter des Geburtsortes in Hessen, die gebürtige Wetzlarer sind und Wetzlars Identität mit ihren Biographien und Lebensgeschichten prägten. Zu den bekannten Personen der Stadt Wetzlar zählen etwa Gisela May und Charlotte Buff.

Stadtinfo & Karte

Wetzlar – Mittelhessen

Karte Wetzlar

Wetzlar ist eine deutsche Stadt in Hessen mit rund 51.000 Einwohnern. Das Stadtgebiet erstreckt sich über eine Fläche von etwa 80 km². Im Umland und der näheren Umgebung liegen Städte und Orte wie Gießen, Bad Nauheim, Marburg, Bad Homburg vor der Höhe und Siegen.

Berühmte Personen aus Wetzlar

Gisela May (1924–2016)

Gisela May, geboren am 31. Mai 1924

Gisela May war eine deutsche Schauspielerin und Chansonsängerin, die als Brecht-Schauspielerin am Berliner Ensemble u. a. „Mutter Courage“ verkörperte und dem Fernsehpublikum vor allem in der Rolle als „Muddi“ in der ARD-Krimiserie „Adelheid und ihre Mörder“ (1993–2007) bekannt war. Sie wurde am 31. Mai 1924 in Wetzlar geboren.

Charlotte Buff (1753–1828)

Charlotte Buff, geboren am 11. Januar 1753

Charlotte Buff war das Vorbild der „Lotte“ in Johann Wolfgang von Goethes äußerst erfolgreichem Briefroman „Die Leiden des jungen Werthers“ (1774), die er zwei Jahre zuvor auf einem Tanzfest kennengelernt hatte. Sie wurde am 11. Januar 1753 in Wetzlar geboren.

Berühmte Personen aus der Umgebung

Rund um Wetzlar Geborene

Wilhelm Liebknecht

Auch im näheren Umland der Stadt Wetzlar wurden prominente Persönlichkeiten geboren. So kam zum Beispiel im Jahr 1826 nur etwa 13 Kilometer entfernt Wilhelm Liebknecht in Gießen zur Welt. Ebenfalls nahe gelegen in Usingen wurde Ulla Meinecke geboren.

Gestorben in Wetzlar

Karl Wilhelm Jerusalem starb in Wetzlar

Karl Wilhelm Jerusalem

Vor 245 Jahren im Jahr 1772 starb Karl Wilhelm Jerusalem in Wetzlar im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland). Er war ein deutscher Jurist, der Selbstmord beging und mit seiner Lebensgeschichte Johann Wolfgang von Goethe als Vorlage für den Roman „Die Leiden des jungen Werthers“ (1774) diente. Geboren wurde er am 21. März 1747 in Wolfenbüttel im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland).

Hessen