Leymah Gbowee

1. Februar

Vor 50 Jahren wurde Leymah Gbowee geboren

Leymah Gbowee feierte am 1. Februar 2022 ihren 50. Geburtstag. Gbowee ist eine liberianische Bürgerrechtlerin und eine Trägerin des Friedensnobelpreises 2011 „für ihren gewaltfreien Kampf für die Sicherheit von Frauen und für das Recht der Frauen, sich in vollem Umfang an friedensschaffender Arbeit zu beteiligen“. Außerdem jähren sich am 1. Februar die Geburtstage von Boris Jelzin (1931–2007) und Clark Gable (1901–1960).

Kalenderblatt 1.2.

1. Februar 2022 Dienstag · Chinesisches Neujahrsfest

Das Kalenderblatt zum 1. Februar: Der 1. Februar ist der 32. Tag des Jahres und fiel 2022 auf einen Dienstag. Der 01.02.2022 war vor 242 Tagen. Wer hat am 1. Februar Geburtstag? In unserer Tageschronik finden Sie die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 1. Februar geboren wurden. Im kommenden Jahr haben u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Fakten zum Tag

  Infos zum 1. Februar Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 1. Februar wurden im Sternzeichen Wassermann geboren.

Namenstage:  Am 1. Februar haben u. a. Barbara, Brigitta, Brigitte und Reginald Namenstag.

Chronik & Zeitungen

Historische Zeitungen vom 1. Februar

Zeitungen

Finden Sie originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 1. Februar im Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

geboren.am entdecken

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 1. Februar

1994 Harry Styles  28

Harry Styles, geboren am 1. Februar 1994

Harry Edward Styles ist ein britischer Sänger und das jüngste Mitglied der britisch-irischen Boygroup „One Direction“ (seit 2010). Geboren wurde er am 1. Februar 1994 in Holmes Chapel, Chesire in England. Styles feierte in diesem Jahr seinen 28. Geburtstag.

1978 K’naan  44

K’naan, geboren am 1. Februar 1978

Keynaan Cabdi Warsame, so sein richtiger Name, ist ein somalisch-kanadischer Sänger, der mit seiner international erfolgreichen Single „Wavin' Flag“ (2010) zur Fußballweltmeisterschaft 2010 bekannt wurde. Geboren wurde er am 1. Februar 1978 in Mogadischu in Somalia. K’naan feierte in diesem Jahr seinen 44. Geburtstag.

1972 Leymah Gbowee   50

Leymah Gbowee, geboren am 1. Februar 1972

Leymah Roberta Gbowee ist eine liberianische Bürgerrechtlerin und eine Trägerin des Friedensnobelpreises 2011 „für ihren gewaltfreien Kampf für die Sicherheit von Frauen und für das Recht der Frauen, sich in vollem Umfang an friedensschaffender Arbeit zu beteiligen“. Geboren wurde sie am 1. Februar 1972 in Monrovia in Liberia. Gbowee feierte in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag.

1971 Michael C. Hall  51

Michael C. Hall, geboren am 1. Februar 1971

Michael Carlyle Hall ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der als Seriendarsteller in „Six Feet Under“ (2001–2005) und insbesondere in seiner Hauptrolle als „Dexter“ in der gleichnamigen Serie (seit 2006) bekannt wurde. Er wurde am 1. Februar 1971 in Raleigh, North Carolina in den Vereinigten Staaten geboren. In diesem Jahr feierte Hall seinen 51. Geburtstag.

1941 Karl Dall  81 (†79)

Karl Dall, geboren am 1. Februar 1941

Karl Bernhard Dall war ein deutscher Komiker, Moderator und Sänger, der ab Ende der 1960er mit der Komikerband „Insterburg & Co.“ („Diese Scheibe ist ein Hit“ 1975) bekannt wurde, in den 1980ern der „Filmvorführer“ bei „Verstehen Sie Spaß?“ war und sich durch zahlreiche Radio- sowie TV-Sendungen moderierte und kalauerte. Er wurde am 1. Februar 1941 in Emden geboren und verstarb am 23. November 2020 mit 79 Jahren in Lüneburg. Dieses Jahr hätte er seinen 81. Geburtstag gefeiert.

1936 Manfred Schott  86 (†46)

Manfred Schott war ein deutscher Synchronsprecher, der u. a. die deutsche Stimme von Dustin Hoffmann, Jack Nicholson und DeForest Kelley als Dr. Leonard McCoy in „Star Trek“ war. Geboren wurde er am 1. Februar 1936 in München und starb mit 46 Jahren am 7. April 1982 ebenda. In diesem Jahr hätte er seinen 86. Geburtstag gefeiert.

1931 Boris Jelzin  91 (†76)

Boris Jelzin, geboren am 1. Februar 1931

Boris Nikolajewitsch Jelzin war ein russischer Politiker und der erste Präsident Russlands (1991–1999). Er wurde Anfang der 1930er-Jahre am 1. Februar 1931 in Butka, Swerdlowsk in der Russischen SFSR, Sowjetunion (heute Russland) geboren und starb am 23. April 2007 mit 76 Jahren in Moskau. Dieses Jahr hätte er seinen 91. Geburtstag gefeiert.

1901 Clark Gable  121 (†59)

Clark Gable, geboren am 1. Februar 1901

William Clark Gable war einer der populärsten US-amerikanischen Schauspieler der 1930er- bis 1950er-Jahre (u. a. in „Es geschah in einer Nacht“ 1934 als Peter Warne, in „Meuterei auf der Bounty“ 1935 als Fletcher Christian, in „Vom Winde verweht“ 1939 als Rhett Butler). Er wurde am 1. Februar 1901 in Cadiz, Ohio in den Vereinigten Staaten geboren und verstarb am 16. November 1960 mit 59 Jahren in Los Angeles, Kalifornien. 2022 jährte sich sein Geburtstag das 121. Mal.

1894 John Ford  128 (†79)

John Ford, geboren am 1. Februar 1894

John Martin Feeney war ein berühmter US-amerikanischer Filmregisseur (u. a. „Der Verräter“ 1935, „Ringo“ 1939, „Früchte des Zorns“ 1940, „Der schwarze Falke“ 1956, „How the West Was Won“ 1962) und vierfacher Preisträger des Oscars für die beste Regie. Geboren wurde er am 1. Februar 1894 in Cape Elizabeth, Maine in den Vereinigten Staaten und starb mit 79 Jahren am 31. August 1973 in Palm Desert, Kalifornien. 2022 jährte sich sein Geburtstag das 128. Mal.

1874 Hugo von Hofmannsthal  148 (†55)

Hugo von Hofmannsthal, geboren am 1. Februar 1874

Hugo Laurenz August Hofmann, Edler von Hofmannsthal war ein österreichischer Schriftsteller und Dramatiker der Wiener Moderne (u. a. „Jedermann. Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes“ 1911) und ein Mitbegründer der Salzburger Festspiele (seit 1920). Geboren wurde er am 1. Februar 1874 in Wien und verstarb mit 55 Jahren am 15. Juli 1929 in Rodaun (heute zu Wien) in Österreich. Sein Geburtstag jährte sich 2022 zum 148. Mal.

1792 Johann Friedrich Dieffenbach   230 (†55)

Johann Friedrich Dieffenbach, geboren am 1. Februar 1792

Johann Friedrich Dieffenbach war ein deutscher Mediziner und Chirurg, der als Wegbereiter der Transplantation sowie der Plastischen Chirurgie gilt. Geboren wurde er am 1. Februar 1792 in Königsberg, Ostpreußen (heute Kaliningrad) in Preußen (heute Russland) und verstarb im Alter von 55 Jahren am 11. November 1847 in Berlin in Preußen (heute Deutschland). Sein Geburtstag jährte sich 2022 zum 230. Mal.

1712 Konrad Ernst Ackermann   310 (†59)

Konrad Ernst Ackermann war ein berühmter deutscher Schauspieler und Theaterleiter, der mit seiner „Ackermannschen Truppe“ im 18. Jhdt. durch deutsche Lande zog, mehrere Theater eröffnete, mit Gotthold Ephraim Lessing zusammenarbeitete und neben Friederike Caroline Neuber als Mitbegründer der deutschen Schauspielkunst gilt. Geboren wurde er vermutlich am 1. Februar 1712 in Schwerin im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) und verstarb mit 59 Jahren am 13. November 1771 in Hamburg. Sein Geburtstag jährte sich 2022 zum 310. Mal.

1659 Jakob Roggeveen  363 (†69)

Jakob Roggeveen, geboren am 1. Februar 1659

Jakob Roggeveen war ein niederländischer Seefahrer und Entdecker, der auf der Suche nach dem Südkontinent am Ostersonntag 1722 als erster Europäer die Osterinsel (Rapa Nui) im Südostpazifik betrat. Er wurde am 1. Februar 1659 in Middelburg in den Niederlanden geboren und verstarb am 31. Januar 1729 mit 69 Jahren ebenda. 2022 jährte sich sein Geburtstag zum 363. Mal.

Gestorben am 1. Februar

Gedenktage am 1. Februar 2022

Wisława Szymborska, geboren am 2. Juli 1923

Vor zehn Jahren im Jahr 2012 starb Wisława Szymborska, geboren am 2. Juli 1923. Sie war eine polnische Dichterin und Trägerin des Nobelpreises für Literatur 1996 „für ihr Werk, das ironisch-präzise den historischen und biologischen Zusammenhang in Fragmenten menschlicher Wirklichkeit hervortreten lässt“. Weitere Todestage berühmter Personen, die an einem 1. Februar gestorben sind:

Februar