Arthur Schnitzler

15. Mai

1862 wurde Arthur Schnitzler geboren

Am 15. Mai 2020 jährte sich der Geburtstag von Arthur Schnitzler das 158. Mal. Schnitzler war ein österreichischer Schriftsteller und Dramatiker der Wiener Klassik (u. a. „Liebelei“ 1895, „Leutnant Gustl“ 1900, „Fräulein Else“ 1924, „Traumnovelle“ 1926). Zudem jähren sich am 15. Mai die Geburtstage von Max Frisch (1911–1991) und Pierre Curie (1859–1906).

Kalenderblatt 15.5.

15. Mai 2020 Freitag · 136. Tag · KW 20

Das Kalenderblatt zum 15. Mai: Der 15. Mai ist in diesem Schaltjahr der 136. Tag des Jahres und fiel 2020 auf einen Freitag. Der 15.05.2020 war vor 55 Tagen. Wer hat am 15. Mai Geburtstag? In unserer Tageschronik finden Sie die berühmten Stars, Promis und bedeutenden Personen, die am 15. Mai geboren wurden. In diesem Jahr hatten u. a. folgende Jahrgänge Jubiläum:

Fakten zum Tag

  Infos zum 15. Mai Sternzeichen, Namenstage & Co.

Horoskop:  Geburtstagskinder vom 15. Mai sind im Sternzeichen Stier geboren worden.

Namenstage:  Am 15. Mai haben u. a. Hertraud, Sonja und Sophie Namenstag.

Chronik & Zeitungen

Historische Zeitungen vom 15. Mai

Zeitungen

Finden Sie originale Zeitungen und Zeitschriften z. B. von einem 15. Mai im Zeitungsarchiv:

  
  Zeitungen von diesem Tag

Bauernregel

»Die kalt’ Sophie (Eisheilige), die bringt zum Schluss ganz gern noch einen Regenguss.«

– Bauernregel zum 15. Mai

geboren.am entdecken

Empfehlen

Tages-Ranking:  10/10

Das Tages-Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität der Geburtstagskinder. Empfehlen Sie diesen Tag weiter:

Geboren am 15. Mai

1987 Andy Murray  33

Andy Murray, geboren am 15. Mai 1987

Andrew Barron Murray ist ein britischer Tennisspieler, der als erster Brite nach Fred Perry im Jahr 1936 das Einzelfinale in Wimbledon (2013) gewinnen konnte, als erster zweimal in Folge Olympiasieger im Einzel (2012, 2016) wurde und zeitweilig die Nummer 1 der Tennis-Weltrangliste (2016/2017) war. Geboren wurde er am 15. Mai 1987 in Glasgow in Schottland. Murray feierte in diesem Jahr seinen 33. Geburtstag.

1983 Henry Cavill  37

Henry Cavill, geboren am 15. Mai 1983

Henry William Dalgliesh Cavill ist ein britischer Schauspieler von den Kanalinseln, der seine Leinwandkarriere mit dem Film „Monte Cristo“ (2002) startete, seither u. a. in der Rolle als „Charles Brandon“ in der erfolgreichen TV-Serie „Die Tudors“ (2007–2010) zu sehen war und „Superman“ in „Man of Steel“ (2013) verkörperte. Geboren wurde er am 15. Mai 1983 in Saint Saviour in Jersey. Cavill feierte in diesem Jahr seinen 37. Geburtstag.

1953 Mike Oldfield  67

Mike Oldfield, geboren am 15. Mai 1953

Michael Gordon Oldfield ist ein britischer Musiker und Komponist (u. a. „Tubular Bells“ 1973, „Moonlight Shadow“ 1983, „Shadow On The Wall“ 1983, „To France“ 1983, Soundtrack zu „The Killing Fields“ 1984, „Pictures in the Dark“ 1985). Geboren wurde er am 15. Mai 1953 in Reading, Berkshire in England. Oldfield feierte in diesem Jahr seinen 67. Geburtstag.

1937 Madeleine Albright  83

Madeleine Albright, geboren am 15. Mai 1937

Madeleine Korbel Albright ist eine US-amerikanische Politikerin der Demokratischen Partei, die als erste Frau das Amt der Außenministerin der Vereinigten Staaten von Amerika inne hatte (1997–2001). Geboren wurde sie am 15. Mai 1937 in Prag in der Tschechoslowakei (heute Tschechien). Albright feierte in diesem Jahr ihren 83. Geburtstag.

1911 Max Frisch  109 (†79)

Max Frisch, geboren am 15. Mai 1911

Max Frisch war ein berühmter Schweizer Schriftsteller der Nachkriegszeit, der Romane wie „Stiller“ (1954) und „Homo faber“ (1957), Theaterstücke wie „Andorra“ (1961) sowie Erzählungen wie „Montauk“ (1975) schrieb und als Architekt (u. a. Freibad Letzigraben 1947–1949) arbeitete. Geboren wurde er am 15. Mai 1911 in Zürich in der Schweiz und starb am 4. April 1991 mit 79 Jahren ebenda. Sein Geburtstag jährte sich 2020 zum 109. Mal.

1862 Arthur Schnitzler  158 (†69)

Arthur Schnitzler, geboren am 15. Mai 1862

Arthur Schnitzler war ein österreichischer Schriftsteller und Dramatiker der Wiener Klassik (u. a. „Liebelei“ 1895, „Leutnant Gustl“ 1900, „Fräulein Else“ 1924, „Traumnovelle“ 1926). Er wurde am 15. Mai 1862 in Wien geboren und starb im Alter von 69 Jahren am 21. Oktober 1931 ebenda. In diesem Jahr jährte sich sein Geburtstag das 158. Mal.

1859 Pierre Curie  161 (†46)

Pierre Curie, geboren am 15. Mai 1859

Pierre Curie war ein französischer Physiker und zusammen mit seiner Frau Marie Curie Träger des Nobelpreises für Physik 1903 „als Anerkennung des außerordentlichen Verdienstes, den sie sich durch ihre gemeinsamen Arbeiten über die von H. Becquerel entdeckten Strahlungsphänomene erworben haben“. Geboren wurde er am 15. Mai 1859 in Paris und starb am 19. April 1906 mit 46 Jahren ebenda. Sein Geburtstag jährte sich 2020 zum 161. Mal.

1845 Ilja Iljitsch Metschnikow   175 (†71)

Ilja Iljitsch Metschnikow, geboren am 15. Mai 1845

Ilja Iljitsch Metschnikow war ein russischer Biologe und Zoologe, der die Immunabwehr durch weiße Blutkörperchen entdeckte und zusammen mit Paul Ehrlich „als Anerkennung ihrer Arbeiten über die Immunität“ den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 1908 zugesprochen bekam. Geboren wurde er am 15. Mai 1845 in Iwaniwka bei Charkow im Russischen Kaiserreich (heute Ukraine) und verstarb am 15. Juli 1916 mit 71 Jahren in Paris. 2020 jährte sich sein Geburtstag das 175. Mal.

1773 Klemens Wenzel Lothar Fürst von Metternich  247 (†86)

Klemens Wenzel Lothar Fürst von Metternich, geboren am 15. Mai 1773

Klemens Wenzel Lothar Fürst von Metternich war ein österreichischer und führender europäischer Staatsmann und Diplomat, der als wichtiger Strippenzieher im Deutschen Bund beim Wiener Kongress (1814/1815) wesentlichen Einfluss bei der Neuordnung der Staaten Europas hatte. Geboren wurde er am 15. Mai 1773 in Koblenz im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) und starb am 11. Juni 1859 mit 86 Jahren in Wien. Sein Geburtstag jährte sich 2020 zum 247. Mal.

1567 Claudio Monteverdi  453 (†76)

Claudio Monteverdi, geboren am 15. Mai 1567

Claudio Zuan Antonio Monteverdi war ein bahnbrechender italienischer Komponist, Musiker und Priester, der mit dem Auftragswerk „L'Orfeo“ (1607) die erste große italienische Oper schuf sowie zahlreiche Madrigale und Kirchen- wie auch Orchestermusik komponierte. Geboren wurde er nach dem zu dieser Zeit verwendeten julianischen Kalender am 15. Mai 1567 in Cremona in Italien und verstarb am 29. November 1643 mit 76 Jahren in Venedig in Venedig (heute Italien). 2020 jährte sich sein Geburtstag zum 453. Mal.

Weitere am 15. Mai geborene Personen

Gestorben am 15. Mai

Gedenktage am 15. Mai 2020

Gottfried Semper, geboren am 29. November 1803

Vor 141 Jahren im Jahr 1879 starb Gottfried Semper, geboren am 29. November 1803. Er war ein bedeutender deutscher Architekt und Kunsttheoretiker, der mit der von ihm erbauten und nach ihm benannten Dresdner Semperoper (1838–1841, 1871–1878) die Stadtsilhouette Dresdens sowie die Theatearchitektur des 19. Jahrhunderts nachhaltig prägte. Weitere Todestage berühmter Personen, die an einem 15. Mai gestorben sind:

Mai