Wolfgang Borchert

20. Mai

Vor 100 Jahren wurde Wolfgang Borchert geboren

Am 20. Mai 2021 jährt sich der Geburtstag von Wolfgang Borchert zum hundertsten Mal. Er war ein deutscher Schriftsteller und Dramatiker, der als bedeutender Vertreter der sogenannten Trümmerliteratur nach dem Zweiten Weltkrieg gilt („Draußen vor der Tür“, „Nachts schlafen die Ratten doch“, „Dann gibt es nur eins!“). Neben Borchert haben am 20. Mai u. a. James Stewart (1908–1997) und Cher (1946) Geburtstag.

Kalenderblatt 20.5.

20. Mai 2021 Donnerstag · 140. Tag · KW 20

Das Kalenderblatt zum 20. Mai: Der 20. Mai ist der 140. Tag des Jahres und fällt 2021 auf einen Donnerstag. Es sind noch 116 Tage bis zum 20.05.2021. Wer hat am 20. Mai Geburtstag? In unserer Tageschronik finden Sie die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 20. Mai geboren wurden. In diesem Jahr haben u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Fakten zum Tag

  Infos zum 20. Mai Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 20. Mai sind im Sternzeichen Stier geboren.

Namenstage:  Am 20. Mai haben u. a. Bernhardin, Elfriede und Mira Namenstag.

Chronik & Zeitungen

Historische Zeitungen vom 20. Mai

Zeitungen

Finden Sie originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 20. Mai im Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

geboren.am entdecken

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 20. Mai

1985 Chris Froome  35

Chris Froome, geboren am 20. Mai 1985

Christopher Froome ist ein britischer Radrennfahrer, der als vierfacher Gewinner des Radrennens „Tour de France“ (2013, 2015–2017) zu den größten Radsportlern der Sportgeschichte gezählt wird. Er wurde am 20. Mai 1985 in Nairobi in Kenia geboren. In diesem Jahr feiert Froome seinen 36. Geburtstag.

1952 Roger Milla  68

Roger Milla, geboren am 20. Mai 1952

Albert Roger Miller ist ein ehemaliger kamerunischer Fußballspieler, der u. a. in der Nationalmannschaft (1978–1994) spielte, sein Team bei der WM 1990 ins Viertelfinale schoss und zu den besten Fußballern in der Sportgeschichte Afrikas („Afrikas Fußballer des Jahres“ 1976 und 1990) zählt. Geboren wurde er am 20. Mai 1952 in Yaoundé in Kamerun. Milla feiert in diesem Jahr seinen 69. Geburtstag.

1947 Sky du Mont  73

Sky du Mont, geboren am 20. Mai 1947

Cayetano Neven du Mont, wie er mit richtigem Namen heißt, ist ein deutscher Schauspieler (u. a. „Otto – Der Film“ 1985, „Eyes Wide Shut“ 1999, „Der Schuh des Manitu“ 2001, „(T)Raumschiff Surprise – Periode 1“ 2004). Er wurde am 20. Mai 1947 in Buenos Aires in Argentinien geboren. In diesem Jahr feiert du Mont seinen 74. Geburtstag.

1947 Bernhard Paul  73

Bernhard Paul, geboren am 20. Mai 1947

Bernhard Paul ist ein österreichischer Zirkusdirektor und Clown, der zusammen mit André Heller den bekannten „Circus Roncalli“ gründete und in der Manege als Clown „Zippo“ auftritt. Er wurde am 20. Mai 1947 in Lilienfeld in Österreich geboren. In diesem Jahr feiert Paul seinen 74. Geburtstag.

1946 Cher  74

Cher, geboren am 20. Mai 1946

Cherilyn Sarkisian, so ihr richtiger Name, ist eine US-amerikanischen Sängerin, die mit Songs wie „Believe“ (1998) zu den kommerziell erfolgreichsten des späten 20. Jahrhunderts zählt, als Schauspielerin u. a. in „Mondsüchtig“ (1987) zu sehen war und in ihrer Laufbahn mit dem Oscar, Grammy, Emmy sowie drei Golden Globes ausgezeichnet wurde. Geboren wurde sie am 20. Mai 1946 in El Centro, Kalifornien in den Vereinigten Staaten. Cher feiert 2021 ihren 75. Geburtstag.

1944 Joe Cocker  76 (†70)

Joe Cocker, geboren am 20. Mai 1944

John Robert Cocker war ein populärer britischer Rock-Musiker, Sänger und Komponist (u. a. „With a Little Help From My Friends“ 1968, „You Are So Beautiful“ 1974, „Up Where We Belong“ 1982, „Unchain My Heart“ 1987). Geboren wurde er am 20. Mai 1944 in Sheffield, South Yorkshire in England und starb am 22. Dezember 2014 mit 70 Jahren in Crawford, Colorado in den Vereinigten Staaten. In diesem Jahr wäre er 77 Jahre alt geworden.

1921 Wolfgang Borchert  99 (†26)

Wolfgang Borchert, geboren am 20. Mai 1921

Wolfgang Borchert war ein deutscher Schriftsteller und Dramatiker, der als bedeutender Vertreter der sogenannten Trümmerliteratur nach dem Zweiten Weltkrieg gilt („Draußen vor der Tür“, „Nachts schlafen die Ratten doch“, „Dann gibt es nur eins!“). Er wurde am 20. Mai 1921 in Hamburg geboren und verstarb mit 26 Jahren am 20. November 1947 in Basel in der Schweiz. 2021 jährt sich sein Geburtstag zum hundertsten Mal.

1911 Annie M. G. Schmidt  109 (†84)

Annie M. G. Schmidt, geboren am 20. Mai 1911

Anna Maria Geertruida Schmidt war eine niederländische Schriftstellerin und die erfolgreichste Kinderbuchautorin ihres Landes, deren Bücher um „Jip en Janneke“, „Pluk van de Petteflet“ oder „Floddertje“ auch international beliebt sind. Sie wurde am 20. Mai 1911 in Kapelle in den Niederlanden geboren und verstarb mit 84 Jahren am 21. Mai 1995 in Amsterdam. 2021 jährt sich ihr Geburtstag zum 110. Mal.

1908 James Stewart  112 (†89)

James Stewart, geboren am 20. Mai 1908

James Maitland Stewart war ein US-amerikanischer Filmschauspieler („Die Nacht vor der Hochzeit“ 1941, „Ist das Leben nicht schön?“ 1946, „Harvey“ 1950), Filmlegende und zweifacher Oscar-Preisträger. Geboren wurde er am 20. Mai 1908 in Indiana, Pennsylvania in den Vereinigten Staaten und verstarb am 2. Juli 1997 mit 89 Jahren in Beverly Hills, Kalifornien. Sein Geburtstag jährt sich 2021 zum 113. Mal.

1901 Max Euwe  119 (†80)

Max Euwe, geboren am 20. Mai 1901

Machgielis Euwe war ein niederländischer Schachspieler, fünfter offizieller Schachweltmeister (1935–1937) und Präsident des Weltschachbundes FIDE (1970-1978). Er wurde am 20. Mai 1901 in Amsterdam in den Niederlanden geboren und verstarb mit 80 Jahren am 26. November 1981 ebenda. 2021 jährt sich sein Geburtstag zum 120. Mal.

1851 Emil Berliner  169 (†78)

Emil Berliner, geboren am 20. Mai 1851

Emil Berliner war ein deutsch-US-amerikanischer Erfinder, der u. a. durch die Weiterentwicklung von Edisons Phonographen zum Grammophon und die Erfindung der Schallplatte (1887) erstmals die Produktion von Tonträgern in großen Stückzahlen ermöglichte, und Mitgründer der Deutschen Grammophon Gesellschaft (1898). Er wurde am 20. Mai 1851 in Hannover geboren und starb mit 78 Jahren am 3. August 1929 in Washington, D.C. Sein Geburtstag jährt sich 2021 zum 170. Mal.

1818 William Fargo  202 (†63)

William Fargo, geboren am 20. Mai 1818

William George Fargo war ein US-amerikanischer Transportunternehmer, der mit seinem Geschäftspartner Henry Wells die heutigen Weltkonzerne „American Express“ (1850) und „Wells Fargo“ (1852) gründete und mit ihnen in ihren Anfangsjahren das Transportwesen in den USA revolutionierte. Geboren wurde er am 20. Mai 1818 in Pompey, New York in den Vereinigten Staaten und starb am 3. August 1881 mit 63 Jahren in Buffalo, New York. 2021 jährt sich sein Geburtstag das 203. Mal.

1806 John Stuart Mill  214 (†66)

John Stuart Mill, geboren am 20. Mai 1806

John Stuart Mill war ein einflussreicher englischer Philosoph und Nationalökonom des 19. Jahrhunderts, der zu den Hauptvertretern des Liberalismus und des Utilitarismus zählt, sich als Erster im britischen Parlament 1867 für das Frauenwahlrecht aussprach und den Begriff der „Dystopie“ prägte. Geboren wurde er am 20. Mai 1806 in Pentonville, London in England und verstarb am 8. Mai 1873 mit 66 Jahren in Avignon in Frankreich. Sein Geburtstag jährt sich 2021 zum 215. Mal.

1799 Honoré de Balzac  221 (†51)

Honoré de Balzac, geboren am 20. Mai 1799

Honoré de Balzac war ein bedeutender französischer Schriftsteller, der in seinem in Anspielung auf Dante als „Die menschliche Komödie“ betitelten Gesamtwerk mit Romanen wie „Vater Goriot“ (1834), „Eugénie Grandet“ (1834) und „Tante Lisbeth“ (1846) die französische Gesellschaft seiner Zeit beleuchtet. Er wurde am 20. Mai 1799 in Tours in Frankreich geboren und starb mit 51 Jahren am 18. August 1850 in Paris. Sein Geburtstag jährt sich 2021 zum 222. Mal.

1743 Toussaint Louverture  277 (†59)

Toussaint Louverture, geboren am 20. Mai 1743

François-Dominique Toussaint Louverture war ein auch als „Schwarzer Napoleon“ betitelter haitianischer Revolutionsführer, der in der Haitianischen Revolution für die wenige Monate nach seinem Tod 1804 erlangte Unabhängigkeit der Sklavenkolonie Haiti von der Kolonialmacht Frankreich kämpfte und dafür in Haiti als Nationalheld verehrt wird. Er wurde am 20. Mai 1743 in Cap-Haïtien in Saint-Domingue (heute Haiti) geboren und starb mit 59 Jahren am 7. April 1803 in Château de Joux bei Pontarlier in Frankreich. Sein Geburtstag jährt sich 2021 zum 278. Mal.

Weitere am 20. Mai geborene Personen

Gestorben am 20. Mai

Gedenktage am 20. Mai 2021

Christoph Kolumbus, geboren 1451

Vor 515 Jahren im Jahr 1506 starb Christoph Kolumbus, geboren 1451. Er war der wohl berühmteste genuesische Seefahrer und Entdecker, der viermal den Atlantik überquerte, im Auftrag der spanischen Krone auf der Suche nach einem Seeweg nach Indien den Kontinent Amerika für Europa neu entdeckte (1492) und das Zeitalter der Kolonialisierung eröffnete. Weitere Todestage berühmter Personen, die an einem 20. Mai gestorben sind:

Mai