Walentina Tereschkowa

BerĂŒhmte Russinnen

Bekannte russische Frauen

Zd'rastvuyte! Welche berĂŒhmten und prominenten Frauen kamen in Russland zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie die grĂ¶ĂŸten Russinnen, die weiblichen Stars und großen Köpfe des Landes, wie etwa Helene Fischer, die in Krasnojarsk geboren wurde, Katharina II. die Große, KĂ€the Kollwitz, Walentina Tereschkowa und Anna Netrebko.

Landesinfo

Flagge RusslandRussland – Osteuropa

Die Russische Förderation ist ein Staat in Europa auf einer FlĂ€che von rund 17 Mio. km². Er ist damit etwa zweimal so groß wie Australien. Die Hauptstadt des Landes ist Moskau. In Russland leben ca. 144 Mio. Russinnen, Russen und Einwohner anderer NationalitĂ€ten, womit die Russische Förderation zu den am dĂŒnnsten besiedelten Regionen der Welt zĂ€hlt. Amtssprache ist Russisch.

NachbarlĂ€nder sind China, die Ukraine, Polen, die Demokratische Volksrepublik Korea, Kasachstan, Aserbaidschan, Weißrussland, Finnland, Norwegen, Georgien, die Mongolei, Litauen, Lettland und Estland.

Regionen

Regionen in Russland

BerĂŒhmte Russen und in Russland geborene Persönlichkeiten sortiert nach Regionen:

Orte

StÀdte in Russland

BerĂŒhmte Personen aus großen StĂ€dten in Russland auf geboren.am:

BerĂŒhmte Russinnen

Lou Andreas-Salomé Sankt Petersburg

Lou Andreas-SalomĂ©, geboren am 12. Februar 1861

Lou Andreas-SalomĂ© wurde am 12. Februar 1861 in Sankt Petersburg in Russland geboren. Sie war eine Psychoanalytikerin und Schriftstellerin, die vor allem durch ihren fĂŒr ihre Zeit unkonventionellen Lebensstil sowie ihre Freundschaften und Beziehungen mit den GeistesgrĂ¶ĂŸen Nietzsche, Freud und Rilke bekannt wurde.

Sofia Gubaidulina Tschistopol, Tatarstan

Sofia Gubaidulina, geboren am 24. Oktober 1931

Sofia Gubaidulina wurde am 24. Oktober 1931 in Tschistopol, Tatarstan in der Russischen SFSR, Sowjetunion (heute Russland) geboren. Sie ist eine russische Komponistin, deren Musik sich durch die ungewöhnliche Kombination verschiedener Instrumente auszeichnet.

Anna Kournikova Moskau

Anna Kournikova, geboren am 7. Juni 1981

Anna Kournikova wurde am 7. Juni 1981 in Moskau geboren. Sie ist eine ehemalige russische Tennisspielerin, die ĂŒberwiegend im Doppel (u. a. mit Martina Hingis) einige Erfolge feiern konnte und nicht zuletzt durch ihre Auftritte als internationale Werbefigur und Model weltweit sehr bekannt wurde.

Alexandra Michailowna Kollontai Sankt Petersburg

Alexandra Michailowna Kollontai, geboren am 31. MĂ€rz 1872

Alexandra Michailowna Kollontai wurde nach dem gregorianischen Kalender am 31. MĂ€rz 1872 (am 19. MĂ€rz 1872 nach dem damals in dieser Region noch verwendeten julianischen Kalender) in Sankt Petersburg in Russland geboren. Sie war eine russische RevolutionĂ€rin, Diplomatin, Schriftstellerin, Feministin und die erste weibliche akkreditierte Diplomatin sowie Botschafterin weltweit (1923, fĂŒr die Sowjetunion in Norwegen).

Anna Netrebko Krasnodar, Krasnodar

Anna Netrebko, geboren am 18. September 1971

Anna Netrebko wurde am 18. September 1971 in Krasnodar, Krasnodar in der Russischen SFSR, Sowjetunion (heute Russland) geboren. Sie ist eine bekannte russisch-österreichische OpernsĂ€ngerin.

Anna Pawlowa Sankt Petersburg

Anna Pawlowa, geboren am 12. Februar 1881

Anna Pawlowa wurde nach dem gregorianischen Kalender am 12. Februar 1881 (am 31. Januar 1881 nach dem damals in dieser Region noch verwendeten julianischen Kalender) in Sankt Petersburg in Russland geboren. Sie war eine berĂŒhmte russische BalletttĂ€nzerin, MeistertĂ€nzerin und Primaballerina, die insbesondere fĂŒr das fĂŒr sie choreografierte Tanz-Solo „Der sterbende Schwan“ (1905) berĂŒhmt ist.

Maja Plissezkaja Moskau

Maja Plissezkaja, geboren am 20. November 1925

Maja Plissezkaja wurde am 20. November 1925 in Moskau geboren. Sie war eine berĂŒhmte russische BalletttĂ€nzerin und Choreografin, die als Primaballerina des Bolschoi-Theaters mit großen Rollen in „Schwanensee“ und „Dornröschen“ Weltruhm erlangte und bis ins hohe Alter etwa ihre Paraderolle „Der sterbende Schwan“ tanzte.

Anastasia von Russland Peterhof, Sankt Petersburg

Anastasia von Russland, geboren am 18. Juni 1901

Anastasia von Russland wurde nach dem gregorianischen Kalender am 18. Juni 1901 (am 5. Juni 1901 nach dem damals in dieser Region noch verwendeten julianischen Kalender) in Peterhof, Sankt Petersburg in Russland geboren. Sie war die jĂŒngste Tochter des letzten russischen Zaren Nikolaus II. und seiner Frau Alexandra Fjodorowna, um deren (widerlegtes) möglicherweise Überleben der Ermordung der Zarenfamilie durch Bolschewiki (1918/1919) sich zahlreiche Legenden bildeten und u. a. als Stoff fĂŒr mehrere Verfilmungen dienten.

Walentina Tereschkowa Maslennikowo, Jaroslawl

Walentina Tereschkowa, geboren am 6. MĂ€rz 1937

Walentina Tereschkowa wurde am 6. MĂ€rz 1937 in Maslennikowo, Jaroslawl in der Russischen SFSR, Sowjetunion (heute Russland) geboren. Sie ist eine ehemalige sowjetische Kosmonautin, die 1963 an Bord der Raumkapsel „Wostok VI“ die erste Frau im Weltraum war.

Jelena Bonner Merw (heute Mary)

Jelena Bonner, geboren am 15. Februar 1923

Jelena Bonner wurde am 15. Februar 1923 in Merw (heute Mary) in Turkestan (heute Turkmenistan) geboren. Sie war eine russische BĂŒrgerrechtlerin und Dissidentin, die sich ĂŒber viele Jahrzehnte u. a. zusammen mit ihrem Ehemann FriedensnobelpreistrĂ€ger Andrej Sacharow fĂŒr die Menschenrechte in der Sowjetunion und Russland einsetzte.

Katharina II. die Große Stettin

Katharina II. die Große, geboren am 2. Mai 1729

Katharina II. die Große wurde am 2. Mai 1729 in Stettin in Pommern (heute Polen) geboren. Sie war eine bedeutende Zarin bzw. Kaiserin des Russischen Reiches (1762–1796) und Herzogin von Holstein-Gottorf, die in der zweiten HĂ€lfte des 18. Jahrhunderts die Geschicke Russlands lenkte, großen Einfluss auf die europĂ€ische Politik hatte und sich als einzige Frau den Beinamen „die Große“ erwarb.

Clara Rockmore Vilnius

Clara Rockmore, geboren am 9. MĂ€rz 1911

Clara Rockmore wurde am 9. MĂ€rz 1911 in Vilnius in Russland (heute Litauen) geboren. Sie war eine russisch-US-amerikanische Musikerin, die als Virtuosin des Anfang des 20. Jahrhunderts von Leon Theremin erfundenen und als Ur-Synthesizer geltenden Musikinstruments „Theremin“ weltberĂŒhmt wurde und bis heute als seine Meisterin gilt.

Elsa BrÀndström Sankt Petersburg

Elsa BrĂ€ndström, geboren am 26. MĂ€rz 1888

Elsa BrĂ€ndström wurde am 26. MĂ€rz 1888 in Sankt Petersburg in Russland geboren. Sie war eine als „Engel von Sibirien“ bekannt gewordene schwedische Krankenschwester und Philanthropin, die sich im Ersten Weltkrieg um die Versorgung u. a. deutscher Kriegsgefangener in sibirischen Gefangenenlagern kĂŒmmerte (Bestseller „Unter Kriegsgefangenen in Russland und Sibirien 1914–1920“).

Marion GrĂ€fin Dönhoff Schloss Friedrichstein bei Königsberg, Ostpreußen (heute Kaliningrad)

Marion GrĂ€fin Dönhoff, geboren am 2. Dezember 1909

Marion GrĂ€fin Dönhoff wurde am 2. Dezember 1909 auf Schloss Friedrichstein bei Königsberg, Ostpreußen (heute Kaliningrad) in Preußen, Deutschland (heute Russland) geboren. Sie war eine der bedeutendsten Publizistinnen der deutschen Nachkriegszeit und Chefredakteurin und Mitherausgeberin der Wochenzeitung „Die Zeit“.

Helene Fischer Krasnojarsk

Helene Fischer, geboren am 5. August 1984

Helene Fischer wurde am 5. August 1984 in Krasnojarsk in der Russischen SFSR, Sowjetunion (heute Russland) geboren. Sie ist eine deutsche SchlagersĂ€ngerin, die mit ihren millionenfach verkauften TontrĂ€gern seit Mitte der 2000er-Jahre große Erfolge feiert (u. a. Alben „So wie ich bin“ 2009, „FĂŒr einen Tag“ 2011, „Farbenspiel“ 2013 mit „Atemlos durch die Nacht“).

KĂ€the Kollwitz Königsberg, Ostpreußen (heute Kaliningrad)

KĂ€the Kollwitz, geboren am 8. Juli 1867

KĂ€the Kollwitz wurde am 8. Juli 1867 in Königsberg, Ostpreußen (heute Kaliningrad) in Preußen (heute Russland) geboren. Sie war eine deutsche Malerin, Grafikerin, Bildhauerin und eine der bekanntesten deutschen KĂŒnstlerinnen des 20. Jahrhunderts.

Leah Rabin Königsberg, Ostpreußen (heute Kaliningrad)

Leah Rabin, geboren am 8. April 1928

Leah Rabin wurde am 8. April 1928 in Königsberg, Ostpreußen (heute Kaliningrad) in Preußen, Deutschland (heute Russland) geboren. Sie war eine israelische Politikerin, Ehefrau des 1995 ermordeten israelischen MinisterprĂ€sidenten Jitzchak Rabin und Friedensbotschafterin ihres Landes.

Beate Uhse Wargenau bei Cranz (heute Malinowka, Selenogradsk)

Beate Uhse, geboren am 25. Oktober 1919

Beate Uhse wurde am 25. Oktober 1919 in Wargenau bei Cranz (heute Malinowka, Selenogradsk) in Ostpreußen (heute Russland) geboren. Sie war eine deutsche Unternehmerin und Pilotin, die nach dem Zweiten Weltkrieg einen Versandhandel fĂŒr „Ehehygiene“(1951) sowie in Flensburg den ersten Sexshop der Welt grĂŒndete und zuvor in den 1930er-Jahren die einzige Stuntpilotin Deutschlands war.

Herta Heuwer Königsberg, Ostpreußen (heute Kaliningrad)

Herta Heuwer wurde am 30. Juni 1913 in Königsberg, Ostpreußen (heute Kaliningrad) in Preußen, Deutschland (heute Russland) geboren. Sie war eine deutsche Imbissbuden-Besitzerin, die 1949 die Currywurst erfand und sich ihre Saucen-Kreation aus Tomatenmark, Curry und weiteren GewĂŒrzen unter dem Namen „Chillup“ patentieren ließ (1959).

Europa