Wilhelm II.

27. Januar

1859 wurde Wilhelm II. geboren

Am 27. Januar 2019 jährte sich der Geburtstag von Wilhelm II. zum 160. Mal. Wilhelm war der letzte Deutsche Kaiser (1888–1918) in der „Wilhelminischen Zeit“, der Reichskanzler Bismarck entließ (1890), die Sozialpolitik reformierte, weltpolitische Geltung für Deutschland anstrebte, sein Land in den Ersten Weltkrieg (1914–1918) führte und den Lebensabend im holländischen Exil verlebte. Zudem haben am 27. Januar u. a. Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791) und Ole Einar Björndalen (1974) Geburtstag.

Kalenderblatt 27.1.

27. Januar 2019 Sonntag · 27. Tag · KW 4

Das Kalenderblatt zum 27. Januar: Der 27. Januar ist der 27. Tag des Jahres und fiel 2019 auf einen Sonntag. Der 27.01.2019 war vor 56 Tagen. Wer hat am 27. Januar Geburtstag? In unserer Tageschronik finden Sie die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 27. Januar geboren wurden. In diesem Jahr hatten u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Fakten zum Tag

  Infos zum 27. Januar Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 27. Januar sind im Sternzeichen Wassermann geboren worden.

Namenstage:  Am 27. Januar haben u. a. Alrun, Angela, Dieter, Dietrich, Dirk, Gerd und Theodor Namenstag.

Chronik & Zeitungen

Historische Zeitungen vom 27. Januar

Zeitungen

Finden Sie originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 27. Januar im Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

Bauernregel

»Das Eis zerbricht Sankt Julian, wo nicht, da drückt er’s fester an.«

– Bauernregel zum 27. Januar

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 27. Januar

1979 Rosamund Pike   40

Rosamund Pike, geboren am 27. Januar 1979

Rosamund Pike ist eine britische Schauspielerin (u. a. „Stolz und Vorurteil“ 2005, „Gone Girl – Das perfekte Opfer“ 2014), die durch ihre Rolle als Bond-Girl „Miranda Frost“ im James-Bond-Film „Stirb an einem anderen Tag“ (2002) bekannt wurde. Geboren wurde sie am 27. Januar 1979 in London. Pike feierte in diesem Jahr ihren 40. Geburtstag.

1974 Ole Einar Björndalen  45

Ole Einar Björndalen, geboren am 27. Januar 1974

Ole Einar Bjørndalen ist ein norwegischer Biathlet, der mit zwölf olympischen Medaillen (1998–2014, darunter achtmal Gold) und 39 WM-Medaillen (1997–2012, darunter 19x Gold) in allen Disziplinen als erfolgreichster Athlet in seiner Sportart gilt und der erfolgreichste Winter-Olympionike ist. Er wurde am 27. Januar 1974 in Drammen in Norwegen geboren. In diesem Jahr feierte Björndalen seinen 45. Geburtstag.

1944 Mairead Corrigan   75

Mairead Corrigan, geboren am 27. Januar 1944

Mairead Corrigan-Maguire ist eine nordirische Friedensaktivistin, die die einflussreiche nordirische Friedensbewegung „Community of Peace People“ mitgründete, einen großen Friedensmarsch organisierte und für ihr Engagement zusammen mit Betty Williams mit dem Friedensnobelpreises 1976 geehrt wurde. Sie wurde am 27. Januar 1944 in Belfast in Nordirland geboren. In diesem Jahr feierte Corrigan ihren 75. Geburtstag.

1944 Nick Mason   75

Nick Mason, geboren am 27. Januar 1944

Nicholas Berkeley Mason ist ein britischer Musiker und Gründungsmitglied sowie Schlagzeuger der Rockgruppe „Pink Floyd“ (seit 1964, u. a. „Set The Controls For The Heart Of The Sun“ 1968). Er wurde am 27. Januar 1944 in Birmingham in England geboren. In diesem Jahr feierte Mason seinen 75. Geburtstag.

1859 Wilhelm II.   160 (†82)

Wilhelm II., geboren am 27. Januar 1859

Friedrich Wilhelm Viktor Albert von Preußen war der letzte Deutsche Kaiser (1888–1918) in der „Wilhelminischen Zeit“, der Reichskanzler Bismarck entließ (1890), die Sozialpolitik reformierte, weltpolitische Geltung für Deutschland anstrebte, sein Land in den Ersten Weltkrieg (1914–1918) führte und den Lebensabend im holländischen Exil verlebte. Geboren wurde er am 27. Januar 1859 in Berlin und starb am 4. Juni 1941 mit 82 Jahren in Haus Doorn, Doorn in den Niederlanden. Sein Geburtstag jährte sich 2019 zum 160. Mal.

1850 Edward John Smith  169 (†62)

Edward John Smith, geboren am 27. Januar 1850

Edward John Smith war ein britischer Kapitän der „White Star Line“ und u. a. Kapitän der bei der Jungfernfahrt am 14.04.1912 durch die Kollision mit einem Eisberg gesunkenen „Titanic“. Er wurde am 27. Januar 1850 in Hanley, Stoke-on-Trent in England geboren und starb mit 62 Jahren am 15. April 1912 im Nordatlantik. 2019 jährte sich sein Geburtstag zum 169. Mal.

1834 Dmitri Mendelejew  185 (†72)

Dmitri Mendelejew, geboren am 8. Februar 1834

Dmitri Iwanowitsch Mendelejew war ein russischer Chemiker, der neben Lothar Meyer unabhängig von diesem das Periodensystem der chemischen Elemente entwickelte, mit dem er den Zusammenhang zwischen Atomgewichten und chemischen Element-Eigenschaften aufzeigen sowie die Existenz noch unentdeckter Elemente prognostizieren konnte. Er wurde nach dem gregorianischen Kalender am 8. Februar 1834 (am 27. Januar 1834 nach dem damals in dieser Region noch verwendeten julianischen Kalender) in Tobolsk, Tjumen in Russland geboren und starb am 2. Februar 1907 (Gregorianischer Kalender, am 20. Januar 1907 nach julianischem Kalender) mit 72 Jahren in Sankt Petersburg. 2019 jährte sich sein Geburtstag das 185. Mal.

1756 Wolfgang Amadeus Mozart  263 (†35)

Wolfgang Amadeus Mozart, geboren am 27. Januar 1756

Johannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart, wie er mit richtigem Namen hieß, war einer der bedeutendsten und weltweit berühmtesten klassischen Komponisten der Wiener Klassik, der seit Kinderjahren über 600 Werke wie die Opern „Don Giovanni“ (1787) und „Die Zauberflöte“ (1791), die Klaviersonate Nr. 11 mit dem „Türkischen Marsch“ (1784) und „Eine kleine Nachtmusik“ (1787) schuf. Er wurde am 27. Januar 1756 in Salzburg in Österreich geboren und starb mit 35 Jahren am 5. Dezember 1791 in Wien. 2019 jährte sich sein Geburtstag das 263. Mal.

1687 Balthasar Neumann  332 (†66)

Balthasar Neumann, geboren am 27. Januar 1687

Johann Balthasar Neumann war ein deutscher Baumeister des Barock und Rokoko, der u. a. die Würzburger Residenz erbaute und vielen Deutschen mit seinem Portrait auf dem 50-DM-Schein der letzten DM-Banknotenserie in Erinnerung geblieben sein dürfte. Geboren wurde er am 27. Januar 1687 in Eger in Tschechien und starb am 19. August 1753 mit 66 Jahren in Würzburg. Sein Geburtstag jährte sich 2019 zum 332. Mal.

1679 Karl Wilhelm   340 (†59)

Karl Wilhelm, geboren am 27. Januar 1679

Markgraf Karl Wilhelm von Baden-Durlach war ein badischer Herrscher, der die Markgrafschaft Baden-Durlach regierte (1709–1738), mit der Grunsteinlegung für sein neues Schloss 1715 die Stadt Karlsruhe gründete und mit von ihm garantierten Privilegien wie der Religionsfreiheit Menschen aus vielen Ländern in seine neue Residenzstadt lockte. Geboren wurde er nach dem gregorianischen Kalender am 27. Januar 1679 (am 17. Januar 1679 nach dem damals am Geburtsort noch verwendeten julianischen Kalender) in Durlach (heute zu Karlsruhe) im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) und verstarb am 12. Mai 1738 mit 59 Jahren in Karlsruhe. 2019 jährte sich sein Geburtstag das 340. Mal.

Weitere am 27. Januar geborene Personen

Gestorben am 27. Januar

Gedenktage am 27. Januar 2019

John Updike, geboren am 18. März 1932

Vor zehn Jahren im Jahr 2009 starb John Updike, geboren am 18. März 1932. Er war ein bedeutender US-amerikanischer Schriftsteller mehrerer Romane, Erzählungen und Gedichte (u. a. Rabbit-Pentalogie mit „Rabbit, Run“ 1960, „The Witches of Eastwick“ 1984). Weitere Todestage berühmter Personen, die an einem 27. Januar gestorben sind:

Januar