Elizabeth II.

Könige von England und Großbritannien

Der König von England war seit der Einigung im 9. Jahrhundert unter König Egbert von Wessex das Staatsoberhaupt Englands. Auf die Könige von Wessex folgten die Sachsen- und Dänenkönige. 1066 beginnt die Herrschaft der Normannen (1066–1154), auf die die Häuser Plantagenet (1154–1399), Lancaster (1399–1471), York (1461–1485), Tudor (1485–1603), Stuart (1603–1649, 1660–1714), Hannover (1714–1901) und das heute regierende Haus Sachsen-Coburg-Gotha/Windsor (seit 1901) folgten. Durch die die englisch-schottische Personalunion seit Jakob I./IV. 1603 war der englische König zugleich schottischer König. Seit dem Zusammenschluss zu einer Realunion von England, Schottland und Wales mit dem „Act of Union“ (1707) zum Königreich Großbritannien ist der „englische“ König „britischer“ König. Diese Liste ist eine Zusammenstellung ausgewählter Königinnen und Könige ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Liste

1066 Wilhelm I. der Eroberer

Wilhelm I. der Eroberer, geboren 1028

Wilhelm I. der Eroberer (Wilhelm der Eroberer) wurde 1028 in Falaise, Normandie in Frankreich geboren. Er war ein normannischer Herzog, der England mit dem Gewinn der Schlacht von Hastings 1066 eroberte und fortan als König regierte sowie maßgeblich kulturell beeinflusste. Am 9. September 1087 starb er mit 59 Jahren. In diesem Jahr jährte sich der Geburtstag zum 990. Mal.

1100 Heinrich I.

Heinrich I., geboren 1068

Heinrich I. (Heinrich ) wurde 1068 in Selby, Yorkshire in England geboren. Er war ein normannischer König von England (1100–1135), der bei seiner Thronbesteigung mit der für die englische Geschichte wegweisenden „Charter of Liberties“ (1100, einem Vorläufer der „Magna Charta“ 1215) seine Macht begrenzte und dem Adel wie der Kirche gewisse Rechte zusicherte. Am 1. Dezember 1135 starb er mit 67 Jahren. In diesem Jahr jährte sich der Geburtstag zum 950. Mal.

1154 Heinrich II. Kurzmantel

Heinrich II. Kurzmantel, geboren am 5. März 1133

Heinrich II. Kurzmantel (Heinrich Plantagenêt) wurde am 5. März 1133 in Le Mans in Frankreich geboren. Er war der erste König von England (1154–1189) aus dem Haus Plantagenêt, der nach seiner Heirat mit Eleonore von Aquitanien (1152) über England und die westliche Hälfte Frankreichs regierte (Angevinisches Reich). Am 6. Juli 1189 starb er mit 56 Jahren.

1189 Richard I. Löwenherz

Richard I. Löwenherz, geboren am 8. September 1157

Richard I. Löwenherz (Richard Plantagenet) wurde am 8. September 1157 in Oxford in England geboren. Er war ein König von England (1189–1199), der bereits zu Lebzeiten als großer Militärführer angesehen und ein bedeutender Befehlsführer im Dritten Kreuzzug (1189–1192) war. Am 6. April 1199 starb er mit 41 Jahren.

1199 Johann Ohneland

Johann Ohneland, geboren am 24. Dezember 1167

Johann Ohneland (Jean Plantagenêt) wurde am 24. Dezember 1167 in Oxford in England geboren. Er war als Nachfolger von Richard Löwenherz König von England (1199–1216), der auf Druck des englischen Adels am 15. Juni 1215 die Magna Carta (eines der bedeutendsten englischen Verfassungsdokumente) unterzeichnete. Am 19. Oktober 1216 starb er mit 48 Jahren.

1327 Eduard III.

Eduard III., geboren am 13. November 1312

Eduard III. (Edward Plantagenêt) wurde am 13. November 1312 auf Schloss Windsor, Windsor, Berkshire in England geboren. Er war ein König von England (1327–1377) und ein bedeutender sowie militärisch erfolgreicher Herrscher des Mittelalters, der in seiner fünfzigjährigen Regierungszeit u. a. die Bedeutung des englischen Parlaments stärkte und mit seinem Anspruch auf die französische Krone den Hundertjährigen Krieg auslöste. Am 21. Juni 1377 starb er mit 64 Jahren.

1483 Richard III.

Richard III., geboren am 2. Oktober 1452

Richard III. (Richard Plantagenet) wurde am 2. Oktober 1452 auf Schloss Fotheringhay, Northamptonshire in England geboren. Er war ein König von England (1483–1485), mit dessen Tod in der Schlacht von Bosworth (1485) die englischen Rosenkriege zwischen den Häusern York und Lancaster, die dreihundertjährige Herrschaft des Hauses Plantagenet (1154–1485) und auf den britischen Inseln das Mittelalter endeten. Am 22. August 1485 starb er mit 32 Jahren.

1509 Heinrich VIII.

Heinrich VIII., geboren am 28. Juni 1491

Heinrich VIII. (Heinrich Tudor) wurde am 28. Juni 1491 in Greenwich, London in England geboren. Er war ein die englische Geschichte maßgeblich beeinflussender englischer König (1509–1547) aus dem Haus Tudor, der je zwei seiner sechs Ehen mit Scheidungen und Hinrichtungen beendete, sich u. a. infolgedessen vom Papst und der katholischen Kirche lossagte und selbst zum Kirchenoberhaupt ernannte. Am 28. Januar 1547 starb er mit 55 Jahren.

1553 Maria I.

Maria I., geboren am 18. Februar 1516

Maria I. (Maria Tudor) wurde am 18. Februar 1516 in Greenwich, London in England geboren. Sie war eine Königin von England und Irland (1553–1558) aus dem Hause Tudor, die versuchte den Katholizismus wieder als Staatsreligion zu etablieren und sich mit ihrer Verfolgung Andersgläubiger den Beinamen „Bloody Mary“ einhandelte. Am 17. November 1558 starb sie mit 42 Jahren.

1558 Elisabeth I.

Elisabeth I., geboren am 7. September 1533

Queen Elisabeth I. (Elizabeth Tudor) wurde am 7. September 1533 in Greenwich, London in England geboren. Sie war als Königin von England die mächtigste Herrscherin des 16. Jahrhunderts, die die später nach ihr als „Elisabethanisches Zeitalter“ (1558–1603) benannte Epoche prägte, die Anglikanische Kirche begründete und mit dem Sieg über die spanische Armada (1588) das Fundament für Englands Seemacht legte. Am 24. März 1603 starb sie mit 69 Jahren.

1603 Jakob I./VI.

Jakob I./VI., geboren am 19. Juni 1566

Jakob I./VI. (Jakob Stuart) wurde am 19. Juni 1566 in Edinburgh Castle, Edinburgh in Schottland geboren. Er war als Sohn Maria Stuarts König von Schottland („James VI.“, 1567–1625) und aufgrund der Kinderlosigkeit von Elisabeth I. als Ururenkel von Heinrich VII. später auch König von England („James I.“, 1603–1625), der somit die Regentschaft in Personalunion beider Länder begründete. Am 27. März 1625 starb er mit 58 Jahren.

1625 Karl I.

Karl I., geboren am 19. November 1600

Karl I. (Karl Stuart) wurde am 19. November 1600 in Dunfermline in Schottland geboren. Er war der König von England, Schottland und Irland aus dem Haus Stuart (1625–1649), der mit seiner absolutistischen Politik den in der Abschaffung der Monarchie mündenden englischen Bürgerkrieg (1642–1649) zwischen Monarchisten und Parlamentariern auslöste und hingerichtet wurde. Am 30. Januar 1649 starb er mit 48 Jahren.

1689 Wilhelm von Oranien

Wilhelm von Oranien, geboren am 14. November 1650

Wilhelm von Oranien (Wilhelm III. von Oranien-Nassau) wurde am 14. November 1650 in Den Haag in den Niederlanden geboren. Er war ein niederländischer und englischer Herrscher, der als Statthalter der Niederlande (1672–1702) als ihr Gründungsvater gilt und nach der „Glorious Revolution“ sowie der Anerkennung der „Bill of Rights“ den Thron als König von England, Schottland und Irland (1689–1702) bestieg. Am 19. März 1702 starb er mit 51 Jahren.

1702 Anne

Anne, geboren am 16. Februar 1665

Anne (Anne Stuart) wurde am 16. Februar 1665 in London geboren. Sie war die Königin von England, Schottland und Irland (ab 1702) aus dem Hause Stuart, die nach der Vereinigung Englands und Schottlands (1707) die erste Königin Großbritanniens wurde. Am 12. August 1714 starb sie mit 49 Jahren.

1714 Georg I.

Georg I., geboren am 7. Juni 1660

Georg I. (Georg Ludwig von Hannover) wurde am 7. Juni 1660 in Hannover im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren. Er war ein Kurfürst von Hannover aus dem Geschlecht der Welfen, der durch den Katholiken von der Thronfolge ausschließenden Act of Settlement (1701) die Nachfolge von Königin Anne antrat und als erster Vertreter der deutschen Königsdynastie des Hauses Hannover König von Großbritannien (1714–1727) wurde. Am 22. Juni 1727 starb er mit 67 Jahren.

1727 Georg II.

Georg II., geboren am 9. November 1683

Georg II. (Georg August von Hannover) wurde am 9. November 1683 in Herrenhausen, Hannover im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren. Er war ein Kurfürst von Hannover und als zweiter König aus dem Hause Hannover auf dem Thron Großbritanniens (1727–1760) der letzte außerhalb Großbritanniens geborene britische Herrscher. Am 25. Oktober 1760 starb er mit 76 Jahren.

1760 Georg III.

Georg III., geboren am 4. Juni 1738

Georg III. (Georg Wilhelm Friedrich von Hannover) wurde am 4. Juni 1738 in London geboren. Er war ein König von Großbritannien und Irland (1760–1820, ab 1801 des Vereinigten Königreichs) sowie von Hannover (1814–1820), der als erster britischer Monarch in Großbritannien und als englischer Muttersprachler geboren wurde und als letzter den Titel des Königs von Frankreich beanspruchte. Am 29. Januar 1820 starb er mit 81 Jahren. In diesem Jahr jährte sich der Geburtstag zum 280. Mal.

1837 Victoria

Victoria, geboren am 24. Mai 1819

Queen Victoria (Alexandrina Victoria von Hannover) wurde am 24. Mai 1819 in London geboren. Sie war die Königin des Vereinigten Königreichs (1837–1901) sowie Kaiserin von Indien, die mit ihrer 63-jährigen Regierungszeit dem Viktorianischen Zeitalter als Namensgeber diente und mit ihren zahlreichen Nachkommen in nahezu allen Königshäusern als „Großmutter Europas“ gehandelt wird. Am 22. Januar 1901 starb sie mit 81 Jahren.

1901 Eduard VII.

Eduard VII., geboren am 9. November 1841

Eduard VII. (Albert Eduard von Sachsen-Coburg und Gotha) wurde am 9. November 1841 in London geboren. Er war als ältester Sohn von Königin Victoria ihr Nachfolger als König des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland (1901–1910) sowie Kaiser von Indien. Am 6. Mai 1910 starb er mit 68 Jahren.

1910 Georg V.

Georg V., geboren am 3. Juni 1865

Georg V. (George Frederick Ernest Albert von Sachsen-Coburg und Gotha) wurde am 3. Juni 1865 in London geboren. Er war ein König des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland (1910–1936), Cousin von Wilhelm II. und Zar Nikolaus II., der aufgrund der durch den Ersten Weltkrieg entfachten antideutschen Stimmung in der Bevölkerung seinen deutschen Namen in „Windsor“ (1917) änderte. Am 20. Januar 1936 starb er mit 70 Jahren.

1936 Georg VI.

Georg VI., geboren am 14. Dezember 1895

Georg VI. (Albert Frederick Arthur George Windsor) wurde am 14. Dezember 1895 in Sandringham, Norfolk in England geboren. Er war ein König des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland (1936–1952) sowie der letzte Kaiser von Indien (bis 1948), der überraschend der Nachfolger seines nach wenigen Monaten zurückgetretenen Bruders Eduard VIII. wurde. Am 6. Februar 1952 starb er mit 56 Jahren.

1936 Eduard VIII.

Eduard VIII., geboren am 23. Juni 1894

Eduard VIII. (Edward Albert Christian George Andrew Patrick David Windsor) wurde am 23. Juni 1894 in London geboren. Er war als Nachfolger seines Vaters Georg V. für ein knappes Jahr König des Vereinigten Königreichs (Januar–Dezember 1936), bevor er zugunsten einer Heirat mit seiner zweifach geschiedenen Geliebten Wallis Simpson abdankte und auf den Thron verzichtete. Am 28. Mai 1972 starb er mit 77 Jahren.

1952 Elizabeth II.

Elizabeth II., geboren am 21. April 1926

Queen Elizabeth II. (Elizabeth Alexandra Mary Windsor) wurde am 21. April 1926 in Mayfair, City of Westminster, London in England geboren. Sie ist die Königin des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland, die seit ihrer Thronbesteigung im Jahr 1952 seit über 60 Jahren das Staatsoberhaupt des United Kingdoms sowie der Commonwealth-Mitgliedsstaaten und damit die am längsten gediente Monarchin der britischen Geschichte ist.

Themen