Annette von Droste-Hülshoff

Annette von Droste-Hülshoff

wurde am 10. Januar 1797 geboren

Anna Elisabeth Freiin Droste zu Hülshoff war eine der bedeutendsten deutschen Dichterinnen und Schriftstellerinnen, die mit ihren Werken wie der Kriminal-Novelle „Die Judenbuche“ (1842) und dem religiösen Gedichtzyklus „Das geistliche Jahr“ (1818–1851) fester Bestandteil der deutschen Literaturgeschichte ist. Sie wurde am 10. Januar 1797 in Havixbeck bei Münster im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und verstarb mit 51 Jahren am 24. Mai 1848 in Meersburg in Großherzogtum Baden (heute Deutschland). 2017 jährte sich ihr Geburtstag das 220. Mal.

Annette von Droste-Hülshoff, geboren 1797, war eine deutsche Schriftstellerin und Komponistin.

Lebensdaten

Steckbrief von Annette von Droste-Hülshoff

GeburtsdatumDienstag, 10. Januar 1797
GeburtsortHavixbeck bei Münster, Heiliges Römisches Reich (heute Deutschland)
TodesdatumMittwoch, 24. Mai 1848 (†51)
SterbeortMeersburg, Großherzogtum Baden (heute Deutschland)
GrabstätteStädtischer Friedhof, Meersburg
SternzeichenSteinbock

Droste-Hülshoff-Zitate

»Ich mag und will jetzt nicht berühmt werden, aber nach hundert Jahren möchte ich gelesen werden, und vielleicht gelingt mir's, da es im Grunde so leicht ist, wie Columbus' Kunststück mit dem Ei.«

– Annette von Droste-Hülshoff

»Der kecke Falk ist überall zu finden, doch einsam steigt der Aar aus Alpengründen.«

– Annette von Droste-Hülshoff (An die Schriftstellerinnen in Deutschland und Frankreich)

Zeitliche Einordnung

Droste-Hülshoffs Zeit (1797–1848) und ihre Zeitgenossen

Annette von Droste-Hülshoff wird Ende des 18. Jahrhunderts geboren. Sie kommt 1797 zur Welt. Bekannte Zeitgenossen ihrer Generation sind Heinrich Heine (1797–1856) und Wilhelm I. (1797–1888). Ihre ersten Lebensjahre verbringt Droste-Hülshoff Ende der 1790er. Ihre Kindheit und Jugend erlebt sie in den 1800ern und 1810ern. Während sie lebt wirken u. a. auch Johann Wolfgang von Goethe (1749–1832), Theodor Fontane (1819–1898) und Theodor Storm (1817–1888). Annette von Droste-Hülshoffs Lebensspanne umfasst 51 Jahre. Sie stirbt im Jahr 1848.

Droste-Hülshoff-Biographie

Kurzbiografie von Annette von Droste-Hülshoff

Annette von Droste-Hülshoff

Das Konterfei der berühmtesten deutschen Dichterin des 19. Jahrhunderts schmückte den letzten Zwanzig-Mark-Schein. Annette von Droste-Hülshoff wird sehr konträr eingeordnet: Zum einen wird sie als fromm, katholisch und bieder angesehen – wahrscheinlich auch deshalb, weil sie unverheiratet blieb – zum anderen nennt man sie die Vorreiterin des Realismus. Ihre Werke wie „Die Judenbuche“ und ihre Gedichte zählen zu den großen Literaturklassikern. In ihrer sogenannten Naturlyrik mischt sich eine detaillierte Darstellung der sinnlich erfahrbaren Naturidylle mit einer geheimnisvollen schauerlichen Naturmystik.

Annette von Droste-Hülshoff entstammte adeliger Herkunft. Ihr Vater war der Freiherr Clemens von Droste-Hülshoff und ihre Mutter Therese Luise von Haxthausen. Sie wuchs in einem Wasserschloss in Münster in Westfalen auf. Mit 15 Jahren wurde sie von Anton Matthias Spickmann unterrichtet, der bis 1819 ihr literarischer Mentor war. Droste-Hülshoff schrieb zunächst Gelegenheitsgedichte und Stammbuchverse im Stile der biedermeierlichen Familienkultur: „Bertha oder Die Alpen“ (1813/14), das Ritterepos „Walther“ (1818) und das Romanfragment „Ledwina“ (1819).

Bei ihren Großeltern in Bökendorf lernte Droste-Hülshoff Wilhelm Grimm kennen und nahm an dessen Sammlung von Märchen und Volksliedern regen Anteil. Ein Jahr später kam sie zudem mit Jacob und Ludwig Grimm in Kontakt. Während wechselnder Aufenthalte in Bökenberg, Bad Driburg und Abbenburg schrieb Annette von Droste-Hülshoff geistliche Lieder und begann 1819 den Gedichts-Zyklus „Das Geistliche Jahr“. Hintergrund war die Zerstörung ihrer romantischen Verbindung mit Heinrich Straube durch ihre Familie. Das Eingreifen anderer in das Schicksal eines Menschen ließ sie erste Glaubenszweifel äußern. Der Gedichts-Zyklus wurde erst nach ihrem Tod veröffentlicht und gilt als bedeutendes Exempel geistlicher Lyrik.

1825 unternahm Droste-Hülshoff aus gesundheitlichen Gründen eine Reise an den Rhein, wo sie Köln, Bonn und Koblenz besuchte. Hier lernte sie Prof. August Wilhelm Schlegel sowie Sibylla Mertens kennen, die sich besonders dem Studium des Altertums widmete. Im Jahre 1826 starb Droste-Hülshoffs Vater, worauf sie mit ihrer Mutter in einen kleineren Wohnsitz bei Münster umsiedelte. In den Folgejahren lernte sie viele literarisch und philosophisch interessierte Persönlichkeiten kennen wie Prof. Christoph Bernhard Schlüter, der sie fortan in literarischen Belangen beriet. Zurückgekehrt von einem ca. zweijährigen Aufenthalt bei ihrer in der Schweiz mit Joseph von Laßberg verheirateten Schwester, nahm sie die Planung für die Novelle „Die Judenbuche“ auf. In den 1830er-Jahren widmete sie sich dem Verfassen von Versepen und längeren Verserzählungen, die noch immer rein biedermeierlichen Stils waren, z. B. „Des Arztes Vermächtnis“ oder „Die Schlacht in Loener Bruch“. 1838 wurden diese Gedichte veröffentlicht, waren aber ein Misserfolg.

Annette von Droste-Hülshoffs Schwager Laßberg kaufte 1838 die Meersburg, die sie später oft besuchte würde. Stilistisch bekommen ihre Werke nun naturalistische und „realistische“ Züge. Bis sie 1841 die „Judenbuche“ abschloss, arbeitete sie am „Geistlichen Jahr“ und dem Westfalenbuch „Das malerische und romantische Westfalen“. Nach 1842 entstanden etliche Balladen. 1843 kaufte Droste-Hülshoff sich ebenfalls in Meersburg einen eigenen Wohnsitz, das Fürstenhäuschen. Im folgenden Jahr erschien ihr neuer Gedichtband, der ein großer Erfolg wurde.

Im Jahr 1846 erkrankte Droste-Hülshoff schwer und starb zwei Jahre später im Alter von 51 Jahren. Als Dichterin hatte es Droste-Hülshoff zeitlebens sehr schwer respektiert und anerkannt zu werden. Vielen ihrer männlichen Zeitgenossen wie den Brüdern Grimm war eine dichtende Frau schlicht suspekt.

Droste-Hülshoff-Trivia

Schon gewusst?

Annette von Droste-Hülshoff wurde im selben Jahr wie Heinrich Heine geboren.

Droste-Hülshoff-FAQ

Fragen und Fakten über Annette von Droste-Hülshoff

Wann wurde Droste-Hülshoff geboren? Annette von Droste-Hülshoff wurde vor 220 Jahren im Jahr 1797 geboren.

An welchem Tag ist Annette von Droste-Hülshoff geboren worden? Droste-Hülshoff hatte im Winter am 10. Januar Geburtstag. Sie wurde an einem Dienstag geboren. In diesem Jahr fiel ihr Geburtstag ebenfalls auf diesen Wochentag, im nächsten Jahr liegt er auf einem Mittwoch.

In welchem Sternzeichen wurde Droste-Hülshoff geboren? Annette von Droste-Hülshoff wurde im westlichen Tierkreiszeichen Steinbock geboren.

Wo wurde Annette von Droste-Hülshoff geboren? Droste-Hülshoff wurde in Deutschland geboren. Sie kam in Havixbeck bei Münster im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) zur Welt.

Wann ist Droste-Hülshoff gestorben? Annette von Droste-Hülshoff starb vor 169 Jahren Mitte des 19. Jahrhunderts am 24. Mai 1848, einem Mittwoch.

Wie alt wurde Annette von Droste-Hülshoff? Annette von Droste-Hülshoff wurde 51 Jahre alt.

Geburtsort/Sterbeort

Havixbeck bei Münster – Heiliges Römisches Reich

Karte des Geburtsortes von Annette von Droste-Hülshoff

Annette von Droste-Hülshoff wurde in Havixbeck bei Münster im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und verstarb in Meersburg in Großherzogtum Baden (heute Deutschland) . Das Geburtshaus von Annette von Droste-Hülshoff (Burg Hülshoff) liegt an folgender Stelle in Havixbeck bei Münster:

Karte des Geburtshauses von Annette von Droste-Hülshoff

Jahrestage

Aktuelle Droste-Hülshoff-Jubiläen & Gedenktage

220. Geburtstag:  in diesem Jahr am 10. Januar 2017. Jubiläen in diesem Jahr â€º

250. Jubiläum:  des Geburtstages in 30 Jahren am 10. Januar 2047.

200. Todestag:  am 24. Mai 2048.

Webtipps

Droste-Hülshoff-Infos im Web

Ausgewählte Links zu Webseiten mit biographischen Informationen über Annette von Droste-Hülshoff:

Empfehlen

Personen-Ranking: 8.7/10

Das Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität. Steigern Sie das Ranking von Annette von Droste-Hülshoff auf geboren.am durch eine Empfehlung:

Mehr entdecken

Thematisch mit Annette von Droste-Hülshoff verwandte Persönlichkeiten

Geburtstag

10.1.

Der 10. Januar: Wer hat am gleichen Tag wie Annette von Droste-Hülshoff Geburtstag?

Geburtsjahr

1797

Berühmte Persönlichkeiten aus dem Jahrgang 1797: Wer wurde im Jahr 1797 geboren?

Literatur

Weitere berühmte Personen der Literatur: Schriftsteller & Dichter.

Schlagworte zu Droste-Hülshoff