Rudyard Kipling

Geboren 1865

152. Geburtstage im Jahr 2017

Wer wurde vor 151 Jahren im Jahr 1865 geboren? Die Chronik des Jahrgangs 1865 mit den berühmten Geburtstagen des Jahres: Diese bekannten Persönlichkeiten kamen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Jahr 1865 zur Welt, wie etwa Rudyard Kipling, Philipp Scheidemann, Jean Sibelius und Georg V.. Im Jahr 1865 geborene berühmte Personen kamen vor 151 Jahren zur Welt.

Geboren im Jahr 1865

22.01.Wilbur Scoville

Wilbur Scoville, geboren am 22. Januar 1865

Wilbur Scoville (Wilbur Lincoln Scoville) war ein US-amerikanischer Pharmakologe, der 1912 den heute mit der „Scoville-Skala“ standardisierten Test zur Messung und Einteilung der Schärfe verschiedener Chilischoten entwickelte. Er wurde am 22. Januar 1865 in Bridgeport, Connecticut in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 11. November 1942 im Alter von 77 Jahren in Gainesville, Florida.

31.01.Henri Desgrange

Henri Desgrange, geboren am 31. Januar 1865

Henri Desgrange war ein französischer Journalist und Herausgeber der Sportzeitung „L’Auto“, der mit der Ankündigung der „Tour de France“ 1903 in seiner Zeitung das erste Rad-Etappenrennen der Welt begründete. Er wurde am 31. Januar 1865 in Paris geboren und starb am 16. August 1940 im Alter von 75 Jahren in Beauvallon, Rhône-Alpes.

09.02.Wilson Bentley

Wilson Bentley, geboren am 9. Februar 1865

Wilson Bentley (Wilson Alwyn Bentley) war ein US-amerikanischer Farmer und einer der ersten Fotografen von Schneeflocken bzw. Schneekristallen („The Snowflake Man“), von denen er mehr als 5000 unter dem Mikroskop fotografierte. Er wurde am 9. Februar 1865 in Jericho, Vermont in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 23. Dezember 1931 im Alter von 66 Jahren ebenda.

19.02.Sven Hedin

Sven Hedin, geboren am 19. Februar 1865

Sven Hedin (Sven Anders Hedin) war ein schwedischer Geograph und Entdecker, der auf mehreren Expeditionen in Zentralasien u. a. den Transhimalaya, die Quellen des Indus, Brahmaputra und Sutlej und zahlreiche historische Stätten entdeckte und ein imposantes Kartenwerk schuf (u. a. „Central Asia atlas“ posthum 1966). Er wurde am 19. Februar 1865 in Stockholm in Schweden geboren und starb am 26. November 1952 im Alter von 87 Jahren ebenda.

01.04.Richard Adolf Zsigmondy

Richard Adolf Zsigmondy, geboren am 1. April 1865

Richard Adolf Zsigmondy war ein österreichischer Chemiker und Träger des Nobelpreises für Chemie 1925 „für die Aufklärung der heterogenen Natur kolloidaler Lösungen sowie für die dabei angewandten Methoden, die grundlegend für die moderne Kolloidchemie sind“. Er wurde am 1. April 1865 in Wien geboren und starb am 23. September 1929 im Alter von 64 Jahren in Göttingen.

25.05.Pieter Zeeman

Pieter Zeeman, geboren am 25. Mai 1865

Pieter Zeeman war ein niederländischer Physiker und ein Träger des Nobelpreises für Physik 1902 „als Anerkennung des außerordentlichen Verdienstes, den sie sich durch ihre Untersuchungen über den Einfluss des Magnetismus auf die Strahlungsphänomene erworben haben“. Er wurde am 25. Mai 1865 in Zonnemaire, Insel Schouwen in den Niederlanden geboren und starb am 9. Oktober 1943 im Alter von 78 Jahren in Amsterdam.

25.05.John Raleigh Mott

John Raleigh Mott, geboren am 25. Mai 1865

John Raleigh Mott war ein US-amerikanischer Theologe, Mitgründer des „Christlichen Studentenweltbunds“, Präsident des „Christlichen Vereins Junger Männer“ (YMCA) und Träger des Friedensnobelpreises 1946. Er wurde am 25. Mai 1865 in Livingstone Manor, New York in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 31. Januar 1955 im Alter von 89 Jahren in Orlando, Florida.

03.06.Georg V.

Georg V., geboren am 3. Juni 1865

Georg V. (George Frederick Ernest Albert von Sachsen-Coburg und Gotha) war ein König des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland (1910–1936), Cousin von Wilhelm II. und Zar Nikolaus II., der aufgrund der durch den Ersten Weltkrieg entfachten antideutschen Stimmung in der Bevölkerung seinen deutschen Namen in „Windsor“ (1917) änderte. Er wurde am 3. Juni 1865 in London geboren und starb am 20. Januar 1936 im Alter von 70 Jahren in Sandringham House, Norfolk.

13.06.William Butler Yeats

William Butler Yeats, geboren am 13. Juni 1865

William Butler Yeats war ein bedeutender irischer Schriftsteller und Träger des Nobelpreises für Literatur 1923 „für seine ständig beseelte Dichtung, die in der strengsten künstlerischen Form dem Geiste eines Volkes Ausdruck verleiht“. Er wurde am 13. Juni 1865 in Dublin in Irland geboren und starb am 28. Januar 1939 im Alter von 73 Jahren in Roquebrune-Cap-Martin in Frankreich.

03.07.Ambroise Vollard

Ambroise Vollard, geboren am 3. Juli 1865

Ambroise Vollard war ein bedeutender französischer Kunsthändler, Galerist und Verleger, der u. a. Paul Cézanne, Paul Gauguin, Vincent van Gogh, Pablo Picasso und Henry Matisse förderte und Picassos (1901) sowie Matisses (1904) erste Pariser Einzelausstellung organisierte. Er wurde am 3. Juli 1865 in Saint-Denis auf Réunion in Frankreich geboren und starb am 22. Juli 1939 im Alter von 74 Jahren in Versailles.

26.07.Philipp Scheidemann

Philipp Scheidemann, geboren am 26. Juli 1865

Philipp Scheidemann (Philipp Heinrich Scheidemann) war ein bedeutender deutscher sozialdemokratischer Politiker und Regierungschef (1918–1919) der Weimarer Republik, der im Zuge der Novemberrevolution 1918 am 9. November die „Deutsche Republik“ als Nachfolger des Deutschen Kaiserreichs ausrief. Er wurde am 26. Juli 1865 in Kassel geboren und starb am 29. November 1939 im Alter von 74 Jahren in Kopenhagen in Dänemark.

27.08.Charles G. Dawes

Charles G. Dawes, geboren am 27. August 1865

Charles G. Dawes (Charles Gates Dawes) war ein US-amerikanischer Politiker und Vizepräsident der USA (1925–1929) unter Calvin Coolidge, der als führender Verfasser des nach ihm benannten „Dawes-Plans“ zur Regelungen der Reparationszahlungen Deutschlands nach dem Ersten Weltkrieg mit dem Friedensnobelpreis 1925 ausgezeichnet wurde. Er wurde am 27. August 1865 in Marietta, Ohio in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 23. April 1951 im Alter von 85 Jahren in Evanston, Illinois.

12.10.Arthur Harden

Arthur Harden, geboren am 12. Oktober 1865

Sir Arthur Harden war ein britischer Chemiker und zusammen mit Hans von Euler-Chelpin Träger des Nobelpreises für Chemie 1929 „für die Forschung über die Zuckervergärung und den Anteil der Enzyme an diesem Vorgang“. Er wurde am 12. Oktober 1865 in Manchester in England geboren und starb am 17. Juni 1940 im Alter von 74 Jahren in London.

02.11.Warren G. Harding

Warren G. Harding, geboren am 2. November 1865

Warren G. Harding (Warren Gamaliel Harding) war ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei und bis zu seinem Tod der 29. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (1921–1923), dessen kurze Amtszeit vor allem durch Korruption geprägt war. Er wurde am 2. November 1865 in Blooming Grove, Ohio in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 2. August 1923 im Alter von 57 Jahren in San Francisco (Palace Hotel), Kalifornien.

08.12.Jean Sibelius

Jean Sibelius, geboren am 8. Dezember 1865

Jean Sibelius war ein finnischer Komponist der Spätromantik und der Moderne, der in Finnland als Volksheld und auch im Ausland für seine Werke wie die Tondichtung „Kullervo“ (1892), die inoffizielle Nationalhymne „Finlandia“ (1899/1900) und das Violinkonzert d-Moll op. 47 gefeiert wurde. Er wurde am 8. Dezember 1865 in Hämeenlinna in Finnland geboren und starb am 20. September 1957 im Alter von 91 Jahren in Järvenpää.

30.12.Rudyard Kipling

Rudyard Kipling, geboren am 30. Dezember 1865

Rudyard Kipling (Joseph Rudyard Kipling) war ein britischer Schriftsteller, der u. a. den Kinderbuchklassiker „Das Dschungelbuch“ (1894) schrieb und als der bis heute jüngste Preisträger mit dem Nobelpreis für Literatur 1907 ausgezeichnet wurde. Er wurde am 30. Dezember 1865 in Bombay (heute Mumbai), Maharashtra in Indien geboren und starb am 18. Januar 1936 im Alter von 70 Jahren in London.

Gestorben im Jahr 1865

Nekrolog: Todesfälle des Jahres 1865

Abraham Lincoln, geboren am 12. Februar 1809

Wer ist im Jahr 1865 gestorben? Vor 151 Jahren im Jahr 1865 starb Abraham Lincoln, geboren am 12. Februar 1809. Er war ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei und der 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (1861–1865), der im amerikanischen Bürgerkrieg die Nordstaaten erfolgreich gegen die Südstaaten führte und u. a. die Abschaffung der Sklaverei durchsetzte. Weitere im Jahr 1865 verstorbene Personen sind:

† 01.03.Franz Bruch (†63)
† 26.04.John Wilkes Booth (†26)
† 21.05.Christian Jürgensen Thomsen (†76)
† 13.08.Ignaz Semmelweis (†47)
† 25.11.Heinrich Barth (†44)
† 04.12.Adolph Kolping (†51)

Das Jahr 1865

MDCCCLXV

Das Jahr 1865 im 19. Jahrhundert liegt 151 Jahre zurück. In Römischen Zahlen wird es MDCCCLXV geschrieben.

Webtipps

Informationen zum Jahr 1865

Empfehlen

Jahres-Ranking:  9/10

Das Jahres-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Personen. Empfehlen Sie den Jahrgang 1865 weiter: