Franz Kafka

Ber√ľhmte Tschechen

Geboren im Geburtsland Tschechien

Ahoj! Dobry den! Das Geburtsland Tschechien: Welche ber√ľhmten Pers√∂nlichkeiten, bekannten Stars und Promis kamen in Tschechien zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie die gr√∂√üten Tschechen und Tschechinnen, die ber√ľhmten tschechischen S√∂hne und T√∂chter des Landes, wie etwa Franz Kafka, der in Prag geboren wurde, Anton√≠n DvoŇô√°k, Karl IV., BedŇôich Smetana und LeoŇ° Jan√°ńćek.

Landesinfo

Flagge TschechienTschechien ‚Äď Mitteleuropa

Karte Tschechien

Tschechien ist ein Staat in Europa. Die Hauptstadt des Landes ist Prag. In Tschechien leben ca. 10 Mio. Tschechen, Tschechinnen und Einwohner anderer Nationalit√§ten. Amtssprache ist Tschechisch. Tschechien umfasst eine Fl√§che von rund 79.000 km². Der h√∂chste Berg in Tschechien ist der SnńõŇĺka mit 1.602 Metern. Nachbarl√§nder sind Deutschland, Polen, die Republik √Ėsterreich und die Slowakei.

Gute W√ľnsche

¬ĽVse nejlepsi k narozeninam!¬ę

‚Äď Geburtstagsgru√ü in Tschechien

Tschechien-Lesetipp

Tschechien. Eine Nachbarschaftskunde f√ľr Deutsche

Buch ¬ĽTschechien. Eine Nachbarschaftskunde f√ľr Deutsche¬ę

Prag-Korrespondent Hans-J√∂rg Schmidt √ľber den heutigen Alltag der Tschechen, Stein gewordene Geschichte und ein Land, das noch mehr zu bieten hat als Kafka, Schwejk und gutes Bier. 240 Seiten. amazon.de

Webtipps

Tschechien-Links

Interessante externe Webseiten mit Infos √ľber den Staat Tschechien:

Top 15 ber√ľhmte Tschechen

Jana Novotn√° Br√ľnn 1968

Jana Novotn√°, geboren am 2. Oktober 1968

Jana Novotn√° wurde am 2. Oktober 1968 in Br√ľnn in der Tschechoslowakei (heute Tschechien) geboren. Sie war eine tschechische Tennisspielerin, die als beste Spielerin ihrer Zeit galt, sich in den 1990ern zahlreiche Duelle mit ihrer wohl gr√∂√üten Rivalin Steffi Graf lieferte und neben zahlreichen Erfolgen im Doppel 1998 im Einzel Wimbledon gewinnen konnte.

Ivan Lendl Ostrava 1960

Ivan Lendl, geboren am 7. M√§rz 1960

Ivan Lendl wurde am 7. M√§rz 1960 in Ostrava in der Tschechoslowakei (heute Tschechien) geboren. Er ist ein tschechoslowakischer, heute US-amerikanischer Tennisspieler, der seine Sportart in den 1980er-Jahren dominierte, acht Grand-Slam-Titel gewann und 270 Wochen auf Platz 1 der Weltrangliste stand.

Martina Navr√°tilov√° Ňėevnice 1956

Martina Navr√°tilov√°, geboren am 18. Oktober 1956

Martina Navr√°tilov√° wurde am 18. Oktober 1956 in Ňėevnice in der Tschechoslowakei (heute Tschechien) geboren. Sie ist eine ehemalige tschechoslowakisch-US-amerikanische Tennisspielerin, Gewinnerin von 18 Grand-Slam-Turnieren und 331 Wochen Platz 1 der Tennis-Weltrangliste.

Karel Gott Pilsen 1939

Karel Gott, geboren am 14. Juli 1939

Karel Gott wurde am 14. Juli 1939 in Pilsen in Tschechien geboren. Er ist ein tschechischer Schlagers√§nger, der als ‚ÄěGoldene Stimme aus Prag‚Äú mit seiner ‚ÄěDoktor Schiwago‚Äú-Adaption ‚ÄěWei√üt du wohin?‚Äú (1967) und ‚ÄěLady Carneval‚Äú (1969) bekannt wurde und mit seinem Titellied zur Zeichentrickserie ‚ÄěDie Biene Maja‚Äú (1975) seinen vielleicht gr√∂√üten Erfolg hatte.

V√°clav Havel Prag 1936

V√°clav Havel, geboren am 5. Oktober 1936

V√°clav Havel wurde am 5. Oktober 1936 in Prag in der Tschechoslowakei (heute Tschechien) geboren. Er war ein tschechischer Politiker und Theaterautor, der als Regimekritiker eine zentrale Figur der ‚ÄěSamtenen Revolution‚Äú von 1989 war und letzter Pr√§sident der Tschechoslowakei sowie erster der Tschechischen Republik (1989‚Äď2003) wurde.

MiloŇ° Forman ńĆ√°slav 1932

MiloŇ° Forman, geboren am 18. Februar 1932

MiloŇ° Forman wurde am 18. Februar 1932 in ńĆ√°slav in der Tschechoslowakei (heute Tschechien) geboren. Er ist ein tschechisch-US-amerikanischer Regisseur (u. a. ‚ÄěEiner flog √ľber das Kuckucksnest‚Äú 1975, ‚ÄěAmadeus‚Äú 1984) und zweifacher Oscar-Preistr√§ger.

Emil Z√°topek KopŇôivnice 1922

Emil Z√°topek, geboren am 19. September 1922

Emil Z√°topek wurde am 19. September 1922 in KopŇôivnice in Tschechien geboren. Er war ein tschechischer Leichtathlet, der als Langstreckenl√§ufer vierfacher Olympiasieger (1948, 1952) wurde und sich achtzehn Weltrekorde (1949‚Äď1955) sowie den anerkennenden Beinamen ‚ÄěTschechoslowakische Lokomotive‚Äú erlief.

Max Brod Prag 1884

Max Brod, geboren am 27. Mai 1884

Max Brod wurde am 27. Mai 1884 in Prag in B√∂hmen, √Ėsterreich-Ungarn (heute Tschechien) geboren. Er war ein tschechischer Schriftsteller deutscher Sprache, der als Nachlassverwalter das Werk von Franz Kafka gegen dessen Willen posthum herausgab und dem Komponisten LeoŇ° Jan√°ńćek mit seinen deutschen Libretti zu dessen Opern zum Durchbruch verhalf.

Franz Kafka Prag 1883

Franz Kafka, geboren am 3. Juli 1883

Franz Kafka wurde am 3. Juli 1883 in Prag in B√∂hmen, √Ėsterreich-Ungarn (heute Tschechien) geboren. Er war ein bedeutender deutschsprachiger Schriftsteller zahlreicher Erz√§hlungen vorwiegend albtraumartiger Geschichten (u. a. ‚ÄěDie Verwandlung‚Äú 1915) und dreier unvollendeter Romane (u. a. ‚ÄěDer Prozess‚Äú 1925), die gr√∂√ütenteils posthum gegen seinen Willen von Max Brod ver√∂ffentlicht wurden.

Jaroslav HaŇ°ek Prag 1883

Jaroslav HaŇ°ek, geboren am 30. April 1883

Jaroslav HaŇ°ek wurde am 30. April 1883 in Prag in B√∂hmen, √Ėsterreich-Ungarn (heute Tschechien) geboren. Er war ein tschechischer Schriftsteller, der durch seinen satirischen Roman ‚ÄěDer brave Soldat Schwejk‚Äú (1923) weltber√ľhmt wurde.

LeoŇ° Jan√°ńćek Hukvaldy 1854

LeoŇ° Jan√°ńćek, geboren am 3. Juli 1854

LeoŇ° Jan√°ńćek wurde am 3. Juli 1854 in Hukvaldy in Tschechien geboren. Er war ein tschechischer Komponist, der mit Werken wie ‚ÄěJenufa‚Äú (1904), ‚ÄěKatja Kabanowa‚Äú (1921) und ‚ÄěDas schlaue F√ľchslein‚Äú (1924) zu den meistgespielten Opernkomponisten z√§hlt und dank der √úbersetzungen von Max Brod auch international bekannt wurde.

Anton√≠n DvoŇô√°k Nelahozeves (M√ľhlhausen) 1841

Anton√≠n DvoŇô√°k, geboren am 8. September 1841

Anton√≠n DvoŇô√°k wurde am 8. September 1841 in Nelahozeves (M√ľhlhausen) in Tschechien geboren. Er war ein ber√ľhmter b√∂hmischer Komponist, der mit seinem in Werken wie der neunten Sinfonie ‚ÄěAus der neuen Welt‚Äú (1893), den ‚ÄěSlawischen T√§nze‚Äú (1887‚Äď1886) und der Oper ‚ÄěRusalka‚Äú (1901) zum Tragen kommenden melodischen Talent als gr√∂√üter Komponist Tschechiens neben BedŇôich Smetana gilt.

BedŇôich Smetana LitomyŇ°l 1824

BedŇôich Smetana, geboren am 2. M√§rz 1824

BedŇôich Smetana wurde am 2. M√§rz 1824 in LitomyŇ°l in B√∂hmen (heute Tschechien) geboren. Er war ein b√∂hmischer Komponist, dessen ber√ľhmtesten Werk wohl ‚ÄěDie Moldau‚Äú (‚ÄěVltava‚Äú 1874) mit seinem eing√§ngigen Hauptthema aus dem sechsteiligen Zyklus ‚ÄěMein Vaterland‚Äú ist.

Jan Hus Husinec 1369

Jan Hus, geboren  1369

Jan Hus wurde nach dem zu seiner Zeit verwendeten julianischen Kalender 1369 in Husinec in B√∂hmen (heute Tschechien) geboren. Er war ein b√∂hmischer Theologe und beim Konzil von Konstanz (1414‚Äď1418) als Ketzer verurteilter Reformator, der sich mit seinen geplanten Kirchenreformen gegen das Papsttum stellte.

Karl IV. Prag 1316

Karl IV., geboren am 14. Mai 1316

Karl IV. wurde nach dem zu seiner Zeit verwendeten julianischen Kalender am 14. Mai 1316 in Prag in B√∂hmen (heute Tschechien) geboren. Er war einer der einflussreichsten Herrscher des Sp√§tmittelalters aus dem Geschlecht der Luxemburger, u. a. r√∂misch-deutscher K√∂nig und Kaiser (1346/1355), der die ‚ÄěGoldene Bulle‚Äú (1356) √ľber die K√∂nigswahl erlie√ü und Prag als Kaisersitz aufbl√ľhen lie√ü (u. a. erste Universit√§t Mitteleuropas 1348).

Tschechen nach Regionen und Orten

Lade Karte…

Regionen, Städte und Orte in Tschechien von A bis Z

Tschechen und Tschechinnen A‚ÄďZ

Weitere bekannte Frauen und Männer des Landes Tschechien von A bis Z

Europa