Sergei Eisenstein

Ber√ľhmte Letten

Geboren im Geburtsland Lettland

Labdien! Das Geburtsland Lettland: Welche ber√ľhmten Pers√∂nlichkeiten, bekannten Stars und Promis kamen in Lettland zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie die gr√∂√üten Letten und Lettinnen, die ber√ľhmten lettischen S√∂hne und T√∂chter des Landes, wie etwa Sergei Eisenstein, der in Riga geboren wurde, Mark Rothko, Michail Tal, Heinz Erhardt und Jakob Lenz.

Landesinfo

Flagge LettlandLettland ‚Äď Mitteleuropa

Lettland ist ein Staat in Europa. Die Hauptstadt des Landes ist Riga. In Lettland leben ca. 2,0 Mio. Letten, Lettinnen und Einwohner anderer Nationalit√§ten. Amtssprache ist Lettisch. Lettland umfasst eine Fl√§che von rund 65.000 km² und ist damit etwa zweimal so gro√ü wie Belgien. Nachbarl√§nder sind die Russische F√∂rderation, Wei√ürussland, Litauen und Estland.

Lettland-Lesetipp

Lettland 1918‚Äď2018. Ein Jahrhundert Staatlichkeit

Buch ¬ĽLettland 1918‚Äď2018. Ein Jahrhundert Staatlichkeit¬ę

Ein informatives Panorama der lettischen Geschichte, Kultur, Wirtschaft und Politik seit der Unabh√§ngigkeitserkl√§rung 1918. Ausgewiesene Experten aus Lettland, Deutschland und D√§nemark bieten in diesem Band einen √úberblick √ľber Z√§suren und Themen. 208 Seiten. amazon.de

Webtipps

Lettland-Links

Interessante externe Webseiten mit Infos √ľber den Staat Lettland:

Ber√ľhmte Letten

Michail Tal Riga 1936

Michail Tal, geboren am 9. November 1936

Michail Tal wurde am 9. November 1936 in Riga in Lettland geboren. Er war ein lettischer bzw. sowjetischer Schachspieler und achter offizieller Schachweltmeister (1960‚Äď1961).

Mark Rothko Daugavpils (D√ľnaburg) 1903

Mark Rothko, geboren am 25. September 1903

Mark Rothko wurde nach dem gregorianischen Kalender am 25. September 1903 (am 12. September 1903 nach dem damals in dieser Region noch verwendeten julianischen Kalender) in Daugavpils (D√ľnaburg) in Russland (heute Lettland) geboren. Er war ein lettisch-US-amerikanischer Maler bzw. Kolorist des Abstrakten Expressionismus, der f√ľr seine Gem√§lde mit farbigen, verwaschenen Rechtecken bekannt ist.

Sergei Eisenstein Riga 1898

Sergei Eisenstein, geboren am 22. Januar 1898

Sergei Eisenstein wurde nach dem gregorianischen Kalender am 22. Januar 1898 (am 10. Januar 1898 nach dem damals in dieser Region noch verwendeten julianischen Kalender) in Riga in der Sowjetunion (heute Lettland) geboren. Er war ein sowjetischer Regisseur, der mit dem Revolutionsfilm ‚ÄěPanzerkreuzer Potemkin‚Äú (1925 zum Jubil√§um der Revolution 1905) einen vielbeachteten Filmklassiker schuf.

Heinz Erhardt Riga 1909

Heinz Erhardt, geboren am 20. Februar 1909

Heinz Erhardt wurde am 20. Februar 1909 in Riga in Russland (heute Lettland) geboren. Er war ein vor allem mit Wortspielen arbeitender ber√ľhmter deutscher Komiker der 1950er- bis 1970er-Jahre, Musiker, Entertainer, Dichter und Schauspieler (u. a. zahlreiche Filmkom√∂dien wie ‚ÄěWas ist denn blo√ü mit Willi los?‚Äú 1970).

Wilhelm Ostwald Riga 1853

Wilhelm Ostwald, geboren am 2. September 1853

Wilhelm Ostwald wurde am 2. September 1853 in Riga in Lettland geboren. Er war ein deutsch-baltischer Chemiker, Begr√ľnder der physikalischen Chemie und Tr√§ger des Nobelpreises f√ľr Chemie 1909 f√ľr seine Forschungen zur Katalyse sowie √ľber chemische Gleichgewichtsverh√§ltnisse und Reaktionsgeschwindigkeiten.

Jakob Lenz Seßwegen (heute Cesvaine) 1751

Jakob Lenz, geboren am 23. Januar 1751

Jakob Lenz wurde nach dem gregorianischen Kalender am 23. Januar 1751 (am 12. Januar 1751 nach dem damals in dieser Region noch verwendeten julianischen Kalender) in Se√üwegen (heute Cesvaine) in Livland (heute Lettland) geboren. Er war ein deutscher Schriftsteller der Epoche des Sturm und Drang, dessen bekanntestes Werk seine Tragikom√∂die ‚ÄěDer Hofmeister‚Äú (1774) ist.

Europa