Augustinus von Hippo

Ber√ľhmte Algerier

Geboren im Geburtsland Algerien

Salam! Das Geburtsland Algerien: Welche ber√ľhmten Pers√∂nlichkeiten, bekannten Stars und Promis kamen in Algerien zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie die gr√∂√üten Algerier und Algerierinnen, die ber√ľhmten algerischen S√∂hne und T√∂chter des Landes, wie etwa Augustinus von Hippo, der in Tagaste, Numidien (heute Souq Ahras) geboren wurde, Albert Camus, Apuleius, Boualem Sansal und Claude Cohen-Tannoudji.

Landesinfo

Flagge AlgerienAlgerien ‚Äď Nordafrika

Algerien ist ein Staat in Afrika. Die Hauptstadt des Landes ist Algier. In Algerien leben ca. 41 Mio. Algerier, Algerierinnen und Einwohner anderer Nationalit√§ten. Amtssprachen sind Arabisch und Tamazight. Algerien umfasst eine Fl√§che von rund 2 Mio. km² und ist damit etwa achtmal so gro√ü wie Polen. Der h√∂chste Berg in Algerien ist der Tahat mit 3.003 Metern. Nachbarl√§nder sind Marokko, der Niger, Mali, Tunesien, Libyen, Mauretanien und die Westsahara.

Nationalfeiertag

01.11.

Algerischer Nationalfeiertag ist der 1. November (Tag der Revolution im Jahr 1954).

Ber√ľhmte Algerier

Boualem Sansal Theniet El Had, Tissemsilt 1949

Boualem Sansal, geboren am 15. Oktober 1949

Boualem Sansal wurde am 15. Oktober 1949 in Theniet El Had, Tissemsilt in Algerien geboren. Er ist ein franz√∂sischsprachiger algerischer Schriftsteller, der Romane wie ‚ÄěDas Dorf des Deutschen‚Äú (2008) und ‚Äě2084: Das Ende der Welt‚Äú (2015) schrieb und 2011 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhielt.

Claude Cohen-Tannoudji Constantine 1933

Claude Cohen-Tannoudji, geboren am 1. April 1933

Claude Cohen-Tannoudji wurde am 1. April 1933 in Constantine in Algerien geboren. Er ist ein franz√∂sischer Physiker und zusammen mit Steven Chu und William D. Phillips Tr√§ger des Nobelpreises f√ľr Physik 1997 ‚Äěf√ľr ihre Entwicklung von Methoden zum K√ľhlen und Einfangen von Atomen mit Hilfe von Laserlicht‚Äú.

Albert Camus Mondovi 1913

Albert Camus, geboren am 7. November 1913

Albert Camus wurde am 7. November 1913 in Mondovi in Algerien geboren. Er war ein franz√∂sisch-algerischer Schriftsteller, der mit Romanen wie ‚ÄěDer Fremde‚Äú (1942) und ‚ÄěDie Pest‚Äú (1947) neben Sartre und de Beauvoir ein bedeutender Vertreter des Existentialismus war und f√ľr seine scharfsinnige Beleuchtung ‚Äěmenschlicher Gewissensprobleme‚Äú den Nobelpreis f√ľr Literatur 1957 erhielt.

Augustinus von Hippo Souk Ahras 354

Augustinus von Hippo, geboren am 13. November 354

Augustinus von Hippo wurde nach dem zu seiner Zeit verwendeten julianischen Kalender am 13. November 354 in Tagaste, Numidien (heute Souq Ahras) im R√∂mischen Reich (heute Algerien) geboren. Er war ein bedeutender Philosoph und Redner, sp√§ter christlicher Bischof und einer von vier lateinischen Kirchenlehrern der westlichen Kirche der Sp√§tantike, der u. a. die erste Autobiografie der Weltliteratur (‚ÄěBekenntnisse‚Äú 397‚Äď401 ) verfasste und die Theologie der jungen christlichen Kirche mit pr√§gte.

Apuleius Madaura (heute M’Daourouch) 123

Apuleius, geboren 123

Apuleius wurde nach dem zu seiner Zeit verwendeten julianischen Kalender 123 in Madaura (heute M‚ÄôDaourouch) im R√∂mischen Reich (heute Algerien) geboren. Er war ein antiker Schriftsteller und Philosoph, der mit seinen auch unter dem Titel ‚ÄěDer goldene Esel‚Äú bekannten ‚ÄěMetamorphosen‚Äú mit der eingef√ľgten Erz√§hlung ‚ÄěAmor und Psyche‚Äú ein f√ľr seine Erz√§hlkunst gefeiertes fr√ľhes Romanwerk der Weltliteratur schuf und ein lebendiges Bild der antiken Welt vermittelt.

Yves Saint Laurent Oran 1936

Yves Saint Laurent, geboren am 1. August 1936

Yves Saint Laurent wurde am 1. August 1936 in Oran in Algerien geboren. Er war einer der einflussreichsten franz√∂sischen Modedesigner des 20. Jahrhunderts, der 1961 das nach ihm benannte Modeunternehmen gr√ľndete, f√ľr die Damenmode seiner Zeit stilbildend wirkte und nicht nur als Meister der ‚ÄěHaute Couture‚Äú galt.

Jacques Derrida El Biar 1930

Jacques Derrida, geboren am 15. Juli 1930

Jacques Derrida wurde am 15. Juli 1930 in El Biar in Algerien geboren. Er war ein einflussreicher franz√∂sischer Philosoph, der u. a. in seinem Hauptwerk ‚ÄěGrammatologie‚Äú (1967) seine Lekt√ľre- und Analyseverfahren zur Dekonstruktion von Texten darlegt und als Begr√ľnder der Philosophie der Dekonstruktion gilt.

Gestorben in Algerien

In Algerien verstorbene Personen

Camille Saint-Sa√ęns

Vor 97 Jahren im Jahr 1921 starb Camille Saint-Sa√ęns in Algier in Algerien. Er war ein franz√∂sischer Komponist, zu dessen bekanntesten Werken die erst nach seinem Tod ver√∂ffentlichte Suite ‚ÄěDer Karneval der Tiere‚Äú (1886) z√§hlt. Geboren wurde er am 9. Oktober 1835 in Paris. Daneben ist Algerien der Sterbeort von Isabelle Eberhardt, die hier im Alter von 27 Jahren starb.

Afrika