Mutter Teresa

Ber├╝hmte Mazedonier

Geboren im Geburtsland Mazedonien

Zdravo! Das Geburtsland Mazedonien: Welche ber├╝hmten Pers├Ânlichkeiten, bekannten Stars und Promis kamen in Mazedonien zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie die gr├Â├čten Mazedonier und Mazedonierinnen, die ber├╝hmten mazedonischen S├Âhne und T├Âchter des Landes, wie etwa Mutter Teresa, die in Skopje geboren wurde, und Justinian I. der Gro├če.

Landesinfo

Flagge MazedonienMazedonien ÔÇô S├╝dosteuropa

Karte Mazedonien

Mazedonien ist ein Staat in Europa. Die Hauptstadt des Landes ist Skopje. In Mazedonien leben ca. 2,1 Mio. Mazedonier, Mazedonierinnen und Einwohner anderer Nationalit├Ąten. Amtssprachen sind Mazedonisch und Albanisch. Mazedonien umfasst eine Fl├Ąche von rund 25.000 km². Nachbarl├Ąnder sind Griechenland, Serbien, Bulgarien, Albanien und der Kosovo.

Ber├╝hmte Mazedonier

Mutter Teresa Skopje 1910

Mutter Teresa, geboren am 26. August 1910

Mutter Teresa wurde am 26. August 1910 in Skopje in Mazedonien geboren. Sie war eine aus Albanien stammende indische katholische Nonne, die den Orden der ÔÇ×Missionarinnen der N├ĄchstenliebeÔÇť gr├╝ndete, Wohlfahrtsstationen und Sterbeh├Ąuser in Kalkutta leitete, f├╝r ihren Einsatz weltweit als moralisches Vorbild verehrt wird und den Friedensnobelpreis 1979 erhielt.

Justinian I. der Gro├če Tauresium 482

Justinian I. der Gro├če, geboren  482

Justinian I. der Gro├če wurde nach dem zu seiner Zeit verwendeten julianischen Kalender 482 in Tauresium in Dardanien (heute Mazedonien) geboren. Er war ein r├Âmischer Kaiser und einer der bedeutendsten Herrscher zwischen Antike und Mittelalter, der gro├če Gebiete des untergegangenen Imperium Romanum (533ÔÇô565) eroberte, ein letztes Aufbl├╝hen des Byzantinischen Reichs erm├Âglichte und unter dem die Hagia Sophia in Konstantinopel erbaut wurde.

Weitere bekannte Personen des Landes

In Mazedonien kamen daneben etwa Omraam Mikha├źl A├»vanhov, ein bulgarischer Philosoph und P├Ądagoge, und Ibo, ein deutsch-mazedonischer Schlagers├Ąnger, zur Welt. Zudem sind Zana Ramadani, eine deutsche Femen-Aktivistin sowie Gr├╝nderin und Vorsitzende des deutschen Ablegers Femen Germany, und Pajtim Kasami, ein Schweizer Fu├čballspieler, in Mazedonien geboren worden.

Europa