Max Frisch

15. Mai

1911 wurde Max Frisch geboren

Max Frischs Geburtstag jährte sich am 15. Mai 2016 zum 105. Mal. Frisch war ein berühmter Schweizer Schriftsteller der Nachkriegszeit, der Romane wie „Stiller“ (1954) und „Homo faber“ (1957), Theaterstücke wie „Andorra“ (1961) sowie Erzählungen wie „Montauk“ (1975) schrieb und als Architekt (u. a. Freibad Letzigraben 1947–1949) arbeitete. Zudem jähren sich am 15. Mai die Geburtstage von Arthur Schnitzler (1862–1931) und Klemens Wenzel Lothar Fürst von Metternich (1773–1859).

Kalenderblatt 15.5.

15. Mai 2016 Pfingstsonntag · KW 19

Das Kalenderblatt zum 15. Mai: Der 15. Mai ist in diesem Schaltjahr der 136. Tag des Jahres und fiel 2016 auf einen Sonntag. Der 15.05.2016 war vor 209 Tagen. Wer hat am 15. Mai Geburtstag? Die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 15. Mai geboren wurden. In diesem Jahr hatten u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Kalender

Geburtsmonat Mai

Entdecken Sie die historischen und VIP-Geburtstage des Monats. Welche Promis haben im Mai Geburtstag?

Fakten zum Tag

Infos zum 15. Mai Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 15. Mai sind im Sternzeichen Stier geboren worden.

Namenstage:  Am 15. Mai haben u. a. Hertraud, Sonja und Sophie Namenstag.

Chronik & Zeitungen

Tageschronik 15. Mai

Produktabbildung Tageschronik

Das Geburtstagsbuch mit über 1.200 Einträgen zu allen wichtigen Ereignissen, Personen und Daten vom 15. Mai im vergangenen Jahrhundert. 140 Seiten.

Zeitungen vom 15. Mai

Zeitungen

Originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 15. Mai aus dem Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

Bauernregel

»Die kalt’ Sophie (Eisheilige), die bringt zum Schluss ganz gern noch einen Regenguss.«

– Bauernregel zum 15. Mai

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 15. Mai

1996 Birdy   20

Birdy, geboren am 15. Mai 1996

Jasmine van den Bogaerde, wie sie mit richtigem Namen heißt, ist eine britische Sängerin, die in den 2010er-Jahren u. a. mit den Songs „People Help the People“ (2011) und „Wings“ (2013) in den europäischen Charts vertreten war. Sie wurde am 15. Mai 1996 in Lymington, Hampshire in England geboren. In diesem Jahr feierte Birdy ihren 20. Geburtstag.

1983 Henry Cavill  33

Henry Cavill, geboren am 15. Mai 1983

Henry William Dalgliesh Cavill ist ein britischer Schauspieler von den Kanalinseln, der seine Leinwandkarriere mit dem Film „Monte Cristo“ (2002) startete, seither u. a. in der Rolle als „Charles Brandon“ in der erfolgreichen TV-Serie „Die Tudors“ (2007–2010) zu sehen war und „Superman“ in „Man of Steel“ (2013) verkörperte. Geboren wurde er am 15. Mai 1983 in Saint Saviour in Jersey. Cavill feierte in diesem Jahr seinen 33. Geburtstag.

1953 Mike Oldfield  63

Mike Oldfield, geboren am 15. Mai 1953

Michael Gordon Oldfield ist ein britischer Musiker und Komponist (u. a. „Tubular Bells“ 1973, „Moonlight Shadow“ 1983, „Shadow On The Wall“ 1983, „To France“ 1983, Soundtrack zu „The Killing Fields“ 1984, „Pictures in the Dark“ 1985). Geboren wurde er am 15. Mai 1953 in Reading, Berkshire in England. Oldfield feierte in diesem Jahr seinen 63. Geburtstag.

1937 Madeleine Albright  79

Madeleine Albright, geboren am 15. Mai 1937

Madeleine Korbel Albright ist eine US-amerikanische Politikerin der Demokratischen Partei, die als erste Frau das Amt der Außenministerin der Vereinigten Staaten von Amerika inne hatte (1997–2001). Geboren wurde sie am 15. Mai 1937 in Prag in der Tschechoslowakei (heute Tschechien). Albright feierte in diesem Jahr ihren 79. Geburtstag.

1926 Peter Shaffer   90 (†90)

Sir Peter Levin Shaffer war ein britischer Dramatiker, dessen bekannteste Theaterstücke „Equus“ (1973) und „Amadeus“ (1979) auch erfolgreich verfilmt sowie mehrfach preisgekrönt wurden. Er wurde am 15. Mai 1926 in Liverpool in England geboren und starb in diesem Jahr mit 90 Jahren am 6. Juni 2016 in County Cork in Irland.

1913 Heinz Haber  103 (†76)

Heinz Haber, geboren am 15. Mai 1913

Heinz Haber war ein deutscher Physiker, der in den USA die Weltraummedizin mitbegründete sowie den Parabelflug mitentwickelte und in den 1960ern/1970ern als einer der ersten Wissenschaftsjournalisten in Deutschland den Fernsehzuschauern Themen wie Raumfahrt, Astronomie und Energie anschaulich näher brachte. Geboren wurde er am 15. Mai 1913 in Mannheim und starb am 13. Februar 1990 mit 76 Jahren in Hamburg. Sein Geburtstag jährte sich 2016 zum 103. Mal.

1911 Max Frisch  105 (†79)

Max Frisch, geboren am 15. Mai 1911

Max Frisch war ein berühmter Schweizer Schriftsteller der Nachkriegszeit, der Romane wie „Stiller“ (1954) und „Homo faber“ (1957), Theaterstücke wie „Andorra“ (1961) sowie Erzählungen wie „Montauk“ (1975) schrieb und als Architekt (u. a. Freibad Letzigraben 1947–1949) arbeitete. Geboren wurde er am 15. Mai 1911 in Zürich in der Schweiz und starb am 4. April 1991 mit 79 Jahren ebenda. Sein Geburtstag jährte sich 2016 zum 105. Mal.

1903 Maria Reiche  113 (†95)

Maria Reiche, geboren am 15. Mai 1903

Maria Reiche war eine deutsche Archäologin und Altamerikanistin, die über vierzig Jahre die von Indios vor über 2000 Jahren in die Wüste gescharrten Nazca-Linien in Peru systematisch untersuchte (ab 1946), mit ihrer Arbeit weltweit bekannt machte und ihnen zur Auszeichnung als Weltkulturerbe (1995) verhalf. Geboren wurde sie am 15. Mai 1903 in Dresden und starb am 8. Juni 1998 mit 95 Jahren in Lima in Peru. Ihr Geburtstag jährte sich 2016 zum 113. Mal.

1874 Richard Schirrmann  142 (†87)

Richard Schirrmann, geboren am 15. Mai 1874

Richard Schirrmann war ein deutscher Lehrer, Erfinder und Gründer der ersten Jugendherberge (in Altena 1907) sowie Gründer des Deutschen Jugendherbergswerkes. Er wurde am 15. Mai 1874 in Grunenfeld (heute Gronówko) in Ostpreußen (heute Polen) geboren und starb mit 87 Jahren am 14. Dezember 1961 in Grävenwiesbach. 2016 jährte sich sein Geburtstag das 142. Mal.

1871 Wilhelm von Opel  145 (†76)

Wilhelm von Opel, geboren am 15. Mai 1871

Wilhelm Albert Opel war ein deutscher Industrieller und Sohn von Adam Opel, der die Firma seines Vaters mit seinen Brüdern übernahm (1895), zum Automobilkonzern umbaute (ab 1898), für das Modell „Laubfrosch“ die Fließbandfertigung in Deutschland einführte (1924) und das Unternehmen an „General Motors“ verkaufte (1929). Geboren wurde er am 15. Mai 1871 in Rüsselsheim und verstarb am 2. Mai 1948 mit 76 Jahren in Wiesbaden. 2016 jährte sich sein Geburtstag das 145. Mal.

1862 Arthur Schnitzler  154 (†69)

Arthur Schnitzler, geboren am 15. Mai 1862

Arthur Schnitzler war ein österreichischer Schriftsteller und Dramatiker der Wiener Klassik (u. a. „Liebelei“ 1895, „Leutnant Gustl“ 1900, „Fräulein Else“ 1924, „Traumnovelle“ 1926). Er wurde am 15. Mai 1862 in Wien geboren und starb im Alter von 69 Jahren am 21. Oktober 1931 ebenda. In diesem Jahr jährte sich sein Geburtstag das 154. Mal.

1859 Pierre Curie  157 (†46)

Pierre Curie, geboren am 15. Mai 1859

Pierre Curie war ein französischer Physiker und zusammen mit seiner Frau Marie Curie Träger des Nobelpreises für Physik 1903 „als Anerkennung des außerordentlichen Verdienstes, den sie sich durch ihre gemeinsamen Arbeiten über die von H. Becquerel entdeckten Strahlungsphänomene erworben haben“. Geboren wurde er am 15. Mai 1859 in Paris und starb am 19. April 1906 mit 46 Jahren ebenda. Sein Geburtstag jährte sich 2016 zum 157. Mal.

1856 Lyman Frank Baum   160 (†62)

Lyman Frank Baum, geboren am 15. Mai 1856

Lyman Frank Baum war ein US-amerikanischer Schriftsteller von Kinderbüchern, dessen Buch „Der Zauberer von Oz“ (1913, 13 Fortsetzungen, bekannteste Verfilmung 1939 mit Judy Garland) in den USA zum Kinderbuchklassiker avancierte und ein Welterfolg wurde. Er wurde am 15. Mai 1856 in Chittenango, New York in den Vereinigten Staaten geboren und verstarb mit 62 Jahren am 6. Mai 1919 in Hollywood, Los Angeles, Kalifornien. Sein Geburtstag jährte sich 2016 zum 160. Mal.

1856 Matthias Zurbriggen   160 (†61)

Matthias Zurbriggen, geboren am 15. Mai 1856

Matthias Zurbriggen war ein Schweizer Bergsteiger, dem mit dem 6959 Meter hohen „Aconcagua“ in den Anden 1897 die Erstbesteigung des höchsten Bergs Südamerikas, der Südhalbkugel und außerhalb Asiens gelang. Er wurde am 15. Mai 1856 in Saas-Fee, Wallis in der Schweiz geboren und starb mit 61 Jahren am 21. Juni 1917 in Genf. 2016 jährte sich sein Geburtstag das 160. Mal.

1845 Ilja Iljitsch Metschnikow  171 (†71)

Ilja Iljitsch Metschnikow, geboren am 15. Mai 1845

Ilja Iljitsch Metschnikow war ein russischer Biologe und Zoologe, Entdecker der Immunabwehr durch weiße Blutkörperchen und zusammen mit Paul Ehrlich Träger des Nobelpreises für Physiologie oder Medizin 1908 „als Anerkennung ihrer Arbeiten über die Immunität“. Geboren wurde er am 15. Mai 1845 in Iwaniwka bei Charkow im Russischen Kaiserreich (heute Ukraine) und verstarb am 15. Juli 1916 mit 71 Jahren in Paris. 2016 jährte sich sein Geburtstag das 171. Mal.

1773 Klemens Wenzel Lothar Fürst von Metternich  243 (†86)

Klemens Wenzel Lothar Fürst von Metternich, geboren am 15. Mai 1773

Klemens Wenzel Lothar Fürst von Metternich war ein österreichischer und führender europäischer Staatsmann und Diplomat, der als wichtiger Strippenzieher im Deutschen Bund beim Wiener Kongress (1814/1815) wesentlichen Einfluss bei der Neuordnung der Staaten Europas hatte. Geboren wurde er am 15. Mai 1773 in Koblenz im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) und starb am 11. Juni 1859 mit 86 Jahren in Wien. Sein Geburtstag jährte sich 2016 zum 243. Mal.

1567 Claudio Monteverdi  449 (†76)

Claudio Monteverdi, geboren am 15. Mai 1567

Claudio Zuan Antonio Monteverdi war ein bahnbrechender italienischer Komponist, Musiker und Priester, der mit dem Auftragswerk „L'Orfeo“ (1607) die erste große italienische Oper schuf sowie zahlreiche Madrigale und Kirchen- wie auch Orchestermusik komponierte. Geboren wurde er nach dem zu dieser Zeit verwendeten julianischen Kalender am 15. Mai 1567 in Cremona in Italien und verstarb am 29. November 1643 mit 76 Jahren in Venedig in Venedig (heute Italien). 2016 jährte sich sein Geburtstag zum 449. Mal.

Gestorben am 15. Mai

Gedenktage am 15. Mai 2016

Gottfried Semper, geboren am 29. November 1803

Wer ist an einem 15. Mai gestorben? Vor 137 Jahren im Jahr 1879 starb Gottfried Semper, geboren am 29. November 1803. Er war ein deutscher Architekt (u. a. der nach ihm benannten Dresdner „Semperoper“ 1870) und Kunsttheoretiker. Weitere Todestage berühmter Personen am 15. Mai:

† 2012Carlos Fuentes (†83)
† 2010John Shepherd-Barron (†84)
† 2008Willis E. Lamb (†94)
† 1967Edward Hopper (†84)
† 1954Norbert Jacques (†73)
† 1924Paul d'Estournelles (†71)
† 1741Jakob Christoph Le Blon (†73)