James Dean

8. Februar

1931 wurde James Dean geboren

In diesem Jahr am 8. Februar wäre James Dean 85 Jahre alt geworden. Er war ein US-amerikanischer Schauspieler, der in seiner nur vierjährigen Schauspielkarriere vor seinem frühen Unfalltod mit den Filmen „Denn sie wissen nicht, was sie tun“ (1955), „Jenseits von Eden“ (1955) und „Giganten“ (1956) zur Filmlegende und zum Jugendidol der 1950er- und 1960er-Jahre wurde. Neben Deans jähren sich am 8. Februar die Geburtstage von Jules Verne (1828–1905) und Franz Marc (1880–1916).

Kalenderblatt 8.2.

8. Februar 2016 Rosenmontag · KW 6

Das Kalenderblatt zum 8. Februar: Der 8. Februar ist der 39. Tag des Jahres und fiel 2016 auf einen Montag. Der 08.02.2016 war vor 304 Tagen. Wer hat am 8. Februar Geburtstag? Die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 8. Februar geboren wurden. In diesem Jahr hatten u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Kalender

Geburtsmonat Februar

Entdecken Sie die historischen und VIP-Geburtstage des Monats. Welche Promis haben im Februar Geburtstag?

Fakten zum Tag

Infos zum 8. Februar Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 8. Februar sind im Sternzeichen Wassermann geboren.

Namenstage:  Am 8. Februar haben u. a. Elfrieda, Hieronymus und Philipp Namenstag.

Chronik & Zeitungen

Tageschronik 8. Februar

Produktabbildung Tageschronik

Das Geburtstagsbuch mit über 1.200 Einträgen zu allen wichtigen Ereignissen, Personen und Daten vom 8. Februar im vergangenen Jahrhundert. 140 Seiten.

Zeitungen vom 8. Februar

Zeitungen

Originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 8. Februar aus dem Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 8. Februar

1966 Christo Stoitschkow   50

Christo Stoitschkow, geboren am 8. Februar 1966

Christo Stoitschkow Stoitschkow ist ein ehemaliger bulgarischer Fußballspieler u. a. bei ZSKA Sofia (1984–1990) und dem FC Barcelona (1990–1995, 1996–1998), der fünfmal zu Bulgariens Fußballer des Jahres (1989–1992, 1994) gewählt wurde und neben Dimitar Berbatov als bester Fußballspieler Bulgariens gilt. Er wurde am 8. Februar 1966 in Plovdiv in Bulgarien geboren. In diesem Jahr feierte Stoitschkow seinen 50. Geburtstag.

1937 Manfred Krug  79 (†79)

Manfred Krug, geboren am 8. Februar 1937

Manfred Krug war ein deutscher Schauspieler und Sänger, der in der DDR als Jazz-Sänger und mit „Die Spur der Steine“ (1966) bekannt wurde und nach seiner Ausreise in die BRD 1977 als „Liebling Kreuzberg“ (1986–1998) sowie als Kommissar „Paul Stoever“ im „Tatort“ (1984–2001) viele Jahre Erfolge feierte. Geboren wurde er am 8. Februar 1937 in Duisburg und starb in diesem Jahr mit 79 Jahren am 21. Oktober 2016 in Berlin.

1932 John Williams  84

John Williams, geboren am 8. Februar 1932

John Towner Williams ist ein populärer US-amerikanischer Komponist, Dirigent und Produzent von Filmmusik (u. a. „Krieg der Sterne“ 1977, „E. T. – Der Außerirdische“ 1982, „Schindlers Liste“ 1993) und 5-facher Oscar-Preisträger mit 45 Oscar-Nominierungen. Er wurde am 8. Februar 1932 in New York City geboren. In diesem Jahr feierte Williams seinen 84. Geburtstag.

1931 James Dean  85 (†24)

James Dean, geboren am 8. Februar 1931

James Byron Dean war ein US-amerikanischer Schauspieler, der in seiner nur vierjährigen Schauspielkarriere vor seinem frühen Unfalltod mit den Filmen „Denn sie wissen nicht, was sie tun“ (1955), „Jenseits von Eden“ (1955) und „Giganten“ (1956) zur Filmlegende und zum Jugendidol der 1950er- und 1960er-Jahre wurde. Geboren wurde er am 8. Februar 1931 in Marion, Indiana in den Vereinigten Staaten und verstarb mit 24 Jahren am 30. September 1955 in Cholame, Kalifornien. Dieses Jahr wäre er 85 Jahre alt geworden.

1925 Jack Lemmon  91 (†76)

Jack Lemmon, geboren am 8. Februar 1925

John Uhler Lemmon war ein populärer und renommierter US-amerikanischer Schauspieler (u. a. „Keine Zeit für Heldentum“ 1955, „Manche mögen’s heiß“ 1959, „Save the Tiger“ 1973) und Oscar-Preisträger, der neben seinen Charakterrollen oftmals im Duo mit Walter Matthau spielte (u. a. „Ein verrücktes Paar“ 1993). Geboren wurde er am 8. Februar 1925 in Newton, Massachusetts in den Vereinigten Staaten und starb mit 76 Jahren am 27. Juni 2001 in Los Angeles, Kalifornien. Dieses Jahr hätte er seinen 91. Geburtstag gefeiert.

1906 Chester Carlson   110 (†62)

Chester Floyd Carlson war ein US-amerikanischer Physiker, Erfinder und Patentanwalt, der die auch als „Xerografie“ bezeichnete Elektrofotografie und damit den modernen Fotokopierer (1938) erfand und die Lizenz für das Verfahren 1947 an die Firma „Haloid“ (heute „Xerox“, erster Fotokopierer 1949) verkaufte. Er wurde am 8. Februar 1906 in Seattle, Washington in den Vereinigten Staaten geboren und verstarb am 19. September 1968 mit 62 Jahren in New York City. Sein Geburtstag jährte sich 2016 zum 110. Mal.

1880 Franz Marc  136 (†36)

Franz Marc, geboren am 8. Februar 1880

Franz Moritz Wilhelm Marc war einer der bedeutendsten deutschen Maler und Grafiker des Expressionismus (u. a. „Der Turm der blauen Pferde“ 1913) und zusammen mit Wassily Kandinsky Gründer der Künstlergemeinschaft „Der Blaue Reiter“ (1911). Er wurde am 8. Februar 1880 in München geboren und verstarb am 4. März 1916 mit 36 Jahren in Braquis bei Verdun in Frankreich. Sein Geburtstag jährte sich 2016 zum 136. Mal.

1876 Paula Modersohn-Becker   140 (†31)

Paula Modersohn-Becker, geboren am 8. Februar 1876

Paula Modersohn-Becker war eine deutsche Malerin und eine der bedeutendsten Vertreterinnen des frühen Expressionismus, die über 750 Gemälde und 1.000 Zeichnungen schuf. Sie wurde am 8. Februar 1876 in Dresden-Friedrichstadt geboren und verstarb am 20. November 1907 im Alter von 31 Jahren in Worpswede. Ihr Geburtstag jährte sich in diesem Jahr zum 140. Mal.

1834 Dmitri Mendelejew  182 (†72)

Dmitri Mendelejew, geboren am 8. Februar 1834

Dmitri Iwanowitsch Mendelejew war ein russischer Chemiker, der neben Lothar Meyer unabhängig von diesem das Periodensystem der chemischen Elemente entwickelte, mit dem er den Zusammenhang zwischen Atomgewichten und chemischen Element-Eigenschaften aufzeigen sowie die Existenz noch unentdeckter Elemente prognostizieren konnte. Er wurde nach dem gregorianischen Kalender am 8. Februar 1834 (am 27. Januar 1834 nach dem damals in dieser Region noch verwendeten julianischen Kalender) in Tobolsk, Tjumen in Russland geboren und starb am 2. Februar 1907 (Gregorianischer Kalender, am 20. Januar 1907 nach julianischem Kalender) mit 72 Jahren in Sankt Petersburg. 2016 jährte sich sein Geburtstag das 182. Mal.

1828 Jules Verne  188 (†77)

Jules Verne, geboren am 8. Februar 1828

Jules Gabriel Verne war ein französischer Schriftsteller, der mit seinen fantastischen Romanen wie „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ (1864), „Von der Erde zum Mond“ (1865) und „20.000 Meilen unter dem Meer“ (1869/1870) das Science-Fiction-Genre begründete und Abenteuerromane wie „In 80 Tagen um die Welt“ (1873) schrieb. Er wurde am 8. Februar 1828 in Nantes in Frankreich geboren und verstarb am 24. März 1905 mit 77 Jahren in Amien. Sein Geburtstag jährte sich 2016 zum 188. Mal.

Weitere am 8. Februar geborene Personen

Gestorben am 8. Februar

Gedenktage am 8. Februar 2016

Felix Hoffmann, geboren am 21. Januar 1868

Wer ist an einem 8. Februar gestorben? Vor siebzig Jahren im Jahr 1946 starb Felix Hoffmann, geboren am 21. Januar 1868. Er war ein deutscher Chemiker und Apotheker, der als Mitarbeiter von „Bayer“ 1897 erstmals reine Acetylsalicylsäure (vermarktet als „Aspirin“) und 1896 Diacetylmorphin (vermarktet als „Heroin“) herstellte. Weitere Todestage berühmter Personen am 8. Februar:

† 1998Halldór Laxness (†95)
† 1990Georges de Mestral (†82)
† 1982Kurt Edelhagen (†61)
† 1979Dennis Gábor (†78)
† 1957John von Neumann (†53)
† 1935Max Liebermann (†87)
† 1725Peter I. der Große (†52)