Eduard Mörike

Geboren 1804

213. Geburtstage im Jahr 2017

Wer wurde vor 212 Jahren im Jahr 1804 geboren? Die Chronik zum Jahrgang 1804 mit den prominenten Geburtstagen des Jahres: Die bekannten Persönlichkeiten auf dieser Seite kamen am Beginn des 19. Jahrhunderts im Jahr 1804 zur Welt. Zu ihnen zählen etwa Eduard Mörike, Nathaniel Hawthorne, Johann Strauss und Ludwig Feuerbach. Im Jahr 1804 geborene berühmte Personen kamen vor 212 Jahren zur Welt. Das Jahr 1804 war ein Schaltjahr mit 366 Tagen.

Geboren im Jahr 1804

03.03.Johann Philipp Abresch

Johann Philipp Abresch, geboren am 3. März 1804

Johann Philipp Abresch war ein deutscher Kaufmann und „Erfinder“ der Nationalfarben Schwarz-Rot-Gold, der für den Festzug zum Hambacher Fest am 27. Mai 1832 die noch heute im Hambacher Schloss aufbewahrte „Ur-Fahne“ mit der heutigen Farbreihenfolge und der Aufschrift „Deutschlands Wiedergeburt“ fertigte und trug. Er wurde am 3. März 1804 in Neustadt an der Weinstraße im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb am 1. August 1861 im Alter von 57 Jahren in Neustadt an der Weinstraße.

14.03.Johann Strauss

Johann Strauss, geboren am 14. März 1804

Johann Strauss (Johann Baptist Strauss) war ein österreichischer Komponist und Kapellmeister, dessen berühmtestes Werk der „Radetzky-Marsch“ (1848) ist. Er wurde am 14. März 1804 in Leopoldstadt (heute Wien) in Österreich geboren und starb am 25. September 1849 im Alter von 45 Jahren in Wien.

05.04.Matthias Jakob Schleiden

Matthias Jakob Schleiden, geboren am 5. April 1804

Matthias Jakob Schleiden war ein deutscher Botaniker und zusammen mit Matthias Schleiden Entwickler der Zelltheorie (1839), die er zunächst für Pflanzen aufgestellt hatte (1838) und mit ihr die Zelle als Grundbaustein aller Pflanzen identifizierte. Er wurde am 5. April 1804 in Hamburg im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb am 23. Juni 1881 im Alter von 77 Jahren in Frankfurt am Main.

23.06.August Borsig

August Borsig, geboren am 23. Juni 1804

August Borsig (Johann Friedrich August Borsig) war ein deutscher Industrieller und Gründer der Borsigwerke (1837), in denen er mit der „Beuth“ (1844) die erste in Deutschland entwickelte Lokomotive konstruierte und die er bis in die 1850er-Jahre zum größten Dampflokomotivenhersteller Europas ausbaute. Er wurde am 23. Juni 1804 in Breslau in Preußen (heute Polen) geboren und starb am 6. Juli 1854 im Alter von 50 Jahren in Berlin.

01.07.George Sand

George Sand, geboren am 1. Juli 1804

George Sand (Amantine Aurore Lucile Dupin) war eine französische Schriftstellerin, die in ihren Werken sozialkritische und emanzipatorische Fragestellungen aufwarf (u. a. „Indiana“ 1823, „Consuelo“ 1842, „La Petite Fadette“ 1849) und für ihre Liebschaften mit Alfred de Musset und Frédéric Chopin bekannt ist. Sie wurde am 1. Juli 1804 in Paris geboren und starb am 8. Juni 1876 im Alter von 71 Jahren in Nohant, Indre.

04.07.Nathaniel Hawthorne

Nathaniel Hawthorne, geboren am 4. Juli 1804

Nathaniel Hawthorne war ein US-amerikanischer Schriftsteller, der mit seinem 1850 erschienenen Roman „The Scarlet Letter“ („Der scharlachrote Buchstabe“) eines der berühmtesten Werke der amerikanischen Literatur und einen Klassiker der Weltliteratur schuf. Er wurde am 4. Juli 1804 in Salem, Massachusetts in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 19. Mai 1864 im Alter von 59 Jahren in Plymouth, New Hampshire.

20.07.Richard Owen

Richard Owen, geboren am 20. Juli 1804

Sir Richard Owen war ein bedeutender britischer Zoologe, vergleichender Anatom und Paläontologe des Viktorianischen Zeitalters, der den Begriff „Dinosauria“ prägte (1841). Er wurde am 20. Juli 1804 in Lancaster, Lancashire in England geboren und starb am 18. Dezember 1892 im Alter von 88 Jahren in Surrey.

28.07.Ludwig Feuerbach

Ludwig Feuerbach, geboren am 28. Juli 1804

Ludwig Feuerbach (Ludwig Andreas Feuerbach) war ein bedeutender deutscher Philosoph, zentraler Denker des Vormärz und einflussreicher Religionskritiker, der mit Werken wie „Wesen des Christentums“ (1841) und „Philosophie der Zukunft“ (1843) einen starken Einfluss auf Friedrich Engels und Karl Marx hatte. Er wurde am 28. Juli 1804 in Landshut in Bayern, HRR (heute Deutschland) geboren und starb am 13. September 1872 im Alter von 68 Jahren in Rechenberg, Nürnberg.

08.09.Eduard Mörike

Eduard Mörike, geboren am 8. September 1804

Eduard Mörike (Eduard Friedrich Phillip Mörike) war ein deutscher Dichter und Schriftsteller (u. a. „Maler Nolten“ 1832, „Mozart auf der Reise nach Prag“ 1855). Er wurde am 8. September 1804 in Ludwigsburg im Herzogtum Württemberg, HRR (heute Deutschland) geboren und starb am 4. Juni 1875 im Alter von 70 Jahren in Stuttgart.

05.11.Carl Leverkus

Carl Leverkus, geboren am 5. November 1804

Carl Leverkus war ein deutscher Chemiker und Unternehmer, der die erste Fabrik (1834) zur Herstellung künstlichen Ultramarinblaus errichtete, diese in der neu entstandenen Siedlung „Leverkusen“ im heutigen Leverkusener Stadtteil Wiesdorf ansiedelte und posthum zum Namensgeber der 1930 gegründeten Stadt wurde. Er wurde am 5. November 1804 in Wermelskirchen im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb am 4. Februar 1889 im Alter von 84 Jahren in Wermelskirchen.

23.11.Franklin Pierce

Franklin Pierce, geboren am 23. November 1804

Franklin Pierce war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei und der 14. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (1853–1857). Er wurde am 23. November 1804 in Hillsborough, Hillsborough County, New Hampshire in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 8. Oktober 1869 im Alter von 64 Jahren in Concord, New Hampshire.

10.12.Carl Gustav Jacob Jacobi

Carl Gustav Jacob Jacobi, geboren am 10. Dezember 1804

Carl Gustav Jacob Jacobi war ein sehr bedeutender deutscher Mathematiker, der sich durch seine wissenschaftliche Vielseitigkeit und als einflussreicher Lehrer seiner Zeit auszeichnete. Er wurde am 10. Dezember 1804 in Potsdam in Preußen, HRR (heute Deutschland) geboren und starb am 18. Februar 1851 im Alter von 46 Jahren in Berlin.

15.12.Ernst Rietschel

Ernst Rietschel, geboren am 15. Dezember 1804

Ernst Rietschel war ein bedeutender deutscher Bildhauer, der u. a. das berühmte Denkmal von Goethe und Schiller in Weimar (1856) schuf. Er wurde am 15. Dezember 1804 in Pulsnitz in Sachsen, HRR (heute Deutschland) geboren und starb am 21. Februar 1861 im Alter von 56 Jahren in Dresden.

Gestorben im Jahr 1804

Nekrolog: Todesfälle des Jahres 1804

Immanuel Kant, geboren am 22. April 1724

Wer ist im Jahr 1804 gestorben? Vor 212 Jahren im Jahr 1804 starb Immanuel Kant, geboren am 22. April 1724. Er war ein deutscher und einer der bedeutendsten Philosophen der Aufklärung und Begründer der modernen abendländischen Philosophie (u. a. „Kritik der reinen Vernunft“ 1781, „Kritik der praktischen Vernunft“ 1788). Weitere im Jahr 1804 verstorbene Personen sind:

† 06.02.Joseph Priestley (†70)
† 26.03.Wolfgang von Kempelen (†70)
† 12.07.Alexander Hamilton (†47)
† ?.10.Nicolas-Joseph Cugnot (†79)
† 01.12.Philippe Lebon (†37)

Das Jahr 1804

MDCCCIV

Das Jahr 1804 im 19. Jahrhundert liegt 212 Jahre zurück. In Römischen Zahlen wird es MDCCCIV geschrieben.

Webtipps

Informationen zum Jahr 1804

Empfehlen

Jahres-Ranking:  8/10

Das Jahres-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Personen. Empfehlen Sie den Jahrgang 1804 weiter: