Franz Kafka

Berühmte Prager

Geboren in Prag, Tschechien

Die Geburtsregion Prag: Welche bekannten Persönlichkeiten kamen in Prag in Tschechien zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie berühmte gebürtige Prager von gestern und heute. Zu ihnen zählen etwa Franz Kafka, Bertha von Suttner, Rainer Maria Rilke und Karl IV..

Infos zur Region

Hauptstadt Prag – Prag

Prag liegt in Tschechien. Auf einer Fläche von rund 500 km² leben in Prag etwa 1,2 Mio. Prager.

Prag-Lesetipps

Prag. Eine Stadt in Biographien

Buch »Prag. Eine Stadt in Biographien«

Zwanzig ausgewählte Biographien beginnend bei Wenzel von Böhmen und Karl IV. über Smetana und Dvořák bis hin zu Václav Havel zeichnen ein historisches und zugleich aktuelles Bild der Stadt Prag. Aus der Reihe MERIANporträts. 176 Seiten. amazon.de

Kleine Geschichte Prags

Buch »Kleine Geschichte Prags«

Tobias Weger erkundet mit der über 1000-jährigen Geschichte der Hauptstadt der Tschechischen Republik eine der historisch und kulturell reizvollsten Städte Europas. Beschränkt auf das Wesentliche stellt er die Vielfalt der Stadt an der Moldau heraus. 176 Seiten. amazon.de

Webtipps

Links zur Region Prag

Interessante Webseiten mit weiterführenden Informationen über die Region Prag:

Berühmte Prager

Michael Kunze Prag 1943

Michael Kunze, geboren am 9. November 1943

In Prag wurde 1943 Michael Kunze geboren. Kunze ist einer der erfolgreichsten deutschen Liedschreiber und Librettisten, der die Texte zu Pophits wie „Du“ (1970), „Nacht voll Schatten“ (1983) und „Ein Bett im Kornfeld“ (1976) sowie Musicals wie „Elisabeth“ (1992) und „Tanz der Vampire“ (1996) schrieb.

Madeleine Albright Prag 1937

Madeleine Albright, geboren am 15. Mai 1937

Madeleine Albright wurde in Prag geboren. Sie kam am 15. Mai 1937 zur Welt und ist eine US-amerikanische Politikerin der Demokratischen Partei, die als erste Frau das Amt der Außenministerin der Vereinigten Staaten von Amerika inne hatte (1997–2001).

Václav Havel Prag 1936

Václav Havel, geboren am 5. Oktober 1936

In Prag wurde 1936 Václav Havel geboren. Er war ein tschechischer Politiker und Theaterautor, der als Regimekritiker eine zentrale Figur der „Samtenen Revolution“ von 1989 war und letzter Präsident der Tschechoslowakei sowie erster der Tschechischen Republik (1989–2003) wurde.

Pavel Kohout Prag 1928

Pavel Kohout, geboren am 20. Juli 1928

Pavel Kohout wurde 1928 in Prag geboren. Kohout ist ein tschechisch-österreichischer Journalist, Schriftsteller, Dramatiker (u. a. „So eine Liebe“ 1973, „August, August, August “1983, „Mein tolles Leben mit Hitler, Stalin und Havel“ 2010) und als Politiker ein Wortführer beim Prager Frühling in den 1960er-Jahren und Mitverfasser der Charta 77.

Alice Herz-Sommer Prag 1903

In Prag wurde 1903 Alice Herz-Sommer geboren. Sie war eine deutsch-jüdische Pianistin und Musiklehrerin, die das Konzentrationslager Theresienstadt, in das sie 1943 deportiert wurde und in dem sie über 100 Konzerte gab, überlebte und bis zu ihrem Tod die älteste bekannte Holocaustüberlebende war.

Jaroslav Seifert Prag 1901

Jaroslav Seifert, geboren am 23. September 1901

Jaroslav Seifert wurde 1901 in Prag geboren. Er war ein tschechischer Dichter, Schriftsteller und einziger tschechischer Träger des Nobelpreises für Literatur 1984 „für seine Dichtung, die mit frischer Sinnlichkeit und reicher Erfindungsgabe ein befreiendes Bild menschlicher Unbeugsamkeit und Vielfalt gibt“.

Carl Ferdinand Cori Prag 1896

Carl Ferdinand Cori, geboren am 5. Dezember 1896

In Prag wurde 1896 Carl Ferdinand Cori geboren. Er war ein österreichisch-US-amerikanischer Pharmakologe und Biochemiker sowie zusammen mit seiner Frau Gerty Cori neben Bernardo Alberto Houssay Träger des Nobelpreises für Physiologie oder Medizin 1947 „für ihre Entdeckung des Verlaufs des katalytischen Glykogen-Stoffwechsels“.

Gerty Cori Prag 1896

Gerty Cori, geboren am 15. August 1896

Gerty Cori wurde 1896 in Prag geboren. Sie war eine österreichisch-US-amerikanische Biochemikerin, die für ihre Arbeiten über die Funktion von Enzymen und den Kohlehydratstoffwechsel zusammen mit ihrem Mann Carl Ferdinand Cori neben Bernardo Alberto Houssay den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 1947 erhielt.

Jaroslav Heyrovský Prag 1890

Jaroslav Heyrovský, geboren am 20. Dezember 1890

In Prag wurde Jaroslav Heyrovský geboren. Er kam am 20. Dezember 1890 zur Welt und war ein tschechischer Chemiker und Erfinder sowie Träger des Nobelpreises für Chemie 1959 „für seine Entdeckung und Entwicklung der polarographischen Methode der Analyse“.

Franz Werfel Prag 1890

Franz Werfel, geboren am 10. September 1890

Franz Werfel wurde 1890 in Prag geboren. Er war ein insbesondere in den 1920/1930ern vielgelesener österreichischer (später US-amerikanischer) Schriftsteller, Dramatiker und Lyriker des Expressionismus (u. a. „Verdi. Roman der Oper“ 1924, „Die vierzig Tage des Musa Dagh“ 1933, „Das Lied von Bernadette“ 1941, „Jacobowsky und der Oberst“ 1944).

Egon Erwin Kisch Prag 1885

Egon Erwin Kisch, geboren am 29. April 1885

In Prag wurde Egon Erwin Kisch geboren. Er kam am 29. April 1885 zur Welt und war ein deutschsprachiger Schriftsteller und bedeutender Journalist, der das Genre der Reportage geprägt hat und auch als „rasender Reporter“ bezeichnet wird.

Max Brod Prag 1884

Max Brod, geboren am 27. Mai 1884

Max Brod wurde 1884 in Prag geboren. Er war ein tschechischer Schriftsteller deutscher Sprache, der als Nachlassverwalter das Werk von Franz Kafka gegen dessen Willen posthum herausgab und dem Komponisten Leoš Janáček mit seinen deutschen Libretti zu dessen Opern zum Durchbruch verhalf.

Franz Kafka Prag 1883

Franz Kafka, geboren am 3. Juli 1883

In Prag wurde 1883 Franz Kafka geboren. Er war ein bedeutender deutschsprachiger Schriftsteller zahlreicher Erzählungen vorwiegend albtraumartiger Geschichten (u. a. „Die Verwandlung“ 1915) und dreier unvollendeter Romane (u. a. „Der Prozess“ 1925), die größtenteils posthum gegen seinen Willen von Max Brod veröffentlicht wurden.

Jaroslav Hašek Prag 1883

Jaroslav Hašek, geboren am 30. April 1883

Jaroslav Hašek wurde in Prag geboren. Er kam am 30. April 1883 zur Welt und war ein tschechischer Schriftsteller, der durch seinen satirischen Roman „Der brave Soldat Schwejk“ (1923) weltberühmt wurde.

Rainer Maria Rilke Prag 1875

Rainer Maria Rilke, geboren am 4. Dezember 1875

In Prag wurde Rainer Maria Rilke geboren. Er kam am 4. Dezember 1875 zur Welt und war einer der bedeutendsten Lyriker deutscher Sprache (u. a. Gedicht „Der Panther“ 1902, Roman „Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge“ 1910).

Bertha von Suttner Prag 1843

Bertha von Suttner, geboren am 9. Juni 1843

Bertha von Suttner wurde 1843 in Prag geboren. Sie war eine österreichische Pazifistin und Schriftstellerin (u. a. „Die Waffen nieder!“ 1889), die Ehrenvorsitzende des Internationalen Friedensbüros war und mit dem Friedensnobelpreis 1905 ausgezeichnet wurde.

Wilhelm Steinitz Prag 1836

Wilhelm Steinitz, geboren am 14. Mai 1836

In Prag wurde Wilhelm Steinitz geboren. Er kam am 14. Mai 1836 zur Welt und war ein bedeutender österreichisch-US-amerikanischer Schachspieler aus Böhmen und erster offiziell anerkannter Schachweltmeister (1886–1894).

Alois Senefelder Prag 1771

Alois Senefelder, geboren am 6. November 1771

Alois Senefelder wurde 1771 in Prag geboren. Er war ein österreichisch-deutscher Schauspieler, Theaterschriftsteller und der Erfinder der Lithografie (Steindruck), einer Vorläuferin des Offsetdrucks und im 19. Jahrhundert dem einzigen Druckverfahren für höhere Auflagen.

Karl IV. Prag 1316

Karl IV., geboren am 14. Mai 1316

In Prag wurde 1316 Karl IV. geboren. Er war einer der einflussreichsten Herrscher des Spätmittelalters aus dem Geschlecht der Luxemburger, u. a. römisch-deutscher König und Kaiser (1346/1355), der die „Goldene Bulle“ (1356) über die Königswahl erließ und Prag als Kaisersitz aufblühen ließ (u. a. erste Universität Mitteleuropas 1348).

»Praga Caput Rei Publicae«

– Wahlspruch von Prag

Tschechien