Arjen Robben

23. Januar

1984 wurde Arjen Robben geboren

Am 23. Januar 2024 feierte Arjen Robben seinen 40. Geburtstag. Er ist ein niederländischer Fußballspieler, der aktuell beim FC Bayern München (seit 2009) unter Vertrag steht, zu Deutschlands Fußballer des Jahres (2010) gewählt wurde und in der niederländischen Nationalmannschaft (2003–2017) spielte. Neben Robben haben am 23. Januar u. a. Armin Maiwald (1940) und Rutger Hauer (1944–2019) Geburtstag.

Kalenderblatt 23.1.

23. Januar 2024 Dienstag · 23. Tag · KW 4

Das Kalenderblatt zum 23. Januar: Der 23. Januar ist der 23. Tag des Jahres und fiel 2024 auf einen Dienstag. Der 23.01.2024 war vor 117 Tagen. Wer hat am 23. Januar Geburtstag? In unserer Tageschronik finden Sie die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 23. Januar geboren wurden. In diesem Jahr hatten u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Fakten zum Tag

  Infos zum 23. Januar Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 23. Januar sind im Sternzeichen Wassermann geboren.

Namenstage:  Am 23. Januar haben u. a. Emerentia, Guido, Hartmut und Johannes Namenstag.

Chronik & Zeitungen

Historische Zeitungen vom 23. Januar

Zeitungen

Finden Sie originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 23. Januar im Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

geboren.am entdecken

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 23. Januar

1984 Arjen Robben   40

Arjen Robben, geboren am 23. Januar 1984

Arjen Robben ist ein niederländischer Fußballspieler, der aktuell beim FC Bayern München (seit 2009) unter Vertrag steht, zu Deutschlands Fußballer des Jahres (2010) gewählt wurde und in der niederländischen Nationalmannschaft (2003–2017) spielte. Er wurde am 23. Januar 1984 in Bedum in den Niederlanden geboren. In diesem Jahr feierte Robben seinen 40. Geburtstag.

1950 Richard Dean Anderson  74

Richard Dean Anderson, geboren am 23. Januar 1950

Richard Dean Anderson ist ein US-amerikanischer Schauspieler (u. a. in den Hauptrollen als Angus MacGyver in der TV-Serie „MacGyver“ 1985–1992 und als Jack O'Neill in „Stargate SG-1“ 1997–2005) und Produzent. Er wurde am 23. Januar 1950 in Minneapolis, Minnesota in den Vereinigten Staaten geboren. In diesem Jahr feierte Anderson seinen 74. Geburtstag.

1944 Rutger Hauer   80 (†75)

Rutger Hauer, geboren am 23. Januar 1944

Rutger Oelsen Hauer war ein niederländischer Schauspieler, der 1982 als „Replikant Roy Batty“ im Kultfilm „Blade Runner“ international berühmt wurde und der mit Filmen wie „Nachtfalken“ (1981), „Flucht aus Sobibor“ (1987) und „Batman Begins“ (2005) zu den berühmtesten Schauspielern seines Landes zählte. Er wurde am 23. Januar 1944 in Breukelen in den Niederlanden geboren und verstarb mit 75 Jahren am 19. Juli 2019 in Beetsterzwaag. In diesem Jahr hätte er seinen 80. Geburtstag gefeiert.

1940 Armin Maiwald  84

Armin Maiwald, geboren am 23. Januar 1940

Armin Maiwald ist ein deutscher Autor und Fernsehmacher, der „Die Sendung mit der Maus“ Anfang der 1970er mitentwickelte, Filmbeiträge für die Sendung produziert und diese mit seiner charakteristischen Stimme im ganz eigenen Maus-Stil kommentiert. Er wurde am 23. Januar 1940 in Köln geboren. In diesem Jahr feierte Maiwald seinen 84. Geburtstag.

1938 Georg Baselitz  86

Georg Baselitz, geboren am 23. Januar 1938

Hans-Georg Kern, so sein richtiger Name, ist ein renommierter deutscher Maler und Bildhauer der Gegenwart, der in den 1960er-Jahren mit seinem provokativen Werk „Die große Nacht im Eimer“ (1963) einen Skandal auslöste und in den 1970er-Jahren mit seinen auf den Kopf gestellten „Umkehrbildern“ weltberühmt wurde. Er wurde am 23. Januar 1938 in Deutschbaselitz (heute zu Kamenz) geboren. In diesem Jahr feierte Baselitz seinen 86. Geburtstag.

1928 Jeanne Moreau  96 (†89)

Jeanne Moreau, geboren am 23. Januar 1928

Jeanne Moreau war eine französische Schauspielerin, die seit Ende der 1940er-Jahre in über 100 Filmen mitspielte und in den 1950ern und 1960ern mit Filmen wie „Fahrstuhl zum Schafott“ (1958), „Gefährliche Liebschaften“ (1959) und „Jules und Jim“ (1962) zu einem der populärsten Filmstars des Landes wurde. Sie wurde am 23. Januar 1928 in Paris geboren und verstarb mit 89 Jahren am 31. Juli 2017 ebenda. In diesem Jahr hätte sie ihren 96. Geburtstag gefeiert.

1919 Hans Hass  105 (†94)

Hans Hass, geboren am 23. Januar 1919

Hans Heinrich Julius Hass war ein österreichischer Meeresforscher, der mit seinen Dokumentarfilmen etwa über Korallenriffe und Haie wie „Pirsch unter Wasser“ (1942), „Menschen unter Haien“ (1947) und „Wir Menschen“ (1966) als Pionier des Unterwasserfilmens gilt. Geboren wurde er am 23. Januar 1919 in Wien und starb am 16. Juni 2013 mit 94 Jahren ebenda. Sein Geburtstag jährte sich 2024 zum 105. Mal.

1918 Gertrude B. Elion  106 (†81)

Gertrude B. Elion, geboren am 23. Januar 1918

Gertrude Belle Elion war eine US-amerikanische Biochemikerin, Pharmakologin und Pionierin der Chemotherapie, die mit ihren Untersuchungen des Stoffwechsels von kranken und gesunden Gewebezellen die medikamentöse Behandlung zahlreicher Krankheiten wie Leukämie ermöglichte und den Medizin-Nobelpreis 1988 erhielt. Sie wurde am 23. Januar 1918 in New York City geboren und starb mit 81 Jahren am 21. Februar 1999 in Chapel Hill, North Carolina. 2024 jährte sich ihr Geburtstag das 106. Mal.

1840 Ernst Abbe  184 (†64)

Ernst Abbe, geboren am 23. Januar 1840

Ernst Karl Abbe war ein deutscher Unternehmer, Physiker und Optiker, der zusammen mit Carl Zeiss ein Begründer der modernen Optik ist, in dessen Firma zahlreiche optische Instrumente entwickelte und u. a. die optische Auflösungsgrenze von Mikroskopen entdeckte (1873). Er wurde am 23. Januar 1840 in Eisenach geboren und verstarb mit 64 Jahren am 14. Januar 1905 in Jena. Sein Geburtstag jährte sich 2024 zum 184. Mal.

1832 Édouard Manet  192 (†51)

Édouard Manet, geboren am 23. Januar 1832

Édouard Manet war ein französischer Maler und Wegbereiter der modernen Malerei zwischen Realismus und Impressionismus. Er wurde Anfang der 1830er-Jahre am 23. Januar 1832 in Paris geboren und starb im Alter von 51 Jahren am 30. April 1883 ebenda. In diesem Jahr jährte sich sein Geburtstag das 192. Mal.

1751 Jakob Lenz  273 (†41)

Jakob Lenz, geboren am 23. Januar 1751

Jakob Michael Reinhold Lenz war ein deutscher Schriftsteller der Epoche des Sturm und Drang, dessen bekanntestes Werk seine Tragikomödie „Der Hofmeister“ (1774) ist. Geboren wurde er nach dem gregorianischen Kalender am 23. Januar 1751 (am 12. Januar 1751 nach dem damals am Geburtsort noch verwendeten julianischen Kalender) in Seßwegen (heute Cesvaine) in Livland (heute Lettland) und starb am 6. April 1792 (Gregorianischer Kalender, am 24. Mai 1792 nach julianischem Kalender) mit 41 Jahren in Moskau. Sein Geburtstag jährte sich 2024 zum 273. Mal.

1734 Wolfgang von Kempelen   290 (†70)

Wolfgang von Kempelen, geboren am 23. Januar 1734

Wolfgang von Kempelen war ein ungarischer Universalgelehrter des 18. Jahrhunderts, Erfinder (u. a. des „Schachtürkens“, einem 1769 von ihm konstruierten vorgeblichen Schachroboter), Schriftsteller, Architekt und Staatsbediensteter. Er wurde am 23. Januar 1734 in Pressburg in Ungarn (heute Slowakei) geboren und verstarb mit 70 Jahren am 26. März 1804 in Alservorstadt (heute zu Wien) in Österreich. Sein Geburtstag jährte sich 2024 zum 290. Mal.

Weitere am 23. Januar geborene Personen

Gestorben am 23. Januar

Gedenktage am 23. Januar 2024

Frank Farian, geboren am 18. Juli 1941

In diesem Jahr starb Frank Farian, geboren am 18. Juli 1941. Er war ein deutscher Musikproduzent, Komponist und Sänger, der u. a. die Gruppe „Boney M.“ mit Disco-Hits wie „Daddy Cool“ (1976), „Ma Baker“ (1977) sowie „Rivers of Babylon“ (1978) produzierte, mehr als 800 Gold- und Platinauszeichnungen erhielt und über 800 Millionen Platten verkaufte. Weitere Todestage berühmter Personen, die an einem 23. Januar gestorben sind:

Januar