Sigmund Freud

Geboren 1856

160. Geburtstage im Jahr 2016

Wer wurde vor 160 Jahren im Jahr 1856 geboren? Die Chronik zum Jahrgang 1856 mit den prominenten Geburtstagen des Jahres: Die bekannten Persönlichkeiten auf dieser Seite kamen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Jahr 1856 zur Welt, wie etwa Sigmund Freud, Nikola Tesla, George Bernard Shaw und Rudolph Karstadt. Für die Promi-Geburtstagskinder aus dem Jahrgang 1856 ist dieses Jahr ein rundes Jubiläumsjahr: Im Jahr 1856 geborene berühmte Personen kamen vor 160 Jahren zur Welt. Das Jahr 1856 war ein Schaltjahr mit 366 Tagen.

Geboren im Jahr 1856

?.?.Albert de Dion

Albert de Dion, geboren  1856

Albert de Dion (Jules Félix Philippe Albert de Dion) war ein französischer Pionier des Automobilbaus, dessen zusammen mit Georges Bouton gegründete Automobilfirma „De Dion-Bouton“ (1883) um 1900 der weltweit größte Automobilhersteller war. Er wurde 1856 in Carquefou in Frankreich geboren und starb am 19. August 1946 im Alter von 90 Jahren in Paris.

12.01.John Singer Sargent

John Singer Sargent, geboren am 12. Januar 1856

John Singer Sargent war ein populärer US-amerikanischer Maler der Zeit der Jahrhundertwende um 1900, der vor allem für seine Portraits der gehobenen Gesellschaft geschätzt und gefeiert wurde (u. a. „Madame X“ 1883/1884). Er wurde am 12. Januar 1856 in Florenz in Italien geboren und starb am 15. April 1925 im Alter von 69 Jahren in London.

16.02.Rudolph Karstadt

Rudolph Karstadt, geboren am 16. Februar 1856

Rudolph Karstadt war ein deutscher Kaufmann und Kaufhausgründer, der 1881 die Warenhauskette „Karstadt“ mit seinem ersten Geschäft in Wismar begründete und in den 1920ern deutschlandweit bereits über 30 Warenhäuser betrieb. Er wurde am 16. Februar 1856 in Grevesmühlen geboren und starb am 19. Dezember 1944 im Alter von 88 Jahren in Schwerin.

05.04.Booker T. Washington

Booker T. Washington, geboren am 5. April 1856

Booker T. Washington (Booker Taliaferro Washington) war ein US-amerikanischer Pädagoge, Redner und Anführer der US-Bürgerrechtsbewegung, der als Sklave geboren wurde und erster Afroamerikaner, der auf einer US-Briefmarke abgebildet wurde (1940). Er wurde am 5. April 1856 in Hale's Ford, Franklin County, Virginia in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 14. November 1915 im Alter von 59 Jahren in Tuskegee, Alabama.

06.05.Robert Edwin Peary

Robert Edwin Peary, geboren am 6. Mai 1856

Robert Edwin Peary war ein US-amerikanischer Polarforscher, der nach bis heute strittigen eigenen Angaben zusammen mit Matthew Henson am 6. April 1909 als erste Mensch am Nordpol stand. Er wurde am 6. Mai 1856 in Cresson, Pennsylvania in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 20. Februar 1920 im Alter von 63 Jahren in Washington, D.C.

06.05.Sigmund Freud

Sigmund Freud, geboren am 6. Mai 1856

Sigmund Freud war ein bedeutender und weltweit bekannter österreichischer Arzt, Psychologe, Religionskritiker und Begründer der Psychoanalyse (u. a. Schriften „Massenpsychologie und Ich-Analyse“ 1921, „Das Unbehagen in der Kultur“ 1930). Er wurde am 6. Mai 1856 in Freiberg (heute Příbor), Mähren im Kaisertum Österreich (heute Tschechien) geboren und starb am 23. September 1939 im Alter von 83 Jahren in London.

15.05.Lyman Frank Baum

Lyman Frank Baum, geboren am 15. Mai 1856

Lyman Frank Baum war ein US-amerikanischer Schriftsteller von Kinderbüchern, dessen Buch „Der Zauberer von Oz“ (1913, 13 Fortsetzungen, bekannteste Verfilmung 1939 mit Judy Garland) in den USA zum Kinderbuchklassiker avancierte und ein Welterfolg wurde. Er wurde am 15. Mai 1856 in Chittenango, New York in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 6. Mai 1919 im Alter von 62 Jahren in Hollywood, Los Angeles, Kalifornien.

15.05.Matthias Zurbriggen

Matthias Zurbriggen, geboren am 15. Mai 1856

Matthias Zurbriggen war ein Schweizer Bergsteiger, dem mit dem 6959 Meter hohen „Aconcagua“ in den Anden 1897 die Erstbesteigung des höchsten Bergs Südamerikas, der Südhalbkugel und außerhalb Asiens gelang. Er wurde am 15. Mai 1856 in Saas-Fee, Wallis in der Schweiz geboren und starb am 21. Juni 1917 im Alter von 61 Jahren in Genf.

10.07.Nikola Tesla

Nikola Tesla, geboren am 10. Juli 1856

Nikola Tesla war ein serbisch-US-amerikanischer Erfinder und Ingenieur, der insbesondere auf dem Gebiet der Elektrodynamik tätig war, als Pionier des Wechselstroms in die Geschichte der Energietechnik eingegangen ist und sich mit seiner Technik im „Stromkrieg“ gegen Thomas Alva Edison und den Gleichstrom durchsetzte. Er wurde am 10. Juli 1856 in Smiljan in Österreich-Ungarn (heute Kroatien) geboren und starb am 7. Januar 1943 im Alter von 86 Jahren in New York City.

26.07.George Bernard Shaw

George Bernard Shaw, geboren am 26. Juli 1856

George Bernard Shaw war ein irischer Dramatiker (u. a. „Die heilige Johanna“ 1923), Politiker und Satiriker, der als einziger Träger des Nobelpreises (1925 für Literatur) auch einen Oscar (1939 für das Drehbuch zu „Pygmalion“, Vorlage für „My Fair Lady“) gewinnen konnte. Er wurde am 26. Juli 1856 in Dublin in Irland geboren und starb am 2. November 1950 im Alter von 94 Jahren in Ayot Saint Lawrence, Hertfordshire in England.

03.09.Louis Sullivan

Louis Sullivan, geboren am 3. September 1856

Louis Sullivan (Louis Henri Sullivan) war ein US-amerikanischer Architekt, der als ein Vater der modernen Architektur und des Wolkenkratzers gilt. Er wurde am 3. September 1856 in Boston, Massachusetts in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 14. April 1924 im Alter von 67 Jahren in Chicago, Illinois.

09.10.Ludwig Hatschek

Ludwig Hatschek, geboren am 9. Oktober 1856

Ludwig Hatschek war ein österreichischer Unternehmer und Erfinder, der 1900 den Asbestzement erfand und unter dem Namen „Eternit“ vermarktete und vertrieb. Er wurde am 9. Oktober 1856 in Töstitz (heute Těšetice) in Tschechien geboren und starb am 15. Juli 1914 im Alter von 57 Jahren in Linz in Österreich.

18.12.Joseph John Thomson

Joseph John Thomson, geboren am 18. Dezember 1856

Sir Joseph John Thomson war ein britischer Physiker, Entdecker des Elektrons (1897) und Träger des Nobelpreises für Physik 1906 „als Anerkennung des großen Verdienstes, den er sich durch seine theoretischen und experimentellen Untersuchungen über den Durchgang der Elektrizität durch Gase erworben hat“. Er wurde am 18. Dezember 1856 in Cheetham Hill, Manchester in England geboren und starb am 30. August 1940 im Alter von 83 Jahren in Cambridge, Cambridgeshire.

22.12.Frank Billings Kellogg

Frank Billings Kellogg, geboren am 22. Dezember 1856

Frank Billings Kellogg war ein US-amerikanischer Anwalt, Politiker und Träger des Friedensnobelpreises 1929. Er wurde am 22. Dezember 1856 in Potsdam, New York in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 21. Dezember 1937 im Alter von 80 Jahren in St. Paul, Minnesota.

23.12.James Buchanan Duke

James Buchanan Duke, geboren am 23. Dezember 1856

James Buchanan Duke war ein US-amerikanischer Industrieller, der nach der Übernahme des regional tätigen Familienunternehmens mit „American Tobacco“ (1890) einen der weltweit größten und marktbeherrschenden Tabakkonzerne formte. Er wurde am 23. Dezember 1856 in Durham, North Carolina in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 10. Oktober 1925 im Alter von 68 Jahren in New York City.

28.12.Woodrow Wilson

Woodrow Wilson, geboren am 28. Dezember 1856

Woodrow Wilson (Thomas Woodrow Wilson) war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei und der 28. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (1913–1921), der für seine Bemühungen um den Völkerbund mit dem Friedensnobelpreis 1919 ausgezeichnet wurde und in seiner Amtszeit den „National Park Service“ (1916) gründete. Er wurde am 28. Dezember 1856 in Staunton, Virginia in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 3. Februar 1924 im Alter von 67 Jahren in Washington, D.C.

Gestorben im Jahr 1856

Nekrolog: Todesfälle des Jahres 1856

Heinrich Heine, geboren am 13. Dezember 1797

Wer ist im Jahr 1856 gestorben? Vor 160 Jahren im Jahr 1856 starb Heinrich Heine, geboren am 13. Dezember 1797. Er war einer der bedeutendsten deutschen Dichter, Schriftsteller und Literaturkritiker des 19. Jahrhunderts, der Reiseberichte wie „Die Harzreise“ (1825), Lyrikbände wie das „Buch der Lieder“ (1826) und gesellschaftskritische Werke wie „Deutschland. Ein Wintermärchen“ (1844, zeitweilig zensiert) schrieb. Weitere im Jahr 1856 verstorbene Personen sind:

† 25.06.Max Stirner (†49)
† 27.06.Joseph Meyer (†60)
† 29.07.Robert Schumann (†46)

Das Jahr 1856

MDCCCLVI

Das Jahr 1856 im 19. Jahrhundert liegt 160 Jahre zurück. In Römischen Zahlen wird es MDCCCLVI geschrieben.

Webtipps

Informationen zum Jahr 1856

Empfehlen

Jahres-Ranking:  9/10

Das Jahres-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Personen. Empfehlen Sie den Jahrgang 1856 weiter: