Sune Bergström

10. Januar

Vor 100 Jahren wurde Sune Bergström geboren

Am 10. Januar 2016 jährte sich der Geburtstag von Sune Bergström zum hundertsten Mal. Bergström war ein schwedischer Biochemiker, der zusammen mit Bengt Ingemar Samuelsson und John Robert Vane „für ihre bahnbrechenden Arbeiten über Prostaglandine und nahe verwandte biologisch aktive Substanzen“ mit dem Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 1982 ausgezeichnet wurde. Außerdem haben am 10. Januar u. a. Annette von Droste-Hülshoff (1797–1848) und Rod Stewart (1945) Geburtstag.

Kalenderblatt 10.1.

10. Januar 2016 Sonntag · 10. Tag · KW 1

Das Kalenderblatt zum 10. Januar: Der 10. Januar ist der zehnte Tag des Jahres und fiel 2016 auf einen Sonntag. Der 10.01.2016 war vor 329 Tagen. Wer hat am 10. Januar Geburtstag? Die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 10. Januar geboren wurden. In diesem Jahr hatten u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Kalender

Geburtsmonat Januar

Entdecken Sie die historischen und VIP-Geburtstage des Monats. Welche Promis haben im Januar Geburtstag?

Fakten zum Tag

Infos zum 10. Januar Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 10. Januar wurden im Sternzeichen Steinbock geboren.

Namenstage:  Am 10. Januar haben u. a. Träger der Namen Leonie und Paul Namenstag.

Chronik & Zeitungen

Tageschronik 10. Januar

Produktabbildung Tageschronik

Das Geburtstagsbuch mit über 1.200 Einträgen zu allen wichtigen Ereignissen, Personen und Daten vom 10. Januar im vergangenen Jahrhundert. 140 Seiten.

Zeitungen vom 10. Januar

Zeitungen

Originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 10. Januar aus dem Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

Bauernregel

»An Sankt Pauli Sonnenschein, bringt viel Korn und guten Wein.«

– Bauernregel zum 10. Januar

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 10. Januar

1964 Frauke Ludowig  52

Frauke Ludowig, geboren am 10. Januar 1964

Frauke Ludowig ist eine deutsche Moderatorin, die vor allem als langjährige Moderatorin der RTL-Fernsehsendung „Exklusiv“ (seit 1992) bekannt ist. Geboren wurde sie am 10. Januar 1964 in Wunstorf. Ludowig feierte in diesem Jahr ihren 52. Geburtstag.

1953 Pat Benatar  63

Pat Benatar, geboren am 10. Januar 1953

Pat Benatar ist eine US-amerikanische Sängerin und vierfache Grammy-Gewinnerin, die in den 1980er-Jahren mit Superhits wie „Love Is a Battlefield“ (1983) und „We Belong“ (1984) in den Charts vertreten war. Sie wurde am 10. Januar 1953 in Brooklyn, New York City geboren. In diesem Jahr feierte Benatar ihren 63. Geburtstag.

1949 George Foreman  67

George Foreman, geboren am 10. Januar 1949

George Edward Foreman ist ein ehemaliger US-amerikanischer Schwergewichts-Boxweltmeister (1973–1974), der lange als nahezu unbesiegbar galt und im „Rumble in the Jungle“ (1974) überraschend gegen Muhammad Ali verlor. Er wurde am 10. Januar 1949 in Marshall, Texas in den Vereinigten Staaten geboren. In diesem Jahr feierte Foreman seinen 67. Geburtstag.

1947 Peer Steinbrück  69

Peer Steinbrück, geboren am 10. Januar 1947

Peer Steinbrück ist ein deutscher SPD-Politiker, ehemaliger Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen (2002–2005), ehemaliger Bundesminister der Finanzen (2005–2009) und Kanzlerkandidat seiner Partei für die Bundestagswahl 2013. Er wurde am 10. Januar 1947 in Hamburg geboren. In diesem Jahr feierte Steinbrück seinen 69. Geburtstag.

1945 Rod Stewart  71

Rod Stewart, geboren am 10. Januar 1945

Sir Roderick David Stewart ist ein britischer Sänger und Songwriter, der zu den erfolgreichsten Rockstars von der Insel gehört und für seine markante Reibeisenstimme in Hits wie „Sailing“ (1975), „The First Cut Is The Deepest“ (1977), „Baby Jane“ (1983) und „All for Love“ (1993) bekannt ist. Er wurde am 10. Januar 1945 in Highgate, London in England geboren. In diesem Jahr feierte Stewart seinen 71. Geburtstag.

1939 Scott McKenzie  77 (†73)

Philip Wallach Blondheim, so sein richtiger Name, war ein US-amerikanischer Sänger, der mit „San Francisco (Be Sure to Wear Some Flowers in Your Hair)“ (1967) einen weltweiten Kult-Hit landete. Er wurde am 10. Januar 1939 in Jacksonville Beach, Florida in den Vereinigten Staaten geboren und starb mit 73 Jahren am 18. August 2012 in Los Angeles, Kalifornien. Dieses Jahr wäre er 77 Jahre alt geworden.

1936 Robert Woodrow Wilson   80

Robert Woodrow Wilson ist ein US-amerikanischer Physiker und mit Arno Penzias Träger des Nobelpreises für Physik 1978 „für die Entdeckung der kosmischen Mikrowellen-Hintergrundstrahlung“. Geboren wurde er am 10. Januar 1936 in Houston, Texas in den Vereinigten Staaten. Wilson feierte in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag.

1924 Eduardo Chillida  92 (†78)

Eduardo Chillida, geboren am 10. Januar 1924

Eduardo Chillida Juantegui war ein bedeutender spanisch-baskischer Bildhauer, der raumgreifende abstrakte Werke wie etwa die Skulptur „Berlin“ vor dem Bundeskanzleramt (2002) schuf. Geboren wurde er am 10. Januar 1924 in San Sebastián in Spanien und starb am 19. August 2002 mit 78 Jahren ebenda. In diesem Jahr hätte er seinen 92. Geburtstag gefeiert.

1916 Sune Bergström   100 (†88)

Sune Bergström, geboren am 10. Januar 1916

Sune Karl Bergström war ein schwedischer Biochemiker, der zusammen mit Bengt Ingemar Samuelsson und John Robert Vane „für ihre bahnbrechenden Arbeiten über Prostaglandine und nahe verwandte biologisch aktive Substanzen“ mit dem Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 1982 ausgezeichnet wurde. Geboren wurde er am 10. Januar 1916 in Stockholm in Schweden und starb am 15. August 2004 mit 88 Jahren ebenda. 2016 jährte sich sein Geburtstag zum hundertsten Mal.

1908 Paul Henreid  108 (†84)

Paul Henreid, geboren am 10. Januar 1908

Paul Georg Julius Hernried, so sein richtiger Name, war ein österreichisch-US-amerikanischer Schauspieler (u. a. „Reise aus der Vergangenheit“ 1942), dessen bekannteste Rolle die des tschechischen Widerstandskämpfers Viktor László im Leinwandklassiker „Casablanca“ (1942) war. Geboren wurde er am 10. Januar 1908 in Triest in Österreich-Ungarn (heute Italien) und verstarb am 29. März 1992 mit 84 Jahren in Santa Monica, Kalifornien in den Vereinigten Staaten. Sein Geburtstag jährte sich 2016 zum 108. Mal.

1898 Sergei Eisenstein  118 (†50)

Sergei Eisenstein, geboren am 22. Januar 1898

Sergei Michailowitsch Eisenstein war ein sowjetischer Regisseur, der mit dem Revolutionsfilm „Panzerkreuzer Potemkin“ (1925 zum Jubiläum der Revolution 1905) einen vielbeachteten Filmklassiker schuf. Geboren wurde er nach dem gregorianischen Kalender am 22. Januar 1898 (am 10. Januar 1898 nach dem damals am Geburtsort noch verwendeten julianischen Kalender) in Riga in der Sowjetunion (heute Lettland) und starb am 11. Februar 1948 mit 50 Jahren in Moskau. 2016 jährte sich sein Geburtstag zum 118. Mal.

1880 Grock  136 (†79)

Grock, geboren am 10. Januar 1880

Charles Adrien Wettach, wie er mit richtigem Namen hieß, war ein weltweit gefeierter Musikclown, Akrobat und Komponist, der mit seinen Markenzeichen winzige Instrumente und übergroße Kleidung in der Manege auftrat. Geboren wurde er am 10. Januar 1880 in Loveresse in der Schweiz und verstarb am 14. Juli 1959 mit 79 Jahren in Imperia in Italien. Sein Geburtstag jährte sich 2016 zum 136. Mal.

1869 Grigori Rasputin  147 (†47)

Grigori Rasputin, geboren am 22. Januar 1869

Grigori Jefimowitsch Rasputin war ein russischer Wanderprediger, angeblicher Hellseher und Wunderheiler sowie politischer Ratgeber des Zaren Nikolaus II. mit großem Einfluss auf die Zarenfamilie, um den sich zahlreiche Legenden ranken. Er wurde nach dem gregorianischen Kalender am 22. Januar 1869 (am 10. Januar 1869 nach dem damals in dieser Region noch verwendeten julianischen Kalender) in Pokrowskoje, Tjumen in Russland geboren und starb mit 47 Jahren am 30. Dezember 1916 (Gregorianischer Kalender, am 17. Dezember 1916 nach julianischem Kalender) in Petrograd (heute Sankt Petersburg). Sein Geburtstag jährte sich 2016 zum 147. Mal.

1797 Annette von Droste-Hülshoff  219 (†51)

Annette von Droste-Hülshoff, geboren am 10. Januar 1797

Anna Elisabeth Freiin Droste zu Hülshoff war eine der bedeutendsten deutschen Dichterinnen und Schriftstellerinnen, die mit ihren Werken wie der Kriminal-Novelle „Die Judenbuche“ (1842) und dem religiösen Gedichtzyklus „Das geistliche Jahr“ (1818–1851) fester Bestandteil der deutschen Literaturgeschichte ist. Sie wurde am 10. Januar 1797 in Havixbeck bei Münster im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und verstarb mit 51 Jahren am 24. Mai 1848 in Meersburg in Großherzogtum Baden (heute Deutschland). 2016 jährte sich ihr Geburtstag das 219. Mal.

1769 Michel Ney  247 (†46)

Michel Ney, geboren am 10. Januar 1769

Michel Ney war ein berühmter französischer Feldherr und erfolgreicher General unter Napoleon, der von diesem zum „Marschall von Frankreich“ ernannt und als „Tapfersten der Tapferen“ bezeichnet wurde. Er wurde am 10. Januar 1769 in Saarlouis im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb mit 46 Jahren am 7. Dezember 1815 in Paris. Sein Geburtstag jährte sich 2016 zum 247. Mal.

1573 Simon Marius  443 (†51)

Simon Marius, geboren am 20. Januar 1573

Simon Marius war ein deutscher Astronom, Mathematiker und Arzt, der am 8. Januar 1610 nur einen Tag nach Galileo Galilei und unabhängig von diesem mit dem zu dieser Zeit noch sehr neuen Instrument Fernrohr die vier größten Jupitermonde entdeckte und zahlreiche weitere Himmelsentdeckungen machte. Er wurde nach dem zu dieser Zeit verwendeten julianischen Kalender am 20. Januar 1573 in Gunzenhausen im Fürstentum Ansbach, HRR (heute Deutschland) geboren und verstarb mit 51 Jahren am 5. Januar 1625 (Gregorianischer Kalender, am 26. Dezember 1624 nach julianischem Kalender) in Ansbach im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland). 2016 jährte sich sein Geburtstag zum 443. Mal.

Gestorben am 10. Januar

Gedenktage am 10. Januar 2016

David Bowie, geboren am 8. Januar 1947

In diesem Jahr starb David Bowie, geboren am 8. Januar 1947. Er war ein sehr erfolgreicher und einflussreicher britischer Pop-Musiker und Sänger, der als Bühnenfigur „Ziggy Stardust“ berühmt wurde und über Jahrzehnte mit Hits wie „Space Oddity“ (1969), „Life on Mars?“ (1971), „Heroes“ (1977), „Under Pressure“ (1981) und „Let’s Dance“ (1983) seine Fans begeisterte. Weitere Todestage berühmter Personen am 10. Januar:

† 1986Jaroslav Seifert (†84)
† 1971Coco Chanel (†87)
† 1951Sinclair Lewis (†65)
† 1918August Oetker (†56)
† 1917Buffalo Bill (†70)
† 1862Samuel Colt (†47)
† 1778Carl von Linné (†70)