Egon Bahr

18. März

Vor 100 Jahren wurde Egon Bahr geboren

Am 18. März 2022 jährte sich der Geburtstag von Egon Bahr das hundertste Mal. Bahr war ein deutscher SPD-Politiker und Journalist, u. a. Bundesminister für besondere Aufgaben (1972–1974) und Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit (1974–1976), der die Ostpolitik von Bundeskanzler Willy Brandt unter dem Leitgedanken „Wandel durch Annäherung“ entscheidend prägte. Zudem haben am 18. März u. a. Rudolf Diesel (1858–1913) und Peter Kraus (1939) Geburtstag.

Kalenderblatt 18.3.

18. März 2022 Freitag · 77. Tag · KW 11

Das Kalenderblatt zum 18. März: Der 18. März ist der 77. Tag des Jahres und fiel 2022 auf einen Freitag. Der 18.03.2022 war vor 194 Tagen. Wer hat am 18. März Geburtstag? In unserer Tageschronik finden Sie die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 18. März geboren wurden. Jubiläum haben im nächsten Jahr u. a. die folgenden Jahrgänge:

Fakten zum Tag

  Infos zum 18. März Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 18. März sind im Sternzeichen Fische geboren worden.

Namenstage:  Am 18. März haben u. a. Cyrill, Edward und Sibylle Namenstag.

Chronik & Zeitungen

Historische Zeitungen vom 18. März

Zeitungen

Finden Sie originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 18. März im Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

geboren.am entdecken

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 18. März

1982 Timo Glock   40

Timo Glock, geboren am 18. März 1982

Timo Glock ist ein deutscher Autorennfahrer, der ehemals in der Formel 1 (2004, 2008–2012) startete und seit 2013 in der DTM fährt. Geboren wurde er am 18. März 1982 in Lindenfels. Glock feierte in diesem Jahr 2022 seinen 40. Geburtstag.

1979 Adam Levine  43

Adam Levine, geboren am 18. März 1979

Adam Noah Levine ist ein US-amerikanischer Sänger und Songwriter, der Leadsänger und Gitarrist der Rockgruppe „Maroon 5“ ist (u. a. „This Love“ 2004, „Moves like Jagger“ 2011, „Payphone“ 2012). Er wurde am 18. März 1979 in Los Angeles, Kalifornien geboren. In diesem Jahr feierte Levine seinen 43. Geburtstag.

1978 Charlotte Roche  44

Charlotte Roche, geboren am 18. März 1978

Charlotte Elisabeth Grace Roche ist eine in Deutschland wirkende britische Schriftstellerin (u. a. „Feuchtgebiete“ 2008 und „Schoßgebete“ 2011) und Moderatorin, die als Gesicht des Musiksenders VIVA bekannt wurde. Geboren wurde sie am 18. März 1978 in High Wycombe, Buckinghamshire in England. Roche feierte in diesem Jahr ihren 44. Geburtstag.

1966 Anne Will  56

Anne Will, geboren am 18. März 1966

Anne Will ist eine deutsche Journalistin und Fernsehmoderatorin (u. a. „Sportschau“ 1999–2001, „Tagesthemen“ 2001–2007, Talkshow „Anne Will“ seit 2011). Geboren wurde sie am 18. März 1966 in Köln. Will feierte in diesem Jahr ihren 56. Geburtstag.

1959 Luc Besson  63

Luc Besson, geboren am 18. März 1959

Luc Besson ist ein französischer Filmregisseur (u. a. „Nikita“ 1990, „Léon – Der Profi“ 1994), Filmproduzent und Autor. Er wurde am 18. März 1959 in Paris geboren. In diesem Jahr 2022 feierte Besson seinen 63. Geburtstag.

1950 Brad Dourif  72

Brad Dourif, geboren am 18. März 1950

Bradford Claude Dourif ist ein US-amerikanischer Schauspieler (u. a. „Der Wüstenplanet“ 1984, Filmreihe „Chucky“ 1988–2013, „Der Herr der Ringe“-Trilogie 2002/2003), der mit seiner prämierten Nebenrolle in „Einer flog über das Kuckucksnest“ (1975) bekannt wurde. Geboren wurde er am 18. März 1950 in Huntington, West Virginia in den Vereinigten Staaten. Dourif feierte in diesem Jahr seinen 72. Geburtstag.

1939 Peter Kraus  83

Peter Kraus, geboren am 18. März 1939

Peter Siegfried Krausnecker ist ein deutscher Rock’n’Roll-Sänger, Entertainer und Schauspieler (u. a. „Das fliegende Klassenzimmer“ 1954), der in den 1950ern und 1960ern mit Hits wie „Sugar Baby“ (1958) und „Schwarze Rose, Rosemarie“ (1961) zum Jugendidol und Publikumsliebling wurde. Er wurde am 18. März 1939 in München geboren. In diesem Jahr feierte Kraus seinen 83. Geburtstag.

1937 Rudi Altig  85 (†79)

Rudi Altig, geboren am 18. März 1937

Rudi Altig war ein deutscher Radrennfahrer, der zu den großen Sportstars der 1960er-Jahre zählte und mit bedeutenden Siegen wie dem Gewinn der Spanien-Rundfahrt (1962) und dem Weltmeistertitel im Straßenrennen (Nürburgring 1966) zur deutschen Radsportlegende wurde. Er wurde am 18. März 1937 in Mannheim geboren und starb mit 79 Jahren am 11. Juni 2016 in Remagen. Dieses Jahr hätte er seinen 85. Geburtstag gefeiert.

1936 Frederik Willem de Klerk  86 (†85)

Frederik Willem de Klerk, geboren am 18. März 1936

Frederik Willem de Klerk war ein südafrikanischer Politiker, der als Präsident der Republik Südafrika (1989–1994) das Ende der Apartheid mit herbeiführte sowie organisierte und dafür zusammen mit Nelson Mandela mit dem Friedensnobelpreis 1993 geehrt wurde. Geboren wurde er am 18. März 1936 in Johannesburg in Südafrika und verstarb am 11. November 2021 mit 85 Jahren in Kapstadt. In diesem Jahr hätte er seinen 86. Geburtstag gefeiert.

1932 John Updike   90 (†76)

John Updike, geboren am 18. März 1932

John Hoyer Updike war ein bedeutender US-amerikanischer Schriftsteller mehrerer Romane, Erzählungen und Gedichte (u. a. Rabbit-Pentalogie mit „Rabbit, Run“ 1960, „The Witches of Eastwick“ 1984). Geboren wurde er am 18. März 1932 in Reading, Pennsylvania in den Vereinigten Staaten und verstarb am 27. Januar 2009 mit 76 Jahren in Danvers, Massachusetts. In diesem Jahr hätte er seinen 90. Geburtstag gefeiert.

1929 Christa Wolf  93 (†82)

Christa Wolf, geboren am 18. März 1929

Christa Wolf war eine der bekanntesten deutschen Schriftstellerinnen der Nachkriegszeit (u. a. „Moskauer Novelle“ 1961, „Der geteilte Himmel“ 1963). Sie wurde am 18. März 1929 in Landsberg an der Warthe (heute Gorzów Wielkopolski) in Deutschland (heute Polen) geboren und starb mit 82 Jahren am 1. Dezember 2011 in Berlin. Dieses Jahr hätte sie ihren 93. Geburtstag gefeiert.

1926 Peter Graves  96 (†83)

Peter Graves, geboren am 18. März 1926

Peter Aurness, so sein richtiger Name, war ein US-amerikanischer Schauspieler, der vor allem in seiner Rolle als Rancher „Jim Newton“ in „Fury“ (1955–1960) und als „Jim Phelps“ in „Kobra, übernehmen Sie“ (1967–1973) bekannt wurde. Geboren wurde er am 18. März 1926 in Minneapolis, Minnesota in den Vereinigten Staaten und verstarb am 14. März 2010 mit 83 Jahren in Los Angeles, Kalifornien. In diesem Jahr wäre er 96 Jahre alt geworden.

1922 Egon Bahr   100 (†93)

Egon Bahr, geboren am 18. März 1922

Egon Karl-Heinz Bahr war ein deutscher SPD-Politiker und Journalist, u. a. Bundesminister für besondere Aufgaben (1972–1974) und Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit (1974–1976), der die Ostpolitik von Bundeskanzler Willy Brandt unter dem Leitgedanken „Wandel durch Annäherung“ entscheidend prägte. Geboren wurde er am 18. März 1922 in Treffurt und starb am 20. August 2015 mit 93 Jahren in Berlin. 2022 jährte sich sein Geburtstag das hundertste Mal.

1858 Rudolf Diesel  164 (†55)

Rudolf Diesel, geboren am 18. März 1858

Rudolf Christian Karl Diesel war ein deutscher Ingenieur und Erfinder des Dieselmotors, dessen Verfahren er ab 1892 entwickelte und von dem er 1897 erstmals ein funktionstüchtiges Modell fertigte. Geboren wurde er am 18. März 1858 in Paris und verstarb am 29. September 1913 im Alter von 55 Jahren im Ärmelkanal in England. Sein Geburtstag jährte sich 2022 zum 164. Mal.

1844 Nikolai Rimski-Korsakow  178 (†64)

Nikolai Rimski-Korsakow, geboren am 18. März 1844

Nikolai Andrejewitsch Rimski-Korsakow war ein russischer Komponist, der vor allem zahlreiche Opern wie „Das Märchen vom Zaren Saltan” (1900 mit dem populären „Hummelflug”) und „Der goldene Hahn“ (1909) schuf und daneben für Orchesterstück wie die „Scheherazade” (1888) bekannt ist. Geboren wurde er nach dem gregorianischen Kalender am 18. März 1844 (am 6. März 1844 nach dem damals am Geburtsort noch verwendeten julianischen Kalender) in Tichwin bei Sankt Petersburg in Russland und starb am 21. Juni 1908 (Gregorianischer Kalender, am 8. Juni 1908 nach julianischem Kalender) mit 64 Jahren in Luga, Leningrad. 2022 jährte sich sein Geburtstag zum 178. Mal.

Weitere am 18. März geborene Personen

Gestorben am 18. März

Gedenktage am 18. März 2022

Chuck Berry, geboren am 18. Oktober 1926

Vor fünf Jahren im Jahr 2017 starb Chuck Berry, geboren am 18. Oktober 1926. Er war ein als Pionier des Rock'n'Roll geltender US-amerikanischer Sänger, Gitarrist und Komponist, der mit Hits wie „Roll Over Beethoven“ (1956), „Rock and Roll Music“ (1957), „Johnny B. Goode“ (1958) und „Sweet Little Sixteen“ (1958) stilbildend für viele nachfolgende Größen der Musikgeschichte war. Weitere Todestage berühmter Personen, die an einem 18. März gestorben sind:

März