Michael Degen

Berühmte Chemnitzer

Geboren in Chemnitz, Sachsen

Der Geburtsort Chemnitz: Wer kam in der deutschen Stadt Chemnitz zur Welt? Chemnitz hat viele Persönlichkeiten hervorgebracht. Auf dieser Seite finden Sie die berühmten Söhne und Töchter des Geburtsortes in Sachsen, die gebürtige Chemnitzer sind und Chemnitz' Identität mit ihren Biographien und Lebensgeschichten prägten. Zu den bekannten Personen der Stadt Chemnitz zählen etwa Michael Degen, Eberhard Feik, Stefan Heym und Peter Härtling.

Stadtinfo & Karte

Chemnitz – Sachsen

Chemnitz ist eine kleinere deutsche Großstadt in Sachsen mit rund 245.000 Einwohnern. Das Stadtgebiet erstreckt sich über eine Fläche von etwa 220 km². Im Umland und der näheren Umgebung liegen Städte und Orte wie Freiberg, Zwickau, Grimma, Nerchau und Meißen.

Chemnitz-Lesetipps

Chemnitz. Eine Zeitreise zwischen 1840 und heute

Buch »Chemnitz. Eine Zeitreise zwischen 1840 und heute«

Die Autoren dieser Chemnitzer Zeitreise begaben sich auf Motivsuche, um moderne Stadtansichten von Chemnitz alten Bildern gegenüberzustellen. Ausgangspunkt für das Werk war der Fund eines Bücherschatzes in einem Chemnitzer Antiquariat. 168 Seiten. amazon.de

Chemnitz. Kleine Stadtgeschichte

Buch »Chemnitz. Kleine Stadtgeschichte«

Dieser Band zeigt die bewegte Geschichte der Stadt Chemnitz von den Anfängen im 12. Jahrhundert bis heute. Die Autoren Martin Clauss und Frank-Lothar Kroll berichten fachkundig und verständlich etwa über Übersprünge, Industrialisierung und DDR-Zeit. 160 Seiten. amazon.de

Berühmte Personen aus Chemnitz

Sylke Otto (1969)

Sylke Otto, geboren am 7. Juli 1969

Sylke Otto ist eine deutsche Rennrodlerin, die als zweifache Olympiasiegerin (2002, 2006), sowie sechsmalige Weltmeisterin (2000–2005) und dreifache Europameisterin (1990, 2000) die erfolgreichste Rodlerin der Sportgeschichte ist. Otto wurde am 7. Juli 1969 in Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitz) geboren.

Dirk Michaelis (1961)

Dirk Michaelis, geboren am 26. November 1961

Dirk Michaelis ist ein deutscher Sänger, der von 1985 bis 1991 der Frontmann der populären Leipziger DDR-Rockband „Karussell“ war und mit „Als ich fortging“ (1987) den bekanntesten Titel der Gruppe komponierte. Michaelis wurde am 26. November 1961 in Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitz) geboren.

Wolfgang Lötzsch (1952)

Wolfgang Lötzsch, geboren am 18. Dezember 1952

Wolfgang Lötzsch ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer, der als u. a. dreifacher Spartakiadesieger zu den größten DDR-Radsport-Talenten gezählt, aber von der DDR-Staatsmacht aufgrund von politischen Bedenken massiv an seiner Sportkarriere gehindert wurde. Lötzsch wurde am 18. Dezember 1952 in Chemnitz geboren.

Eberhard Feik (1943–1994)

Eberhard Feik, geboren am 23. November 1943

Eberhard Feik war ein deutscher Schauspieler, der insbesondere in seiner Rolle als „Christian Thanner“ an der Seite von „Horst Schimanski“ im Duisburger Tatort bekannt wurde (1981–1991). Er wurde am 23. November 1943 in Chemnitz geboren.

Peter Härtling (1933–2017)

Peter Härtling, geboren am 13. November 1933

Peter Härtling war ein deutscher Schriftsteller, der vor allem für seine beliebten Kinder- und Jugendbücher wie „Das war der Hirbel“ (1973), „Theo haut ab“ (1977), „Ben liebt Anna“ (1979) und „Krücke“ (1986) bekannt ist und zudem auch zahlreiche Romanbiografien und Gedichtbände verfasste. Er wurde am 13. November 1933 in Chemnitz geboren.

Michael Degen (1932)

Michael Degen, geboren am 31. Januar 1932

Michael Degen ist ein deutsch-israelischer Schauspieler, der dem Fernsehpublikum u. a. aus den TV-Produktionen „Die Buddenbrooks“ (1979), „Diese Drombuschs“ (1989–1994) und „Donna Leon“ (seit 2000) bekannt ist. Degen wurde am 31. Januar 1932 in Chemnitz geboren.

Frei Otto (1925–2015)

Frei Otto war ein deutscher Architekt, der vor allem für seine eindrucksvollen Dachkonstruktionen berühmt ist, wie er sie etwa für den deutschen Pavillon auf der Weltausstellung „Expo 67“ in Montreal und für das Olympiastadion in München (1968–1972) entwarf. Er wurde am 31. Mai 1925 in Siegmar (heute zu Chemnitz) geboren.

Stefan Heym (1913–2001)

Stefan Heym, geboren am 10. April 1913

Stefan Heym war ein erfolgreicher deutscher Schriftsteller (u. a. „Crusaders“ 1948, „Fünf Tage im Juni“ 1974, „Schwarzenberg“ 1984), der vor den Nazis in die USA emigrierte und später in die DDR übersiedelte. Er wurde am 10. April 1913 in Chemnitz geboren.

Peter von Zahn (1913–2001)

Peter von Zahn war ein deutscher Rundfunk-Journalist, der als erster festangestellter deutscher Auslandskorrespondent für den NWDR in seiner Radio- und später auch Fernsehsendung „Aus der neuen Welt “ (1951–1960) aus den USA berichtete und das Amerikabild im Nachkriegsdeutschland prägte. Er wurde am 29. Januar 1913 in Chemnitz geboren.

Karl Schmidt-Rottluff (1884–1976)

Karl Schmidt-Rottluff, geboren am 1. Dezember 1884

Karl Schmidt-Rottluff war ein deutscher Maler und Grafiker des Expressionismus und Mitbegründer der Dresdner Künstlergruppe „Die Brücke“ (1905). Er wurde am 1. Dezember 1884 in Rottluff (heute zu Chemnitz) geboren.

Hans Carl von Carlowitz (1645–1714)

Hans Carl von Carlowitz, geboren am 24. Dezember 1645

Hans Carl von Carlowitz war ein sächsischer Oberberghauptmann, der mit seiner Abhandlung „Sylvicultura oeconomica“ (1713) das erste forstwissenschaftliche Werk schuf und in Bezug auf die Waldbewirtschaftung den Begriff sowie das Prinzip der „Nachhaltigkeit“ prägte. Er wurde nach dem gregorianischen Kalender am 24. Dezember 1645 (am 14. Dezember 1645 nach dem damals in dieser Region noch verwendeten julianischen Kalender) in Oberrabenstein (heute Chemnitz-Rabenstein) geboren.

Gestorben in Chemnitz

Georgius Agricola starb in Chemnitz

Georgius Agricola

Vor 464 Jahren im Jahr 1555 starb Georgius Agricola in Chemnitz im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland). Er war ein herausragender deutscher Wissenschaftler der Renaissance und „Vater der Mineralogie“. Geboren wurde er am 24. März 1494 in Glachau im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland).

Sachsen