Natalia Ginzburg

14. Juli

Vor 100 Jahren wurde Natalia Ginzburg geboren

Am 14. Juli 2016 jährte sich der Geburtstag von Natalia Ginzburg das hundertste Mal. Sie war eine zeitweise unter ihrem Pseudonym „Alessandra Tornimparte“ publizierende italienische Schriftstellerin, die mit Werken wie „Die Straße in die Stadt“ (1942), „Alle unsre Gestern“ (1952), „Familienlexikon“ (1963) und „Caro Michele“ (1973) zu den bedeutendsten Literatinnen Italiens gezählt wird. Neben Ginzburgs jähren sich am 14. Juli die Geburtstage von Gustav Klimt (1862–1918) und Ingmar Bergman (1918–2007).

Kalenderblatt 14.7.

14. Juli 2016 Französischer Nationalfeiertag

Das Kalenderblatt zum 14. Juli: Der 14. Juli ist in diesem Schaltjahr der 196. Tag des Jahres und fiel 2016 auf einen Donnerstag. Der 14.07.2016 war vor 150 Tagen. Wer hat am 14. Juli Geburtstag? Die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 14. Juli geboren wurden. In diesem Jahr hatten u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Kalender

Geburtsmonat Juli

Entdecken Sie die historischen und VIP-Geburtstage des Monats. Welche Promis haben im Juli Geburtstag?

Fakten zum Tag

Infos zum 14. Juli Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 14. Juli sind im Sternzeichen Krebs geboren.

Namenstage:  Am 14. Juli haben u. a. Camillo, Goswin und Roland Namenstag.

Nationalfeiertag:  Der 14. Juli ist französischer Nationalfeiertag (Sturm auf die Bastille im Jahr 1789). Alles Gute, Frankreich!

Hochzeit:  Am 14. Juli im Jahr 1966 gaben sich Brigitte Bardot und Gunter Sachs das Ja-Wort.

Chronik & Zeitungen

Tageschronik 14. Juli

Produktabbildung Tageschronik

Das Geburtstagsbuch mit über 1.200 Einträgen zu allen wichtigen Ereignissen, Personen und Daten vom 14. Juli im vergangenen Jahrhundert. 140 Seiten.

Zeitungen vom 14. Juli

Zeitungen

Originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 14. Juli aus dem Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 14. Juli

1981 Milow  35

Milow, geboren am 14. Juli 1981

Jonathan Vandenbroeck ist ein belgischer Sänger und Songwriter, der mit seiner Akustik-Coverversion des 50-Cent-Songs „Ayo Technology“ (2009) europaweit die Spitze der Charts eroberte. Er wurde am 14. Juli 1981 in Löwen in Belgien geboren. In diesem Jahr feierte Milow seinen 35. Geburtstag.

1974 Martina Hill  42

Martina Hill, geboren am 14. Juli 1974

Martina Hill ist eine deutsche Schauspielerin und Komikerin, die u. a. in der ZDF-Sendung „heute-show“ als „Tina Hausten“ auftritt (seit 2009) und durch ihre Parodien weiblicher Promis (u. a. bei „Switch reloaded“ seit 2007) bekannt wurde. Geboren wurde sie am 14. Juli 1974 in Berlin. Hill feierte in diesem Jahr ihren 42. Geburtstag.

1966 Matthew Fox   50

Matthew Fox, geboren am 14. Juli 1966

Matthew Chandler Fox ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der die Hauptrolle des „Dr. Jack Shephard“ in der erfolgreichen TV-Serie „Lost“ (2004–2010) spielte. Geboren wurde er am 14. Juli 1966 in Abington Township, Pennsylvania in den Vereinigten Staaten. Fox feierte in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag.

1939 Karel Gott  77

Karel Gott, geboren am 14. Juli 1939

Karel Gottar, so sein richtiger Name, ist ein tschechischer Schlagersänger, der als „Goldene Stimme aus Prag“ mit seiner „Doktor Schiwago“-Adaption „Weißt du wohin?“ (1967) und „Lady Carneval“ (1969) bekannt wurde und mit seinem Titellied zur Zeichentrickserie „Die Biene Maja“ (1975) seinen vielleicht größten Erfolg hatte. Er wurde am 14. Juli 1939 in Pilsen in Tschechien geboren. In diesem Jahr feierte Gott seinen 77. Geburtstag.

1935 Ei-ichi Negishi  81

Ei-ichi Negishi, geboren am 14. Juli 1935

Ei-ichi Negishi ist ein japanischer Chemiker, der zusammen mit Richard F. Heck und Akira Suzuki mit dem Nobelpreis für Chemie 2010 ausgezeichnet wurde „für Palladium-katalysierte Kreuzkupplungen in organischer Synthese“. Er wurde am 14. Juli 1935 in Shinkyō/Xīnjīng (heute Changchun) in Mandschukuo (heute China) geboren. In diesem Jahr feierte Negishi seinen 81. Geburtstag.

1921 Geoffrey Wilkinson  95 (†75)

Geoffrey Wilkinson, geboren am 14. Juli 1921

Sir Geoffrey Wilkinson war ein britischer Chemiker und zusammen mit Ernst Otto Fischer Träger des Nobelpreises für Chemie 1973 „für ihre bahnbrechenden unabhängig voneinander geleisteten Arbeiten über die Chemie der metallorganischen so genannten Sandwich-Verbindungen“. Er wurde am 14. Juli 1921 in Todmorden, Calderdale, West Yorkshire in England geboren und verstarb mit 75 Jahren am 26. September 1996 in London. Dieses Jahr wäre er 95 Jahre alt geworden.

1918 Ingmar Bergman  98 (†89)

Ingmar Bergman, geboren am 14. Juli 1918

Ernst Ingmar Bergman war ein einflussreicher schwedischer Regisseur und Drehbuchautor, der etwa die Filme „Das Schweigen“ (1963), „Szenen einer Ehe“ (1973) sowie „Das Schlangenei“ (1977) schuf und u. a. für „Fanny und Alexander“ (1982) dreimal den Oscar für den „Besten fremdsprachigen Film“ erhielt. Geboren wurde er am 14. Juli 1918 in Uppsala in Schweden und verstarb am 30. Juli 2007 mit 89 Jahren auf Fårö. In diesem Jahr wäre er 98 Jahre alt geworden.

1916 Natalia Ginzburg   100 (†75)

Natalia Ginzburg, geboren am 14. Juli 1916

Natalia Ginzburg war eine zeitweise unter ihrem Pseudonym „Alessandra Tornimparte“ publizierende italienische Schriftstellerin, die mit Werken wie „Die Straße in die Stadt“ (1942), „Alle unsre Gestern“ (1952), „Familienlexikon“ (1963) und „Caro Michele“ (1973) zu den bedeutendsten Literatinnen Italiens gezählt wird. Geboren wurde sie am 14. Juli 1916 in Palermo in Italien und starb am 7. Oktober 1991 mit 75 Jahren in Rom. 2016 jährte sich ihr Geburtstag das hundertste Mal.

1913 Gerald Ford  103 (†93)

Gerald Ford, geboren am 14. Juli 1913

Gerald Rudolph Ford war ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei, der unter Richard Nixon zunächst als Vizepräsident (1973–1974) und nach dessen Rücktritt als der 38. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (1974–1977) amtierte. Er wurde am 14. Juli 1913 in Omaha, Nebraska in den Vereinigten Staaten geboren und starb mit 93 Jahren am 26. Dezember 2006 in Rancho Mirage, Kalifornien. Sein Geburtstag jährte sich 2016 zum 103. Mal.

1910 William Hanna  106 (†90)

William Hanna, geboren am 14. Juli 1910

William Hanna war ein US-amerikanischer Zeichentrickfilmer, Regisseur und Produzent, der zusammen mit Joseph Barbera das Filmstudio Hanna-Barbera (1957) gründete und u. a. „Tom und Jerry“, „Yogi Bär“, „Familie Feuerstein“ und „Die Jetsons“ schuf. Geboren wurde er am 14. Juli 1910 in Melrose, New Mexico in den Vereinigten Staaten und verstarb am 22. März 2001 mit 90 Jahren in North Hollywood, Los Angeles, Kalifornien. Sein Geburtstag jährte sich 2016 zum 106. Mal.

1868 Gertrude Bell  148 (†57)

Gertrude Bell, geboren am 14. Juli 1868

Gertrude Margaret Lowthian Bell war eine auch als „Königin der Wüste“ bekannte britische Forschungsreisende, Regierungsberaterin und Agentin, die mit ihren Reisen in den Orient auch als weibliche „Lawrence von Arabien“ galt, eine angesehene Nahostexpertin und im Ersten Weltkrieg an der Gründung des modernen Irak beteiligt war. Geboren wurde sie am 14. Juli 1868 in Old Hall, Washington Hall in England und verstarb am 12. Juli 1926 mit 57 Jahren in Bagdad im Irak. Ihr Geburtstag jährte sich 2016 zum 148. Mal.

1862 Gustav Klimt  154 (†55)

Gustav Klimt, geboren am 14. Juli 1862

Gustav Klimt war ein bedeutender österreichischer Maler der Jahrhundertwende, der der berühmteste Vertreter des Wiener Jugendstils ist und berühmte wie hochpreisig gehandelte Gemälde wie „Adele Bloch-Bauer I“ (1907) und der „Der Kuss“ (1908) malte. Geboren wurde er am 14. Juli 1862 in Baumgarten bei Wien in Österreich und starb am 6. Februar 1918 mit 55 Jahren in Wien. 2016 jährte sich sein Geburtstag zum 154. Mal.

1858 Emmeline Pankhurst  158 (†69)

Emmeline Pankhurst, geboren am 14. Juli 1858

Emmeline Pankhurst war eine britische Frauenrechtlerin, Suffragette und Mitgründerin der radikal-bürgerlichen „Women's Social and Political Union“ (1903), die für das Frauenwahlrecht kämpfte. Geboren wurde sie am 14. Juli 1858 in Manchester in England und starb am 14. Juni 1928 mit 69 Jahren in London. 2016 jährte sich ihr Geburtstag zum 158. Mal.

Gestorben am 14. Juli

Gedenktage am 14. Juli 2016

Péter Esterházy, geboren am 14. April 1950

In diesem Jahr starb Péter Esterházy, geboren am 14. April 1950. Er war ein ungarischer Schriftsteller, der 1979 mit dem sarkastischen „Produktionsroman“ bekannt wurde und mit postmodernen, ironischen Werken wie „Donau abwärts“ (1992), „Kleine ungarische Pornographie“ (1997) und „Harmonia Caelestis“ (2000) der populärste ungarische Autor im deutschsprachigen Raum war. Weitere Todestage berühmter Personen am 14. Juli:

† 2011Leo Kirch (†84)
† 1986Raymond Loewy (†92)
† 1959Grock (†79)
† 1904Paul Kruger (†78)
† 1887Alfred Krupp (†75)
† 1881Billy the Kid (†21)
† 1817Madame de Staël (†51)