Reinhard Mey

Berühmte Liedermacher

Bekannte Liedermacher

Die berühmtesten und bedeutendsten Liedermacher aus der Geschichte und von heute. Lernen Sie die großen Ihres Fachs kennen: Wer war ein großer Liedermacher? Zu ihnen zählen etwa Reinhard Mey, Heinz Rudolf Kunze, Wolf Biermann und Max Giesinger.

Berühmte Liedermacher

Max Giesinger (1988)

Max Giesinger, geboren am 3. Oktober 1988

Max Giesinger ist ein deutscher Sänger und Liedermacher, der als Teilnehmer der Castingshow „The Voice of Germany“ (2011) bekannt wurde und 2016 mit seinen Songs „80 Millionen“ und „Wenn sie tanzt“ in den deutschen Charts durchstartete. Er wurde am 3. Oktober 1988 in Waldbronn geboren.

Heinz Rudolf Kunze (1956)

Heinz Rudolf Kunze, geboren am 30. November 1956

Heinz Rudolf Kunze (Heinz Rudolf Erich Arthur Kunze) ist ein deutscher Liedermacher und Rocksänger, der 1985 mit „Dein ist mein ganzes Herz“ seinen größten Hit landete und seither mit deutschsprachiger Rockmusik seine Fans begeistert. Er wurde am 30. November 1956 in Espelkamp-Mittwald geboren.

Hans Söllner (1955)

Hans Söllner, geboren am 24. Dezember 1955

Hans Söllner (Johann Michael Söllner) ist ein deutscher Liedermacher und Reggae-Musiker, der für seine gesellschaftskritischen Lieder auf Bairisch (u. a. „Der Rasenmäher“ 1983, „Endlich eine Arbeit“ 1983, „Hey Staat!“ 1989, „Ihr seids alle gleich“ 2012) bekannt ist. Er wurde am 24. Dezember 1955 in Bad Reichenhall geboren.

Ludwig Hirsch (1946–2011)

Ludwig Hirsch, geboren am 28. Februar 1946

Ludwig Hirsch war ein österreichischer Liedermacher und Schauspieler, der in den 1970ern mit Liedern wie „Gel', du magst mi“ (1975) und „Komm Großer Schwarzer Vogel“ (1979) bekannt wurde und u. a. am Wiener Theater in der Josefstadt auf der Bühne stand. Er wurde am 28. Februar 1946 in Weinberg, Buch-St. Magdalena in Österreich geboren und starb am 24. November 2011 im Alter von 65 Jahren in Wien.

Reinhard Mey (1942)

Reinhard Mey, geboren am 21. Dezember 1942

Reinhard Mey (Reinhard Friedrich Michael Mey) ist ein deutscher Musiker und einer der bekanntesten Liedermacher des Landes, der mit „Über den Wolken“ (1974) einen Evergreen schuf und seit den 1960er-Jahren über 30 Alben mit Songs wie „Ich wollte wie Orpheus singen“ (1967), „Mein achtel Lorbeerblatt“ (1972) und „Bunter Hund“ (2007) veröffentlichte. Er wurde am 21. Dezember 1942 in Berlin geboren.

Hannes Wader (1942)

Hannes Wader, geboren am 23. Juni 1942

Hannes Wader (Hans Eckard Wader) ist ein seit Anfang der 1970er-Jahre aktiver bekannter deutscher Liedermacher, dessen wohl populärstes Lied „Heute hier, morgen dort“ (1972) ein geflügeltes Wort geworden ist und zum deutschen Liedgut zählt. Er wurde am 23. Juni 1942 in Bethel (heute zu Bielefeld) geboren.

Knut Kiesewetter (1941–2016)

Knut Kiesewetter war ein deutscher Liedermacher und Jazzmusiker, der sich mit Folksongs, Jazz-Stücken und plattdeutschen Liedern wie „Fresenhof“ (1974) in die Herzen seiner zumeist norddeutschen Fans sang und auch Songs für Künstler wie Gitte Hænning komponierte und produzierte. Er wurde am 13. September 1941 in Stettin in Deutschland (heute Polen) geboren und starb am 28. Dezember 2016 im Alter von 75 Jahren in Garding.

Wolf Biermann (1936)

Wolf Biermann, geboren am 15. November 1936

Wolf Biermann (Karl Wolf Biermann) ist ein deutscher Liedermacher und Lyriker, der als 17-Jähriger in die damalige DDR übersiedelte und von dieser später nach einem Auftritts- und Publikationsverbot (1965) bei einem Auftritt in Westdeutschland ausgebürgert wurde (1976). Er wurde am 15. November 1936 in Hamburg geboren.

Musik