Klemens Wenzel Lothar Fürst von Metternich

Berühmte Koblenzer

Geboren in Koblenz, Mittelrhein

Der Geburtsort Koblenz: Wer kam in der deutschen Stadt Koblenz zur Welt? Koblenz hat viele Persönlichkeiten hervorgebracht. Auf dieser Seite finden Sie die berühmten Söhne und Töchter des Geburtsortes in Rheinland-Pfalz, die gebürtige Koblenzer sind und Koblenz' Identität mit ihren Biographien und Lebensgeschichten prägten. Zu den bekannten Personen der Stadt Koblenz zählen etwa Klemens Wenzel Lothar Fürst von Metternich, Valéry Giscard d’Estaing, Clemens Brentano und Rosemarie Fendel.

Stadtinfo & Karte

Koblenz – Mittelrhein

Koblenz ist eine kleinere deutsche Großstadt in Rheinland-Pfalz mit rund 105.000 Einwohnern. Das Stadtgebiet umfasst eine Fläche von etwa 110 km². Im Umland und der näheren Umgebung liegen Städte und Orte wie Neuwied, Andernach, Remagen, Bad Honnef und Bingen am Rhein.

Koblenz-Lesetipp

Koblenz so wie es war

Buch »Koblenz so wie es war«

Koblenz in altem Glanz: Über 350 historische Aufnahmen führen in in eine Zeit voller umwälzender und menschlich bewegender Ereignisse zwischen den 1880er- und 1970er-Jahren. Ein Bildband für alle Liebhaber der Stadt am Deutschen Eck. 168 Seiten. amazon.de

Berühmte Personen aus Koblenz

Rosemarie Fendel (1927–2013)

Rosemarie Fendel war eine deutsche Schauspielerin (u. a. „Ödipussi“ 1988, „Schtonk“ 1992, „Der Havelkaiser“ 1994–2000, „Das zweite Leben“ 2007, „Das Adlon. Eine Familiensaga“ 2013) und Synchronsprecherin (u. a. deutsche Stimme von Elizabeth Taylor). Sie wurde am 25. April 1927 in Koblenz-Metternich geboren.

Valéry Giscard d’Estaing (1926)

Valéry Giscard d’Estaing, geboren am 2. Februar 1926

Valéry Giscard d’Estaing ist ein ehemaliger französischer Politiker, der als Staatspräsident der Französischen Republik (1974–1981) wesentlich den europäischen Einigungsprozess mitgestaltete. Giscard d’Estaing wurde am 2. Februar 1926 in Koblenz geboren.

Peter Ludwig (1925–1996)

Peter Ludwig war ein deutscher Industrieller und Kunstmäzen, der mit Schokolade zu seinem Vermögen kam und dessen umfangreiche Kunstsammlung der klassischen Moderne heute in 19 teils nach ihm benannten Museen wie dem 1976 eröffneten „Museum Ludwig“ in Köln zu sehen ist. Er wurde am 9. Juli 1925 in Koblenz geboren.

Jürgen von Manger (1923–1994)

Jürgen von Manger war ein deutscher Schauspieler und Kabarettist, der seit den 1960er-Jahren überwiegend in seiner Rolle als Kleinbürger und Kumpel „Adolf Tegtmeier“ aus dem Ruhrgebiet bekannt war und auf Kabarettbühnen und im Fernsehen authentisch den kleinen Mann von der Straße mimte. Er wurde am 6. März 1923 in Koblenz geboren.

Max von Laue (1879–1960)

Max von Laue, geboren am 9. Oktober 1879

Max von Laue war ein deutscher Physiker und Träger des Nobelpreises für Physik 1914 „für seine Entdeckung der Beugung von Röntgenstrahlen beim Durchgang durch Kristalle“. Er wurde am 9. Oktober 1879 in Koblenz-Pfaffendorf geboren.

Clemens Brentano (1778–1842)

Clemens Brentano, geboren am 9. September 1778

Clemens Brentano war ein bedeutender deutscher Dichter und Schriftsteller der „Heidelberger Romantik“, der u. a. mit Achim von Arnim die Liedersammlung „Des Knaben Wunderhorn“ (1805–1808), den Roman „Godwi“ (1801) und zahlreiche erst 1854 posthum veröffentlichte Gedichte verfasste. Er wurde am 9. September 1778 in Koblenz-Ehrenbreitstein geboren.

Klemens Wenzel Lothar Fürst von Metternich (1773–1859)

Klemens Wenzel Lothar Fürst von Metternich, geboren am 15. Mai 1773

Klemens Wenzel Lothar Fürst von Metternich war ein österreichischer und führender europäischer Staatsmann und Diplomat, der als wichtiger Strippenzieher im Deutschen Bund beim Wiener Kongress (1814/1815) wesentlichen Einfluss bei der Neuordnung der Staaten Europas hatte. Er wurde am 15. Mai 1773 in Koblenz geboren.

Gestorben in Koblenz

Sterbeort Koblenz

Karl Baedeker

Vor 160 Jahren im Jahr 1859 starb Karl Baedeker in Koblenz. Er war ein deutscher Verleger, Buchhändler und Pionier der Reiseliteratur, der 1828 das Buch „Rheinreise von Mainz bis Cöln, Handbuch für Schnellreisende“ von Johann August Klein überarbeitete und mit dem bald nach ihm benannten „Baedeker“ (1835) den ersten modernen Reiseführer Deutschlands schuf. Geboren wurde er am 3. November 1801 in Essen im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland). Zu den weiteren Persönlichkeiten, die in Koblenz gestorben sind, zählen:

† 1977Peter Altmeier (†78)
† 1954Norbert Jacques (†73)

Rheinland-Pfalz