Leonardo DiCaprio

Geboren 1974

42. Geburtstage im Jahr 2016

Wer wurde vor 42 Jahren im Jahr 1974 geboren? Die Chronik des Jahrgangs 1974 mit den prominenten Persönlichkeiten, die in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts im Jahr 1974 zur Welt kamen. Zu ihnen zählen etwa Leonardo DiCaprio, Robbie Williams, Penélope Cruz und Barbara Schöneberger. In diesem Jahr feierten bzw. feiern die im Jahr 1974 Geborenen ihren 42. Geburtstag.

Geboren im Jahr 1974

16.01.Kate Moss

Kate Moss, geboren am 16. Januar 1974

Kate Moss ist ein international erfolgreiches britisches Fotomodel, das Anfang der 1990er-Jahre bekannt wurde und mit Kampagnen für Modelabels wie Calvin Klein, Chanel und Gucci eines der bestbezahlten Models war. Sie wurde am 16. Januar 1974 in London geboren.

27.01.Ole Einar Björndalen

Ole Einar Björndalen, geboren am 27. Januar 1974

Ole Einar Björndalen (Ole Einar Bjørndalen) ist ein norwegischer Biathlet, der mit zwölf olympischen Medaillen (1998–2014, darunter achtmal Gold) und 39 WM-Medaillen (1997–2012, darunter 19x Gold) in allen Disziplinen als erfolgreichster Athlet in seiner Sportart gilt und der erfolgreichste Winter-Olympionike ist. Er wurde am 27. Januar 1974 in Drammen in Norwegen geboren.

30.01.Christian Bale

Christian Bale, geboren am 30. Januar 1974

Christian Bale (Christian Charles Phillip Bale) ist ein britischer Schauspieler (u. a. „American Psycho“ 2000, „Batman Begins“ 2005, „The Dark Knight“ 2008, „The Fighter“ 2010, „American Hustle“ 2013) und Oscar-Preisträger. Er wurde am 30. Januar 1974 in Haverfordwest, Pembrokeshire in Wales geboren.

13.02.Robbie Williams

Robbie Williams, geboren am 13. Februar 1974

Robbie Williams (Robert Peter Williams) ist ein britischer Sänger und Musiker, der in den 1990ern als Mitglied der Boygroup „Take That“ bekannt wurde und eine sehr erfolgreiche Solokarriere anschloss (u. a. Alben „Swing When You’re Winning“ 2001, „Escapology“ 2002, „Reality Killed the Video Star“ 2009). Er wurde am 13. Februar 1974 in Stoke-on-Trent in England geboren.

19.02.Minh-Khai Phan-Thi

Minh-Khai Phan-Thi, geboren am 19. Februar 1974

Minh-Khai Phan-Thi ist eine deutsche Schauspielerin (u. a. „Sonnenallee“ 1998, „Die Novizin“ 2000, „Nachtschicht“ seit 2002, „Männer ticken, Frauen anders“ 2012), die in den 1990ern als Moderatorin für Kabel1 (1994–1996) und den Musiksender VIVA (1996–2000) bekannt wurde. Sie wurde am 19. Februar 1974 in Darmstadt geboren.

22.02.James Blunt

James Blunt, geboren am 22. Februar 1974

James Blunt ist ein britischer Sänger, Musiker und Songschreiber (u. a. „You're Beautiful“ aus dem Debütalbum „Back to Bedlam“ 2004). Er wurde am 22. Februar 1974 in Tidworth, Wiltshire in England geboren.

05.03.Eva Mendes

Eva Mendes, geboren am 5. März 1974

Eva Mendes ist eine US-amerikanische Schauspielerin (u. a. „Training Day“ 2001, „2 Fast 2 Furious“ 2003, „Once Upon a Time in Mexico“ 2003, „Hitch – Der Date Doktor“ 2005) und für internationale Marken arbeitendes Model. Sie wurde am 5. März 1974 in Miami, Florida in den Vereinigten Staaten geboren.

05.03.Barbara Schöneberger

Barbara Schöneberger, geboren am 5. März 1974

Barbara Schöneberger ist eine deutsche Fernsehmoderatorin, Sängerin und Schauspielerin, die mit ihrer Fernsehsendung „Blondes Gift“ (2001–2005) bekannt wurde und seit 2008 die „NDR Talk Show“ moderiert. Sie wurde am 5. März 1974 in München geboren.

08.03.Christiane Paul

Christiane Paul, geboren am 8. März 1974

Christiane Paul ist eine deutsche Schauspielerin, die Anfang der 1990er in „Deutschfieber“ ihr Filmdebüt gab, seither u. a. in „Im Juli“ (2000), „Neues vom Wixxer“ (2007) sowie „Die Welle“ (2008) zu sehen war und 2016 als beste Hauptdarstellerin im ARD-Thriller „Unterm Radar“ mit einem Emmy ausgezeichnet wurde. Sie wurde am 8. März 1974 in Berlin-Pankow (Ost-Berlin) in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) geboren.

28.04.Penélope Cruz

Penélope Cruz, geboren am 28. April 1974

Penélope Cruz (Penélope Cruz Sánchez) ist eine spanische Schauspielerin (u. a. „Volver“ 2005, „Vicky Cristina Barcelona“ 2008) und Oscar-Preisträgerin. Sie wurde am 28. April 1974 in Alcobendas in Spanien geboren.

01.06.Alanis Morissette

Alanis Morissette, geboren am 1. Juni 1974

Alanis Morissette (Alanis Nadine Morissette) ist eine kanadische Sängerin (u. a. „Jagged Little Pill“ 1995, das weltweit meistverkaufte Debut-Album eines Künstlers). Sie wurde am 1. Juni 1974 in Ottawa, Ontario in Kanada geboren.

06.06.Dunja Hayali

Dunja Hayali, geboren am 6. Juni 1974

Dunja Hayali ist eine deutsche Journalistin und Moderatorin, die seit 2007 vor allem als Moderatorin von ZDF-Nachrichtensendungen wie „heute“ und „heute-journal“ und des „Morgenmagazins“ bekannt ist. Sie wurde am 6. Juni 1974 in Datteln geboren.

22.07.Franka Potente

Franka Potente, geboren am 22. Juli 1974

Franka Potente ist eine deutsche Schauspielerin, die Ende der 1990er mit ihrer bekanntesten Rolle als Lola in „Lola rennt“ (1998) zum deutschen Leinwandstar wurde und später u. a. in „Anatomie“ (2000), „Die Bourne Identität“ (2002) und „Elementarteilchen“ (2006) zu sehen war. Sie wurde am 22. Juli 1974 in Münster geboren.

30.07.Hilary Swank

Hilary Swank, geboren am 30. Juli 1974

Hilary Swank ist eine US-amerikanische Schauspielerin (u. a. „Boys Don't Cry“ 1999, „Million Dollar Baby“ 2004) und Oscar-Preisträgerin. Sie wurde am 30. Juli 1974 in Bellingham, Washington in den Vereinigten Staaten geboren.

20.08.Amy Adams

Amy Adams, geboren am 20. August 1974

Amy Adams (Amy Lou Adams) ist eine US-amerikanische Schauspielerin (u. a. „Catch Me If You Can“ 2002, „Junikäfer“ 2005, „Glaubensfrage“ 2008, „The Fighter“ 2010, „The Master“ 2012, „American Hustle“ 2013). Sie wurde am 20. August 1974 in Vicenza in Italien geboren.

10.09.Ryan Phillippe

Ryan Phillippe, geboren am 10. September 1974

Ryan Phillippe (Matthew Ryan Phillippe) ist ein US-amerikanischer Schauspieler (u. a. „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ 1997, „Eiskalte Engel“ 1999, „The Bang Bang Club“ 2010). Er wurde am 10. September 1974 in New Castle, Delaware in den Vereinigten Staaten geboren.

09.11.Sven Hannawald

Sven Hannawald, geboren am 9. November 1974

Sven Hannawald ist ein ehemaliger deutscher Skispringer und u. a. Gewinner der Vierschanzentournee 2002, die er als bisher einziger Sportler mit Siegen in allen vier Wettbewerben gewann. Er wurde am 9. November 1974 in Erlabrunn geboren.

11.11.Leonardo DiCaprio

Leonardo DiCaprio, geboren am 11. November 1974

Leonardo DiCaprio (Leonardo Wilhelm DiCaprio) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der mit „Titanic“ (1997) seinen Leinwand-Durchbruch feierte und seither mit Filmen wie „Aviator“ (2004), „Inception“ (2010), „The Wolf of Wall Street“ (2013) und seiner oscarprämierten Rolle in „The Revenant“ (2015) zu den populärsten Hollywood-Stars zählt. Er wurde am 11. November 1974 in Los Angeles, Kalifornien geboren.

20.11.Kurt Krömer

Kurt Krömer, geboren am 20. November 1974

Kurt Krömer (Alexander Bojcan) ist ein deutscher Komiker und Schauspieler (u. a. „Krömer – Die internationale Show“ seit 2007). Er wurde am 20. November 1974 in Berlin-Neukölln (West-Berlin) geboren.

20.11.Florian David Fitz

Florian David Fitz, geboren am 20. November 1974

Florian David Fitz ist ein deutscher Schauspieler (u. a. „Meine verrückte türkische Hochzeit“ 2005, „Männerherzen“ 2009, „Vincent will Meer“ 2010, „Jesus liebt mich“ 2012). Er wurde am 20. November 1974 in München geboren.

Prominente 42. Geburtstage 2016: Weitere im Jahr 1974 geborene Persönlichkeiten

Alter

42

Wie alt ist man, wenn man 1974 geboren ist? Promis und Personen, die im Jahr 1974 zur Welt kamen, werden bzw. wurden 2016 42 Jahre alt.

Geschenke-Shop

Geschenke zum 42. Geburtstag 2016

Unsere Geschenkideen für alle, die im Jahr 2016 ihren 42. Geburtstag feiern:

Zeitungen des Jahres 1974

Zeitungen

Originale Tageszeitungen und Zeitschriften von einem historischen Datum im Geburtsjahr 1974:

  
  Zeitungen von diesem Tag

Münzen aus dem Jahr 1974

Echte Original-Münzen des Jahrgangs 1974 auf Wunsch mit Personalisierung:

Das Jahr 1974

MCMLXXIV

Das Jahr 1974 im 20. Jahrhundert liegt 42 Jahre zurück. In Römischen Zahlen wird es MCMLXXIV geschrieben.

Chinesisches Horoskop 1974

Holz-Tiger

Das Jahr 1974 fällt in den 5. Teilzyklus des 77. Zyklus des chinesischen Kalenders. Im chinesischen Horoskop begann am 23. Januar im Jahr 1974 das Jahr des Holz-Tigers (甲寅), zuvor endete das Jahr des Wasser-Büffels. Das nächste Jahr im Zeichen des Tigers war das Jahr 1986.

Empfehlen

Jahres-Ranking:  10/10

Das Jahres-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Personen. Empfehlen Sie den Jahrgang 1974 weiter:

Gestorben im Jahr 1974

Todesfall des Jahres

Erich Kästner

Erich Kästner, geboren am 23. Februar 1899

Das Jahr 1974 ist das Todesjahr von Erich Kästner, der am 23. Februar 1899 geboren wurde. Er war ein berühmter deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor (u. a. Kinderbücher „Emil und die Detektive“ 1929, „Pünktchen und Anton“ 1931, „Das fliegende Klassenzimmer“ 1931 und „Das doppelte Lottchen“ 1949, Roman „Fabian“ 1931).

Nekrolog: Die Todesfälle des Jahres 1974

Wer ist vor 42 Jahren im Jahr 1974 gestorben? Der Nekrolog mit den Todesfällen 1974 bekannter Promis und berühmter Persönlichkeiten:

03.01.Gino Cervi (†72)
15.01.Ruth Berlau (†67)
31.01.Samuel Goldwyn (†94)
31.03.Victor Boin (†88)
02.04.Georges Pompidou (†62)
24.04.Franz Jonas (†74)
24.05.Duke Ellington (†75)
09.06.Miguel Ángel Asturias (†74)
11.07.Pär Lagerkvist (†83)
13.07.Patrick Blackett (†76)
29.07.Erich Kästner (†75)
07.08.Virginia Apgar (†65)
26.08.Charles Lindbergh (†72)
18.09.Harry Beck (†72)
21.09.Walter Brennan (†80)
09.10.Oskar Schindler (†66)
27.10.Rudolf Dassler (†76)
25.11.Sithu U Thant (†65)

Ereignisse und Zeitgeist 1974

Das war 1974: Die Schlagzeilen des Jahres

Was geschah 1974? Erno Rubrik designt den nach ihm benannten Rubrik-Würfel. Die USA ziehen sich aus Vietnam zurück. Der erste programmierbare Taschenrechner kommt auf den Markt. Richard Nixon tritt im Zuge der Watergate-Affäre von seinem Amt zurück. ABBA gewinnt im europaweiten Disco-Fieber den Eurovision Song Contest mit ihrem Song „Waterloo“. In Portugal findet die Nelkenrevolution statt, in deren Nachwirkung die portugiesischen Kolonien unabhängig werden. Walter Scheel wird deutscher Bundespräsident. Helmut Schmidt wird deutscher Bundeskanzler. Seán MacBride und Eisaku Satō erhalten den Friedensnobelpreis.

Sport 1974: Sieger und Wettkämpfe

Deutschland (BRD) wird im eigenen Land Fußball-Weltmeister des Jahres 1974. Die Bundesliga-Saison 1973/1974 endet mit dem FC Bayern München als Deutschen Meister 1974. Der Sieger des DFB-Pokal ist 1974 Eintracht Frankfurt. Emerson Fittipaldi gewinnt die Formel 1 und wird Weltmeister des Jahres 1974.

Kultur 1974: Musik, Filme und Literatur

Die bundesdeutschen Musikcharts des Jahres 1974 werden von George McCrae mit „Rock Your Baby“ angeführt. Benny Andersson, Björn Ulvaeus, Agnetha Fältskog und Anni-Frid Lyngstad gewinnen den Eurovision Song Contest 1974. In der Bundesrepublik strömen Kinofans zu Filmen wie „Der Clou“, „Robin Hood“ und „Der Exorzist“. Bei der Oscar-Verleihung 1974 wird der Film „Der Clou“ als Film des Jahres und mit insgesamt sieben Oscars ausgezeichnet. Jack Lemmon erhält den Oscar als Bester Hauptdarsteller, Glenda Jackson wird als Beste Hauptdarstellerin prämiert. Eyvind Johnson ist der Träger des Nobelpreises für Literatur 1974. Harry Martinson ist der Träger des Nobelpreises für Literatur 1974. Die westdeutschen Belletristik-Besteller des Jahres 1974 sind „Der Salamander“ von Morris West und „Dicke Lilli – gutes Kind“ von Lilli Palmer.