Jean-Augustin Barral

31. Januar

Vor 200 Jahren wurde Jean-Augustin Barral geboren

Am 31. Januar 2019 jährte sich der Geburtstag von Jean-Augustin Barral das zweihundertste Mal. Barral war ein französischer Agrarwissenschaftler, Chemiker und Physiker, der zahlreiche populärwissenschaftliche Werke u. a. über Bewässerung in der Landwirtschaft und Astronomie verfasste. Außerdem jähren sich am 31. Januar die Geburtstage von Theodor Heuss (1884–1963) und Franz Schubert (1797–1828).

Kalenderblatt 31.1.

31. Januar 2019 Donnerstag · 31. Tag · KW 5

Das Kalenderblatt zum 31. Januar: Der 31. Januar ist der 31. Tag des Jahres und fiel 2019 auf einen Donnerstag. Der 31.01.2019 war vor 51 Tagen. Wer hat am 31. Januar Geburtstag? In unserer Tageschronik finden Sie die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 31. Januar geboren wurden. In diesem Jahr hatten u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Fakten zum Tag

  Infos zum 31. Januar Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 31. Januar wurden im Sternzeichen Wassermann geboren.

Namenstage:  Am 31. Januar haben u. a. Träger der Namen Marcella und Rudbert Namenstag.

Chronik & Zeitungen

Historische Zeitungen vom 31. Januar

Zeitungen

Finden Sie originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 31. Januar im Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

Bauernregel

»Friert es stark um Virgilius, im März viel Kälte kommen muss.«

– Bauernregel zum 31. Januar

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 31. Januar

1990 Cro  29

Cro, geboren am 31. Januar 1990

Carlo Waibel ist ein deutscher Rapper, der Ende 2011 mit seiner „Raop“-Musikmischung aus Rap und Pop (u. a. „Easy“ 2012) im deutschsprachigen Raum bekannt wurde und in der Öffentlichkeit mit einer Panda-Maske auftritt. Er wurde am 31. Januar 1990 in Mutlangen geboren. In diesem Jahr feierte Cro seinen 29. Geburtstag.

1981 Justin Timberlake  38

Justin Timberlake, geboren am 31. Januar 1981

Justin Randall Timberlake ist ein US-amerikanischer Popmusiker, mehrfacher Grammy-Preisträger und Schauspieler (u. a. „The Social Network“ 2010), der Ende der 1990er-Jahre als Sänger der Boygroup „N Sync“ bekannt wurde und anschließend eine erfolgreiche Solokarriere startete. Geboren wurde er am 31. Januar 1981 in Memphis, Tennessee in den Vereinigten Staaten. Timberlake feierte in diesem Jahr seinen 38. Geburtstag.

1979 Felix Sturm   40

Felix Sturm, geboren am 31. Januar 1979

Felix Sturm ist ein deutscher Boxer, der seit dem Beginn seiner Profikarriere 2001 u. a. viermal Weltmeister im Mittelgewicht (2003, 2006, 2007, 2013) wurde. Geboren wurde er am 31. Januar 1979 in Leverkusen. Sturm feierte in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag.

1938 Beatrix  81

Beatrix, geboren am 31. Januar 1938

Königin Beatrix Wilhelmina Armgard von Oranien-Nassau ist die ehemalige Königin der Niederlande (1980–2013), Prinzessin von Oranien-Nassau und Prinzessin zur Lippe-Biesterfeld. Sie wurde am 31. Januar 1938 in Baarn in den Niederlanden geboren. In diesem Jahr feierte Beatrix ihren 81. Geburtstag.

1932 Michael Degen  87

Michael Degen, geboren am 31. Januar 1932

Michael Max Degen ist ein deutsch-israelischer Schauspieler, der dem Fernsehpublikum u. a. aus den TV-Produktionen „Die Buddenbrooks“ (1979), „Diese Drombuschs“ (1989–1994) und „Donna Leon“ (seit 2000) bekannt ist. Er wurde am 31. Januar 1932 in Chemnitz geboren. In diesem Jahr feierte Degen seinen 87. Geburtstag.

1929 Rudolf Mößbauer   90 (†82)

Rudolf Mößbauer, geboren am 31. Januar 1929

Rudolf Ludwig Mößbauer war ein deutscher Physiker und neben Robert Hofstadter Träger des Nobelpreises für Physik 1961 „für seine Forschungen über die Resonanzabsorption der Gammastrahlung und seine damit verbundene Entdeckung, die den Namen Mößbauer-Effekt trägt“. Geboren wurde er am 31. Januar 1929 in München und verstarb am 14. September 2011 mit 82 Jahren in Grünwald bei München. Dieses Jahr wäre er 90 Jahre alt geworden.

1923 Norman Mailer  96 (†84)

Norman Mailer, geboren am 31. Januar 1923

Norman Kingsley Mailer war ein US-amerikanischer Schriftsteller und Regisseur, der mit seinem ersten Roman „Die Nackten und die Toten“ (1948) über seine Zeit im Pazifikkrieg berühmt wurde, zu seiner Zeit als „Enfant terrible“ der US-Literaturszene galt und zweimal den Pulitzer-Preis (u. a. für „Gnadenlos“ 1980) erhielt. Geboren wurde er am 31. Januar 1923 in Long Branch, New Jersey in den Vereinigten Staaten und verstarb am 10. November 2007 mit 84 Jahren in New York City. Dieses Jahr wäre er 96 Jahre alt geworden.

1884 Theodor Heuss  135 (†79)

Theodor Heuss, geboren am 31. Januar 1884

Theodor Heuss war ein deutscher Politiker und erster FDP-Vorsitzender (ab 1948), Politikwissenschaftler, Journalist und der erste Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland (1949–1959). Er wurde am 31. Januar 1884 in Brackenheim geboren und starb im Alter von 79 Jahren am 12. Dezember 1963 in Stuttgart. 2019 jährte sich sein Geburtstag das 135. Mal.

1881 Anna Pawlowa  138 (†49)

Anna Pawlowa, geboren am 12. Februar 1881

Anna Pawlowna Pawlowa war eine berühmte russische Balletttänzerin, Meistertänzerin und Primaballerina, die insbesondere für das für sie choreografierte Tanz-Solo „Der sterbende Schwan“ (1905) berühmt ist. Geboren wurde sie nach dem gregorianischen Kalender am 12. Februar 1881 (am 31. Januar 1881 nach dem damals am Geburtsort noch verwendeten julianischen Kalender) in Sankt Petersburg in Russland und verstarb mit 49 Jahren am 23. Januar 1931 in Den Haag in den Niederlanden. 2019 jährte sich ihr Geburtstag zum 138. Mal.

1819 Jean-Augustin Barral   200 (†65)

Jean-Augustin Barral, geboren am 31. Januar 1819

Jean-Augustin Barral war ein französischer Agrarwissenschaftler, Chemiker und Physiker, der zahlreiche populärwissenschaftliche Werke u. a. über Bewässerung in der Landwirtschaft und Astronomie verfasste. Geboren wurde er am 31. Januar 1819 in Metz in Frankreich und verstarb am 10. September 1884 mit 65 Jahren in Fontenay-sous-Bois. 2019 jährte sich sein Geburtstag das zweihundertste Mal.

1797 Franz Schubert  222 (†31)

Franz Schubert, geboren am 31. Januar 1797

Franz Peter Schubert war ein berühmter österreichischer Komponist der Romantik, der u. a. über 600 Lieder wie den Liederzyklus „Winterreise“ (1827), mehrere Sinfonien wie seine „Unvollendete“ in h-Moll (1822) und die Oper „Des Teufels Lustschloß“ (1814) komponierte. Geboren wurde er am 31. Januar 1797 in Wien und verstarb am 19. November 1828 mit 31 Jahren in Wien. 2019 jährte sich sein Geburtstag das 222. Mal.

1769 André-Jacques Garnerin   250 (†54)

André-Jacques Garnerin, geboren am 31. Januar 1769

André-Jacques Garnerin war ein französischer Ballonfahrer, Fallschirmspringer und Luftfahrtpionier, der am 22. Oktober 1797 einen der ersten Fallschirmsprünge der Neuzeit absolvierte und als Erfinder des rahmenlosen Fallschirms gilt. Geboren wurde er am 31. Januar 1769 in Paris und starb am 18. August 1823 mit 54 Jahren ebenda. Sein Geburtstag jährte sich 2019 zum 250. Mal.

Weitere am 31. Januar geborene Personen

Gestorben am 31. Januar

Gedenktage am 31. Januar 2019

Jakob Roggeveen, geboren am 1. Februar 1659

Vor 290 Jahren im Jahr 1729 starb Jakob Roggeveen, geboren am 1. Februar 1659. Er war ein niederländischer Seefahrer und Entdecker, der auf der Suche nach dem Südkontinent am Ostersonntag 1722 als erster Europäer die Osterinsel (Rapa Nui) im Südostpazifik betrat. Weitere Todestage berühmter Personen, die an einem 31. Januar gestorben sind:

Januar