Rafik Schami

23. Juni

1946 wurde Rafik Schami geboren

Rafik Schami feiert am 23. Juni 2021 seinen 75. Geburtstag. Er ist ein syrisch-deutscher Schriftsteller, der für seine häufig autobiographisch gefärbten Werke über seine Heimat Syrien wie „Eine Hand voller Sterne“ (1987) und „Die dunkle Seite der Liebe“ (2004) vielfach ausgezeichnet wurde. Neben Schami haben am 23. Juni u. a. Zinédine Zidane (1972) und Alan Turing (1912–1954) Geburtstag.

Kalenderblatt 23.6.

23. Juni 2021 Mittwoch · 174. Tag · KW 25

Das Kalenderblatt zum 23. Juni: Der 23. Juni ist der 174. Tag des Jahres und fällt 2021 auf einen Mittwoch. Es sind noch 45 Tage bis zum 23.06.2021. Wer hat am 23. Juni Geburtstag? In unserer Tageschronik finden Sie die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 23. Juni geboren wurden. In diesem Jahr haben u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Fakten zum Tag

  Infos zum 23. Juni Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 23. Juni sind im Sternzeichen Krebs geboren.

Namenstage:  Am 23. Juni haben u. a. Edeltraud, Marion und Ortrud Namenstag.

Chronik & Zeitungen

Historische Zeitungen vom 23. Juni

Zeitungen

Finden Sie originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 23. Juni im Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

geboren.am entdecken

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 23. Juni

1972 Zinédine Zidane  48

Zinédine Zidane, geboren am 23. Juni 1972

Zinédine Yazid Zidane ist ein ehemaliger französischer Fußballspieler u. a. bei Juventus Turin (1996–2001), Real Madrid (2001–2006) und in der französischen Nationalmannschaft (1994–2006) sowie dreimaliger FIFA-Weltfußballer des Jahres (1998, 2000, 2003). Geboren wurde er am 23. Juni 1972 in Marseille in Frankreich. Zidane feiert in diesem Jahr seinen 49. Geburtstag.

1957 Francis McDormand  63

Francis McDormand, geboren am 23. Juni 1957

Francis McDormand ist eine US-amerikanische Schauspielerin, die für ihre Hauptrollen in „Fargo“ (1996), „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ (2017) und „Nomadland“ (2020) den Oscar erhielt und daneben u. a. in „Kaltes Land“ (2005) und „Burn After Reading“ (2008) spielte. Sie wurde am 23. Juni 1957 in Chicago, Illinois geboren. In diesem Jahr feiert McDormand ihren 64. Geburtstag.

1951 Michèle Mouton  69

Michèle Mouton, geboren am 23. Juni 1951

Michèle Mouton ist eine französische Rallyefahrerin, die bei der Rallye Sanremo (1981) als erste Frau einen Rallye-Weltmeisterschaftslauf gewinnen konnte und seither als bekannteste sowie erfolgreichste weibliche Fahrerin in der Motorsport-Geschichte gilt. Sie wurde am 23. Juni 1951 in Grasse in Frankreich geboren. In diesem Jahr feiert Mouton ihren 70. Geburtstag.

1946 Rafik Schami  74

Rafik Schami, geboren am 23. Juni 1946

Suheil Fadél, so sein richtiger Name, ist ein syrisch-deutscher Schriftsteller, der für seine häufig autobiographisch gefärbten Werke über seine Heimat Syrien wie „Eine Hand voller Sterne“ (1987) und „Die dunkle Seite der Liebe“ (2004) vielfach ausgezeichnet wurde. Geboren wurde er am 23. Juni 1946 in Damaskus in Syrien. Schami feiert in diesem Jahr seinen 75. Geburtstag.

1942 Hannes Wader  78

Hannes Wader, geboren am 23. Juni 1942

Hans Eckard Wader ist ein seit Anfang der 1970er-Jahre aktiver bekannter deutscher Liedermacher, dessen wohl populärstes Lied „Heute hier, morgen dort“ (1972) ein geflügeltes Wort geworden ist und zum deutschen Liedgut zählt. Geboren wurde er am 23. Juni 1942 in Bethel (heute zu Bielefeld). Wader feiert in diesem Jahr seinen 79. Geburtstag.

1919 Hermann Gmeiner  101 (†66)

Hermann Gmeiner, geboren am 23. Juni 1919

Hermann Gmeiner war der Gründer der Hilfsorganisation „SOS-Kinderdorf“ (1949), die heute in über 130 Ländern der Welt SOS-Kinderdörfer unterhält. Er wurde am 23. Juni 1919 in Alberschwende in Österreich geboren und starb am 26. April 1986 mit 66 Jahren in Innsbruck. Sein Geburtstag jährt sich 2021 zum 102. Mal.

1912 Alan Turing  108 (†41)

Alan Turing, geboren am 23. Juni 1912

Alan Mathison Turing war ein britischer Logiker, Mathematiker und Kryptoanalytiker, der als Pionier der Informatik das Konzept der „Turingmaschine“ entwickelte. Geboren wurde er am 23. Juni 1912 in London und starb im Alter von 41 Jahren am 7. Juni 1954 in Wilmslow, Cheshire. In diesem Jahr jährt sich sein Geburtstag zum 109. Mal.

1911 David Ogilvy  109 (†88)

David Ogilvy, geboren am 23. Juni 1911

David Mackenzie Ogilvy war einer der international renommiertesten Werbetexter in der Mitte des 20. Jahrhunderts („Father of Advertising“) und Gründer der Agentur „Ogilvy & Mather“, mit der er bekannte Werbekampagnen u. a. für „Guinness“, „Schweppes“, „Rolls-Royce“ und „Dove“ entwickelte. Er wurde am 23. Juni 1911 in West Horsley, Surrey in England geboren und verstarb am 21. Juli 1999 mit 88 Jahren auf Schloss Touffou in Bonnes in Frankreich. 2021 jährt sich sein Geburtstag zum 110. Mal.

1894 Eduard VIII.  126 (†77)

Eduard VIII., geboren am 23. Juni 1894

Edward Albert Christian George Andrew Patrick David Windsor war als Nachfolger seines Vaters Georg V. für ein knappes Jahr König des Vereinigten Königreichs (Januar–Dezember 1936), bevor er zugunsten einer Heirat mit seiner zweifach geschiedenen Geliebten Wallis Simpson abdankte und auf den Thron verzichtete. Geboren wurde er am 23. Juni 1894 in London und verstarb mit 77 Jahren am 28. Mai 1972 in Paris. Sein Geburtstag jährt sich 2021 zum 127. Mal.

1894 Alfred Kinsey  126 (†62)

Alfred Kinsey, geboren am 23. Juni 1894

Alfred Charles Kinsey war ein US-amerikanischer Sexualforscher, Zoologe und Aufklärer, in dem Viele seit der Veröffentlichung seiner Aufsehen erregenden „Kinsey-Reports“ (1948/1953) über das Sexualverhalten von Männern und Frauen den „Vater der sexuellen Revolution“ sehen. Geboren wurde er am 23. Juni 1894 in Hoboken, New Jersey in den Vereinigten Staaten und starb mit 62 Jahren am 25. August 1956 in Bloomington, Indiana. 2021 jährt sich sein Geburtstag zum 127. Mal.

1804 August Borsig  216 (†50)

August Borsig, geboren am 23. Juni 1804

Johann Friedrich August Borsig war ein deutscher Industrieller und Gründer der Borsigwerke (1837), in denen er mit der „Beuth“ (1844) die erste in Deutschland entwickelte Lokomotive konstruierte und die er bis in die 1850er-Jahre zum größten Dampflokomotivenhersteller Europas ausbaute. Geboren wurde er am 23. Juni 1804 in Breslau in Preußen (heute Polen) und verstarb mit 50 Jahren am 6. Juli 1854 in Berlin. Sein Geburtstag jährt sich 2021 zum 217. Mal.

1763 Joséphine de Beauharnais  257 (†50)

Joséphine de Beauharnais, geboren am 23. Juni 1763

Joséphine de Beauharnais war eine französische Adelige und die erste Kaiserin der Franzosen, die ihrem Ehemann (1796–1810) Napoleon Bonaparte den Aufstieg in der französischen Gesellschaft erleichterte, von diesem 1804 in der Pariser Kathedrale Notre-Dame gekrönt und 1810 aufgrund anhaltender Kinderlosigkeit geschieden wurde. Sie wurde am 23. Juni 1763 in Les Trois-Îlets in Martinique geboren und verstarb am 29. Mai 1814 mit 50 Jahren auf Schloss Malmaison, Rueil-Malmaison in Frankreich. 2021 jährt sich ihr Geburtstag das 258. Mal.

Weitere am 23. Juni geborene Personen

Gestorben am 23. Juni

Gedenktage am 23. Juni 2021

Matthias Jakob Schleiden, geboren am 5. April 1804

Vor 140 Jahren im Jahr 1881 starb Matthias Jakob Schleiden, geboren am 5. April 1804. Er war ein deutscher Botaniker, der zusammen mit Theodor Schwann die Zelltheorie (1839) entwickelte, die er zunächst für Pflanzen aufgestellt hatte (1838) und mit der er die Zelle als Grundbaustein aller Pflanzen identifizierte. Weitere Todestage berühmter Personen, die an einem 23. Juni gestorben sind:

2011Peter Falk
1995Jonas Salk
1981Zarah Leander
1969Chuck Taylor
79Vespasian

Juni