Tina Turner

26. November

1939 wurde Tina Turner geboren

Am 26. November 2016 feierte Tina Turner ihren 77. Geburtstag. Sie ist eine als „Queen of Rock“ betitelte US-amerikanische Rocksängerin, die in den 1980ern mit ihrer markanten Stimme und außergewöhnlichen Shows zu den weltweit erfolgreichsten Sängerinnen aufstieg (u. a. „Proud Mary“ 1970, „What’s Love Got to Do with It“ 1984, „Simply the best“ 1991, „Goldeneye“ 1995). Neben Turner haben am 26. November u. a. Matthias Reim (1957) und Slavko Avsenik (1929–2015) Geburtstag.

Kalenderblatt 26.11.

26. November 2016 Samstag · 331. Tag · KW 47

Das Kalenderblatt zum 26. November: Der 26. November ist in diesem Schaltjahr der 331. Tag des Jahres und fiel 2016 auf einen Samstag. Der 26.11.2016 war vor 13 Tagen. Wer hat am 26. November Geburtstag? Die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 26. November geboren wurden. In diesem Jahr hatten u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Kalender

Geburtsmonat November

Entdecken Sie die historischen und VIP-Geburtstage des Monats. Welche Promis haben im November Geburtstag?

Fakten zum Tag

Infos zum 26. November Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 26. November sind im Sternzeichen Schütze geboren.

Namenstage:  Am 26. November haben u. a. Anneliese, Konrad und Kurt Namenstag.

Hochzeit:  Am 26. November im Jahr 1894 trat Nikolaus II. mit Alix von Hessen-Darmstadt vor den Traualtar.

Chronik & Zeitungen

Tageschronik 26. November

Produktabbildung Tageschronik

Das Geburtstagsbuch mit über 1.200 Einträgen zu allen wichtigen Ereignissen, Personen und Daten vom 26. November im vergangenen Jahrhundert. 140 Seiten.

Zeitungen vom 26. November

Zeitungen

Originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 26. November aus dem Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

Bauernregel

»An Konrad steht kein Mühlenrad, weil der ja immer Wasser hat.«

– Bauernregel zum 26. November

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 26. November

1974 Roman Šebrle  42

Roman Šebrle, geboren am 26. November 1974

Roman Šebrle ist ein ehemaliger tschechischer Zehnkämpfer, der seine Sportart in den 2000ern u. a. als Olympiasieger (2004) und Weltmeister (2007) dominierte. Geboren wurde er am 26. November 1974 in Lanškroun in Tschechien. Šebrle feierte in diesem Jahr seinen 42. Geburtstag.

1961 Dirk Michaelis  55

Dirk Michaelis, geboren am 26. November 1961

Dirk Michaelis ist ein deutscher Sänger, der von 1985 bis 1991 der Frontmann der populären Leipziger DDR-Rockband „Karussell“ war und mit „Als ich fortging“ (1987) den bekanntesten Titel der Gruppe komponierte. Er wurde am 26. November 1961 in Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitz) in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) geboren. In diesem Jahr feierte Michaelis seinen 55. Geburtstag.

1957 Matthias Reim  59

Matthias Reim, geboren am 26. November 1957

Matthias Reim ist ein deutscher Schlagersänger, der mit seiner weltweit weit über zwei Millionen Mal verkauften und 16 Wochen auf Platz 1 der deutschen Charts rangierenden Debüt-Nummer „Verdammt, ich lieb’ Dich“ (1990) seinen größten Hit landete. Er wurde am 26. November 1957 in Korbach geboren. In diesem Jahr feierte Reim seinen 59. Geburtstag.

1948 Elizabeth Blackburn  68

Elizabeth Blackburn, geboren am 26. November 1948

Elizabeth Helen Blackburn ist eine australisch-US-amerikanische Biologin auf dem Gebiet der Molekularbiologie und zusammen mit Carol W. Greider und Jack W. Szostak Trägerin des Nobelpreises 2009 „für die Entdeckung, wie Chromosomen durch Telomere und das Enzym Telomerase geschützt werden“. Geboren wurde sie am 26. November 1948 in Hobart, Tasmanien in Australien. Blackburn feierte in diesem Jahr ihren 68. Geburtstag.

1939 Tina Turner  77

Tina Turner, geboren am 26. November 1939

Anna Mae Bullock, wie sie mit richtigem Namen heißt, ist eine als „Queen of Rock“ betitelte US-amerikanische Rocksängerin, die in den 1980ern mit ihrer markanten Stimme und außergewöhnlichen Shows zu den weltweit erfolgreichsten Sängerinnen aufstieg (u. a. „Proud Mary“ 1970, „What’s Love Got to Do with It“ 1984, „Simply the best“ 1991, „Goldeneye“ 1995). Sie wurde am 26. November 1939 in Brownsville, Tennessee in den Vereinigten Staaten geboren. 2016 feierte Turner ihren 77. Geburtstag.

1931 Adolfo Pérez Esquivel  85

Adolfo Pérez Esquivel, geboren am 26. November 1931

Adolfo María Pérez Esquivel ist ein argentinischer Bildhauer, Architekt, Bürgerrechtler und Träger des Friedensnobelpreises 1980. Er wurde am 26. November 1931 in Buenos Aires in Argentinien geboren. In diesem Jahr feierte Pérez Esquivel seinen 85. Geburtstag.

1929 Slavko Avsenik  87 (†85)

Slavko Avsenik, geboren am 26. November 1929

Slavo Avsenik war ein slowenischer Komponist und Akkordeonist, der mit seinem „Original Oberkrainer Quintett“ die von ihm geschaffene Oberkrainer Volksmusik international bekannt machte und mit seinem „Trompetenecho“ (1954, u. a. Titelmelodie des „Musikantenstadl“) einen Evergreen der volkstümlichen Musik schuf. Er wurde am 26. November 1929 in Begunje na Gorenjskem in Jugoslawien (heute Slowenien) geboren und verstarb mit 85 Jahren am 2. Juli 2015 in Begunje na Gorenjskem in Slowenien. Dieses Jahr wäre er 87 Jahre alt geworden.

1924 George Segal  92 (†75)

George Segal war ein US-amerikanischer Maler und Bildhauer der Pop-Art-Bewegung, der insbesondere für seine weißen Gips-Plastiken bekannt ist (u. a. „The Holocaust“ 1984, „Street Crossing“ 1992). Geboren wurde er am 26. November 1924 in New York City und starb am 9. Juni 2000 im Alter von 75 Jahren in New Brunswick, New Jersey. In diesem Jahr hätte er seinen 92. Geburtstag gefeiert.

1922 Charles M. Schulz  94 (†77)

Charles M. Schulz, geboren am 26. November 1922

Charles Monroe Schulz war ein US-amerikanischer Comiczeichner und Erfinder der Comicserie „Die Peanuts“. Geboren wurde er Anfang der 1920er-Jahre am 26. November 1922 in Minneapolis, Minnesota in den Vereinigten Staaten und starb am 12. Februar 2000 mit 77 Jahren in Santa Rosa, Kalifornien. In diesem Jahr wäre er 94 Jahre alt geworden.

1909 Eugène Ionesco  107 (†84)

Eugène Ionesco, geboren am 26. November 1909

Eugène Ionesco war ein französisch-rumänischer Schriftsteller, der mit Werken wie „Die Nashörner“ (1959) und „Der König stirbt“ (1962) zu den berühmtesten Dramatikern des französischen Avantgarde-Theaters zählt. Er wurde am 26. November 1909 in Slatina in Rumänien geboren und verstarb mit 84 Jahren am 28. März 1994 in Paris. 2016 jährte sich sein Geburtstag das 107. Mal.

1903 Alice Herz-Sommer  113 (†110)

Alice Herz-Sommer war eine deutsch-jüdische Pianistin und Musiklehrerin, die das Konzentrationslager Theresienstadt, in das sie 1943 deportiert wurde und in dem sie über 100 Konzerte gab, überlebte und bis zu ihrem Tod die älteste bekannte Holocaustüberlebende war. Sie wurde am 26. November 1903 in Prag in Böhmen, Österreich-Ungarn (heute Tschechien) geboren und starb mit 110 Jahren am 23. Februar 2014 in London. Ihr Geburtstag jährte sich 2016 zum 113. Mal.

1898 Karl Ziegler  118 (†74)

Karl Ziegler, geboren am 26. November 1898

Karl Waldemar Ziegler war ein deutscher Chemiker und zusammen mit Giulio Natta Träger des Nobelpreises für Chemie 1963 „für ihre Entdeckungen auf dem Gebiet der Chemie und der Technologie der Hochpolymeren“. Geboren wurde er am 26. November 1898 in Helsa und starb am 11. August 1973 im Alter von 74 Jahren in Mülheim an der Ruhr. 2016 jährte sich sein Geburtstag das 118. Mal.

1894 Norbert Wiener  122 (†69)

Norbert Wiener, geboren am 26. November 1894

Norbert Wiener war ein US-amerikanischer Mathematiker und Vater der von ihm 1948 begrifflich geprägten „Kybernetik“, der mit elf Jahren sein Studium begann und im Alter von 18 Jahren seine Dissertation abschloss. Geboren wurde er am 26. November 1894 in Columbia, Missouri in den Vereinigten Staaten und verstarb am 18. März 1964 mit 69 Jahren in Stockholm in Schweden. Sein Geburtstag jährte sich 2016 zum 122. Mal.

1879 Hans Bredow  137 (†79)

Hans Bredow, geboren am 26. November 1879

Hans Carl August Friedrich Bredow war ein deutscher Hochfrequenztechniker und Radiopionier, der den Begriff „Rundfunk“ (1919) prägte und diesen in Deutschland mitbegründete. Er wurde am 26. November 1879 in Schlawe in Pommern (heute Polen) geboren und verstarb mit 79 Jahren am 9. Januar 1959 in Wiesbaden. 2016 jährte sich sein Geburtstag zum 137. Mal.

1876 Wills Carrier   140 (†83)

Wills Carrier, geboren am 26. November 1876

Willis Haviland Carrier war ein US-amerikanischer Ingenieur, der als Erfinder der modernen Klimaanlage gilt, auf die er 1906 ein Patent erhielt und mit einer eigenen Firma herstellte und vertrieb. Geboren wurde er am 26. November 1876 in Angola, New York in den Vereinigten Staaten und starb am 6. Oktober 1960 mit 83 Jahren in New York City. 2016 jährte sich sein Geburtstag zum 140. Mal.

1857 Ferdinand de Saussure  159 (†55)

Ferdinand de Saussure, geboren am 26. November 1857

Ferdinand de Saussure war ein Schweizer Sprachwissenschaftler, der mit seinen Konzepten die Geisteswissenschaft und im Speziellen die Linguistik des 20. Jahrhunderts geprägt hat. Er wurde am 26. November 1857 in Genf in der Schweiz geboren und starb mit 55 Jahren am 22. Februar 1913 in Vufflens-le-Château. Sein Geburtstag jährte sich 2016 zum 159. Mal.

Gestorben am 26. November

Gedenktage am 26. November 2016

Max Euwe, geboren am 20. Mai 1901

Wer ist an einem 26. November gestorben? Vor 35 Jahren im Jahr 1981 starb Max Euwe, geboren am 20. Mai 1901. Er war ein niederländischer Schachspieler, fünfter offizieller Schachweltmeister (1935–1937) und Präsident des Weltschachbundes FIDE (1970-1978). Weitere Todestage berühmter Personen am 26. November:

† 2015Nobert Gastell (†86)
† 2001Regine Hildebrandt (†60)
† 1997Werner Höfer (†84)
† 1883Sojourner Truth (†86)
† 1857Joseph von Eichendorff (†69)
† 1855Adam Mickiewicz (†56)
† 1504Isabella I. (†53)